Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: kieselgur schwarzkümmelschrot und co ??

  1. #1

    Registriert seit
    19.01.2011
    PLZ
    88
    Beiträge
    18

    kieselgur schwarzkümmelschrot und co ??

    hallo ihr...
    hab gelesen das eine mischung aus kieselgur 30% Bierhefe 30 % seealgenmehl und schwarzkümmel zu je 20 % eine gute futterergähnzung darstellt isst das richtig und wenn ja wie und in welchem verhältnis wird das ganze beigefüttert ??

    und macht das für meine hühner die ich nur aus spass am huhn halte und nicht ausstelle überhaupt sinn ?

    danke für eure antworten

  2. #2

    Registriert seit
    05.04.2005
    PLZ
    019..
    Land
    D
    Beiträge
    1.357

    RE: kieselgur schwarzkümmelschrot und co ??

    bei Bierhefe und Kümmelschrot gehe ich noch mit, aber Kieselgur ist eher zum Einstäuben gegen Federlinge...
    Aus was mischt ihr euer Futter selbst?
    Hühner sind nicht dumm, ihnen fehlt nur die Logik !!!

  3. #3

    Registriert seit
    19.01.2011
    PLZ
    88
    Beiträge
    18
    Themenstarter
    ...und wieviel kümmelschrot und bierhefe würdest du bei 1/6 amrocks und 2/2 seidis gebeb und wie ?

  4. #4
    Überlebenskünstlerin Avatar von Saatkrähe
    Registriert seit
    10.10.2006
    Ort
    Auenland
    PLZ
    2
    Land
    Nebelland
    Beiträge
    16.845
    Hallo Hanneshuhn, hier mal, was bei Krausland dazu steht..

    """Kieselgur, auch Diatomeenerde genannt, enthält einen hohen Anteil an Kieselsäure. Es besteht aus den kieselsäurehaltigen Panzern einzelliger Kieselalgen aus der Urzeit. Durch Kieselsäure wird der Binde- und Stütz-Gewebsstoffwechsel gelenknah angeregt. Dadurch werden Defekte in der Knorpeloberfläche schneller regeneriert. Ein Kleiner Tip am Rande: In Kombination mit reiner Bierhefe, Seealgenmehl und Schwarzkümmelschrot (Mischungsverhältnisse: 30% Kieselgur, 30% Bierhefe, 20% Seealgenmehl und 20% Schwarzkümmelschrot) wirkt es sehr unterstützend und vorbeugend bei Hautstörungen (Ekzemen, Ausschlägen) und fördert das Hornwachstum. Ein weiterer positiver Nebeneffekt ist, dass ein stumpfes Haarkleid der Vergangenheit angehört. Mischen Sie sich diese Kombination zusammen und Sie haben ein klasse Ergänzungsfutter für Ihr Tier."""

    http://www.krausland.de/shop/krausla...47ee7e3a123721


    Ich habe gute Erfahrung damit gemacht. Besonders sichtbar in Zeiten der Mauser.

    Das Kieselgur gegen Parasiten ist anders zusammengesetzt.

    Ich weiß auch nicht so genau, wieviel man davon gibt. Ich gebe alle paar Tage zwei, drei Löffel mit ins Weichfutter. Und wenn ich sehe, daß sie es nicht ganz auffressen, verringer ich die Menge und/oder gebe beim nächsten Mal nichts mit hinein. Würde mich auch mal interessieren, wieviel richtig ist.
    LG, Saatkrähe, die Euch allen wünscht, daß Ihr gesund und voller Zuversicht durch diese Zeit kommt !

  5. #5
    Avatar von Pralinchen
    Registriert seit
    10.01.2011
    PLZ
    86551
    Beiträge
    7.417
    Kieselgur hab ich nicht in meiner Mischung drin, nehme getrocknete, gemahlene Eierschalen mit rein.

    Am besten ist wenn man eine alte elektrische Kaffeemühle hast. Mein selbst zusammengestelltes Zusatzpulver für die Hühner enthält Schwarzkümmelsaat gemahlen 1 Teil, Bierhefe 3 Teile, Goldleinsamen 2 Teile, Eierschalen gemahlen 2 Teile und dann habe ich noch Kräuterpellets (eigentlich für Pferde) drin, die enthalten Schwarzkümmelpreßkuchen und dann jede Menge Kräuterchen. Muß man halt mahlen und dann auch 2-3 Teile rein in die Mischung. Wer die nicht hat, der erhöht halt die Schwarzkümmelsaat auf 2 Teile. Und dann noch 1 Teil Oregano gerebelt mit rein.

    Also Meßbecher kann man einen kleinen Joghurtbecher nehmen.

    Auf 19 Hühner gebe ich täglich 4 EL von der Mischung mit in das Frischfutter. Es wird gerne gefressen und riecht sehr angenehm. Nur der Schwarzkümmel färbt das Ganze ein wenig dunkelgrau.

    LG, Andrea
    1,8 Vorwerk, 0,2 Araucana, 0,1 Bielefelder Kennhuhn, 0,1 Zwerg-Niederrheiner birkenfarbig, 0,4 liebevolle Mixe, 3,24 Lakenfelder

  6. #6
    Avatar von cimicifuga
    Registriert seit
    03.09.2006
    Ort
    Ennstal, OÖ
    PLZ
    44xx
    Land
    Österreich
    Beiträge
    6.075
    OT: schwarzkümmel lässt sich spielend leicht selbst anbauen! ist ja fast schon ein unkraut
    wer die menschen kennt, liebt die tiere
    findet mich auf facebook unter "MALUs Hühnergarten"

  7. #7
    Avatar von dobra49
    Registriert seit
    17.05.2008
    Ort
    Westoberösterreich
    PLZ
    5163
    Land
    Österreich
    Beiträge
    5.833
    HAllo MArie, ich hab auch Schwarzkümmel im Kräuterbeet, wächst ganz brav,
    aber das Ernten....seufz...die kleinen schwarzen Samen aus den Samenkapseln zu bringen überfordert mich fast. HAst du da einen Tip ?
    Liebe Grüße
    Doris

  8. #8
    Avatar von cimicifuga
    Registriert seit
    03.09.2006
    Ort
    Ennstal, OÖ
    PLZ
    44xx
    Land
    Österreich
    Beiträge
    6.075
    nö, hab keinen tipp - wenn die körner reif sind fallen sie eh von selbst raus.

    ansonsten eben die ganze kapsel zerbröseln. die hühner können ja auch teile der samenkapsel mitfressen, das schadet denen bestimmt nicht.

    für größere mengen wäre regelrechtes dreschen angesagt, aber da fehlt mir das alte wissen dafür (oder der maschinendrescher )
    wer die menschen kennt, liebt die tiere
    findet mich auf facebook unter "MALUs Hühnergarten"

  9. #9
    Avatar von Pralinchen
    Registriert seit
    10.01.2011
    PLZ
    86551
    Beiträge
    7.417
    Man kann versuchen die reifen Kapseln durch ein Sieb zu streichen. Mache ich bei Thymian & Co. auch so. Drunter ein Backblech stellen. Geht mit einem Nudelsieb oder halt entsprechend feiner. Dann hat man wenigstens die gröbsten Teile draußen.

    Bin faul und kaufe die Saat.

    LG, Andrea
    1,8 Vorwerk, 0,2 Araucana, 0,1 Bielefelder Kennhuhn, 0,1 Zwerg-Niederrheiner birkenfarbig, 0,4 liebevolle Mixe, 3,24 Lakenfelder

Ähnliche Themen

  1. Schwarzkümmelschrot als Tee?
    Von nutellabrot19 im Forum Hühner-Medizin
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.02.2012, 11:41
  2. Kieselgur -
    Von nest im Forum Umfragen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.01.2012, 13:09
  3. Kieselgur
    Von Gizzy im Forum Hühner-Medizin
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.06.2009, 18:47
  4. Kieselgur
    Von Austria im Forum Hühner-Medizin
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 06.06.2008, 07:43
  5. Kieselgur
    Von dehöhner im Forum Parasiten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.05.2008, 21:21

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •