Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: Foto vom Ei mit Kalkablagerungen?

  1. #11
    Avatar von jana782
    Registriert seit
    18.06.2011
    PLZ
    73441
    Beiträge
    332
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Sabine Charlotte Beitrag anzeigen
    Hallo,

    meine Hühner legen auch immer wieder mal solche Eier. Bin auch noch nicht dahinter gekommen was es ist und bin froh, dass du mal gefragt hast, Jana.

    LG
    Sabine
    Puh, und ich dachte schon, ich habe eine total unnötige Frage gestellt, die nervt, da erst kaum Reaktionen kamen. Jetzt bin ich schon ein bisschen erleichtert!
    LG , Jana

  2. #12
    Avatar von jana782
    Registriert seit
    18.06.2011
    PLZ
    73441
    Beiträge
    332
    Themenstarter
    Zitat Zitat von bommi1966 Beitrag anzeigen
    Die eier waren dünnschalig und sehr rauh. Das kuriose war, dass sie die Eier offenbar auch nicht halten konnte, bis sie das Nest erreicht hat. Ich hab sie immer unter der Schlafstange gefunden. Nach 4 Tagen war der Spuk dann wieder vorbei. Daher denke ich , das wird so eine Art "Eierschnupfen" sein!? Bzw. deutet auf irgendein Unwohlsein hin!?(Magen verkorkst, Kropf verrenkt o.ä.)
    Liebe Grüsse von bommi1966
    Hallo,

    die betroffene Henne schaffts schon ins Nest. Solche Eier legt sie schon seit 2 Wochen.
    LG , Jana

  3. #13
    Avatar von jana782
    Registriert seit
    18.06.2011
    PLZ
    73441
    Beiträge
    332
    Themenstarter
    Könnte das nicht auch eine "Funktionsstörung" sein bei der Schalenbildung?
    LG , Jana

  4. #14

    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Bayern
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    991
    das Küken hat sich ganz entwickelt nur es ist halt nicht geschlüpft das fande ich ´komisch! ich habe auch einmal reingeguckt da war das Kücken drin aber leider Tod naja ....

  5. #15
    Avatar von jana782
    Registriert seit
    18.06.2011
    PLZ
    73441
    Beiträge
    332
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Oberhuhn Laura Beitrag anzeigen
    das Küken hat sich ganz entwickelt nur es ist halt nicht geschlüpft das fande ich ´komisch! ich habe auch einmal reingeguckt da war das Kücken drin aber leider Tod naja ....
    Ja, ich weiß, ging mir schon genauso. Letztes Jahr habe ich mich über 10 Küken gefreut, die sich bis zum Schluß entwickelt hatten. Geschlüpft sind leider nur 5 davon. Die anderen hatten es nicht geschafft. Hab sie auch geöffnet und nachgesehen, war schon deprimierend!
    LG , Jana

  6. #16
    Mäusemetzger
    Registriert seit
    02.01.2011
    Ort
    Ockershausen
    PLZ
    35
    Beiträge
    733
    Zitat Zitat von jana782 Beitrag anzeigen
    Danke, dann werde ich mich im Landhandel erkundigen. Denn da die Eier der Henne auch eine weichere Schale haben, zerbrechen die teilweise schon im Nest, wenn die nachfolgenden Hennen dazulegen. Das gibt ne ganz schöne "Sauerei"
    Das deutet auf eine mangelhafte Calciumaufnahme hin, vielleicht ist deinen Hühnern das "grobe" Grit nicht fein genug. Dadurch nehmen sie zu wenig Calcium auf.

  7. #17
    Avatar von Barnefelder
    Registriert seit
    11.10.2011
    Ort
    Paderborn
    PLZ
    33165
    Land
    NRW
    Beiträge
    93
    Eine meiner Grünleger legt auch seit ca vier Wochen solche Eier.
    Allerdings sind die Kalkablagerungen nicht so grob...
    0,3 Zwerg Barnevelder/ 2,1 Zwerg New Hampshire/ 0,2 Maran schwarz-kupfer/ 1,2 Bielefelder/ 0,1 Grünleger/ 0,1 Leghorn/ 0,4 Hybrid/ 0,1 Blausperber/ 0,1 Rhodeländer/ 0,1 Italiener

  8. #18
    Avatar von jana782
    Registriert seit
    18.06.2011
    PLZ
    73441
    Beiträge
    332
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Bandwurm Beitrag anzeigen
    Das deutet auf eine mangelhafte Calciumaufnahme hin, vielleicht ist deinen Hühnern das "grobe" Grit nicht fein genug. Dadurch nehmen sie zu wenig Calcium auf.
    Gut, dann versuch ichs mal mit mehr Calcium.Danke!
    LG , Jana

  9. #19

    Registriert seit
    09.09.2021
    PLZ
    88...
    Land
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    3
    Jetzt muss ich das alte Thema wieder aufwärmen.
    Meine Sussex-Henne hat gestern und heute je ein Ei mit Ablagerungen gelegt. Das gestern war ziemlich blass und hatte eben diese Kalkablagerungen, wie sie hier schon zu sehen waren. Das Ei heute hatte wieder das übliche braun, aber die Ablagerungen waren nicht nur eine rauhe Kruste, sondern viele kleine Kügelchen, wie die Eier von Parasiten, nur hart und in Eierschalenfarbe.
    Die Henne ist 8 Monate alt und hat vor ca. 3 Wochen angefangen zu legen.
    Da sie dabei sehr fleißig ist und für ihre Größe ein beachtliches Volumen an Eiern legt, dachte ich, sie braucht jetzt bestimmt mehr Nährstoffe und füttere seit knapp einer Woche ein Viertel Legemehl zur Körnermischung.
    Ich werde es, sobald die jetzt angemischte Tonne leer ist, wieder weg lassen und beobachten. Ich meine, da könnte es einen Zusammenhang geben.
    Die anderen Hühner - Marans und Araucana - legen wie gewohnt. Die Eier der Sussex waren bisher quasi perfekt. Ebenmäßige Schale, schöne Form, ordentliche Größe und jetzt, von einem Ei aufs andere, hat sich das verändert. Ihr Verhalten ist soweit normal, aber ich habe sie im Staubbad heute niesen gehört. Kann jetzt auch vom Staub kommen, könnte aber auch ein Infekt sein. Kalt genug dafür wäre es.
    Hat sonst noch jemand Erfahrungen damit gesammelt?

  10. #20
    Avatar von Tragoudine
    Registriert seit
    09.10.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Land
    D
    Beiträge
    37
    "Eier mit Kalkauflagerungen
    Eier mit Kalkauflagerungen auf der Schale findet man vorrangig bei sehr jungen Hennen, die gerade mit dem Legen begonnen haben. Diese Kalkauflagerungen sind völlig unbedenklich, und stellen einen Calciumüberschuss dar.
    Die Hennen verfügen in dem Alter noch über sehr gute Calciumreserven, und können überschüssiges, mit der Nahrung aufgenommenes Calcium auf diesem Weg gut aus dem Körper ausscheiden.
    Wenn die Hennen älter werden, verbrauchen sie zumeist mehr Calcium für den Knochenstoffwechsel und die Eiproduktion, so dass man auf den Eiern von älteren Hennen nur noch selten Kalkauflagerungen findet.
    Diese Eier kann man bedenkenlos essen." (https://www.lachshuhnzucht-herne.com/)

    Das kenne ich auch überwiegend von Grünlegern. Habe den Eindruck, dass die überzüchtet sind. Gibt oft auch Windeier. (trotz jugendlichen Alters und ausreichend Kalzium).
    Gerade bei jungen Hennen, die noch viel legen, ist die Zugabe von Legemehl/Legekorn sicherlich nicht verkehrt.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Foto verkleinern
    Von BUFF Toulouser im Forum Wie funktioniert dieses Forum?
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.01.2010, 08:54
  2. Ein Foto !!!
    Von chickenfreak im Forum Foto-Galerie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.04.2009, 16:19
  3. das versprochene foto
    Von mahara im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.01.2007, 13:46
  4. Foto der Woche
    Von Hühner-Mädel im Forum Umfragen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 07.11.2006, 17:27
  5. mein huhn hat kalkablagerungen an de füssen! hat jemand erfahrung?
    Von nadine im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.04.2006, 18:53

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •