Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Henne lässt sich nicht entglucken!

  1. #1
    Dorfkind Avatar von Halla
    Registriert seit
    07.07.2011
    Ort
    Kreis Paderborn
    PLZ
    33***
    Beiträge
    1.706

    Henne lässt sich nicht entglucken!

    guten morgen,
    meine oma hat eine glucke, die seit vier wochen auf dem nest hockt und alle entgluckungsversuche ignoriert.
    sie saß im sack, ihr wurde das stroh geklaut und der bauch nass gemacht. nun hat meine ooma angst, dass sie sich tod gluckt.
    habt ihr noch tips? die dame ist auch nicht mehr die jüngste. 4 glaube ich.
    für eine hybridenhenne ist das ja schon ein gutes alter.
    also her mit euren vorschlägen.
    danke
    „Die Henne ist das klügste Geschöpf im Tierreich. Sie gackert erst, nachdem das Ei gelegt ist.“
    Abraham Lincoln

  2. #2
    Hundenärrin Avatar von Freddy
    Registriert seit
    21.05.2008
    Land
    Germany
    Beiträge
    6.277
    Moin, also diesen Mist mit in Sack stecken (meine Schwiemu hat das auch gemacht & wenn man vorbei geht ranhauen) und nass machen ist nicht ok.

    Setze das Huhn in einen Käfig wo der Boden möglichst ungemütlich ist. Futter & Wasser mit rein & tagsüber stellst Du den Käfig mit in den Auslauf. Abends kommt der Käfig mit in den Stall. Das Huhn braucht schon ein paar Tage ( meine 2 Marans jetzt waren 3 Tage in der Box) bis es vom Glucken ablässt. Manche haben auch Wochen gebraucht.

    Gib mal in der Suche entglucken ein, da findest Du viel dazu. Viel Erfolg.

    Liebe Grüße Katja
    Glück ist das einzige, was wir geben können, ohne es selbst zu haben.

    Carmen Sylva

  3. #3
    Avatar von Lino
    Registriert seit
    18.06.2010
    PLZ
    71***
    Land
    Württemberg
    Beiträge
    2.006
    Ich gönne Ihnen den Spaß und lass sie glucken.

    Schnell entglucken kann man, indem man die Henne in einen kleinen Stall ohne Einstreu zu 2 scharfen Hähnen setzt.

  4. #4

    Registriert seit
    29.03.2011
    PLZ
    24
    Beiträge
    131
    Wenn es gar nicht anders geht, schiebe ihr doch 2 oder 3 Eintagsküken unter. Wenn Du die nicht behalten möchtest, geben sie im Herbst einen leckeren Braten ab.

  5. #5
    Avatar von Hühnermamma
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    Rems-Murr-Kreis
    PLZ
    736..
    Land
    Schwaben...
    Beiträge
    7.679
    Zitat Zitat von Lino Beitrag anzeigen
    Ich gönne Ihnen den Spaß und lass sie glucken.

    Schnell entglucken kann man, indem man die Henne in einen kleinen Stall ohne Einstreu zu 2 scharfen Hähnen setzt.
    Der Tip mit den 2 scharfen Hähnen grenzt für mich echt an Tierquälerei. Hahnenkämpfe sind in DE verboten. Oder glaubst Du allen ernstes, dass sich die 2 Göckel gegen das Huhn verschwören?

    @ Halla: Freddy hat die wesentlich bessere Idee. Das hätte ich auch vorgeschlagen. Manchmal dauert es bis zu einer Woche, bis die Damen wieder "zur Vernunft" kommen.

  6. #6
    Avatar von Lino
    Registriert seit
    18.06.2010
    PLZ
    71***
    Land
    Württemberg
    Beiträge
    2.006
    Hallo Hühnermamma,

    Entglucken ist doch immer Quälerei. Deshalb mache ich es auch nicht.

    Die Methode habe ich von Richard Römer und ist eine schnelle und sichere Alternative zu dem langwierigen Separieren. Leider kann ich ihn nicht mehr fragen. Ich gehe davon aus, dass die Hähne sich tolerieren sollten und sich eher mit der Henne befasssen. Vielleicht funktioniert es auch schon mit einem Hahn.
    Geändert von Lino (27.04.2012 um 08:51 Uhr)

  7. #7
    Avatar von Hühnermamma
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    Rems-Murr-Kreis
    PLZ
    736..
    Land
    Schwaben...
    Beiträge
    7.679
    Ich bin leider gezwungen zu entglucken, da ich keinen Hahn habe. Und selbst wenn ich einen hätte, würde ich keine Küken aufziehen, da ich keinen Platz für so viele Tiere habe und auch nicht schlachten kann. Ziehe aber die Kaninchenstallmethode vor. Mal geht es schnell, mal dauert es länger.

  8. #8

    Registriert seit
    29.03.2011
    PLZ
    24
    Beiträge
    131
    Ich habe auch gerade mit einem wirklich ungemütlichen, kleinen Holzstall entgluckt. Es hat drei Tage gedauert und wirklich keinen Spaß gemacht, die arme Dame darin zu beobachten.

    Ein Schlüssel zum Erfolg ist tatsächlich die Beschaffenheit des Bodens in dem Stall. Meine Glucke hat sich anfangs auf den feuchten, nackten Steinboden gesetzt um weiterzurüten. Ich musste es ihr mit verschiedenen Steinen in dem Kasten wirklich so ungemütlich machen, daß sie sich nicht mehr richtig setzen konnte... Anderenfalls würde sie wahrscheinlich immernoch sitzen.

  9. #9
    genannt Heini Avatar von hein
    Registriert seit
    27.12.2008
    Ort
    zw. Nienburg u. Sulingen
    PLZ
    3162
    Land
    Deutschland/Niedersachsen
    Beiträge
    16.485
    Zitat Zitat von Carlson Beitrag anzeigen
    Ich habe auch gerade mit einem wirklich ungemütlichen, kleinen Holzstall entgluckt. Es hat drei Tage gedauert und wirklich keinen Spaß gemacht, die arme Dame darin zu beobachten.

    Ein Schlüssel zum Erfolg ist tatsächlich die Beschaffenheit des Bodens in dem Stall. Meine Glucke hat sich anfangs auf den feuchten, nackten Steinboden gesetzt um weiterzurüten. Ich musste es ihr mit verschiedenen Steinen in dem Kasten wirklich so ungemütlich machen, daß sie sich nicht mehr richtig setzen konnte... Anderenfalls würde sie wahrscheinlich immernoch sitzen.
    Vollkommen richtig! Mit Ungemütlichkeit kann man viel erreichen!

    Nur eine 4 Jahre alte Hybridhenne ist doch noch im besten Alter! Ok die Legeleistung läst nach - aber 6-8 Jahre kann sie mind. noch leben! Wenn nicht sogar noch mehr! Ok entscheident sind da Fuchs und co! Oder der Suppentopf oder irgendwelche Krankheiten! Denn auch nicht jeder Mensch wird 80 oder 90 Jahre alt!
    „Sorglosigkeit scheint das neue Markenzeichen der deutschen Politik zu sein.

    Gepaart mit einer grünen Lust an der Deindustrialisierung,
    die letztlich in den ökonomischen Niedergang mündet.“



  10. #10
    Dorfkind Avatar von Halla
    Registriert seit
    07.07.2011
    Ort
    Kreis Paderborn
    PLZ
    33***
    Beiträge
    1.706
    Themenstarter
    hallo,
    danke für die ratschläge. werde das mit dem käfig mal weiterleiten. aber mal ehrlich, versucht mal einer über 80 jährigen auszureden das die sackmethode nix ist. hab ich auch schon versucht. und glucken lassen und küken unterjubeln schafft meine oma nicht mehr. sie macht sich damit dann total verrückt. und nun gehts halt darum, dass die henne sich nicht tot gluckt. gerne machen wir das auch nicht.
    aber danke für eure hilfe.
    lg halla
    „Die Henne ist das klügste Geschöpf im Tierreich. Sie gackert erst, nachdem das Ei gelegt ist.“
    Abraham Lincoln

Ähnliche Themen

  1. Lässt sich die Glucke stören?
    Von Kamillentee im Forum Naturbrut
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.05.2011, 16:39
  2. Glucke lässt sich nicht umsetzten
    Von röwi im Forum Naturbrut
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 22.03.2011, 08:25
  3. Glucke lässt sich nicht versetzen. Hilfe!
    Von chookie im Forum Naturbrut
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 03.06.2010, 13:09
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.03.2010, 17:34
  5. Meine Glucke lässt sich nicht vom Nest nehmen
    Von Biene Maja im Forum Naturbrut
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.05.2009, 09:51

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •