Seite 13 von 13 ErsteErste ... 3910111213
Ergebnis 121 bis 126 von 126

Thema: Wahrscheinlich Kropfverstopfung - was mache ich am besten?

  1. #121

    Registriert seit
    24.08.2012
    Ort
    Oberwangen
    PLZ
    3173
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    482
    Vielen Dank für Deine Nachricht und das An-mich-Denken!

    @ Bibbibb: Sie riecht gar nicht aus dem Schnabel und der Darmausgang ist auch überhaupt nicht verstopft. Ihre Ausscheidung ist jedoch total wässrig, schwarz-weiss-glasig.

    Federlinge:
    Ich hab nun auf Euren Tipp hin auch mit Ballistol die Biester bekämpft: Mit einer Sprühflasche wenig Ballistol direkt auf die Haut aufgetragen, wo ich dachte, es könnte nötig sein. Sie ist ruhiger, doch manchmal zuckt und zuppelt sie noch immer, weswegen ich gar nicht sicher bin, ob es eine Art Tick sein könnte?!

    Päppeln:
    Ich kann das mit dem Babybrei auch noch ausprobieren, hab auch so ein Pulver. Allerdings ist vielleicht ein Problem mit dem Kropf "matchentscheidend": Der Kropf entleert sich nur sehr langsam. Ich kann dem Hennchen pro Tag 6-7 12ml Spritzen mit Ananassaft oder Fresubin geben - mehr trau ich mich nicht, aus Angst vor Kropfüberdehnung.
    Da sie meines Wissens mindestens 1 - 1,5 dl Flüssigkeit bräuchte, denke ich, sie vertrocknet. Denn selber trinken tut sie eher nicht. Von den Kalorien her auch: Bei ca. 2 kcal pro ml ergibt das ca. 140 kcal pro Tag. Ist das nicht auch zu wenig?

    Heute habe ich den Stall offen gelassen, damit sie selber entscheiden kann, ob raus oder rein. Sie blieb den ganzen Tag über im Stall und ist erst abends rausgekommen.

    Viele Grüsse

    jdee

  2. #122

    Registriert seit
    14.10.2016
    Beiträge
    12.874
    War es denn gesichert mit den Federlingen? Da denk ich ja das die auch ein Laie erkennen kann. Ich würde Ballistol maximal bei starkem Befall mit Federlingen um/auf die Kloake verwenden oder an den Füßen gegen Kalkbeinmilben.
    An anderen Stellen kann Ballistol auch negativ auf der Haut wirken. Bei Federlingen bevorzuge ich immer HS protect oder Verminex.
    Geändert von Dorintia (26.05.2022 um 19:44 Uhr)
    1 Wyandottenhahn splash (2021), 0,17 gr. Wyandotten gold schwarzges. (2019/2020), 3 Hennen g weiß u. g blau (16.04.), 3 Hennen g weiß und g blau (03.07.), 2 Grün- und 3 Rotleger

  3. #123

    Registriert seit
    24.08.2012
    Ort
    Oberwangen
    PLZ
    3173
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    482
    Hallo Dorintia

    Ja, es waren Federlinge.
    Diese Produkte, die Du nennst, gibt es in der Schweiz nicht. An Auffahrt gibt's auch sonst nix.

    Ich meine, es ginge erstmal vordergründig darum, herauszufinden, warum das Huhn zuckt und ihr dahingehend zu helfen, dass sie zur Ruhe kommen könnte. Ihr Hauptproblem ist m.M. dass der Kropfinhalt nur schlecht in den Magen gelangt und sie auch keine Lust auf Fressen zeigt.
    Das rohe Ei möchte ich nicht zum Päppeln nutzen, sondern zum gucken, ob sie noch so viel Lebensgeister hat, zum normalen Selberessen. Bisher war das leider nicht so.
    Ich geb sie noch nicht auf und letzte Nacht konnte sie auch auf der Stange verbringen, aber vorwärts geht es doch nicht so richtig.

    Viele Grüsse

    jdee

  4. #124

    Registriert seit
    14.10.2016
    Beiträge
    12.874
    Nehme das grad hier geschriebene zurück, diese aus Versehen aktivierte Hybrid- Ansicht ist tückisch....

    Behalte bitte trotzdem das mit dem Ballistol im Hinterkopf und bestell was schnell wirkendes. Sollte mMn in keinem Hühnerhaushalt fehlen.
    Geändert von Dorintia (26.05.2022 um 19:47 Uhr)
    1 Wyandottenhahn splash (2021), 0,17 gr. Wyandotten gold schwarzges. (2019/2020), 3 Hennen g weiß u. g blau (16.04.), 3 Hennen g weiß und g blau (03.07.), 2 Grün- und 3 Rotleger

  5. #125
    Avatar von giggerl07
    Registriert seit
    12.11.2015
    Ort
    Seidifarm
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    890
    man kann auch mit NaCl subcutan d.h. unter die Haut ein Depot spritzen (Insulinspritze mit kleiner Nadel) - das ergibt so eine Beule die dann resorbiert wird - macht man bei älteren Leutchen die nicht genug trinken manchmal
    10,40 ZSeidi & Showgirl www.unsere-kleine-seidifarm.de
    1,15 AppenzellerSpitzhaube,Araucana,Sumatra;Blumenhuhn, CreamLegbar,
    Maran,Lachs;
    1,1 MEZK


  6. #126

    Registriert seit
    24.08.2012
    Ort
    Oberwangen
    PLZ
    3173
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    482
    Hallo zusammen

    Das Hennchen ist am Sonntagabend gestorben.
    Ich hatte am Sonntag noch eine Päppel-Futter-Umstellung auf Babybrei-Pulver vorgenommen, weil ich nach den ersten Gaben den Eindruck hatte, der Kropf leere sich damit schneller. Sie war auch selber aus dem Stall gekommen und hatte sich in das Sandbad an die Sonne gelegt. Aber das war anscheinend nur ein Aufbäumen vor dem Akzeptieren des Unvermeidlichen.
    Denn im Verlauf des Sonntags ging die Passage vom Kropf zum Magen wieder nur langsam vorwärts und ich konnte nur wenig füttern. Abends lag sie tot im Stroh.

    Es liegt eben nicht in unseren Händen.

    Danke Euch allen für Eure lieben Posts und Eure Anteilnahme.

    Viele Grüsse

    jdee

Seite 13 von 13 ErsteErste ... 3910111213

Ähnliche Themen

  1. Henne tot - wahrscheinlich erstickt
    Von Piccola im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 14.06.2013, 18:12
  2. Wahrscheinlich Windei, war sofort weggefressen!
    Von Waldfrau2 im Forum Rund ums Ei
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.08.2009, 20:47
  3. Da und wahrscheinlich bald wieder weg
    Von DerausdemWald im Forum Hühner-Stories
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.04.2007, 18:50
  4. küken schlüpfen wahrscheinlich morgen.........
    Von mahara im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.12.2006, 19:35
  5. Wahrscheinlich Demo in Berlin am 4. Mai
    Von Linny0710 im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.04.2006, 22:17

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •