Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32

Thema: Hühner brühen

  1. #1
    Avatar von King Chicken
    Registriert seit
    19.08.2011
    Land
    Bodensee
    Beiträge
    87

    Fragezeichen Hühner brühen

    Hallo,
    mir geht eine Sache nicht aus dem Kopf. Ich habe jetzt eine Rupfmaschiene aber das diese sauber ,,arbeiten'' kann muss man die Hühner brühen! Früher (als ich noch von Hand gerupft hab)
    hab ich einen Topf mit heißem Wasser genommen und mit dem Wasserkocher immer wieder nach gegossen.
    So habe ich aber z.B. nie 62°C hinbekommen.
    Wie brüht ihr eure Hühner mit was überwacht ihr die Temperatur?
    Wie hält man das Wasser auf der gleichbleibenden Temperatur?
    LG
    King Chicken

    PS: Ich könnte mir auch einen fertigen Brühkesselkaufen aber ich will dafür eig. nich so viel ausgeben und schon garkeine 500€.

  2. #2
    Avatar von Myfanwy
    Registriert seit
    25.07.2009
    Ort
    Mozartkugelhauptquartier
    PLZ
    5020
    Land
    AT
    Beiträge
    2.363
    Ich benutze einen Camping-Gaskocher und einen großen 10 Liter Kochtopf. Das Wasser halte ich immer so am Siedepunkt. Die Temperatur hab ich nie gemessen, ist ja auch hinfällig wenn man das Huhn reinhält kühlt es ja sofort ab. Wieso das jetzt genau 62°C sein sollen, kann ich auch nicht verstehen. Meiner Meinung nach ist das viel zu kalt, denn wenn man da einen Vogel ordentlich eintaucht ist das dann grade mal noch Badewassertemperatur und somit viel zu kalt.

    500 € für einen Brühkessel kannst du dir echt sparen, es sei denn du gehst in die Großproduktion.
    Liebe Grüße, Karin

    Der Lohn für Anpassung ist, dass alle dich mögen - außer dir selbst

  3. #3
    Avatar von diane
    Registriert seit
    23.04.2010
    Ort
    Villa Kunterbunt
    PLZ
    255xx
    Land
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    1.892
    Also ich rupfe auch von Hand und brühe in einem Einkochtopf. Diese Dinger, wo man auch Glühwein drin heiss halten kann. Der ist regelbar, elektrisch (kann man gut mit in den Garten nehmen und man hat den Schweinkram nicht in der Küche) und so groß, dass auch ein Masthähnchen komplett rein passt. Den stell ich auf 80°C, wenn ich Enten schlachte kommt noch Spülmittel mit ins Wasser. Länger als 6,7 Sekunden dürfen sie aber nicht drin sein und die Federn gehen super ab!
    Allerdings erzähle ich in der Vorweihnachts- und Silvesterzeit niemanden meiner Gäste, was noch so alles in dem Glühweintopf war
    Ems, Bolle, Fritte, Ghanndi, Konrad, Kojak.
    1,19 Isis, 1,1 Laufenten, 0,1 Orpi-Ente, 0,1 Sachsenente, 2,11 Wachteln

  4. #4
    Avatar von legaspi96
    Registriert seit
    17.04.2008
    PLZ
    56
    Land
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    14.881
    Also ich rupfe auch von Hand und brühe in einem Einkochtopf. Diese Dinger, wo man auch Glühwein drin heiss halten kann ... Allerdings erzähle ich in der Vorweihnachts- und Silvesterzeit niemanden meiner Gäste, was noch so alles in dem Glühweintopf war
    Also ich bin ja sonst nicht zimperlich, aber das ist doch richtige Schweinerei !
    Heißes Wasser darin machen ist ja ok, aber das Geflügel kann man auch in einen Eimer tun und das heiße Wasser darüberkippen.
    Grüße
    Monika
    Hühner sind Menschen wie Du und ich, nur das sie zur Hausordnung Hackordnung sagen.


  5. #5
    Avatar von Mother Goose
    Registriert seit
    03.04.2010
    Land
    USA
    Beiträge
    1.860
    Wenn man das Wasser in einen Eimer schuettet, kann man danach die Temperatur nicht mehr regulieren, und das war ja Sinn der Sache. Ausserdem kann man den Gluehweintopf doch hinterher gruendlich saubermachen. Ich finde die Idee gut.

  6. #6
    Avatar von diane
    Registriert seit
    23.04.2010
    Ort
    Villa Kunterbunt
    PLZ
    255xx
    Land
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    1.892
    Zitat Zitat von legaspi96 Beitrag anzeigen
    Also ich bin ja sonst nicht zimperlich, aber das ist doch richtige Schweinerei !
    Heißes Wasser darin machen ist ja ok, aber das Geflügel kann man auch in einen Eimer tun und das heiße Wasser darüberkippen.
    Grüße
    Monika
    was soll daran Schweinerei sein? Der Topf ist aus Edelstahl, leichter zu reinigen ist doch kaum ein Material. Außerdem lässt sich das Teil auf 100°C erhitzen, ich kann mir kaum vorstellen, dass da noch irgendwelche Keime drin leben sollten. In einer einer "ordentlichen und sauberen" Küche inklusive Spülschwamm findet sich sicherlich mehr Leben!
    Ich mache das auf diese Weise, weil das Wasser dann konstant die 80°C hält, wenn ich alleine schlachte, dauert das schon mal 2 Stunden.
    Ems, Bolle, Fritte, Ghanndi, Konrad, Kojak.
    1,19 Isis, 1,1 Laufenten, 0,1 Orpi-Ente, 0,1 Sachsenente, 2,11 Wachteln

  7. #7
    Avatar von King Chicken
    Registriert seit
    19.08.2011
    Land
    Bodensee
    Beiträge
    87
    Themenstarter

    Daumen hoch!

    Hallo,
    Vielen Dank für eure Tipps

    [QUOTE=diane;660640]Also ich rupfe auch von Hand und brühe in einem Einkochtopf. Diese Dinger, wo man auch Glühwein drin heiss halten kann. Der ist regelbar, elektrisch (kann man gut mit in den Garten nehmen und man hat den Schweinkram nicht in der Küche) und so groß, dass auch ein Masthähnchen komplett rein passt.

    wo hast du den Einkochtopf her was für eine Marke ist das wieviel würdest du dafür ausgeben?
    LG King Chicken

  8. #8
    Avatar von legaspi96
    Registriert seit
    17.04.2008
    PLZ
    56
    Land
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    14.881
    was soll daran Schweinerei sein? Der Topf ist aus Edelstahl, leichter zu reinigen ist doch kaum ein Material. Außerdem lässt sich das Teil auf 100°C erhitzen, ich kann mir kaum vorstellen, dass da noch irgendwelche Keime drin leben sollten.
    Allerdings erzähle ich in der Vorweihnachts- und Silvesterzeit niemanden meiner Gäste, was noch so alles in dem Glühweintopf war
    dann weiß ich nicht, warum Deine Glühweinkundschaft das nicht erfahren darf, wenn das sooo eine saubere Sache ist.
    Bei mir kommen 2 Hühner gleichzeitig in den Eimer. Dann mache ich frisches Wasser, das kocht, wenn ich mit den beiden Hühnern fertig bin. Der Gedanke alleine, das das Schmuddelwasser 2 Std. vor sich hin dümpelt und immer mal wieder ein Huhn reinkommt
    Grüße
    Monika
    Hühner sind Menschen wie Du und ich, nur das sie zur Hausordnung Hackordnung sagen.


  9. #9
    Avatar von diane
    Registriert seit
    23.04.2010
    Ort
    Villa Kunterbunt
    PLZ
    255xx
    Land
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    1.892
    weil ich ganz einfach fürchte, dass einige ähnliche "Gedanken" haben wie du!
    Interessanterweise ist die verständigste meine Schwägerin, die als Krankenschwester in einer Herzklinik arbeitet. Die weiss das nämlich und gilt in der Verwandtschaft als etepete. Da sie sich mit Desinfektion und Keimen im Besonderen etwas auskennt, hat sie kein Problem damit. Nur beim Rupfen mag sie mir leider nicht helfen...
    Ems, Bolle, Fritte, Ghanndi, Konrad, Kojak.
    1,19 Isis, 1,1 Laufenten, 0,1 Orpi-Ente, 0,1 Sachsenente, 2,11 Wachteln

  10. #10
    Avatar von diane
    Registriert seit
    23.04.2010
    Ort
    Villa Kunterbunt
    PLZ
    255xx
    Land
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    1.892
    so, und für die Interessierten wie King Chicken, der Topf ist von der Firma Rommelsbacher. Ich weiss nicht, was er gekostet hat, war vor 2 Jahren ein Geschenk meines Mannes zum Einwecken (wofür ich ihn übrigens AUCH verwende!) Für alle Zwecke bin ich super zufrieden damit,
    Gruß Diane
    Ems, Bolle, Fritte, Ghanndi, Konrad, Kojak.
    1,19 Isis, 1,1 Laufenten, 0,1 Orpi-Ente, 0,1 Sachsenente, 2,11 Wachteln

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31.01.2012, 14:54
  2. AuBer zwei Hühner, verlieren alle meine Hühner die Federn
    Von mague im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.05.2007, 10:56
  3. Hühner und Enten/Gänse zusammen halten-gefährlich für Hühner???
    Von brahmarama im Forum Ansteckende Krankheiten
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.10.2006, 23:09
  4. Gänse brühen
    Von DirkM im Forum Das Suppenhuhn
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.08.2006, 21:48
  5. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.05.2006, 17:50

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •