Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Bdrg

  1. #1
    Anti-Todstreichler Avatar von kraienkopp
    Registriert seit
    13.02.2005
    Ort
    Wo die Schwäbische Alb am höchsten ist
    PLZ
    72
    Land
    Deutschland/Baden-Württemberg
    Beiträge
    2.951

    Bdrg

    Hier stelle ich einfach mal ein was unter wikipedia über den BDRG, den Dachverband von allem Geflügel steht.

    Bund Deutscher Rassegeflügelzüchter
    aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie


    Der deutsche Bundesverband der Rassegeflügelzüchter (BDRG) wurde im Jahr 1881 gegründet. Der Verein mit Sitz in Offenbach am Main hat ca. 300.000 Mitglieder in 22.000 Mitgliedsvereinen.

    Zum Rassegeflügel zählen: Hühner, Zwerghühner, Rassetauben, Puten und Perlhühner, Gänse und Enten, Ziergeflügel (Hühnerartige, Wild- und Ziertauben, Wasserziergeflügel)

    In den Geflügelzuchtvereinen werden fast 25.000 Jugendliche von mehr als 5000 ehrenamtlichen Jugendobleuten betreut. Die Jugendlichen stellen ihr Rassegeflügel im örtlichen Verein, auf der Kreisjugendschau, Bundesjugendschau sowie in 19 Landesverbänden der Landesverbandsjugendschauen aus.

    Selbstgewählte Aufgabe des Bundes ist die Arterhaltung und Förderung des Rassegeflügels unter Beachtung ihrer Gesundheit und Leistungsfähigkeit. Auch der Tierschutz hat eine große Bedeutung. Weitere Ziele sind: Interessenten die naturgerechte Rassegeflügelzucht nahe zu bringen, Aufklärungsarbeit zu leisten und beratende Funktion auszuüben.

    Ein Bestandteil des Bundes ist der Tierschutzbeirat. Dieser stimmt die Tätigkeiten der Rassegeflügelzüchter mit den zahlreichen gesetzlichen Bestimmungen im Tierschutzbereich ab. Der Bund setzt sich für die artgemäßen Haltung für Geflügel sowie das Erreichen bestimmter Schönheitswerte unter Erhalt und Verbesserung der Leistungsfähigkeit des Rasse- und Ziergeflügels ein. Die Achtung vor dem Tier ist das Anliegen des Bundes Deutscher Rassegeflügelzüchter.



    Der BDRG über sich selbst:

    Wer ist der Bund Deutscher
    Rassegeflügelzüchter e.V.?

    Der BDRG ist der Bundesverband der Rassegeflügelzüchter. Er wurde im Jahr 1881 gegründet. Im BDRG sind ca. 250.000 Menschen aus allen Bevölkerungsschichten organisiert, die einzeln oder in Gemeinschaften die Rassegeflügelzucht betreiben.

    Zum Rassegeflügel zählen:

    * Hühner
    * Zwerghühner
    * Rassetauben
    * Puten und Perlhühner
    * Gänse und Enten

    Ziergeflügel:
    - Hühnerartige (von der Zwergwachtel bis zum Pfau)
    - Wild- und Ziertauben
    - Wasserziergeflügel (Enten, Gänse, Schwäne etc.)

    Es gibt annähernd 1000 verschiedene Rassen. Die ca. 170 Hühnerrassen und Zwerghuhnrassen bilden die große Familie der Rassehühner. Hinzukommen etwa 250 Taubenrassen mit jeweils unterschiedlichen Zeichnungs- und Farbvarianten sowie die große Familie des Wassergeflügels (Gänse und Enten) und das Großgeflügel mit Puten und Perlhühnern. Des weiteren gehört auch das Ziergeflügel mit z.B. seinen Fasanenarten, Ziertäubchen und Wasserziergeflügel etc. zum Gesamtbild der Rassegeflügelzucht.
    In Deutschland werden jährlich mehr als 4500 Rassegeflügelausstellungen durchgeführt. Dabei handelt es sich um Züchterwettbewerbe, bei denen mehr als 1700 fachlich sehr gut ausgebildete Preisrichter die Tiere nach einem festgeschriebenen ständig weiterentwickelten Rassestandard beurteilen. Die dort ermittelten Ergebnisse dokumentieren den Zuchtstand der einzelnen Rassen.
    In unseren Geflügelzuchtvereinen werden fast 25.000 Jugendliche von über 5000 ehrenamtlichen Jugendobleuten betreut. Die Jugendlichen stellen ihr Rassegeflügel auf der Bundesjugendschau sowie in den 19 Landesverbänden stattfindenden Landesverbandsjugendschauen aus.

    Aufgaben und Ziele des BDRG
    Das Wirken des Bundes gilt der Arterhaltung und Förderung des Rassegeflügels unter Beachtung ihrer Gesundheit und Leistungsfähigkeit, wobei dem Aspekt des Tierschutzes große Bedeutung beigemessen wird. Ein aus Fachleuten berufener Tierschutzbeirat ist bestrebt, unsere Tätigkeit als Rassegeflügelzüchter mit den zahlreichen gesetzlichen Bestimmungen im Tierschutzbereich abzustimmen.
    Der Bund deutscher Rassegeflügelzüchter sieht seine Aufgabe darin, Interessenten die naturgerechte Rassegeflügelzucht näher zu bringen, Aufklärungsarbeit zu leisten und beratende Funktion auszuüben. Zu den Zielen zählen die Förderung der artgemäßen Haltung für Geflügel sowie das Erreichen bestimmter Schönheitswerte unter Erhalt und ggf. Verbesserung der Leistungsfähigkeit des Rasse- und Ziergeflügels. Achtung vor der Kreatur ist unser Anliegen.
    Im Deutschen Rassegeflügelstandard, dem Rassetaubenstandard sowie der offiziellen Grundlage für die Beurteilung von Ziergeflügel sind die Zuchtziele des BDRG, d.h. die in der Zucht anzustrebenden rassetypischen Merkmale der Tiere festgelegt worden. Erklärtes Ziel ist die Züchtung gesunder, vitaler und leistungsfähiger der Rassebeschreibung möglichst optimal entsprechender Tiere, die den gesunden Fortbestand der Rasse gewährleisten können. Viele Arten von Hühnervögeln und Tauben sind in ihrer natürlichen Umgebung vom Aussterben bedroht. Mit der Zucht selten gewordener Rassen soll altes Kulturgut und die Artenvielfalt für die nachfolgenden Generationen erhalten werden. Der Bundeszucht- und Anerkennungsausschuss überprüft die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben und ist für die Neuzulassung von anderen Farben und Formen bei Geflügel- und Taubenrassen zuständig. Änderungen im Standard werden vom Zuchtausschuss bearbeitet.
    Die Rassegeflügelzucht ist eine ideale Freizeitbeschäftigung für Menschen jeden Alters. Die tägliche Verbindung zum Tier und deren Versorgung fördert die verantwortungsvolle und soziale Lebenseinstellung. Dazu bietet die Rasse-Geflügelzucht die Gelegenheit, mit Menschen unterschiedlichen Alters und Herkunft in Kontakt zu treten. Die Aufgeschlossenheit der Rassegeflügelzüchter kennt keine Grenzen politischer oder religiöser Art. Auf der ganzen Welt findet zwischen den Züchtern ein reger Erfahrungsaustausch statt, und es werden viele Freundschaften gepflegt.

    Mitgliedschaften des BDRG bei anderen Organisationen
    Der BDRG ist Mitglied in der Entente Européene d ‘ Aviculture et de Cuniculture (EE), dem Europäischen Verband für Geflügel- und Kaninchenzucht sowie bei der Deutschen Vereinigung für Geflügelwissenschaft e.V., der Deutschen Gruppe der World’s Poultry Science Association (WPSA). Des weiteren besteht eine Mitgliedschaft bei der Gesellschaft für Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen e.V. und der Gesellschaft der Förderer und Freunde für Geflügel- und Kleintierforschung der Bundesforschungsanstalt für Landwirtschaft (FAL) e.V.



    Aufbau des Bund Deutscher Rassegeflügelzüchter e.V. (BDRG)


    Die 19 Landesverbände

    Unterorganisationen der Landesverbände:

    * Kreisverbände
    * Bezirksverbände
    * Ortsvereine

    Ausschüsse und andere Institutionen im BDRG:
    * Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit
    * Beirat für Tier- und Artenschutz
    * Bundes-Ehrengericht
    * Bundesjugendgruppe


    Die Fachverbände

    * VHGW (Verband der Hühner- Groß- und Wassergeflügelzüchtervereine zur Erhaltung der Arten- und Rassenvielfalt e.V.)
    * VDT (Verband Deutscher Rassetaubenzüchter e.V.)
    * VZI (Verband der Ziergeflügelzüchter)
    * VZV (Verband der Zwerghuhnzüchter- Vereine e.V.)


    * Zuchtbuch für Leistungsfragen
    * VDRP (Verband Deutscher Rassegeflügel-Preisrichter) in 19 Preisrichtervereinigungen entsprechend den LV´s
    Alles was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand.


    Charles Darwin, Begründer der Evolutionstheorie

  2. #2
    Anti-Todstreichler Avatar von kraienkopp
    Registriert seit
    13.02.2005
    Ort
    Wo die Schwäbische Alb am höchsten ist
    PLZ
    72
    Land
    Deutschland/Baden-Württemberg
    Beiträge
    2.951
    Themenstarter
    Hier mal der Link zum BDRG indem die Ergebnisse der Präsidumssitzung vom 10./11. Februar 2011 in Lippstadt zusammengefasst sind.
    Alles was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand.


    Charles Darwin, Begründer der Evolutionstheorie

Ähnliche Themen

  1. BDRG kooperiert mit FLI
    Von bettelhuhn im Forum Züchterecke
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 19.10.2010, 20:37
  2. zuchtprogramm vom bdrg???
    Von tassi007 im Forum Züchterecke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.04.2010, 06:41
  3. Klage des BDRG
    Von Enemy im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.02.2007, 16:13
  4. BDRG Info
    Von Enemy im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.05.2006, 12:35
  5. Musterbriefaktion des BDRG
    Von Günter Droste im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.04.2006, 12:13

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •