Seite 1 von 86 123451151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 852

Thema: Buschhühner

  1. #1
    Avatar von Lupus
    Registriert seit
    26.02.2005
    Beiträge
    2.176

    Buschhühner

    Hallo zusammen,
    ich möchte mich auf diesem Weg ganz herzlich bei "imperfect" aus dem alten Forum bedanken. Ich erhielt vor kurzer Zeit von ihr eine junge Buschhenne. Diese Henne ist sehr typisch, gut im Gefieder, sehr aufmerksam, fliegt wie eine Drossel und ist zu mir außerordentlich zahm.
    Ich habe noch nie ein so zahmes Buschhühnchen gesehen. Es fliegt mir auf die Schulter oder auf den Kopf um sich eine Streicheleinheit oder einen Leckerbissen abzuholen. Wenn man Buschhühner kennt, dann kann man erst ermessen, wieviel Mühe sich "imperfect" mit der Aufzucht dieser Henne gemacht hat. Meines Wissens hat "imperfect" noch einige Junghähne abzugeben. Also, nochmals vielen Dank.
    Viele Grüße
    Lupus

    PS. Buschhühner sind außerordentlich gute Brüter und sehr gute Ammen für Zier- und Wildgeflügel

  2. #2
    hallo lupus,

    ich habe mir vor einigen tagen einen buschhahn von imperfect geholt. ich kann deine aussagen nur unterstreichen. an der fachlichen und liebevollen aufzucht eines tieres, vorallem bei den buschhühnern, kann man erkennen wer wirklich fachwissen über hühner besitzt und seine tiere kennt.

    ich bin vom stolz und rudelverhalten, selbst gegenüber anderen hähnen, von dem buschhahn total begeistert! die schönheit dieser tiere ist sagenhaft! und wer so ein tier in seiner herde hat, kann mit recht behaupten: ich habe eine wirklich seltene und erhaltens werte rasse!

    gruß
    jens
    Der direkte Weg zum "Chicken - Palace", klick unten auf "www"

  3. #3

    Registriert seit
    20.02.2005
    Beiträge
    113
    Hallo ,

    ich ziehe auch grade in erwähgung einen Buschhahn von imperfect zu erstehen , bin aber noch nicht vollständig entschlossen.

    Ich habe ein bisschen Sorge das er nich zu meinen Tieren passt , sind nämlich auch ne Seidenhenne + Zwerg-Cochin dabei , und ich weiß nich inwiefern diese beiden so nen lebhaften Haremshüter gebrauchen können.

    Wie laut sind die Buschhähne eigentlich , normal wie ein Zwerghahn oder deutlich lauter??

    Beste Grüße
    M.

  4. #4
    Avatar von Lupus
    Registriert seit
    26.02.2005
    Beiträge
    2.176
    Themenstarter
    Hallo Moony,
    das einzige Problem was ich sehe, etwaige Küken sind halt keine Rassehühner. Allerdings ist das Verhalten der Buschühner wirklich sehr interessant. Kreuzungen Seidenhuhn x Buschhuhn ergeben auf alle Fälle gute Brüter.......Nach meiner Meinung krähen Buschhähne normal - auch von der Lautstärke.
    Z.Zt. habe ich selbst einen Bankiva-Hahn und seinen Sohn, eine Bankiva x Deutsche Zwerg-Mischung. Beide Hähne krähen nur bei Sonnenaufgang wenige Male, sonst hört man sie den ganzen Tag nicht.
    Ich würde es, an Deiner Stelle, einfach mal mit einem Buschhahn versuchen. (Zur Not kann man ihn immer noch braten, zumal Buschhühner außerordentlich gut munden). Trau Dich.
    Viele Grüße
    Lupus

    @Moony und Sinner,
    solltet Ihr auf den Geschmack (nein, nicht auf Buschhühner essen) gekommen sein, könnt Ihr im Herbst 2005 sicherlich Nachzuchthennen von mir bekommen.

  5. #5
    Avatar von Carsten
    Registriert seit
    14.02.2005
    Ort
    südliches Niedersachsen
    Beiträge
    1.045
    Stelte bitte mal ein Bild ein, wenn möglich. Ich habe noch nie Buschhühner gesehen!
    Trage Dein Kreuz, das Dir auferlegt, aber lasse Dich nicht kreuzigen.
    Sei Deines Wertes bewußt!

  6. #6

    Registriert seit
    20.02.2005
    Beiträge
    113
    Hallo ,

    ach , Rassehühner hin oder her , darum geht es mir nicht
    Ich möchte inefach einen schönen Hahn zu meiner Truppe gesellen und die Buschhähne haben mir optisch sehr gut gefallen...

    BG
    Max

  7. #7
    Avatar von Carsten
    Registriert seit
    14.02.2005
    Ort
    südliches Niedersachsen
    Beiträge
    1.045
    Dies ist ein Australisches Buschhuhn (Alectura lathami), meinet Ihr diese
    Trage Dein Kreuz, das Dir auferlegt, aber lasse Dich nicht kreuzigen.
    Sei Deines Wertes bewußt!

  8. #8

    Registriert seit
    20.02.2005
    Beiträge
    113
    Hi ,

    hier findest du Bilder von den Buschhühnern , sind wirklich schöne Tiere....

    http://www.huehner-info.de/cgi-bin/Y...num=1084394798

    @ Lupus

    wie ich gelesen habe scheinen die Buschhühner gern auf Achse zu sein , und da weiß ich nich inwiedern das sie nicht gefährdet.

    Bei uns hat fast jeder Hunde oder Katzen und so nen Hahn ist doch lecker??

    Ausserdem meinst du nicht das der Hahn seine Hennen mitnimmt wenn er umher läuft , und mit dem Cochin und der Seidenhenne , würde er ja nicht weit kommen...
    Wenn er die ausserhalb des Zauns "schleift" ist das doch für diese nun sagen wir "ungeschickten" Tiere fatal.

    Sucht der Buschhahn nachts eigentlich auch den Stall auf , oder sucht er sich nen Schlafbaum??

    Beste Grüße
    Max

  9. #9
    Avatar von Lupus
    Registriert seit
    26.02.2005
    Beiträge
    2.176
    Themenstarter
    Hallo zusammen,
    @ Carsten: Nein, mit den Australischen Buschühnern, Großfuß- und Thermohühnern haben die "Deutschen" Buschhühner nichts zu tun. Du kannst sie in etwa mit Hochbrutflugenten vergleichen. Die Buschhühner wurden anfang des letzten Jahrhunderts von Alfred Muntau in Ostpreußen aus Landzwerghühnern, Bankiva- und Sonnerathühnern erzüchtet. Ich glaube, auch Gabelschwanzhühner haben einen kleinen Blutaneil und ihre Gene hinterlassen. Muntau erhielt die reinen Wildhühner von und durch Vermittlung der Brüder Heck (Zoodirektoren von Berlin und München, Rückzüchter von Wildpferden und Auerochsen - besser Heckrinder genannt). Muntau schwebte ein freilebendes evtl. ganz verwildertes winterhartes Kammhuhn vor, praktisch ein "Neozoon" Ursprünglich nannte er die Rasse "Ostpreußisches Buschhuhn", später dann, nach seiner Übersiedlung in den Westen Deutschlands, Deutsches Buschhuhn. Einige Züchter kreuzten andere Rassen ein, z.B. um "grüne" Eier zu erhalten oder verkauften Tiere auch unter dem Namen "Kanadische Buschhühner". Du kannst die Buschhühner am ehesten mit wildfarbenen Phönix-Zwerghühnern vergleichen. Halbwilde Populationen lebten u.a. an der Wuppermündung in Leverkusen, im Ülfetal in Radevormwald, in den Barmer Anlagen in Wuppertal und in Blomen und Planten in Hamburg. Diese Populationen existieren allerdings nicht mehr.
    @ Moony: Ich könnte mir vorstellen, daß Deine Hennen den Hahn an sich binden. Außerdem bleiben Buschhühner gerne im Hecken- oder Waldrandbereich. In Wuppertal lebten die Hühner mitten in der Stadt, teilweise auf Grünstreifen. Desweiteren sind die Hähne von Claudia sehr zahm. Meine Tiere baumen nachts auf und kennen keinen Stall. Im Winter nehmen Sie gerne Fichten als Schlafbäume, im Sommer auch Laubbäume.
    Gruß
    Lupus

  10. #10
    Avatar von Carsten
    Registriert seit
    14.02.2005
    Ort
    südliches Niedersachsen
    Beiträge
    1.045
    Dann würd eich gerne mal ein Bild von Hahn und Henne sehen. das hört sich alles sehr interessant an!
    Trage Dein Kreuz, das Dir auferlegt, aber lasse Dich nicht kreuzigen.
    Sei Deines Wertes bewußt!

Seite 1 von 86 123451151 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Meine Buschhühner
    Von winnie23 im Forum Portraits von Hühnerrassen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.07.2011, 15:12
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.05.2011, 13:03
  3. Vergesellschaftung Buschhühner mit jungen Sussex
    Von hyttynen im Forum Kunstbrut
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.04.2011, 22:38
  4. " Buschhühner " NEUE SELTENE RASSE
    Von birgit23 im Forum Foto-Galerie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.12.2009, 15:31

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •