Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Thema: Sind auch Katzen gefährlich ?

  1. #1
    Avatar von huehnerzüchter
    Registriert seit
    10.05.2011
    Land
    Frankenland
    Beiträge
    380

    Sind auch Katzen gefährlich ?

    Sind auch Katzen für Hühner im alter von 18 Wochen gefährlich oder auch noch danach ?

  2. #2
    Avatar von cimicifuga
    Registriert seit
    03.09.2006
    Ort
    Ennstal, OÖ
    PLZ
    44xx
    Land
    Österreich
    Beiträge
    6.076
    kommt auf die katze an - mein kater versucht sich an ausgewachsenen hasen (erfolglos gott sei dank) und meine katze lauert ausgewachsenen fasanen auf (auch erfolgolos, aber immerhin)

    ich würds nicht drauf ankommen lassen
    wer die menschen kennt, liebt die tiere
    findet mich auf facebook unter "MALUs Hühnergarten"

  3. #3
    Avatar von bibasch
    Registriert seit
    01.03.2011
    Ort
    Greifenstein
    PLZ
    35753
    Beiträge
    1.199
    Unsere Katze und auch unser Kater legen uns regelmäßig Frühstück vor die Balkontür . Meistens in Form von ganzen oder halben Nagern in allen Größen . Ab und an ist auch mal was gefiedertes dabei . Aber unser Küken ,jetzt 4 Wochen lassen sie komplet in Ruhe . Gucken zwar mal in den Auslauf aber maschieren dann weiter . Auch als die Kükis noch im Hasenkäfig im Haus waren , null Intheresse . Vieleicht merken sie das die zwerge zur Familie gehören .
    Lg Birgit
    Wenn Nachts der Hahn vom Miste kräht
    und nicht in seine Kiste geht
    dann droht ihm Menschliche Gewalt
    in Form von einer Pfanne , bald

  4. #4

    Registriert seit
    14.11.2010
    PLZ
    38
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    528
    Ab und zu erwische ich eine Nachbarskatze dabei, daß sie die kleinen Hühner belauert.
    Und dann drehe ich den Spieß um.
    lg

  5. #5

    Registriert seit
    10.01.2011
    Beiträge
    1.256
    unsere Katzen jagen jede Menge Mäuse und ratten, aber sie gehen auch an die Jüngeren Küken nicht ran. Auch die Katzen der Nachbarn tun den Küken nichts
    2/11 Marans s/k, 2/32 Rassehühner bunt gemischt, 1/4 federfüßige Zwerghühner silber/porzellan, 1/3 federfüßige Zwerghühner kennfarbig, 2/5 federfüßige Zwerghühner gold/pozellan, 1/3 Warzenenten, 2/4 deutsche Pekingenten

  6. #6
    Avatar von dobra49
    Registriert seit
    17.05.2008
    Ort
    Westoberösterreich
    PLZ
    5163
    Land
    Österreich
    Beiträge
    5.833
    Bis jetzt hatte ich trotz vieler Katzen ringsum und unserer eigenen - die dürfte einmal was auf die Nase bekommen haben -keine Verluste und keine Probleme.
    Aber solange die Küken klein sind, bleiben sie im übernetzten Extra - Auslauf. Ca. vier Wochen lang.
    Liebe Grüße
    Doris

  7. #7
    Avatar von huehnerzüchter
    Registriert seit
    10.05.2011
    Land
    Frankenland
    Beiträge
    380
    Themenstarter
    Ok danke für eure Tipps !

  8. #8
    Avatar von Waldfrau2
    Registriert seit
    02.08.2009
    PLZ
    37249
    Beiträge
    8.817
    Ich hatte bei mir so eine Monsterkatze, die niemandem gehört, die hat auch die großen Hühner stundenlang belauert, und ich habe selbst gesehen, daß sie volle Kanne in den Zaun gesprungen ist, als innen ein großes Huhn dicht dran kam. Diese Katze würde auf alles losgehen, egal wie groß. Glücklicherweise habe ich sie neulich richtig mit Wasser erwischt, seitdem ist das Interesse wohl deutlich zurückgegangen, ich hoffe, es bleibt so.
    1.5 Zwerg-Lachshuhn und 0.4 bunte Truppe
    Mitglied im GZV Osterode

    Hinweis: Ich bin aus Zeitmangel leider fast gar nicht mehr im Hühner-Forum unterwegs .....

  9. #9

    Registriert seit
    14.06.2006
    Beiträge
    147
    Meine Hühner laufen den ganzen Tag frei im Garten - das kleinste sind 2 Zwergseidis - und sowohl meine Katzen,als auch die aus der Nachbarschaft haben ehr Angst vor dem Ferdervieh, als daß sie ihm was tun würden.

    Bei Küken würde ich ihnen aber nicht weiter trauen, als meine Wasserspritze reicht.
    Liebe Grüße

    Schnatterinchen

  10. #10

    Registriert seit
    28.03.2011
    Beiträge
    1.238
    Seid wir im Pferdestall ungebetene Katzen haben, sind alle Tauben, Fasane, Rebhühner und Hasen verschwunden.
    Auch die Katze den Nachbarn legt sich gerne mit den Hahn an. Da sie aber extrem unterernährt ist, habe ich keine Angst. Bei Küken würde das anders aussehen.
    Ich traue ihnen einfach nicht.
    LG

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sind Waschbären für Hühner gefährlich?
    Von Caecilie im Forum Fuchs du hast das Huhn gestohlen
    Antworten: 222
    Letzter Beitrag: 19.06.2014, 07:20
  2. Bienen - sind sie für Hühner gefährlich?
    Von Quigon im Forum Hühner-Medizin
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.11.2009, 21:38
  3. Flubenol auch bei Katzen?
    Von 74dani im Forum Dies und Das
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.10.2009, 07:33
  4. Jetzt auch Katzen
    Von Enemy im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 29.10.2005, 22:20

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •