Seite 1 von 13 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 127

Thema: Info Vogelgrippe allgemein

  1. #1
    Moderator Avatar von gaby
    Registriert seit
    20.01.2005
    Ort
    410xx Mönchengladbach
    PLZ
    410xx
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    9.842

    Info Vogelgrippe allgemein

    weil das allmählich unübersichtlich wird unterteile ich das alles nochmal.

    Diese Nachricht ist natürlich sehr schlimm für uns.



    Menschlicher Vogelgrippe-Verdachtsfall in Belgien



    Brüssel (AFP) - In Belgien ist ein Mensch mit Verdacht auf Vogelgrippe ins Krankenhaus eingeliefert worden. Der Patient habe sich zuvor in der Türkei in einer Region aufgehalten, wo die gefährliche Seuche ausgebrochen ist, teilten die belgischen Behörden mit. Indes kam die türkische Regierung mit Vertretern der Geflügelzüchterbranche zu einem Krisengespräch über die Vogelgrippe zusammen. In der Runde werde es um den Umgang mit der Epidemie und um die Folgen für die Branche gehen, sagte Vize-Ministerpräsident Abdüllatif Sener vor Beginn des Treffens in Ankara.

    An dem Treffen nahmen Wirtschaftsminister Ali Babacan, Finanzminister Kemal Unakitan und Landwirtschaftsminister Mehdi Eker teil. Fachleuten zufolge brach der Konsum von Geflügelprodukten nach Bekanntwerden der ersten Vogelgrippe-Opfer Ende Dezember in der Türkei um 70 Prozent ein. Normalerweise erzielt die Geflügelbranche des Landes einen Jahresumsatz von 2,5 Milliarden Euro. Ungefähr 500.000 Menschen verdienen in der Branche ihren Lebensunterhalt.

    Angesichts des bedrohlichen Ausmaßes der Epidemie soll die Türkei Hilfsgelder in Millionenhöhe erhalten. Die Weltbank will insgesamt 35 Millionen Dollar (28,9 Millionen Euro) bereitstellen, wie Landwirtschaftsminister Eker am Freitag mitteilte. Davon sollten 12,4 Millionen Euro als Darlehen gezahlt werden. Auch die EU-Kommission kündigte an, einen Teil seiner 80 Millionen Euro für den weltweiten Kampf gegen die Vogelgrippe an der Türkei übermitteln zu wollen. Die USA wollen am Montag ein Expertenteam ins Land schicken, wie Außenamtssprecher Sean McCormack sagte.

    Das Vogelgrippe-Virus H5N1 war Ende Dezember im Osten der Türkei aufgetaucht und hatte sich rasch nach Westen ausgebreitet. Mittlerweile ist fast ein Drittel der 81 Provinzen betroffen. Drei Kinder einer Familie aus der Osttürkei erlagen der Krankheit, 15 weitere sind erkrankt. Fast 600.000 Vögel wurden bislang notgeschlachtet.

    Unterdessen beschlagnahmte der belgische Zoll in den vergangenen Tagen rund 55 Tonnen Geflügel aus China. Die Fleischimporte seien bereits am Mittwoch und Donnerstag im Hafen von Antwerpen sichergestellt worden, berichtete die Nachrichtenagentur Belga. China ist der weltgrößte Geflügelproduzent. Nach offiziellen Angaben gibt es im Land rund 30 Vogelgrippe-Infektionsherde. Seit dem Ausbruch der Krankheit Ende 2003 in Asien sind weltweit fast 80 Menschen an dem Virus gestorben.
    Es ist nicht Deine Schuld, dass die Welt ist wie sie ist. Es wäre nur Deine Schuld wenn sie so bleibt.

    aus: *Deine Schuld* von den "ärzten"

  2. #2
    Moderator Avatar von gaby
    Registriert seit
    20.01.2005
    Ort
    410xx Mönchengladbach
    PLZ
    410xx
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    9.842
    Themenstarter

    RE: Info Vogelgrippe allgemein

    Belgien: 55 Tonnen Geflügelfleisch aus China beschlagnahmt
    - 14.01.2006


    --------------------------------------------------------------------------------

    Brüssel / Antwerpen (aho/lme) - Der belgische Zoll hat am Mittwoch und
    Donnerstag im Hafen von Antwerpen rund 55 Tonnen Geflügelfleisch aus
    China beschlagnahmt. Das berichten verschiedene Medien unter Berufung
    auf die Nachrichten-Agentur Belga. Ein Sprecher der belgischen
    Lebensmittelüberwachung wies demnach darauf hin, dass in der jüngsten
    Vergangenheit immer wieder versucht worden sei, Fleischwaren aus China
    einzuführen.

    Grundsätzlich dürfen aus einer Reihe von Ländern (Kambodscha,
    Kasachstan, Indonesien, Laos, Malaysia, Pakistan, Russland, Rumänien,
    Nordkorea, Thailand, Vietnam, Türkei, Ukraine, Volksrepublik China
    einschließlich Hongkong), in denen die Geflügelpest (Vogelgrippe)
    aufgetreten ist, kein lebendes Geflügel oder andere Vögel,
    Geflügelfleisch, Eier und andere Produkte vom Geflügel sowie Federn
    oder unbehandelte Jagdtrophäen in die Europäische Union eingeführt
    werden.





    --------------------------------------------------------------------------------



    © Copyright

    AHO Aktuell ist ein Service von ANIMAL-HEALTH-ONLINE und @grar.de
    Es ist nicht Deine Schuld, dass die Welt ist wie sie ist. Es wäre nur Deine Schuld wenn sie so bleibt.

    aus: *Deine Schuld* von den "ärzten"

  3. #3
    Moderator Avatar von gaby
    Registriert seit
    20.01.2005
    Ort
    410xx Mönchengladbach
    PLZ
    410xx
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    9.842
    Themenstarter

    RE: Info Vogelgrippe allgemein

    Belgischer Verdachtsfall ist keine Vogelgrippe



    Brüssel (AFP) - Der in Belgien unter Vogelgrippe-Verdacht ins Krankenhaus eingelieferte Patient leidet nach ersten Erkenntnissen nicht an der gefährlichen Krankheit. Das erklärte Gesundheitminister Rudy Demotte in Brüssel. Ein Krankenhaus hatte den Fall zuvor gemeldet, weil sich der mit Grippesymptomen eingelieferte Kranke zuvor im Vogelgrippe-Gebiet in der Türkei aufgehalten hatte. Die türkische Regierung beriet unterdessen mit Vertretern der Geflügelzüchterbranche bei einem Krisengespräch über die Seuche.

    Bei dem Krisentreffen in Ankara ging es nach den Worten von Vize-Ministerpräsident Abdüllatif Sener um den Umgang mit der Epidemie und um die Folgen für die Geflügelbranche. An der Sitzung nahmen Wirtschaftsminister Ali Babacan, Finanzminister Kemal Unakitan und Landwirtschaftsminister Mehdi Eker teil.

    Experten zufolge brach der Konsum von Geflügelprodukten nach Bekanntwerden der ersten Vogelgrippe-Opfer Ende Dezember in der Türkei um 70 Prozent ein. Normalerweise erzielt die Geflügelbranche des Landes einen Jahresumsatz von 2,5 Milliarden Euro. Ungefähr 500.000 Menschen verdienen in der Branche ihren Lebensunterhalt.

    Angesichts des bedrohlichen Ausmaßes der Epidemie soll die Türkei Hilfsgelder in Millionenhöhe erhalten. Die Weltbank will insgesamt 35 Millionen Dollar (28,9 Millionen Euro) bereitstellen, wie Landwirtschaftsminister Eker mitteilte. Davon sollten 12,4 Millionen Euro als Darlehen gezahlt werden. Auch die EU kündigte an, einen Teil ihrer 80 Millionen Euro für den weltweiten Kampf gegen die Vogelgrippe an die Türkei übermitteln zu wollen.

    Das Vogelgrippe-Virus H5N1 war Ende Dezember im Osten der Türkei aufgetaucht und hatte sich rasch nach Westen ausgebreitet. Mittlerweile ist fast ein Drittel der 81 Provinzen betroffen. Drei Kinder einer Familie aus der Osttürkei erlagen der Krankheit, 15 weitere sind erkrankt. Hunderttausende Vögel wurden notgeschlachtet.

    Der belgische Zoll beschlagnahmte in den vergangenen Tagen rund 55 Tonnen Geflügel aus China. Die Fleischimporte seien bereits am Mittwoch und Donnerstag im Hafen von Antwerpen sichergestellt worden, berichtete die Nachrichtenagentur Belga. China ist der weltgrößte Geflügelproduzent.
    Es ist nicht Deine Schuld, dass die Welt ist wie sie ist. Es wäre nur Deine Schuld wenn sie so bleibt.

    aus: *Deine Schuld* von den "ärzten"

  4. #4
    Moderator Avatar von gaby
    Registriert seit
    20.01.2005
    Ort
    410xx Mönchengladbach
    PLZ
    410xx
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    9.842
    Themenstarter

    RE: Info Vogelgrippe allgemein

    Katzen vermehren H5N1 -Virus in vielen Organen +++ neue Infektionswege möglich
    - 15.01.2006


    --------------------------------------------------------------------------------

    Rotterdam (aho) - Katzen, denen mit dem H5N1 - Vogelgrippevirus
    infiziertes Geflügel gefüttert wird, vermehren das Virus nicht nur in
    der Lunge sondern auch in anderen Organen. Wissenschaftler der
    Erasmusuniversität berichten jetzt in der Fachzeitschrift "American
    Journal of Pathology", dass es ihnen gelungen ist, das H5N1 - Virus
    nach der Infektion im den Geweben der Atemwege, der Lunge, des Darms,
    der Leber, den Nieren, im Herzen, im Gehirn und den Lymphknoten
    nachzuweisen. Dabei war es unerheblich, ob die Katzen mittels
    infiziertem Geflügel über die Fütterung oder untereinander von Katze
    zu Katze infiziert wurden. Die Tiere hatten Fieber, waren lethargisch
    und ausgeprägte Atembeschwerden.

    Die Wissenschaftler schließen aus ihren Untersuchungen, dass bei der
    Übertragung von Influenzaviren bei Säugetieren inklusive Menschen auch
    andere Übertragungswege als die Atemwege in Betracht gezogen werden
    müssen. Offensichtlich kann das Virus z.B. auch über Kot und Urin
    ausgeschieden werden.


    Guus F. Rimmelzwaan, Debby van Riel, Marianne Baars, Theo M. Bestebroer,
    Geert van Amerongen, Ron A.M. Fouchier, Albert D.M.E. Osterhaus, and
    Thijs Kuiken
    Influenza A Virus (H5N1) Infection in Cats Causes Systemic Disease
    with Potential Novel Routes of Virus Spread within and between Hosts
    Am J Pathol 2006 168: 176-183.





    --------------------------------------------------------------------------------



    © Copyright

    AHO Aktuell ist ein Service von ANIMAL-HEALTH-ONLINE und @grar.de
    Es ist nicht Deine Schuld, dass die Welt ist wie sie ist. Es wäre nur Deine Schuld wenn sie so bleibt.

    aus: *Deine Schuld* von den "ärzten"

  5. #5
    Moderator Avatar von gaby
    Registriert seit
    20.01.2005
    Ort
    410xx Mönchengladbach
    PLZ
    410xx
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    9.842
    Themenstarter

    RE: Info Vogelgrippe allgemein

    15.01.2006, 14:01 Uhr
    Vermutlich weiteres Todesopfer durch Vogelgrippe in der Türkei
    Istanbul (dpa) - In der Türkei gibt es offenbar ein weiteres Todesopfer durch Vogelgrippe. Im Osten des Landes starb ein zwölfjähriges Mädchen vermutlich an der Tierseuche. Damit würde sich die Zahl der Toten durch das gefährliche Virus auf vier erhöhen. Das Mädchen stammte aus der Region Dogubeyazit im Osten der Türkei, der gleichen Region, aus der in der vergangenen Woche drei Kinder an dem Vogelgrippevirus gestorben waren. Der fünf Jahre alte Bruder des Mädchens befindet sich in kritischem Zustand.
    Es ist nicht Deine Schuld, dass die Welt ist wie sie ist. Es wäre nur Deine Schuld wenn sie so bleibt.

    aus: *Deine Schuld* von den "ärzten"

  6. #6
    Moderator Avatar von gaby
    Registriert seit
    20.01.2005
    Ort
    410xx Mönchengladbach
    PLZ
    410xx
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    9.842
    Themenstarter

    RE: Info Vogelgrippe allgemein

    gerade in den Nachrichten:
    Evtl Fall von Vogelgrippe in Köln bei einem Mann vermutet.
    näheres hab ich noch nicht gefunden, kommt aber später nach!
    gg

    Jetzt was gefunden:

    15. Januar 2006


    Mann nach Türkeiaufenthalt mit Grippesymptomen in Klinik
    Nach einem Türkeiaufenthalt ist ein Mann in Köln mit Grippesymptomen in eine Klinik eingeliefert worden. Das bestätigte die Dienst habende Ärztin des St.-Franziskus-Hospitals der Nachrichtenagentur AP nach entsprechenden Medienberichten. Ausdrücklich nicht bestätigen wollte sie, dass es sich um einen expliziten Vogelgrippeverdachtsfall handele. Auch das Kölner Gesundheitsamtes erklärte, es spreche nichts dafür, dass es sich um die Vogelgrippe handele.

    Es gehe um einen Mann, der Grippesymptome aufweise und sich zuvor in der Türkei aufgehalten aber, allerdings nicht in einem Gebiet mit Vogelgrippe, sagte die Ärztin. Der Mann befinde sich inzwischen in einem anderen Krankenhaus, wo er weiter untersucht werde. 'Wir haben entsprechende Leitlinien, nach denen wir verfahren müssen.'

    Laut 'Kölnischer Rundschau' bestätigte der Chef des Kölner Gesundheitsamtes, Jan Leidel, dass der Mann mit einem 'vagen Verdacht' auf eine Vogelgrippe-Infektion behandelt werde. Er stamme aus dem Osten der Türkei und sei mit hohem Fieber und Husten in ein Krankenhaus gebracht und am Abend vorsichtshalber auf eine spezielle Infektionsstation verlegt worden. Nun werde sein Blut auf den Vogelgrippe-Erreger H5N1 untersucht. Laut 'Kölner Stadt-Anzeiger' reiste der Mann erst kürzlich aus der Türkei ein.

    Dem Bundesgesundheitsministerium lagen zunächst noch keine Informationen über den Fall vor.

    (N24.de, AP)
    Es ist nicht Deine Schuld, dass die Welt ist wie sie ist. Es wäre nur Deine Schuld wenn sie so bleibt.

    aus: *Deine Schuld* von den "ärzten"

  7. #7
    Moderator Avatar von gaby
    Registriert seit
    20.01.2005
    Ort
    410xx Mönchengladbach
    PLZ
    410xx
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    9.842
    Themenstarter

    RE: Info Vogelgrippe allgemein

    OK, das auch noch und dann warte ich auf die Entwarnung

    Köln: Mann nach Türkeiurlaub im Krankenhaus
    Laut Kölner Gesundheitsamt wahrscheinlich keine Vogelgrippe
    Nach einem Türkeiaufenthalt ist ein Mann in Köln mit Grippesymptomen in eine Klinik eingeliefert worden. Das bestätigte die diensthabende Ärztin des St.-Franziskus-Hospitals. Ausdrücklich nicht bestätigen wollte sie, dass es sich um einen expliziten Vogelgrippeverdachtsfall handele. Auch das Kölner Gesundheitsamtes erklärte, es spreche nichts dafür, dass es sich um die Vogelgrippe handele.

    15.01.2006
    --------------------------------------------------------------------------------

    MEDIATHEK

    Interaktiv
    Vogelgrippe: eine weltweite BedrohungEs gehe um einen Mann, der Grippesymptome aufweise und sich zuvor in der Türkei aufgehalten aber, allerdings nicht in einem Gebiet mit Vogelgrippe, sagte die Ärztin. Der Mann befinde sich inzwischen in einem anderen Krankenhaus, wo er weiter untersucht werde. "Wir haben entsprechende Leitlinien, nach denen wir verfahren müssen."

    Laut "Kölnischer Rundschau" bestätigte der Chef des Kölner Gesundheitsamtes, Jan Leidel, dass der Mann mit einem "vagen Verdacht" auf eine Vogelgrippe-Infektion behandelt werde. Er stamme aus dem Osten der Türkei und sei mit hohem Fieber und Husten in ein Krankenhaus gebracht und am Abend vorsichtshalber auf eine spezielle Infektionsstation verlegt worden. Nun werde sein Blut auf den Vogelgrippe-Erreger H5N1 untersucht. Laut "Kölner Stadt-Anzeiger" reiste der Mann erst kürzlich aus der Türkei ein. Dem Bundesgesundheitsministerium lagen zunächst noch keine Informationen über den Fall vor.

    Derweil ist ein fünfjähriger Junge in der Türkei positiv auf die gefährliche H5N1-Variante des Vogelgrippevirus getestet worden. Dies teilten die türkischen Gesundheitsbehörden am Sonntag mit. Sein Zustand sei ernst. Die bestätigte Zahl der infizierten Menschen in dem Land stieg damit auf 19. Ein erster Vogelgrippetest bei der zwölfjährigen Schwester des Jungen, die am Sonntag mit Symptomen der Krankheit gestorben war, verlief dagegen negativ. Bisher sind drei Menschen in der Türkei an Vogelgrippe gestorben



    Tod in Van
    Das Mädchen, das den Angaben zufolge am Samstag in der osttürkischen Stadt Van starb, stammte aus der Region Dogubeyazit im Osten der Türkei, der selben Region, aus der unlängst die drei Kinder an dem Vogelgrippevirus gestorben waren.


    (ZDF Heute)
    Es ist nicht Deine Schuld, dass die Welt ist wie sie ist. Es wäre nur Deine Schuld wenn sie so bleibt.

    aus: *Deine Schuld* von den "ärzten"

  8. #8
    Moderator Avatar von gaby
    Registriert seit
    20.01.2005
    Ort
    410xx Mönchengladbach
    PLZ
    410xx
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    9.842
    Themenstarter

    RE: Info Vogelgrippe allgemein

    Hier ist sie:
    Nach Türkeireise: Mann mit Grippeanzeichen in Klinik
    Kölner Gesundheitsamt: Wahrscheinlich keine Vogelgrippe
    Nach einem Türkeiaufenthalt ist ein Mann in Köln mit Grippesymptomen in eine Klinik eingeliefert worden. Das bestätigte die diensthabende Ärztin des St.-Franziskus-Hospitals. Ausdrücklich nicht bestätigen wollte sie, dass es sich um einen expliziten Verdachtsfall von Vogelgrippe handele. Auch das Kölner Gesundheitsamt erklärte, es spreche nichts dafür, dass es sich um die Vogelgrippe handele.

    (ZDF Heute)
    Es ist nicht Deine Schuld, dass die Welt ist wie sie ist. Es wäre nur Deine Schuld wenn sie so bleibt.

    aus: *Deine Schuld* von den "ärzten"

  9. #9
    Moderator Avatar von gaby
    Registriert seit
    20.01.2005
    Ort
    410xx Mönchengladbach
    PLZ
    410xx
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    9.842
    Themenstarter

    RE: Info Vogelgrippe allgemein

    Türkei: Landesweites Transportverbot für Geflügel
    - 16.01.2006


    --------------------------------------------------------------------------------

    Ankara (aho) - Das Agrarministerium in Ankara hat am Montag ein
    landesweites Transportverbot für Geflügel angeordnet. Das Ministerium
    reagiert hiermit auf die Ausbreitung der Vogelgrippe (Geflügelpest)
    auf 13 der 81 türkischen Provinzen seit Ende Dezember 2005. Seither
    wurden in der Türkei 750.000 Hühner, Enten und anderes Geflügel zur
    Seuchenbekämpfung vernichtet.
    Es ist nicht Deine Schuld, dass die Welt ist wie sie ist. Es wäre nur Deine Schuld wenn sie so bleibt.

    aus: *Deine Schuld* von den "ärzten"

  10. #10
    Moderator Avatar von gaby
    Registriert seit
    20.01.2005
    Ort
    410xx Mönchengladbach
    PLZ
    410xx
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    9.842
    Themenstarter

    RE: Info Vogelgrippe allgemein

    von Cassandra:

    "Eine globale Bedrohung braucht eine globale Antwort. Niemals zuvor hat eine Tierseuche eine weltweite Gefahr von solcher Dimension dargestellt", sagte EU-Außenkommissarin Benita Ferrero-Waldner gestern, Freitag, in Brüssel. Für den Kampf gegen die Vogelgrippe will die EU-Kommission 80 Millionen Euro bereitstellen – und zwar bei einer internationalen Geberkonferenz kommende Woche in Peking. Mit dem Geld sollen die von der Vogelgrippe betroffenen Länder unterstützt werden, etwa in Form von Informationskampagnen.

    Noch mehr Geld, nämlich 413 Millionen Euro, stellt die Weltbank zur Verfügung. Weltbank-Vizepräsident Jim Adams zeigte sich vorsichtig optimistisch, dass die Geberkonferenz in der kommenden Woche zusätzliche Hilfen von rund 800 Millionen Euro zur weltweiten Eindämmung der Krankheit zusammenbringt. Laut UNO werden insgesamt rund 1,1 Milliarden Euro benötigt. Mehrere asiatische Länder verständigten sich in Tokio auf einen Aktionsplan gegen eine mögliche Vogelgrippe-Pandemie bei Menschen. Sie riefen die Weltgesundheitsorganisation WHO und Geberländer dazu auf, Laboratorien zu fördern, um frühe Anzeichen einer potenziellen Pandemie schnell zu erkennen.

    Mutation

    Nach der rasanten Ausbreitung der Vogelgrippe in der Türkei machten Wissenschaftler eine wichtige Entdeckung: Bei der Analyse des gefährlichen H5N1-Virus bei zwei der drei Todesopfer bemerkten sie eine genetische Veränderung. Sie erlaube es dem Virus, sich leichter an eine menschliche Zelle zu binden als an die eines Vogels.

    Franz-Xaver Heinz vom Institut für Virologie der Uni Wien beruhigt: "So etwas haben wir schon in Asien beobachtet. Influenza-Viren ändern sich ständig. Gefährlich wird es erst, wenn das Virus so leicht von Mensch zu Mensch übertragbar ist wie das Grippe-Virus – noch springt es aber gar nicht von Mensch zu Mensch über." Die beobachtete Mutation bedeute auch nicht, dass das Virus nun leichter von Vögeln auf Menschen überspringen könne, meint Heinz.



    Artikel vom 13.01.2006 |KURIER Printausgabe
    ---------------------
    Es ist nicht Deine Schuld, dass die Welt ist wie sie ist. Es wäre nur Deine Schuld wenn sie so bleibt.

    aus: *Deine Schuld* von den "ärzten"

Seite 1 von 13 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Allgemein.
    Von BC.Rich-Ironbird im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.07.2009, 20:04
  2. Info Vogelgrippe Deutschland
    Von Anton im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 116
    Letzter Beitrag: 06.09.2007, 15:44
  3. Östereich Info Vogelgrippe
    Von gaby im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 29.09.2006, 13:52
  4. Info Vogelgrippe Frankreich
    Von gaby im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.03.2006, 14:52
  5. Info Vogelgrippe
    Von gaby im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 207
    Letzter Beitrag: 13.01.2006, 15:58

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •