Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Lieferprobleme Junghennenfutter von Club

  1. #1
    Avatar von vonWelsum
    Registriert seit
    30.08.2007
    PLZ
    72218
    Land
    Deutschland - Württemberg
    Beiträge
    1.077

    Lieferprobleme Junghennenfutter von Club

    Hallo zusammen,
    wollte mal in die Runde fragen, ob ihr zur Zeit auch Probleme habt, Junghennenfutter von Club zu bekommen. Muß leider im Momen bei 3 verschiedenen Händlern wöchentlich abtelefonieren, welcher grad ein Lieferung bekommen hat bzw. was da hat. Hab schon auf jetzt 3 Wochen im Voraus reservieren lassen. Gut, die Preise sind auch unterschiedlich, von 12 bis 15 Euro pro 25 kg.
    Muß jetzt auch wieder den letzten Rest mit Körnerfutter strecken, damit ich über den Feiertag komme. Kann erst am Freitag Abend wieder 3 Säcke bekommen.

    Gruß
    Daniel
    Züchte Amrocks und Zwerg-Barnevelder doppelt-gesäumt

  2. #2
    Avatar von AlexL
    Registriert seit
    26.01.2009
    PLZ
    54xxx
    Beiträge
    2.607
    Die Marke kenne ich gar nicht. Aber selbst bei Raiffeisen musste ich jetzt 2 1/2 Wochen auf mein Junghennenfutter warten. Keine Ahnung, was da los ist. In dieser Zeit habe ich dann anderes Futter und vermehrt Körner gefüttert.
    Internette Grüße aus der schönen Eifel
    Alex

  3. #3
    Avatar von vonWelsum
    Registriert seit
    30.08.2007
    PLZ
    72218
    Land
    Deutschland - Württemberg
    Beiträge
    1.077
    Themenstarter
    Club gehört glaub mittlerweile zu Deuka, und die glaub zur Cremer-Gruppe.
    Eigentlich gibts ja nur 2-3 große Futtermittelhersteller.
    Züchte Amrocks und Zwerg-Barnevelder doppelt-gesäumt

  4. #4
    Avatar von Lonox
    Registriert seit
    12.10.2008
    Ort
    Kreis Nienburg
    PLZ
    31***
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    526
    Ich kann die aktuellen Lieferprobleme nur bestätigen.
    Muskatorfutter ist oftmals nicht lieferbar und auch bei meinem Raiffeisenhändler sind reichlich oft die Regale leer.

    Gründe kenne ich leider nicht.
    Wat den Een sin Uhl is den Annern sin Nachtigal...

  5. #5
    EnteGansundSchwan Avatar von Lexx
    Registriert seit
    04.11.2005
    Ort
    83... bavarian Sibiria
    Beiträge
    10.483
    Mein Vater hatte jetzt Schwierigkeiten wegen Taubenfutter. Sein Müller, der das für ihn immer bestellt hat dann mal etwas rumtelefoniert, weil auch Kükenfutter und Aufzuchtmischungen nicht geliefert wurden. Jaaa, ist wohl nicht wenig Soja und auch verschiedenes an Saaten aus Japan drin, normalerweise, und seit Fukushima sind die Lieferungen von dort nahezu zum Erliegen gekommen und die Vorräte mittlerweile aufgebraucht, so die Aussage des Herstellers. Das kann eventuell noch eine Weile so gehen, oder Plan B funktioniert und sie bekommen aus anderen Ländern die Komponenten geliefert.
    So we're different colours and we're different creeds
    And different people have different needs
    It's obvious you hate me though I've done nothing wrong
    I've never even met you, so what could I have done?


  6. #6
    Avatar von vonWelsum
    Registriert seit
    30.08.2007
    PLZ
    72218
    Land
    Deutschland - Württemberg
    Beiträge
    1.077
    Themenstarter
    Oha, dann hab ich wohl ein Atomjunghennenfutter? Wachsen die deshalb soooo schnell dieses Jahr?
    Dann passen ja die strahlend gelben Ringe :-(
    Züchte Amrocks und Zwerg-Barnevelder doppelt-gesäumt

  7. #7
    EnteGansundSchwan Avatar von Lexx
    Registriert seit
    04.11.2005
    Ort
    83... bavarian Sibiria
    Beiträge
    10.483
    Ja, irgendwie schon gruselig, da wird der Fallout importiert, bzw. hoffentlich wurde er´s nicht . Meine Mum meinte auch was mit Algenmehlen, wobei ich jetzt nicht sicher weiß wo die drin sein könnten, im Taubenfutter mal definitiv nicht.
    Find´s halt mal wieder ein klares Kontra gegen die Globalisierung, in meiner Kindheit ging´s doch auch das Küken-, Junghennen- und Taubenfutter ohne asiatische Saaten und Soja auskam. Bin mal gespannt wann es in den Griff bekommen wird, zur Zeit füttert mein Vater die Tauben wieder selbstgemischt, musste er sich zwar Maisbruch, Erbsen, Hanf und Hirse getrennt zusammenbestellen, aber die Tauben brauchen ihr Futter, vorallem seine Paare die gerade Junge aufziehen. Kükenfutter hatten meine Eltern zum Glück noch genug und die Teenies bekommen gerade Erwachsenenmampfi mit hartgekochtem Ei und einer Extraportion Haferflocken und Brennesseln, hat früher auch immer prima geklappt
    So we're different colours and we're different creeds
    And different people have different needs
    It's obvious you hate me though I've done nothing wrong
    I've never even met you, so what could I have done?


  8. #8
    Avatar von Mariechen
    Registriert seit
    24.09.2010
    Ort
    Hühnerhausen
    Land
    (Süd-)Deutschland
    Beiträge
    4.099
    Also wenn Hühnerfutter wirklich einmal um den Globus muß um unsere Küken groß zu kriegen, dann sollten wir doch mal überlegen, ob das richtig und gesund sein kann. So gesehen könnte der momentane Lieferengpass ein guter Anstoß sein, eine Gewohnheit zu überdenken und "auf den Boden zurück" zu kommen.
    Mariechen



  9. #9
    EnteGansundSchwan Avatar von Lexx
    Registriert seit
    04.11.2005
    Ort
    83... bavarian Sibiria
    Beiträge
    10.483
    Zitat Zitat von Mariechen Beitrag anzeigen
    Also wenn Hühnerfutter wirklich einmal um den Globus muß um unsere Küken groß zu kriegen, dann sollten wir doch mal überlegen, ob das richtig und gesund sein kann. So gesehen könnte der momentane Lieferengpass ein guter Anstoß sein, eine Gewohnheit zu überdenken und "auf den Boden zurück" zu kommen.
    Ganz so einfach ist es ja nun auch nicht. Es gab ja auch schon früher Kükenstarter, aber vor 20-30 Jahren musste man dem auf´m Land beim nächsten Landhandel spätestens März vorbestellen und wenn mal Ende war, war Ende. Für einen Kunden nachbestellt wurde da damals einfach nicht. Taubenfutter gab´s auch, aber da hat mein Dad mit den anderen Züchtern im Verein bestellt, eben damit eine dementsprechende Menge zusammenkam. Wassergeflügelstarter gab´s manche Jahre nicht, da stand dann meine Mum auch wochenlang jeden morgen in der Küche und hat Haferflocken mit hartgekochtem Ei, kleingeschnittenen Kräutern und Weizenschrot gemixt... mehrmals am Tag, weil frisch muß das Ei schließlich sein. Auch kann man dem heutigen Küken- und Aufzuchtfutter nicht absprechen das es deutlich besser ist, besseres Wachstum und weniger Ausfälle sprechen einfach für sich. Aber die Frage ist natürlich, muß es Soja sein? Algenmehl? Saaten wie Dari, Kardi, Milo und was weiß ich noch im Taubenfutter? Diese Abhängigkeit hat ja nun wieder zu einer Nichtverfügbarkeit geführt. Ich denke heutzutage sollte/könnte es doch möglich sein, das die Futterkomponenten in Deutschland oder zumindest Europa angebaut werden.
    So we're different colours and we're different creeds
    And different people have different needs
    It's obvious you hate me though I've done nothing wrong
    I've never even met you, so what could I have done?


Ähnliche Themen

  1. puten und junghennenfutter
    Von cimicifuga im Forum Puten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.08.2011, 19:31
  2. Kokzidiosemittel im Junghennenfutter?
    Von hühnerschreck1 im Forum Das Hühnerhaus
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.08.2009, 15:45
  3. Junghennenfutter?
    Von marbirga im Forum Spezialfutter
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.07.2009, 14:12
  4. Wie lange Junghennenfutter?
    Von FUXX im Forum Spezialfutter
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.08.2006, 20:54
  5. Junghennenfutter
    Von Altes Forum im Forum Spezialfutter
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.02.2005, 07:58

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •