Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 32

Thema: Wieviel gramm Futter pro Huhn ???

  1. #21
    Avatar von SetsukoAi
    Registriert seit
    17.02.2005
    Ort
    Siesbach
    PLZ
    55767
    Land
    Deutschland/Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    11.872
    Da wohl die Getreidepreise dieses Jahr hoch gehen wollte ich mal Anfangen Sparsamer zu füttern. Bis jetzt hatten sie immer Legekorn und Getreide zur freien Verfügung.
    Meint ihr 120 gramm reichen am Tag dann auch pro Henne?

    Brahma bräuchten dann ja mehr oder was meint ihr?

  2. #22
    Avatar von Jonas17
    Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    436
    Wenn se mehr Hunger haben, dann suchen se sich was auf der Wiese. Du kannst ja vielleicht mehr Küchenreste geben . Wenn das Korn immer leer ist, abends, dann würde ich tagsüber wirklich daran denken.
    Gurken sind gerade recht billig
    0,1 Blausperber. 0,1 Marans. 0,1 Zwerg-Welsumer. 0,1 Zwerg Hampshire Mischung. 0,1 Zwerg.
    0,0,7 Ostfriesische Zwerg Möwe.

    Demnächst Ostfriesische Zwerg-Möwen Junghähne abzugeben. Bei Interesse.

  3. #23
    Avatar von Shifty
    Registriert seit
    05.01.2011
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    63
    ich gehe da nach futterschippe 3 schippen da im stall und 2 hier usw küchenreste kriegen meine gar nicht nur das was die noch im gehege finden mehr nicht

  4. #24
    Gast
    Registriert seit
    02.05.2009
    Beiträge
    7.551
    Zitat Zitat von SetsukoAi Beitrag anzeigen
    Da wohl die Getreidepreise dieses Jahr hoch gehen wollte ich mal Anfangen Sparsamer zu füttern. Bis jetzt hatten sie immer Legekorn und Getreide zur freien Verfügung.
    Meint ihr 120 gramm reichen am Tag dann auch pro Henne?

    Brahma bräuchten dann ja mehr oder was meint ihr?
    Meine fressen eher nach Legeleistung als nach Gewicht. Die viel Legen fressen auch viel, in der Legepause kommen die mit ganz wenig aus.

  5. #25

    Registriert seit
    15.01.2007
    Beiträge
    7.432
    Hallo Brakel-silber,

    wenn Du Legemehl anfeuchtest oder eingeweichtes Brot/Brötchen* fütterst, solltest Du das jeweils ganz frisch anrichten und nur jeweils soviel füttern, dass Deine Tiere es innerhalb von 20-30 Minuten aufgefressen haben, da Reste ansonsten schnell zu gären anfangen und zu schweren Verdauungsstörungen führen können.

    LG Hühnerling

    * Ich halte Brot/Brötchen aufgrund der vielen künstlichen Zusatzstoffe als Hühnerfutter für ungeeignet. ;-)
    Geändert von hühnerling (05.07.2011 um 23:34 Uhr)

  6. #26

    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    ein schöner Ort am Kaiserstuhl
    PLZ
    79...
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    74
    Hallo ihr Lieben,

    hab auch eine Frage zu eingeweichtem Legemehl. Hab meine Hühner erst seit knapp einer Woche. Zuerst hab ich Körnerfutter und Legepellets in der auf der Packung angegebenen Menge gefüttert. Die Hühner haben die Körner rausgepickt und die Legepellets liegen gelassen. Außerdem haben sie recht wenig gefressen. Aus einer Probenbestellung hatte ich noch eine kleine Menge Legemehl. Dies hab ich eingeweicht (hat mir der Geflügelhändler empfohlen) und quellen lassen. Die Hühner haben es gefressen, allerdings auch wieder nicht ganz leer. Seither habe ich das Körnerfutter in einem Futterspender zur freien Verfügung und das Legemehl eingeweicht in der empfohlenen Menge. Die Hühner fressen es, allerdings nur etwa die Hälfte. Liegt es am Einweichen, weil das Futter ja durch das Aufquellen optisch mehr wird, schmeckt es ihnen nicht oder brauchen sie einfach wengier... Legen tun sie noch nicht gut. Sind ja noch jung und neu bei mir, allerdings legereif. Was kann ich besser machen?

    Liebe Grüße
    Alex
    Mein kleiner bunter Hühnerhaufen...0,1 Sussex, 0,1 Marans-Mix, 0,1 Blausperber, 0,1 Grünleger und 2 Hybriden in weiß und braun

  7. #27

    Registriert seit
    26.04.2019
    Beiträge
    4
    Zitat Zitat von Brakel-silber Beitrag anzeigen
    Na super und die fragen nicht mal was mich das ständig kostet :-) Könnte ich denn im Auslauf was ansäen was sie gerne mögen und schnell wächst?
    Hallo Brakel -silber ich habe das gleiche Problem mit dem herausscharren des Futters.Ein Züchter sagte mir,dass ich die Geschirrli zu tief habe.Sie müssem auf die höhe des Huhns angepasst werden,damit sie nicht von oben herunter picken und scharren,sondern gerade.Da ich aber unterschiedlich grosse Hühner halte lass ich sie bevor ich neu befülle alles aufpicken.

  8. #28
    Hühner Tyche Avatar von magda1125
    Registriert seit
    08.09.2017
    Ort
    MV/fast Uckermark
    Land
    D
    Beiträge
    1.943
    Meine Huhns müssen sich die abendliche Körner Ration erarbeiten..

    Gesendet von meinem Redmi 5 mit Tapatalk
    LG magda
    Im Adventswichteln freue ich mich besonders über New Hampshire- oder Wachtelbruteier
    "Wer jammert, hat noch Reserven!" K.Duve

  9. #29
    genannt Heini Avatar von hein
    Registriert seit
    27.12.2008
    Ort
    zw. Nienburg u. Sulingen
    PLZ
    3162
    Land
    Deutschland/Niedersachsen
    Beiträge
    16.513
    Wenn Du es genau wissen willst, denn gib ihnen Morgens reichlich ABGEWOGENES Futter - lass sie 20-25 fressen und dann wiegst Du das restliche Futter und ziehst es vom Anfangsgewicht ab. Und schon hast Du die Menge, die sie fressen.

    Das ganze machst Du Abends noch einmal. und schon hast Du die Tagesportion, die deine Hühnchen fressen. Beachte dann noch, wenn sie wenige Eier legen, dann etwas weniger Futter. Legen sie viel, dann eben etwas mehr
    „Sorglosigkeit scheint das neue Markenzeichen der deutschen Politik zu sein.

    Gepaart mit einer grünen Lust an der Deindustrialisierung,
    die letztlich in den ökonomischen Niedergang mündet.“



  10. #30
    genannt Heini Avatar von hein
    Registriert seit
    27.12.2008
    Ort
    zw. Nienburg u. Sulingen
    PLZ
    3162
    Land
    Deutschland/Niedersachsen
    Beiträge
    16.513
    Wenn Du jetzt die Menge der zusätzlichen Legepellets bzw. Legemehl auch noch bestimmen möchtest, dann mach folgendes!

    Z. B. sie fressen täglich 100g Futter je Tier!

    Gibst Du ihnen dann 70g Körner, dann werden sie 30g Legemehl/-pellets fressen. Vorausgesetzt, sie haben dieses zur freien Verfügung.

    Gibst D 50 Körner, denn werden sie 50g Legemehl/-pellets fressen.

    Begründung - da sie Körner lieber fressen, werden diese zuerst "vernichtet" und dann wird sich am Legemehl satt gefressen. Anders rum wird das nicht klappen - hätten sie Körner zur freien Verfügung, denn würden sie kein Legemehl fressen. Also, die Körner bestimmen die Menge des Legefutters, was gefressen wird
    „Sorglosigkeit scheint das neue Markenzeichen der deutschen Politik zu sein.

    Gepaart mit einer grünen Lust an der Deindustrialisierung,
    die letztlich in den ökonomischen Niedergang mündet.“



Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. wieviel Futter braucht ein Huhn?
    Von mario844 im Forum Hauptfutter
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 19.06.2011, 20:53
  2. Wieviel Futter???
    Von Alex2k3 im Forum Hauptfutter
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.05.2009, 19:34
  3. Wieviel futter für Hühner?
    Von SetsukoAi im Forum Hauptfutter
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 23.07.2006, 12:48
  4. Wieviel Futter pro Tag für ein Huhn?
    Von Tertulla im Forum Hauptfutter
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.08.2005, 16:08
  5. Wieviel Futter???
    Von loisa im Forum Enten, Gänse & Co.
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.08.2005, 17:11

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •