Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456
Ergebnis 51 bis 59 von 59

Thema: Hirse als Hühnerfutter?

  1. #51
    Ich bezahle für 15 kg frische Kolbenhirse ca 30 Euro ( mit Händlerschein ) ! Da kann man schon mal die Hühner naschen lassen . Was der Handel bzw die Futtermittelfirmen da rauf schlagen , bei ihren kleinen Tütchen im Regal !!!! L.G. Catrin
    " Wenn auf der Erde die Liebe herrschte , wären alle Gesetze entbehrlich ! " Aristoteles

  2. #52

    Registriert seit
    09.06.2012
    PLZ
    391
    Beiträge
    19
    Na das muss ich auch mal ausprobieren.

    Fressen eure Hühner Dinkel??
    Habe nen großen Sack von meinem Bruder bekommen, bei denen haben die das auch nich gefressen und meine lassen das auch liegen, holen sich nicht mal die Spatzen ;-)
    Warum??
    LG Nadine

  3. #53
    Da stimmt was mit dem Dinkel nicht !!!! Hatte mal einen Dinkelsack als MHD Ware günstig bekommen . Die Hühner waren wie Geier ! Die Eier sehr würzig und die Eischale auffallend fest . Mach doch mal den Keimversuch mit Deinem Dinkel ! Nicht daß er 100 Jahre alt ist !? L.G. Catrin
    " Wenn auf der Erde die Liebe herrschte , wären alle Gesetze entbehrlich ! " Aristoteles

  4. #54

    Registriert seit
    09.06.2012
    PLZ
    391
    Beiträge
    19
    Joa, das werd ich mal tun. Danke

  5. #55
    Avatar von acer
    Registriert seit
    05.06.2007
    Ort
    Dortmund
    PLZ
    44263
    Land
    Nordrhein-Westfalen
    Beiträge
    3.816

  6. #56
    Ja auf der Seite bin ich auch sehr gerne . Die ist sehr schön . Hatte die auch schon mal wegen der Kräuter und Futtermittel empfohlen . L.G. Catrin
    " Wenn auf der Erde die Liebe herrschte , wären alle Gesetze entbehrlich ! " Aristoteles

  7. #57
    Gast
    Registriert seit
    02.05.2009
    Beiträge
    7.551
    Ich futtere Speisehirse aus Lebensmittel-Geschäft, kostet 1,29 Euro/kg.

  8. #58

    Registriert seit
    01.08.2011
    Beiträge
    723
    So nun habe ich lange gesucht und sie doch letzendlich auch gefunden: Tatataaa, die Bluthirse.

    Leider nur einige ganz kleine Exemplare, hoffe man kann etwas erkennen.
    Normalerweise wächst das Zeugs in Massen, warscheinlich habe ich nur auf herbizid- behandelten Feldern gesucht.

    Bluthirse.jpg

    Bluthirse 1.jpg

    Die Ähre wird im späteren Reifegrad braun-rot, eine Farbe wie getrocknestes Blut. Daher der Name. Dies ist die andere Hirseart, welche früher für Hühner gesammelt wurden. Die Samen der Bluthirse enthalten Carotin, welches für eine schöne Eigelbfarbe sorgt.

    Die halbreifen Samen wurden speziell zur Kükenfütterung verwendet. Fragt mich nicht warum, konnte mir keiner sagen.

    LG, Delia

    P.S.: Danke an Catrin und Hugo&Olga für das Rosenlob!
    Geändert von delia7470 (29.06.2012 um 15:01 Uhr)
    0,6 Araucana (gold- und blau-weizenfarbig)

  9. #59
    Danke für die Bilder ! Wieder was hinzu gelernt . Werde gleich beim nächsten Hundespaziergang mal darauf achten . L.G. Catrin
    " Wenn auf der Erde die Liebe herrschte , wären alle Gesetze entbehrlich ! " Aristoteles

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456

Ähnliche Themen

  1. schwarze hirse
    Von cimicifuga im Forum Zusatzfutter
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.05.2011, 13:22
  2. Hirse für Hüner
    Von farmgirl im Forum Zusatzfutter
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.12.2010, 21:50
  3. Entenküken und Hirse?
    Von senorita_ im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.06.2009, 11:27
  4. Hirse (Braunhirse) im Hühnerfutter
    Von andi im Forum Hauptfutter
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.01.2006, 15:06
  5. Hirse als Kükenfutter?
    Von Altes Forum im Forum Spezialfutter
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.02.2005, 21:06

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •