Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Bruteier kalt geworden - Hilfe!

  1. #1

    Registriert seit
    31.05.2005
    Beiträge
    33

    Achtung Bruteier kalt geworden - Hilfe!

    Hallo,

    seit 10 Tagen sitzt meine Hühnerglucke mit 11 Eiern.
    Gestern, 23 Uhr, habe ich sie samt ihrem Nest , einer Holzkiste mit Heu, in ein Holzhäuschen ( ca 2 m neben dem Hühnerstall in dem sie bisher saß) gesetzt , damit sie von den anderen Hühnern getrennt ist.
    Heute, um 6.30 Uhr der Schock: Sie saß neben dem Nest, die Eier kalt! Offensichtlich wollte sie zu ihrem alten Platz zurück. Im schlimmsten Fall waren die Eier 7,5 Stunden ungewärmt.
    Dort habe ich sie samt Nest wieder hingestellt und sie hat sich sofort wieder auf die Eier gesetzt.
    Habe ich noch Chancen auf Küken? Oder sollte ich schweren Herzens neue Eier unterlegen? Wann kann ich feststellen, ob die Küken in den Eiern heute Nacht abgestorben sind und wie?

    Bibbi

  2. #2
    Avatar von maritamaus
    Registriert seit
    14.08.2009
    Ort
    Bebra
    PLZ
    36179
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    386
    Schiere die Eier. Wenn du gut guckst, kannst du sehen ob es pocht. Ansonsten schiere sie in ein paar tagen noch mal und du siehst, ob sie sich weiter entwickelt haben.

  3. #3

    Registriert seit
    31.05.2005
    Beiträge
    33
    Themenstarter
    Hallo maritamaus,

    vielen Dank für den Tipp! Werde mir morgen eine Vorrichtung zum Schieren basteln und mitteilen was aus dem Gelege geworden ist.

  4. #4
    Elsässer Gänse Avatar von Lady Gaga
    Registriert seit
    18.01.2010
    Ort
    Berglen
    PLZ
    73663
    Land
    BaWü in Deutschland
    Beiträge
    2.457
    Hallo,

    ich weiss nicht wie das bei Hühnereiern ist, aber bei Gänseeiern machen 5 - 6 Stunden nichts aus.
    Hoffe da schlüpft noch was.

    Gruß
    Silke
    Gebe reinrassige, beringte und entwurmte Junggänse ab.
    Naturbrutrasse - Landschaftpflege tauglich

  5. #5

    Registriert seit
    19.07.2009
    PLZ
    32...
    Land
    NRW
    Beiträge
    527
    Habe auch so eine bekloppte Glucke gehabt. Heute auf diesem Nest, morgen auf dem nächsten. Da wieder per Hand auf das "richtige" Nest und den nächsten Tag von vorne.... Ergebnis: von 8 Eiern sind 5 Küken geschlüpft.

    Gruß Elke.
    0/5 Maran 0/4 Dorfhühner
    5/4 Cochin 0/
    1 Ente
    3/7 Brahma


  6. #6
    Avatar von D.K.
    Registriert seit
    10.08.2010
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    152
    Hallo Bibbi,

    meine Glucke hatte auch gerade gebrütet. Sie hat sich auch nicht besonders klug angestellt, aller paar Tage lagen Eier
    ein kleines Stück neben dem Nest und waren richtig kalt. Ich hab sie dann einfach in die Mitte zu den anderen Eiern
    wieder gelegt. Von 9 Eiern waren 6 befruchtet und sind auch geschlüpft.
    Es ist wohl nur an den letzten Tagen wichtig, dass sie regelmäßig gewärmt werden, sonst stört das das Brutklima.
    Bei mir hat das mit dem Schieren nicht funktioniert. Ich hab sie am 17. und 19. Tag schwimmen lassen und aus
    allen Eiern, die sich bewegt haben ist auch was geschlüpft. Die hab ich dann markiert.
    Viele Grüße
    D.K.

  7. #7

    Registriert seit
    31.05.2005
    Beiträge
    33
    Themenstarter
    Hallo an alle!

    Vielen Dank euch allen, die ihr euch meines Problems annehmt!
    Habe mir eine Schiervorrichtung gebaut (Karton mit 60-Watt-Glühbirne) und konnte an meinen 11 Eiern nun folgendes feststellen: 4 Eier sind durchscheinend (wie frische Eier), ich nehme an sie sind alle unbefruchtet. Diese waren von einer Welsumer Henne. Die restlichen 7 sind heute, am 14. Bruttag und 4 Tage nach dem Missgeschick, dunkel. Ich kann nur den Bereich der Luftblase als hellen Bereich ausmachen und kann keinen Herzschlag erkennen. Der dunkle Bereich scheint sich wie eine Flüssigkeit zu bewegen. Ich fürchte die Brut ist abgestorben, habe aber auch keine Erfahrung mit dem Schieren.
    Bin am überlegen, ob ich eines der Eier öffne um mir Gewissheit zu verschaffen.
    Kann ich der Henne, die jetzt schon so lange sitzt, nochmal neue Eier mit Erfolg unterschieben?

    Liebe Grüße

    Bibbi

  8. #8
    Avatar von NYOTABE
    Registriert seit
    10.09.2010
    Beiträge
    71
    also, wenn soviel dunkel ist, ist das doch gut,mach bitte nicht den Fehler und öffne ein Ei, bei mir war ein Ei am 9.Tag ganz doll am "schlackern" als ich es geschiert habe, hier im Forum habe ich gelesen, daß solche eier nichts sind, beim Schieren war die Schale zu dick zum Durchschauen, ich habe das Ei aussortiert und aufgemacht.
    Der Anblick des gut entwickelten Kükens, daß noch gelebt hat, hat mich wirklich schockiert und ich werde sicher keine Eier mehr aussortieren....
    Ich habe die anderen am 14 Tag nochmal geschiert und mehr als ganz viel dunkel mit Luftblase konnte ich auch nicht sehen.
    Ich denke also, das alles bei Dir ok ist und man nur mit Glück den Herzschlag sieht.
    Alles Gute!!!
    0,5 Zwergorpington
    0,3 Serama
    0,4 Zwergseidis
    0,3 Legehybriden

  9. #9
    Avatar von chookie
    Registriert seit
    28.05.2009
    Ort
    Unterfranken
    PLZ
    972xx
    Land
    Bananen Republik Deutschland
    Beiträge
    466
    Ja das kenne ich und deswegen habe ich diese Jahr Setzeier verwendet.
    Aber am besten wenn es geht gleich versetzen nicht erst nach 10 Tagen!!!

    Also bei mir läuft das so
    1.Tag Henne setz sich im Legenest, ich warte bis sie definitiv brütet.
    2.Tag Ich trenne die Henne von den anderen und versetze sie (bei mir ist es) in einen Hasenstall mit Setzeiern und verdunkle den Hasenstall mit einem Sack, dann waret ich 1-3 Tage bis die Henne hier wieder sitz und brav brütet.
    Das kann bei mir auch 2-3 Tage länger dauern, da ich ihr 1-2 mal am Tag auslauf geben und da muß sie auch wieder zurück und sich setzen und brüten.
    So nun sind einige Tage schon vergangen die Glucke sitzt und ich konnte unterdessen Bruteier sammeln.
    Beim nächsten auslauf Setzeier gegen Bruteier tauschen und 21 Tage warten

    LG


    Wer sich nicht mehr wundern und in Ehrfurcht verlieren kann, ist seelisch bereits tot. Albert Einstein

  10. #10

    Registriert seit
    31.05.2005
    Beiträge
    33
    Themenstarter

    smile Küken trotz kalt gewordener Bruteier!!!

    Hallo an alle!

    Überglücklich kann ich berichten, dass von meinen 7 befruchteten Eiern 4 Küken geschlüpft sind!

    Habe die 4 unbefruchteten nach dem Schieren aussortiert und geöffnet: der kleine Schatten beim Schieren war der Dotter.
    Die restlichen 7, bei denen ich beim Schieren nur "grau" mit Luftblase gesehen habe, habe ich in Ruhe gelassen und auch nicht geöffnet. nachdem mir hier im Forum davon abgeraten wurde! Danke für diesen Tipp!
    Alle 7 Eier waren nämlich befruchtet und trotz des Erkaltens (!!!) haben sich alle Küken weiter entwickelt. Leider waren jetzt beim Schlüpfen 2 Eier zerdrückt (ich habe keine Ahnung warum) und ein Küken konnte ca. 12 Stunden nach dem letzten geschlüpften Küken noch nicht aus dem Ei heraus. Ich habe etwas nachgeholfen, aber musste feststellen, dass es schon tot war.

    Es ist so erstaunlich!
    - Die Eier waren vermutlich am 10. Bruttag 7-8 Stunden erkaltet.
    - Die Glucke ist bereits 7 (!) Jahre alt und es ist ihre erste Brut.
    - Und jetzt das Unglaublichste: Das erste Küken ist bereits gestern, am 20.(!) Bruttag geschlüpft, am Abend und in der Nacht die 3 anderen. Also noch früher als üblich. Hätte es auch für logisch gehalten, dass es in diesem Fall eher 22 Tage werden.

    Was für ein Wunder!
    Ich bin richtig glücklich über die 4 Kleinen und für das Mutterglück unserer alte Henne!
    Herzlichen Dank euch allen für die Tipps und das Daumendrücken!!!
    Kann nur allen, denen sowas passiert, raten abzuwarten.
    Habe mir die Lektion hinter die Ohren geschrieben: Werde eine Glucke nur noch vorab mit Gipseiern umsetzen!!!

    Grüße und schönes Wochenende von

    Bibbi

Ähnliche Themen

  1. bruteier sind kalt geworden
    Von Cilli im Forum Ansteckende Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.05.2009, 08:49
  2. Eier kalt geworden?
    Von MartinaRoland im Forum Naturbrut
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.11.2006, 21:09
  3. bruteier kalt geworden
    Von dirk im Forum Naturbrut
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 03.02.2006, 13:56
  4. eier sind kalt geworden
    Von hühnchen585 im Forum Das Brutei
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.10.2005, 19:56
  5. Eier sind kalt geworden
    Von hühnchen585 im Forum Naturbrut
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.05.2005, 11:11

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •