Seite 1 von 12 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 118

Thema: Macht GVO-frei überhaupt Sinn?

  1. #1

    Registriert seit
    17.01.2011
    Beiträge
    84

    Macht GVO-frei überhaupt Sinn?

    Ich lese mich immer mehr in die Materie Futter hinein und wenn ich da lese, dass 90 % aller Futter nicht GVO frei sind, dann wage ich zu bezweifeln, dass ich mich schütze, wenn ich meinen Hühnern GVO-frei füttere. Werde ich dann nicht auf anderem Wege viel mehr "verseucht"?

  2. #2

    Registriert seit
    12.08.2008
    Beiträge
    85
    Also ich versuche es zu vermeiden, wo ich nur kann. Und ich möchte Gentechnik auch auf keinen Fall unterstützen, deswegen kommt es für mich in Zukunft auch nicht in Frage, solches Futter zu füttern. Lieber bezahle ich etwas mehr fürs Futter. Ich halte diese Manipulation für absolut bedenklich, u. a. gesundheitlich.

    Wer weiß, was es in ein paar Jahren für gesundheitliche Auswirkungen hat. Und wenn ich schon eigene Hühner halte, deren Eier und Fleisch von meiner Familie verzehrt werden, dann füttere ich auch nur das, was ich für gesundheitlich unbedenklich halte. Sonst könnte ich meine Eier ja auch kaufen, wenn mir das egal wäre.

  3. #3

    Registriert seit
    17.01.2011
    Beiträge
    84
    Themenstarter
    Ich weiß: im Grunde stimme ich dir voll zu. Ich bin nur etwas gefrustet, weil ich noch keinen Weg gefunden habe, GVO-freies Futter zu erschwinglichen Preisen bei uns in der Wesermarsch zu bekommen. Wer kann mir da helfen?

  4. #4
    Avatar von silver1977
    Registriert seit
    30.07.2009
    PLZ
    74586
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    712
    @Fendtman

    ich habe vor ein paar Monaten eine interessante Unterhaltung mit einem Biologen geführt, der mir sagte, dass es schon jetzt fast unmöglich ist gvo-frei zu garantieren, da vom Saatguthersteller bis hin zur Mühle sich immer wieder die Wege von gvo und gvo-frei Getreide kreuzen und kleine Vermischungen so gut wie nicht ausgeschlossen werden können... daher mach ich mich deswegen jetzt nicht mehr verrückt, sondern kauf das was ich für qualitativ hochwertig halte...
    Araucana Maran Brahma Orpington Sachsenenten

  5. #5
    Avatar von vogthahn
    Registriert seit
    20.11.2006
    Ort
    auf dem Dorf
    PLZ
    08
    Land
    Vogtland
    Beiträge
    8.465

    RE: Macht GVO-frei überhaupt Sinn?

    Original von Fendtman_moni
    Ich lese mich immer mehr in die Materie Futter hinein und wenn ich da lese, dass 90 % aller Futter nicht GVO frei sind, dann wage ich zu bezweifeln, dass ich mich schütze, wenn ich meinen Hühnern GVO-frei füttere. Werde ich dann nicht auf anderem Wege viel mehr "verseucht"?
    Du wirst mit normalen Lebens- und Genußmitteln auch GVO-verseucht

    das Üble ist, das auf Futtermitteln drauf stehen muß, wenn GVO drin sind, aber auf menschlichen Lebensmitteln muß es nicht drauf stehen
    da steht z.B. irgendwo "Sojalecithin" als Inhaltsstoff drauf, und da ist (außer bei Bio-Ware), garantiert GVO-Soja drin
    auch einfach "Pflanzenöl" kann Sojaöl mit GVO sein, es gibt keine Pflicht, das zu deklarieren...
    letzten Endes ißt man mit normaler Supermarkternährung wohl mehr GVO mit, als wenn man ein paar GVO-gefütterte Eier ißt...
    Die besten Ärzte der Welt sind
    Dr. Diät, Dr. Ruhe und Dr. Fröhlich.

    Jonathan Swift

  6. #6

    Registriert seit
    12.08.2008
    Beiträge
    85
    Original von Fendtman_moni
    Ich weiß: im Grunde stimme ich dir voll zu. Ich bin nur etwas gefrustet, weil ich noch keinen Weg gefunden habe, GVO-freies Futter zu erschwinglichen Preisen bei uns in der Wesermarsch zu bekommen. Wer kann mir da helfen?
    Ja genau das Problem hatte/habe ich auch. Weil 25 Euro aufwärts für 25 kg Futter ist für mich einfach auch zu viel.

    Für unsere Gegend hab ich ja nun 2 Möglichkeiten gefunden, einmal Baywa (ca. 15 Euro) und zum anderen die Kaisemühle. Das finde ich ok.

    Aber wie es in Eurer Gegend aussieht, weiß ich leider nicht.

  7. #7

    Registriert seit
    04.01.2010
    Beiträge
    36
    HI,

    also in "normalen" GVO-frei Futter (nach EU-Verordnung) ist eh eine Toleranzgrenze von 0,9% drin, d.h. das ist auch nicht 100% Genfrei!

    Sicher kannst du dir nur sein, wenn du ein Futter ohne Soja, oder mit in Deutschland angebautem Soja fütterst.
    Das erste ist schwer zu machen, weil dann Protein fehlt, das zweite, weil in deutschland nur wenige 100 ha angebaut werden.

    Ich weiß nicht genau, wie es die Bio-Verbände halten, aber die Futter mit Soja dürften nicht 100% frei sein.
    Selbst, wenn man GVO-freies Soja kauft, bekommt man nur die Ware mit der 0,9% Toleranz, und die Ware ist schon extrem teuer....

  8. #8
    Wedgwood Lover Avatar von Darwin
    Registriert seit
    12.01.2009
    Ort
    Nähe Trier
    PLZ
    54...
    Land
    Rheinland-Pfalz Generation: Boomer
    Beiträge
    1.115

    RE: Macht GVO-frei überhaupt Sinn?

    Hallo,

    nach meinem Verständnis gibt es hier zwei Betrachtungsebenen. Die erste ist, möchte ich meine Eier als "Bio" vermarkten? Wenn ja, muss ich mir selbstverständlich Gedanken um gentechnikfreies Futter machen.

    Die zweite Ebene ist, gehe ich selbst ein gesundheitliches Risiko ein, wenn ich gentechnisch hergestellte Lebensmittel zu mir nehme? Hier gilt wohl ein klares "Nein". Noch nie hat auch nur jemand einen Pickel durch solche Nahrung bekommen; von "verseucht" kann also gar keine Rede sein. Die Debatte in Deutschland ist bestenfalls das, was man einen "Medienhype" nennt. Ich will nicht verharmlosen, bin auch kein Lobbyist der Nahrungsmittelindustrie, aber als Biologe verstehe ich doch einiges von der Materie. Mir persönlich ist sehr viel wichtiger, dass die Viecher ordentlich gehalten werden, Freilauf etc., als dass sie gentechnikfreies Futter bekommen.

    Auf Euren Protest freut sich

    Darwin!
    Never attribute to malice that which could easily be explained by stupidity (Hanlon's Law)

  9. #9
    Avatar von Wontolla
    Registriert seit
    05.11.2006
    Ort
    Taubenmarkt Sünching
    PLZ
    93104
    Land
    Ostbayern
    Beiträge
    10.861

    RE: Macht GVO-frei überhaupt Sinn?

    Leber- und Nierenschäden bei Ratten durch Gentech-Mais MON863

    Neue Studie erhärtet Gesundheitsbedenken von Gentechnik-Mais

    Die Gene aus den Nahrungspflanzen, die wir zu uns nehmen, hinterlassen unverkennbare Spuren im Körper.

    Abgesehen von logischen Folgerungen reichen mir meine eigenen Erfahrungen mit der Gentechnik vollkommen. Da brauche ich keinen angeblichen Medienhype.
    Mir starben bis zu 100 % der Küken, als ihr Futter noch Soja* enthielt. Ohne Gensoja liegt die Letalität der Küken unter 5 %.
    Aus Mangel an verfügbarem GVO-freiem Futter bekamen meine Junghähne kurzzeitig Premiumfutter mit gentechnisch verändertem Soja. Innerhalb weniger Tage verendeten 75 % praktisch über Nacht.
    Zufall? Andere Ursachen? Wird mit GVO-freiem Futter bedeutungslos. Ich sehe ohnehin keine echte Notwendigkeit für GVO.
    L. G.
    Wontolla

  10. #10
    Wedgwood Lover Avatar von Darwin
    Registriert seit
    12.01.2009
    Ort
    Nähe Trier
    PLZ
    54...
    Land
    Rheinland-Pfalz Generation: Boomer
    Beiträge
    1.115
    Wontolla,

    der entscheidende Satz in der von Dir zitierten Studie zum Monsanto-Mais ist wohl dieser:

    "Unfortunately, besides controls and references, only 40 rats per
    sex in a total of 400 animals have been given GMOs in this
    study, and only half of those have been analyzed for biochemical
    parameters, i.e., 10 per dose and per sex after 5 and
    14 weeks, as indicated." Zudem wurden Versuchstiere und Kontrolltiere zum Teil in verschiedenen Laboratorien aufgezogen und getestet, was allein schon eine mögliche Fehlerquelle darstellt (man denke nur an eine unterschiedliche Trinkwasserqualität).

    Kurzum, eine winzig kleine Stichprobe wurde hier untersucht, so dass die statistisch begründeten Aussagen doch eher zweifelhaft sind.

    Zu dem Greenpeace-Artikel: So what?
    Never attribute to malice that which could easily be explained by stupidity (Hanlon's Law)

Seite 1 von 12 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ohne Sinn und Verstand.... ;o)
    Von JuliaE im Forum Dies und Das
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.01.2012, 17:09
  2. Welche Impfungen machen Sinn und wo bekomme ich die?
    Von Syrah im Forum Ansteckende Krankheiten
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 23.05.2011, 09:00
  3. Bis wann hat brüten Sinn?
    Von owlausroa im Forum Enten
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.07.2009, 17:08
  4. Einstallung - macht Hühnerhaltung überhaupt noch Sinn?
    Von andi im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 18.02.2006, 16:03
  5. wie lange macht es sinn
    Von Cassandra im Forum Das Brutei
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.05.2005, 13:20

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •