Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Thema: Hühner einfangen - Hilfsmittel?

  1. #1

    Registriert seit
    14.02.2005
    Ort
    Nähe Bad Dürkheim
    PLZ
    67
    Land
    Pfalz
    Beiträge
    214

    Hühner einfangen - Hilfsmittel?

    Hallo,

    meine Hühner sind im Kontakt zu Menschen recht zurückhaltend, d.h. jeder Versuch, sie anzufassen, wird als Majestätsbeleidigung aufgefasst. Dementsprechend schwierig ist es, mal eines einzufangen, wenn es nötig ist. Das geht immer mit viel Hektik einher und ich sehe dabei sicherlich bescheuert aus. Nun habe ich von einem "Werkzeug" gelesen, so eine Art langer Stock mit einem Haken, den man dem Huhn heimlich still und leise von hinten um ein Bein legt. Hat jemand Erfahrung damit? Und wo kann man das herbekommen?
    Gruß
    Becki

  2. #2
    Avatar von Alter Fritze
    Registriert seit
    21.09.2005
    Beiträge
    564
    Ich kenne von meinem Opa nur diesen Haken. Den hatte er sich selbst gebaut und auch immer angewendet.

    Ich habe das Teil leider nicht mehr und habe letztens eine Henne mit einem Teichkescher eingefangen.
    Das ging auch, aber so ein Haken ist bestimmt besser, WENN man damit umzugehen weiß. Wie leicht bricht man dem Huhn ein Bein...

    Gruß,
    Thomas

  3. #3
    Avatar von Dominik Timm
    Registriert seit
    24.09.2005
    Beiträge
    1.591
    Denn kannst du selber bauen einfach 2 meter segr stabilen draht der sich nicht so leicht verbiegen lässt .
    Dann machs du vorne ein bogen rein und hinten ein zum festhalten aber vorne mußt du noch die umgebogene seite einknicken so das die stoßkante nach vorne zeigt also erst einen großen dann einen kleinen knic.
    Mann kann ihn aber auch ihm Internet bestellen
    MfG Dominik Timm
    Die Normalität ist eine gepflasterte Straße: man kann gut darauf gehen, doch es wachsen keine Blumen auf ihr.

    Rassegeflügelzüchter: Zwerg Minorka, Bergische Zwerg Kräher

  4. #4
    Avatar von Scybalon
    Registriert seit
    25.02.2005
    Beiträge
    1.112
    Im Internet habe ich soetwas boch nicht gesehen...gibt es aber bestimmt.

    Allerdings muss ich anmerken, dass diese Hakenfangtechnik bei mir bur bei Legehybriden funktioniert hat...reine Araucana und Grünleger haben immer geschickt ihr Bein hochgezogen
    "Jemand kam zu Voltaire und klagte, das Leben sei so schwierig. Voltaire antwortete: Verglichen mit was?"
    - Shimon Peres

  5. #5
    Avatar von Lorenz
    Registriert seit
    13.02.2005
    Beiträge
    226
    Hallo,
    den Haken gibt es im Internet. Und zwar hier:

    http://www.keller-shop.de/index.htm?...5002s001_1.htm

    Einfach ein bischen runtergehen und dann kommt er. Wie schon gesagt kann man ihn aber auch ganz leicht alleine bauen.
    Ich "pflücke" mein Hühner abends von der Stange

    Lorenz
    Wer glaubt nie Recht zu haben, irrt sich.

  6. #6
    Ja,Abends von der Stange Pflücken ist die Stressfreieste Methode.
    Cogito ergo sum

  7. #7
    Avatar von Sarah1
    Registriert seit
    27.07.2005
    Beiträge
    290
    Ja, nachdem wir gestern auch die Hühner in den Stall verfrachten durften, hat sich bei uns die Pflückmethode bewährt. War schon dunkel, und die Hühner (bis auf eine) saßen auf dem Kompost, waren schon weggedämmert. Konnte man eigentlich grad so runterpflücken.

    Haben zwar Radau gemacht, aber hat wirklich gut funktioniert!!
    "Oh, mein Leben zog vor meinen Augen vorbei. Es war wirklich hackeöde."

    Die Henne Babs- mittlerweile Biowaffe ohne Freilauf

  8. #8
    Avatar von lean87
    Registriert seit
    10.09.2005
    Beiträge
    134
    Wie wärs mit Futter locken??

    Von der Stange pflücken ist natürlich immer noch die beste Methode, im Dunkeln wehren sich scheue Hühner und andere auch nicht mehr so viel, weil sie nichts mehr sehen.

    Als Huhncatcher habe ich einfach einen ganz normalen Kescher (lange Stange mit Netz, gibt's in jedem Angelgeschäft für wenig Geld)(mit ä oder e??) benutzt...........Huhn in eine Ecke drängen und drup mit dem Ding..........da kann nichts passieren.
    Allerdings erfordert das auch ein bisschen Geschick, da das Huhn meistens schneller ist :P

    Allgemein würde ich sagen:
    Langsam an die Sache rangehen, damit das Huhn nicht in Panik verfällt und ihm guuuuuuuuuuut zureden!
    cheers Hanna

  9. #9
    Avatar von SetsukoAi
    Registriert seit
    17.02.2005
    Ort
    Siesbach
    PLZ
    55767
    Land
    Deutschland/Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    11.980
    Normal pflücke ich die Hühner Abends auch von der Stange, aber wenn ich morgens z.B. eins aus dem Stall fischen muss oder Tagsüber eines Fangen dann habe ich mich für die Köcher Methode entschieden. Mittlerweile gehts ganz gut und verletzt hat sich noch keines, treffer quote im Sprint (Ich gegen Huhn) ca. 80 % auf Anhieb bei hartnäckigen Fällen dauert manchmal länger . Auch Puten habe ich damit schon gefangen auch wenn das bei der Größe etwas Problematischer ist.

    Man glaubt gar nicht wie schnell man doch noch rennen kann wenn man sich so auf ein Rennhuhn konzentriert, auch wenn man ziemlich unsportlich ist . Mit Hausschuhen lässt sich nicht so schnell rennen *g*.


    Bei der Harken methode bin ich etwas skeptisch, wenn ich da nem Huhn hinterher wetze und ihm im Laufen die Füße angel hab ich eher Angst das ich dem was breche. also bleibe ich beim Köcher, das Huhn beruhigt sich da auch relativ schnell.

    Ich habs auch schon mit der Gedult probiert und versucht mit Ruhe ein Huhn zu fangen. Manchmal gehts, aber bei den sowieso unruhigen gehts bis auf einen Meter und weg isses. Auchw enn sie mich von klein auf kennen, im Alter werden sie alle zickig.

  10. #10
    Diese Netz/Köcher Version benutze ich höchst ungern.

    Weil man scheucht dann Alle Hühnchen,und das macht Sie erst Recht scheu,und die Eierleistung leidet.
    Cogito ergo sum

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. einfangen-aber wie?
    Von biokartoffel im Forum Das Suppenhuhn
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 09.08.2013, 21:25
  2. Agressiven Hahn einfangen?
    Von Santana im Forum Verhalten
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 27.07.2010, 23:21
  3. Hilfsmittel zum Futter mischen
    Von Klausemann im Forum Innenausbau
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 18.01.2007, 18:02
  4. Hahn einfangen
    Von vogthahn im Forum Dies und Das
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.01.2007, 19:53
  5. Wildente einfangen
    Von Tyrael im Forum Enten, Gänse & Co.
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.06.2005, 16:40

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •