Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: masthuhn aufzucht

  1. #1

    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Hausruckviertel
    Land
    Österreich
    Beiträge
    90

    masthuhn aufzucht

    hallo.ich würde gerne ein paar küken zur mast heranziehen .vorallem die hähne.wie kann ich die tiere unterscheiden und ab wann muss ich mastfutter geben.und war füttere ich?bitte helft mir.die küken sind eh erst drei tage alt,aber würde es gerne wissen .lg

  2. #2
    Gast
    Registriert seit
    02.05.2009
    Beiträge
    7.551
    Bis 6 Wochen brauchen alle gleiche Futter. Ab 6 Wochen kann man bei meisten Rassen Hähne und Hennen gut unterscheiden. Die Hennen bekommen dann Futter mit ca. 15% Rohprotein, die Hähnen konnen gut 18-22% Rohprotein vertragen. Mastfutter zum Fett ansätzen, also Getreide, Kartoffel, fetthaltige Samen, wie Sonnenblumenkerne z.B. gibt man in der letzten 2-3 Wochen vom Schlachten.

  3. #3
    Avatar von silver1977
    Registriert seit
    30.07.2009
    PLZ
    74586
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    712
    Ich habe den Hähnen die gemästet wurden Entenstarter gefüttert, das hat 22 % Rohprotein und ziemlich gut angesetzt. Zusätzlich noch Körnermischung.
    Araucana Maran Brahma Orpington Sachsenenten

  4. #4

    Registriert seit
    19.04.2008
    Ort
    Mannheim
    PLZ
    68259
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    1.570
    Putenstarter mit 26% würde bestimmt auch gehen, das meiste Mastfutter für Hühner hat zwischen 24-26%. Kommt hald drauf an welches kostengünstiger ist.
    Bierhefe hilft doch auch im Wachstum, oder für was wird das zu gefüttert?
    Habe ich ich hier schon öffter gelesen, das welche Bierhefe verfüttern.
    Engel sind auch nur Geflügel

  5. #5

    Registriert seit
    23.02.2005
    Ort
    Zwickau
    PLZ
    08064
    Beiträge
    119
    Wir füttern nur am Anfang das Startfutter.So wenig Chemie wie möglich. Danach gibts Allerlei...Kartoffeln,Sonnenblumen, Getreide,Sämereien ,Biertreber, Quark, Brot/Semmeln mit Möhren, geraspelte Äpfel, Rosinen sind beliebt...und immer mal Mehlwürmer..damit fahre ich bisher gut ;-)


    Gruß kautzschi

  6. #6

    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Hausruckviertel
    Land
    Österreich
    Beiträge
    90
    Themenstarter
    wo bekomme ich mehlwürmer her.kann ich nciht ein biomastfutter verwenden.und zwischendurch erdäßfel und mais.bei mir würden sie nur im stall gehalten werden.wie lange dauert so eine mastzeit, wenn sie futter ad libidum zur verfügung haben.die box ist schon schon gross.vier mal 2 meter für 6 hähne, bzw hennen.mal schauen was aus den kücken wird:-)
    lg diddl

  7. #7

    Registriert seit
    23.02.2005
    Ort
    Zwickau
    PLZ
    08064
    Beiträge
    119
    Mehlwürmer ziehe selber, aber habe sie damals beim Zoogeschäft um die Ecke gekauft. Aber dafür wäre es zu teuer sie jede Woche zu kaufen oder so. Das mit dem füttern macht auch jeder anders und man kann natürlich viel machen aber das muss man für sich selber entscheiden. Ich habe Mastgeflügel gesehen was sich kaum mehr auf den Beinen halten konnte. Sowas lehne ich ab! Es muss schon alles im Verhältnis stehen und verantwortungsbewusst sollte man sein. Lieber langsamer dafür robust und gesund. Ein Auslauf wäre auch bei dir wirklich wichtig. Ansonsten sind es ja fast KZ Broiler. Aber wie geschrieben das musst du selber für Dich entscheiden....


    Gruß kautzschi

  8. #8

    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Hausruckviertel
    Land
    Österreich
    Beiträge
    90
    Themenstarter
    Wir machen einen auslauf, aber der ist nur erdig.es geht bei uns nciht anders.ich wll sie aber nciht bei den legehühnern mitlaufen lassen, da der stall dafür zu klein ist.die boxen sind genau richtig und der auslauf ist ca 10 mal 3 meter.das muß doch groß genug sein, oder?
    lg

  9. #9

    Registriert seit
    23.02.2005
    Ort
    Zwickau
    PLZ
    08064
    Beiträge
    119
    Besser als auf engsten Raum eingesperrt zu sein ist es auf jeden Fall...


    Gruß kautzschi

  10. #10

    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Hausruckviertel
    Land
    Österreich
    Beiträge
    90
    Themenstarter
    haben das hühnergehege größer gemacht.kann ich die küken die ganze mastdauer einfach mitlaufen lassen mit den legehühnern ?kämpfen dann die hähne nicht mit unserem papahahn.können die küken weiblich und männlich die ganze mastdauer das legefutter (mais,weizen und legemehl )fressen.wie lange brauchen die dann bis zum schlachten.oder wäre es besser sie zu trennen und einen extra stall zu bauen .was sehr akne wäre.da wir dann für das mastgeflügel keinen auslauf hätten .ich wollte nicht züchten,aber die henne was drei wochen verschollen und kam dann mit den küken.danke lg

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche Alternative zum Masthuhn/Broiler
    Von Labbi im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 25.11.2014, 06:49
  2. Masthuhn und Wärme!!!
    Von Hühnchen87 im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 04.03.2012, 15:35
  3. Masthuhn
    Von quisa zadara im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 20.04.2011, 21:09
  4. Masthuhn
    Von Marciboy im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 22.09.2010, 14:07
  5. Wer weiß was vom nordholländischen Masthuhn ???
    Von Melostylos im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.11.2008, 22:34

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •