Seite 9 von 12 ErsteErste ... 56789101112 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 119

Thema: Qualzucht und Tierschutzgesetz....

  1. #81
    Aussteigerin Avatar von Heidi63
    Registriert seit
    18.09.2013
    Ort
    Nideggen
    PLZ
    52385
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    5.620
    Zitat Zitat von Dinosauer Beitrag anzeigen
    Ich möchte das Thema hier wiederbeleben weil ich es zwar für brisant aber auch sehr wichtig halte. Robert Höck hat vor ein paar Tagen ein gut gemeintes aber stellenweise miserabel recherchiertes Video über Qualzucht auf YouTube veröffentlicht. Z.B. behauptet er die Proturberanz bei Haubenhühnern sei ein Loch im Schädel,
    Wieso , da sind ja auch Löcher in der Schädel Decke.
    Gruß Heidi
    Ausstellungszucht: Javanesisches Zwerghuhn und Zwergseidi weiß.Und dann gibts da noch meine bunte Showgirl-Seidi Truppe.

  2. #82
    Mad Scientist Avatar von Batakie
    Registriert seit
    22.04.2008
    Land
    Frankreich
    Beiträge
    2.787
    Also Löcher in der Schädeldecke finde ich jetzt nicht schön. Masthybriden, das sind wirklich Qualzüchtungen..da gibt es auch ein Video von Robert Höck.

  3. #83
    Mad Scientist Avatar von Batakie
    Registriert seit
    22.04.2008
    Land
    Frankreich
    Beiträge
    2.787
    ...haben Haubenhühner nun Löcher im Schädel oder nicht? Ich meine gehört zu haben, das es bei extremen Hauben zu diesen Löchern kommt, z. B. bei amerikanischen Seidenhühnern, bin mir aber nicht sicher.

  4. #84

    Registriert seit
    13.02.2005
    Ort
    Wien
    PLZ
    1080
    Land
    Österreich
    Beiträge
    2.340
    Find beide Videos nicht wirklich gelungen... Letzteres ist größtenteils abgelesen, beim happy huhn ist es größtenteils die private Meinung, ohne dass auf wissenschaftliche Fakten eingegangen wird...

  5. #85
    Aussteigerin Avatar von Heidi63
    Registriert seit
    18.09.2013
    Ort
    Nideggen
    PLZ
    52385
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    5.620
    Zitat Zitat von Batakie Beitrag anzeigen
    ...haben Haubenhühner nun Löcher im Schädel oder nicht? Ich meine gehört zu haben, das es bei extremen Hauben zu diesen Löchern kommt, z. B. bei amerikanischen Seidenhühnern, bin mir aber nicht sicher.
    Bei unseren Seidi jedenfalls nicht, zu den US- Tieren kann ich Dir nix sagen,da sträubt sich in mir alles wenn ich die seh.

    Bei den Paduaner gibts jedenfalls besagte Löcher.

    Gruß Heidi
    Ausstellungszucht: Javanesisches Zwerghuhn und Zwergseidi weiß.Und dann gibts da noch meine bunte Showgirl-Seidi Truppe.

  6. #86
    Avatar von Okina75
    Registriert seit
    28.03.2010
    PLZ
    5...
    Beiträge
    16.533
    Au Mann, die armen...
    Die Sichtbehinderung durch die Haube ist in dem Sinne wohl wirklich von großem "Vorteil", weil 's die Sicht auf Rivalen mindert- man stelle sich vor, bei einer Streitigkeit hackt da mal eine voll in so eine Lücke, die im lebenden Zustand nur mit Knorpel bedeckt sind... Oder irgendeine Henne hackt mal nach einem solchen Küken und trifft genau...
    Geändert von Okina75 (14.01.2020 um 12:58 Uhr)
    Habe gerade 1000 Kalorien verbrannt- Pizza im Ofen vergessen...

  7. #87
    Mad Scientist Avatar von Batakie
    Registriert seit
    22.04.2008
    Land
    Frankreich
    Beiträge
    2.787
    Hallo Heidi,
    das ist ja nun sehr anschaulich und beweist, das es bei Paduanern diese Löcher gibt.
    Danke fürs Einstellen von dem Bild!
    Was sagt den nun der Dinosauer dazu?

  8. #88
    Moderator Avatar von Kleinfastenrather
    Registriert seit
    06.02.2013
    PLZ
    51***
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    3.990
    @army: da bin ich deiner Meinung, beide Videos würde ich nicht voll unterstreichen.

    @Heidi: Mich würde Mal interessieren wie viel da jetzt noch an Material zwischen Gehirn usw ist, am lebendigen Huhn. Ein Querschnitt durch so einen Haubenhuhnschädel würde mich Mal interessieren.

    Ich bezweifle das sie deswegen anfälliger für Kopfstöße sind. Wenn ein ausgewachsenes Tier in eine der Lücken gepickt wird sage ich mal vorraus passiert gar nichts und Küken sind so oder so hin wenn sie falsch erwischt werden.

    Selbst wenn, Hauben gibt es auch ohne Schädelerhöhung.

    LG Thorben
    "Was manche Menschen sich selber vormachen, das macht ihnen so schnell keiner nach."

    Gerhard Uhlenbruck

  9. #89
    Avatar von Anni Huhn
    Registriert seit
    17.11.2016
    Ort
    Friesland
    Beiträge
    1.586
    Die mit sehr großen Löchern im Schädel schaffen den Schlupf schon oft nicht. Man kann die Löcher fühlen wenn man drüber streicht oder sehen wenn man die Küken gegen das Licht hält. Am Anfang meiner Paduanerzucht hatte ich noch viele Probleme, (gekaufte Bruteier) seitdem ich konsequent auf kleinere Hauben achte ist die Bewertung zwar nicht mehr so gut, die Kükensterblichkeit ist jedoch viel weniger geworden. Ganz auf Paduaner verzichten möchte ich nicht, es sind super freundliche und Vitale Hühner. Meine Paduaner haben leider null Bruttrieb, Gefahr durch Glucken gibt es somit keine.

  10. #90
    Avatar von melachi
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Rheinland
    PLZ
    4....
    Land
    D
    Beiträge
    3.203
    Zitat Zitat von Kleinfastenrather Beitrag anzeigen
    @army: da bin ich deiner Meinung, beide Videos würde ich nicht voll unterstreichen.

    @Heidi: Mich würde Mal interessieren wie viel da jetzt noch an Material zwischen Gehirn usw ist, am lebendigen Huhn. Ein Querschnitt durch so einen Haubenhuhnschädel würde mich Mal interessieren.

    Ich bezweifle das sie deswegen anfälliger für Kopfstöße sind. Wenn ein ausgewachsenes Tier in eine der Lücken gepickt wird sage ich mal vorraus passiert gar nichts und Küken sind so oder so hin wenn sie falsch erwischt werden.

    Selbst wenn, Hauben gibt es auch ohne Schädelerhöhung.

    LG Thorben

    nachdem, was ich gelesen habe, sitzt das Gehirn auch in der Schädelerhöhung. Ein unglücklicher Schnabelhieb kann da durchaus Probleme machen, weil die sehr schmerzempfindliche Hirnhaut direkt unter der Haut sitzt.

    Bei Haubenenten ist das anders, die haben ein Loch in der Schädeldecke, aber da befindet sich ein Fettkörper unter der Haube. Es können sich wohl in dem Fall, wenns schlecht läuft, auch kleinere Fettkörper im Gehirn bilden und zu neurologischen Problemen führen. Hier wird die Zuchteignung durch einen 'Umdrehtest' festgestellt. Die Ente wird auf den Rücken gedreht. Dreht sie sich von alleine wieder um, gilt sie als zuchttauglich.

Seite 9 von 12 ErsteErste ... 56789101112 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. TIERSCHUTZGESETZ contra STALLPFLICHT
    Von Gina im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 09.11.2005, 14:03

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •