Seite 3 von 8 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 75

Thema: 1.März,Tag des gemeinsamen Widerstand

  1. #21
    Gast
    Registriert seit
    12.02.2005
    Beiträge
    11.123
    Natürlich ... wollte mit dem Link ganz einfach meine Zustimmung untermauern. (Man bekommt die Infos auch als Nichtmitglied brandaktuell über den Newsletter.)
    Aber mal ehrlich, ich würde im Falle eine Ausbruchs lieber nicht in der Haut des FLI stecken, wenn Sie die Meinung des NABU vertreten würden. Auch wenn diese für uns momentan vorteilhafter wäre ...
    ... der Seuchenschutz ist echt ne schwierige Aufgabe, die ich nicht übernehmen wollte ...

    Aber wenn man schon medienwirksame Aktionen realisieren will, sollte man den NABU, oder zumindest deren Einschätzung einbinden.
    Der Auftritt eines "dummen Geflügelhalters" alleine dient mehr der Belustigung als der Aufklärung. Zumindest die Zusammenschnitte, die ich bisher im Fernsehen sah.
    Vielleicht könnte der ZEL-EU eine Kooperative mit dem NABU herstellen, um der Sache mehr Ernsthaftigkeit und Glaubhaftigkeit zu verleihen.

  2. #22
    Avatar von kajosche
    Registriert seit
    14.03.2005
    PLZ
    84
    Land
    Niederbayern
    Beiträge
    4.682
    holdrio

    ziviler ungehorsam genau wie bei der ersten aufstallung, das ist auch meine vorgehensweise. die paar euro ordnungsstrafe sind mir meine hühner allemal wert.
    wie gehabt meine hühner bleiben frei!!

    grüße
    verkaufe Altsteirer Bruteier, viele verschiedene Farben.

  3. #23
    EnteGansundSchwan Avatar von Lexx
    Registriert seit
    04.11.2005
    Ort
    83... bavarian Sibiria
    Beiträge
    10.482

    Impfproblematik

    Was mir bei der ganzen Impfdiskussion, eben auch in den Medien, auffällt, die Gegenargumente sind die gleichen wie bei der Einführung der ND-Impfung:
    -Probleme beim Export (hat die EU dann geregelt und wird sie wohl jetzt am 7ten auch regeln)
    -Restrisiko durch Virenausscheidung (deswegen Impfpflicht, was aber auch nicht jeder weiß)
    -Verbreitung der Krankheit unter einer "Impfdecke" (weswegen in der Schweiz nicht gegen ND geimpft wird)

    Und trotz, das in der EU ND-impfen vorgeschrieben ist und es nicht jeder tut, haben wir keinen großen Outbreak gehabt, ein Szenario was damals auch der Geflügelwirtschaftsverband (oder wie der jetzt heißt) groß propagiert hat um die Impfpflicht zu verhindern. Genauso schweizer Verbände und das zuständige Ministerium dort.

    Impfstoffe bergen immer ein Risiko, als mein Kleiner ein paar Tage alt war hab ich mich mal schlau gemacht wegen Sechsfachimpfung. Da gibt es unzählige Pro- wie Contragutachten und alles ist drinn, Kindstod, Behinderungen etc.. Das ist hier grade auch nicht anders, da gibt´s auch welche die nur Risiken aufzählen und welche die gute Prognosen abgeben.

    Was meiner Meinung nach gerade die EU und auch die Geflügelwirtschafter ausbremst "Ja" zum Impfstoff zu sagen, ist nicht das Risiko das die Krankheit dadurch ausbricht sondern die Tatsache das der Impfstoff gespritzt werden muß. So ein Käfigbaron mit mehreren zigtausend Hühnern kriegt Angesichts des Aufwandes das jedes Tier einzeln vom TA geimpft werden muß die Krise. Wäre der Impfstoff mit dem Trinkwasser verabreichbar, dann hätten wir jetzt vermutlich schon eine Impfkampagne am laufen.

    Genauso hat das BMELV Schiß, das das nicht richtig klappt, denn trotz Meldepflicht von Geflügel seit 2003 und Impfpflicht gegen ND klappt das nicht so recht, was auch an den Vetämtern liegt, weil die teils selbst nicht blicken was Sache ist. Hab da auch schon Sachen gehört wie:
    -unter 40 Tieren muß man nicht beim Amt melden (das ist aber TSK BaWü)
    -nur Tiere die auf Ausstellungen gehen müssen geimpft werden
    -Wassergeflügel muß nicht geimpft werden
    -Quarantäne ist unnötig... usw.

    Holland steht dem Impfstoff ganz anders gegenüber, zum einen weil der Impfstoff der in China verwendet wird dort produziert wird, zum anderen weil die wissen was passiert wenn eine Seuche ausbricht. Auch Frankreich und Spanien wollen impfen und Italien hat schon Impfstoff geordert.
    Das die AI an uns vorbeizieht glaub ich nicht, da läuft zuviel illegaler Geflügelhandel. Aber nach wie vor glaube ich fest daran, das sie uns nicht die Zugvögel auf´s Dach kacken. Denn dann hätten wir die Seuche nämlich schon längst in Afrika und ganz Europa, man muß sich nur überlegen wie lange die AI schon in Asien grassiert. Wenn es die Zugvögel wären, dann hätte sich die Vogelgrippe seit 1999 Land für Land vorgearbeitet und nicht innerhalb von Monaten bis nach Europa aufgemacht und dabei auch noch Länder und Landstriche übersprungen .
    Wenn der Impfstoff frei ist, dann her damit. Meine Quaks müssen dann halt ein paar Wochen in Quarantäne (ich glaube die Fixzahl sind 21 Tage) damit sie nicht anderes Geflügel infizieren, aber das ist 1000000000000000000 mal besser als 8 Wochen aufzustallen (was ich eh nimmer mach ).
    Grüsslis... Lexx
    So we're different colours and we're different creeds
    And different people have different needs
    It's obvious you hate me though I've done nothing wrong
    I've never even met you, so what could I have done?


  4. #24
    Avatar von chris100
    Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    147

    Flagge zeigen!!

    Wie heisst es so schön,
    "Flagge zeigen"!!!!
    Ich währe dafür und würde auch sofort mitmachen!
    Jeder privater Hühnerhalter, sollte schon vor dem 1.märz eine Flagge neben seinem Hühnerhaus stellen auf der steht:
    "?", z.B


    Wir wollen raus!!

  5. #25
    Humbug,das bringt gar nix

    wie hier einer schon schrieb,das einzige was es bringt,ist das deine Nachbarn Dich für Meschugge ,oder Linksrevulitionär halten.

    UND,das VTA steht schneller auf der Matte bei Dir,wie sonst normalerweise.


    Was Redcap schrieb,auf nach Berlin mit unterstützung von einem Verband.

    und zwar nich 50,100 sondern mindestens 1000 Hühnerhaltern,mit ein paar Hühnern.

    Alles andere is sinnlos

    Ich kann Leider nicht,sonst würde ich das in die Hand nehmen und mitmachen,tue das aber gerne von hier aus.
    Cogito ergo sum

  6. #26
    Original von *Hühnerjan



    Was Redcap schrieb,auf nach Berlin mit unterstützung von einem Verband.
    Ja, und am Besten mit *allen* Geflügelzüchter-Verbänden! Denn nur die Aktionen von solchen Institutionen werden überhaupt entsprechend medial wahrgenommen.

  7. #27
    siehste ja mit den Ärzteprotesten,das war in der tagesschau.

    so ein Eklat mit Hühnern vorm Ministerium sollte dafür doch auch ausreichen
    Cogito ergo sum

  8. #28
    Avatar von chris100
    Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    147
    [quote]Original von *Hühnerjan
    Humbug,das bringt gar nix

    wie hier einer schon schrieb,das einzige was es bringt,ist das deine Nachbarn Dich für Meschugge ,oder Linksrevulitionär halten.

    UND,das VTA steht schneller auf der Matte bei Dir,wie sonst normalerweise.

    Na und,
    die Nachbarn halten einen doch eh für Bescheuert,
    und warum so dagegen?!

    Leute wie Du machen lieber gar nix!

    Find ich blöd!
    Chris

  9. #29
    Nö,ich mach Lieber was sinnvolles,anstatt mir das VTA direkt einzuladen
    Cogito ergo sum

  10. #30
    Avatar von Klausemann
    Registriert seit
    13.02.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    8.718
    Themenstarter
    Hallo Jan, was sinnvolles wäre auch, den anderen Aktiven nicht den Wind aus die Segel zu nehmen.

    Jede einzelne Aktivität zählt.
    Fuck Terrorism

Seite 3 von 8 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.05.2011, 18:32
  2. enten und hühner im gemeinsamen auslauf ?
    Von eierkörbchen im Forum Enten
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 06.12.2009, 22:09
  3. Politischer Widerstand, klein aber gut!
    Von bettelhuhn im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.05.2006, 19:56
  4. Politischer Widerstand: Kommunalwahlen in Niedersachen
    Von Bewermeier im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.05.2006, 15:57
  5. Brauche Unterstützung für Widerstand
    Von witte5 im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.04.2006, 17:03

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •