Seite 87 von 91 ErsteErste ... 3777838485868788899091 LetzteLetzte
Ergebnis 861 bis 870 von 910

Thema: Buschhühner

  1. #861
    Avatar von Bohus-Dal
    Registriert seit
    07.05.2009
    Land
    Schweden
    Beiträge
    12.312
    Zitat Zitat von Okina75 Beitrag anzeigen
    Die ursprünglichen Buschhühner waren vierzehig. Gibt auch noch Tiere aus der Originallinie, bzw. unmittelbare Abkömmlinge mit vier Zehen. Sind aber selten, denn irgendwann kam da unter anderem das Javanesische Zwerghuhn dazu, dass sich äußerlich und genetisch ziemlich perfekt mit dem Buschhuhn ergänzt, obwohl aus völlig verschiedenen Herkünften, und die fünfte Zehe ist nun die Krux an der Sache.

    Eventuell könntest Du mal bei Heidi hier aus dem Forum und Thema anfragen, ob sie beizeiten Bruteier von vierzehigem Stamm hat und nach Schweden schicken würde. Ich wollte auch die letzten beiden Jahre, kam aber immer was dazwischen. Da hättest Du dann auf jeden Fall allerbestes Buschhuhnblut, wo auch vier Zehen sehr viel wahrscheinlicher sind, da ist noch ein letzter original muntau- stämmiger Hahn der Vorfahr (Muntau- Erzüchter des Buschhuhns).
    Ach sorum ist das. Wird denn versucht, die Vierzehigkeit wiederherzustellen?

    Hm, theoretisch wäre mir das lieber gewesen, aber da ich ja jetzt schon welche habe, werde ich es wohl auch bei denen belassen, sonst wäre die ganze Aktion umsonst gewesen mit den späten Küken und dem Risiko durch fremde Bruteier (auch wenn ich sie desinfiziert habe). Ich brauche halt dringend einen Hahn für nächstes Jahr, weil meiner auf einmal kaum noch befruchtet hat. Reinrassige Buschhühner werde ich sowieso nicht züchten, habe nur vor, eine Henne zu behalten, und die hatte Sichelzehen, also mit der werde ich sowieso nicht züchten. Hat das übrigens auch was mit der Zehengeschichte zu tun? Sichelzehen bei Naturbrut? Ich kannte das gar nicht, meine haben sowas nicht.


    Zitat Zitat von melachi Beitrag anzeigen
    ohne Hinterzehe würde ich ihn keinesfalls in die Zucht nehmen, denn das wäre dann ja noch ein zusätzlicher Defekt, der auch bei vierzehigen dann duchschlagen kann. Dann hättest du ein dreizehiges Huhn.

    Da das eine mehrfaktorige Geschichte ist, kannst du nie sicher sein, ob auch die rezessiven Faktoren im Wildtyp sind, wenn die Küken dann vierzehig sind. Solche zusätzlichen Faktoren werden aber häufig nur dann sichtbar, wenn der dominante Faktor, in dem Fall die Polydactylie, vorhanden ist. Für sich alleine hätte das dann keine Auswirkungen.
    Oh. Ist es denn wahrscheinlich, daß er keine Hinterzehe hat? Gar nicht so einfach zu sehen, die sind auch noch etwas unterschiedlich auf beiden Seiten. Habe ihn gestern auf meinen Finger gesetzt und meinte schon, daß da ein Greifreflex ist, wobei die halt etwas weit oben ansetzen. Beim Laufen sah es mir zumindest auf einer Seite auch so aus, als würde sich der Zeh mitbewegen. Ich glaube, ich muß das noch üben. Gibt es da noch Tricks, wie man es erkennen kann?
    Grünlegemixe 2,10; Dals-Pärlhöna 0,2; Bohuslän-Dals svarthöna 0,1; Marans 0,1; Buschhuhn 4,5; Warzenente 1,3; Katze 2,0

  2. #862
    Avatar von Landleben
    Registriert seit
    25.04.2016
    Ort
    Hamburg
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    2.042
    Wenn man einen Bankivahahn an rebhunfarbige Zwerg - Italiener verpaaren würde....hätte man dann nicht die besten Buschhühner, ohne 5 Zehen Problem?
    #ichlassemichnichtimpfen#

  3. #863
    Avatar von Bohus-Dal
    Registriert seit
    07.05.2009
    Land
    Schweden
    Beiträge
    12.312
    Ähm Kammform... Eifarbe...
    Grünlegemixe 2,10; Dals-Pärlhöna 0,2; Bohuslän-Dals svarthöna 0,1; Marans 0,1; Buschhuhn 4,5; Warzenente 1,3; Katze 2,0

  4. #864
    Avatar von Landleben
    Registriert seit
    25.04.2016
    Ort
    Hamburg
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    2.042
    Zitat Zitat von Bohus-Dal Beitrag anzeigen
    Ähm Kammform... Eifarbe...
    Das ist überschaubar. Ein bischen selektieren muss man schon. Wobei die Eifarbe aus meiner Sicht eher peripher ist.
    #ichlassemichnichtimpfen#

  5. #865
    Avatar von melachi
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Rheinland
    PLZ
    4....
    Land
    D
    Beiträge
    4.428
    Zitat Zitat von Landleben Beitrag anzeigen
    Das ist überschaubar. Ein bischen selektieren muss man schon. Wobei die Eifarbe aus meiner Sicht eher peripher ist.

    naja, so wie ich das mitbekommen habe sollten die Buschhühner eine auswilderungsfähige Rasse sein, und die kleinen Erbsenkämme kombiniert mit der grünen Eifarbe sollten die Wildnistauglichkeit unterstützen. Für den Erzüchter war das also nicht so peripher

    @Bohusdal

    es kann sein, das die Hinterzehe und die 5. Zehe quasi in einer Zehe verwurstet sind, die 5. Zehe ist ja meist länger als die Hinterzehe. Man müsste nach dem Ableben des Tiers dann mal nachsehn, ob der nicht einige parallel verlaufenden Kochenelemente in der Zehe hat. Das kann auch den verschobenen Zehenansatz erklären.

  6. #866
    Avatar von Bohus-Dal
    Registriert seit
    07.05.2009
    Land
    Schweden
    Beiträge
    12.312
    Du meine Güte, was habe ich mir da nur angelacht. Aber süß sind sie, voll mein Beuteschema (außer die Zehen halt). Ich habe ihn noch mehr beobachtet und versucht zu testen, bin mir aber immernoch nicht sicher. Werde es weiter im Auge behalten, vielen Dank schon mal für Eure Erklärungen.
    Grünlegemixe 2,10; Dals-Pärlhöna 0,2; Bohuslän-Dals svarthöna 0,1; Marans 0,1; Buschhuhn 4,5; Warzenente 1,3; Katze 2,0

  7. #867
    Avatar von Lupus
    Registriert seit
    26.02.2005
    Beiträge
    2.280
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Landleben Beitrag anzeigen
    Wenn man einen Bankivahahn an rebhunfarbige Zwerg - Italiener verpaaren würde....hätte man dann nicht die besten Buschhühner, ohne 5 Zehen Problem?
    Ganz so einfach ist das nicht. Die Buschhühner wurden u.a. auch auf Winterhärte selektiert. Ich habe mehrfach
    Wildhühner (Bankiva, Sonnerat und Lafayette) bei meinen Buschhühnern eingekreuzt. Es traten dann auch wieder Stehkämme auf, die in strengen Wintern dem Frost eine Angriffsfläche bieten.
    Die Mutter des Geisterhahnes https://www.deutsches-buschhuhn.de/44.der-geisterhahn/ war übrigens eine
    silberhalsige Zwerg-Italienerhenne. Im Anhang einige Fotos F1 Sonnerat x Buschhuhn.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  8. #868
    Avatar von Landleben
    Registriert seit
    25.04.2016
    Ort
    Hamburg
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    2.042
    Zitat Zitat von Lupus Beitrag anzeigen
    Ganz so einfach ist das nicht. Die Buschhühner wurden u.a. auch auf Winterhärte selektiert. Ich habe mehrfach
    Wildhühner (Bankiva, Sonnerat und Lafayette) bei meinen Buschhühnern eingekreuzt. Es traten dann auch wieder Stehkämme auf, die in strengen Wintern dem Frost eine Angriffsfläche bieten.
    Die Mutter des Geisterhahnes https://www.deutsches-buschhuhn.de/44.der-geisterhahn/ war übrigens eine
    silberhalsige Zwerg-Italienerhenne. Im Anhang einige Fotos F1 Sonnerat x Buschhuhn.
    Dann liege ich mit meiner Zwerg - Italiener - Bankiva Idee ja doch nicht absolut daneben.

    https://www.deutsches-buschhuhn.de/4...e-unterschied/

    Auch interessant, hier wird deutlich dass das 5 Zehen Problem mit der grünen Schalenfarbe verknüpft ist.

    Hybriden werden übrigens millionenfach als Grünleger mit 4 Zehen gezüchtet. Habe mir 2 solche grauen, zierlichen und sehr reaktionsschnellen Damen zugelegt.
    Geändert von Landleben (03.10.2020 um 16:55 Uhr)
    #ichlassemichnichtimpfen#

  9. #869
    Kämpfer-Fan Avatar von Sorteng
    Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    4.047
    @Bohus-Dal: Ich würde mir da nicht so viele Gedanken machen, die 5te Zehe ist hässlich aber sonst meistens kein großes Thema. Ich hatte ja am Anfang einen Lachshahn und hatte dadurch auch alle Mischformen der 10 Zehen, 9 Zehen, zusammengewachsene Zehe mit 2 Krallen. Tiere die mit dem Laufen oder Aufbaumen Probleme hatten hatte ich deswegen nie und nach ein paar Generationen war die Fünfzehigkeit weg. Aber ich hab auch jedes Jahr einen neuen blutsfremden normalzehigen Hahn gehabt.

    Da Deine Tiere ja deutlich älter werden wird dich das Thema länger begleiten. Aber wenn der Hahn mit der langen Hinterzehe ansonsten Gesund ist und laufen kann dann wird sich das schon einpendeln. Mich würde ja mal ein Bild von seinen Füßen auf dem Boden interessieren.

  10. #870
    Avatar von Bohus-Dal
    Registriert seit
    07.05.2009
    Land
    Schweden
    Beiträge
    12.312
    Zitat Zitat von Sorteng Beitrag anzeigen
    ... nach ein paar Generationen war die Fünfzehigkeit weg. Aber ich hab auch jedes Jahr einen neuen blutsfremden normalzehigen Hahn gehabt.
    Klingt gut. Ich denke auch, daß ich lieber keinen Sohn von ihm behalten werde, aber mal sehen, wie sich alles entwickelt. Ich behalte sicherheitshalber auch erstmal ein Mixhähnchen.

    Zitat Zitat von Sorteng Beitrag anzeigen
    Mich würde ja mal ein Bild von seinen Füßen auf dem Boden interessieren.
    Mich auch aber der hält ja nie still!! Ich arbeite daran.
    Grünlegemixe 2,10; Dals-Pärlhöna 0,2; Bohuslän-Dals svarthöna 0,1; Marans 0,1; Buschhuhn 4,5; Warzenente 1,3; Katze 2,0

Seite 87 von 91 ErsteErste ... 3777838485868788899091 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Meine Buschhühner
    Von winnie23 im Forum Portraits von Hühnerrassen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.07.2011, 16:12
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.05.2011, 14:03
  3. Vergesellschaftung Buschhühner mit jungen Sussex
    Von hyttynen im Forum Kunstbrut
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.04.2011, 23:38
  4. " Buschhühner " NEUE SELTENE RASSE
    Von birgit23 im Forum Foto-Galerie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.12.2009, 16:31

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •