Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Ente vom Fuchs verletzt

  1. #1

    Registriert seit
    26.04.2012
    Beiträge
    7

    Ente vom Fuchs verletzt

    Ich habe meine Laufenten vergessen in der Dämmerung in den Stall zu bringen. Dann ist das schlimme passiert - der Fuchs war da! Ich habe den Fuchs noch weglaufen sehen, der Erpel stand wie angewurzelt und die Ente war weg. Ich habe ihn erstmal in Sicherheit gebracht und dann die Ente gesucht. Ich habe sie gefunden und sie schien, mal von dem Schock abgesehen, unverletzt. Nach 3 Tagen fing sie aber an zu humpeln und dann ging garnichts mehr. Der Erpel lief mit einem Blutfleck an der Brust wieder munter umher, aber sie wurde immer ruhiger. Ich hatte sie auch beim Tierarzt röntgen lassen, die Knochen sind heil. Ich habe sie schon seit 6 Jahren und die Kinder machen sich auch Sorgen. Hat jemand soetwas schon erlebt?

  2. #2
    Avatar von piaf
    Registriert seit
    13.01.2008
    PLZ
    57xxx
    Beiträge
    9.480
    Hi

    es kann sein dass sich ein innerer Bluterguss erst nachträglich ausgebreitet hat. Du kennst das vielleicht von Sportverletzungen, die Bewegungsfähigkeit lässt nicht sofort nach, sondern diese Steife setzt erst nach und nach ein. Bis sich das dann wieder resorbiert hat braucht es Zeit. Ich hoffe es ist nur so etwas bei dem Entchen. Frisst es normal?
    Gruß piaf
    Vive la Paix!

  3. #3

    Registriert seit
    26.04.2012
    Beiträge
    7
    Themenstarter
    Danke für die schnelle Antwort. Ja sie frisst und geht"auch zum Wasser. Aber nur 1m und dann kleine Pause.
    Ich habe sie Anfangs aus dem Stall und Abends wieder zurück getragen.
    Nun soll sie aber selbst laufen. Der Erpel animiert sie auch schön.
    Der Tierarzt hat ihr noch Zeit bis zum Wochenende gegeben. Ich hoffe es bessert sich bis dahin.

  4. #4

    Registriert seit
    17.07.2010
    Ort
    Asien
    Beiträge
    942
    wenn mann ein tier liebt sollte man sich von anfang an klare regeln setzen.wenn es leidet und keine besserung in aussicht steht muss man es aus meiner sicht erlösen.das ist man einem lebewesen das man sich anschafft schuldig.

    ich hoffe deine ente wird fit.aber der ta hat recht.

  5. #5
    Avatar von piaf
    Registriert seit
    13.01.2008
    PLZ
    57xxx
    Beiträge
    9.480
    einem vielleicht größeren Hämatom in einem kleinen Körper muss man Zeit geben, erlösen sollte man wenns nicht anders geht, nicht aber vorschnell. Wochenende ist knapp bemessen. Wenn sie sich leicht verbessert in der Beweglichkeit ist das ein Fortschritt, warum soll man sie dann doch gleich erlösen?

    Klare Regeln sollten sich individuellen Sachlagen anpassen, das macht sie nicht weniger sinnvoll
    Gruß piaf
    Vive la Paix!

  6. #6

    Registriert seit
    26.04.2012
    Beiträge
    7
    Themenstarter
    Hallo, also heute Nachmittag ist sie schon mit dem Erpel bis ans Haus ran gekommen. Und das sind immerhin gut 40m. Sie will und sie frisst auch gut. Anfangs hatte sie sich unterm Busch versteckt. Kann ich mit einer Salbe die Heilung unterstützen?

  7. #7
    Avatar von piaf
    Registriert seit
    13.01.2008
    PLZ
    57xxx
    Beiträge
    9.480
    ich fürchte am Körper wird das nichts, vielleicht innerlich auf pflanzlicher Ebene mit Weihrauch oder homöopathisch mit Traumeel oder Arnica
    Gruß piaf
    Vive la Paix!

  8. #8
    verliebt in struppi Avatar von frieda-cochin
    Registriert seit
    09.08.2011
    Ort
    münster
    PLZ
    48xxx
    Land
    deutschland
    Beiträge
    1.732
    eine zc henne von mir hatte sich mal den flügel verstaucht und konnte nicht mehr auf ihre sitzstange fliegen..es hat auch ein weilchen gedauert bis es wieder verheilt war..bis zum wochenende ist echt knapp bemessen..
    0,3 zwerg-cochin / 0,2 zwerg-asil /0,1 zwerg-barnevelder/ 1,2mix-hühner/ 1 hund / 1,1 meerschweinchen / 1,2 kaninchen

    liebe grüße,frieda-cochin

  9. #9

    Registriert seit
    26.04.2012
    Beiträge
    7
    Themenstarter
    Hallo, danke für die Info's. Ich habe der Ente eine Traumeeltablette aufgelöst und
    gegeben. Sie läuft schon besser, nach 5m macht sie eine Pause und bleibt schon stehen.
    Manchmal balanciert sie sich mit den Flügeln aus.
    Und der Erpel macht ihr schon wieder avancen.

  10. #10
    Avatar von Pralinchen
    Registriert seit
    10.01.2011
    PLZ
    86551
    Beiträge
    7.417
    Wenn es sicher ein Bluterguß ist, dann bitte dringend Arnica geben. Und bitte nicht in Tagen rechnen, bis wann es besser sein muß. Eine Heilung dauert so lange wie sie eben dauert.
    Nur mal so ein Beispiel aus der Tierwelt. Pony hat eine Spritze in die Drosselvene bekommen, die Nadel ging daneben. Spritzenhämatom vom Feinsten mit 2 Tagen Mattigkeit und Fieber. Heilungsdauer insgesamt 8 Wochen.

    LG, Andrea

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ente tritt Ente ...
    Von Hühnermamma im Forum Enten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.03.2012, 20:02
  2. hab langsam keinen bock mehr - ente schwer verletzt
    Von melanie878 im Forum Fuchs du hast das Huhn gestohlen
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 05.06.2011, 07:20
  3. fuchs verletzt huhn
    Von Litschi im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 29.12.2009, 19:36
  4. Brahmahenne durch Fuchs verletzt
    Von SetsukoAi im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.02.2009, 20:00
  5. Mistiger Fuchs arme Ente
    Von Alpenfee711 im Forum Enten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.08.2008, 10:52

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •