Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 32

Thema: verzwergen ?

  1. #21
    Avatar von Philipp G.
    Registriert seit
    19.03.2008
    PLZ
    7****
    Beiträge
    2.988
    1. das, Aus zu kleinen EIern schlüpfen Kümmerlinge mit schlechter Legeleistung und geringer Vitalität.Damit kann man doch nicht weiterzüchten

    2. Dauert es Jahre wenn nicht Jahrzehnte(wenn es denn überhaupt klappt und die Tiere nicht Inzuchtdepressionen erliegen) um aus "den kleinsten Eiern" die Zwergrasse zu erzüchten.

    @thüringer

    Besorg dir doch einfach Zwerge.


    mfg
    Es gibt kein großes Genie ohne einen Schuss Verrücktheit.


    Aristoteles

  2. #22
    Avatar von thüringer92
    Registriert seit
    09.07.2009
    PLZ
    99...
    Land
    Thüringen
    Beiträge
    176
    Themenstarter
    ich will nur zum spass an der feude welche die sollen nich ausgestellt werden da kann auch mal eine feder nich stimmen oder sowas
    zum ausstellen habe ich meine italiener und höckergänse

  3. #23

    Registriert seit
    10.02.2009
    Land
    Tirol
    Beiträge
    761
    ja, das würde ewig dauern...

  4. #24
    Avatar von thüringer92
    Registriert seit
    09.07.2009
    PLZ
    99...
    Land
    Thüringen
    Beiträge
    176
    Themenstarter
    mal schaun

  5. #25

    Registriert seit
    17.10.2009
    Beiträge
    24
    Verpaare deine Zwerge mit der großen tollbunten Henne.
    Die F1 verpaarst du wieder untereinander.
    Daraus müssten dann Tiere fallen, die vital sind und Zwergform haben, und bei genügender Anzahl auch tollbunt.
    Diese müsstest du nochmals mit einem andern Zwergfarbschlag verpaaren und in der F2 wieder tollbunte und gute Zwergformen erhalten.

  6. #26
    Avatar von thüringer92
    Registriert seit
    09.07.2009
    PLZ
    99...
    Land
    Thüringen
    Beiträge
    176
    Themenstarter
    danke

  7. #27
    Avatar von Jersey
    Registriert seit
    04.02.2006
    Ort
    nähe Passau
    PLZ
    94
    Land
    im wunderschönen Bayerischen Wald
    Beiträge
    2.306
    Original von gallusmurghi
    Verpaare deine Zwerge mit der großen tollbunten Henne.
    Ich würde den Weg der Verzwergung immer über ne Zwerghenne gehen. Kleinere Eier -> kleinere Küken.
    Selektionszucht orig. franz. Marans, schwarz-kupfer
    Ausstellungszucht Australorps, schwarz

  8. #28

    Registriert seit
    17.10.2009
    Beiträge
    24
    Das Verzwergen hängt nicht am Phänotyp, sondern geht auf die Erbanlagen zurück.
    Wenn du nur die kleinen nimmst, geht das zu Lasten der Vitalität.
    Lieber mit den gesunden und vitalen Tieren und ein oder zwei Jahre länger rückpaaren.

  9. #29
    Esoterikerin Avatar von Roksi
    Registriert seit
    02.12.2014
    Ort
    Weserbergland
    PLZ
    37586
    Land
    DE
    Beiträge
    8.521
    Hallo Zusammen,
    ich spiele mit dem Gedanken, Pawlowskaja zu verzwergen.

    Hier im Thread wird über Verzwergen mit der gleichen Rasse gesprochen. Bei Pawlows gibt es aber überhaupt keine Zwerge.

    Ich hätte hier:
    1 Pawow Hahn.
    2 javanesische Hennen

    Ich überlege, im kommenden Frühjahr diesen Hahn mit den 2 Javas und zwei Pawlow-Hennen laufen zu lassen.
    Was für ein Farbschlag ausfällt, wäre nicht wichtig.

    Die Frage ist:
    wie lange (wie viele Generationen) wird es dauern, bis man Pawlow in klein bekommt? Mein Ziel ist auch nicht zwangsläufig die kleine Größe der Javas. Sie sollen halt einfach nur kleiner werden. Und - klar, irgendwann sollen sie mehr nach Pawlows, als nach Javas aussehen.

    Das Ziel ist - reines Hobby. Rasseanpassung an eigene Vorstellungen. Ich finde Pawlows toll, aber etwas zu groß. Dass diese Rasse überhaupt verzwergt wurde, ist mir nicht bekannt.

    Java habe ich deswegen ausgewählt, weil sie vom Verhaltens-Typ den Pawlwos ähnelt und äußerst vital ist. In diesem Jahr habe ich sehr vitale Pawlows aus Naturbrut bekommen (zu meiner Überraschung - bis jetzt war es eher nicht der Fall). Das möchte ich nutzen. Da aber die neuen vitalen Hennen zu meinem Leid alle große Protuberanz haben, will ich nur meine zwei "alte" "kostbare" Fremdblut-Pawlow-Hennen mit einem Pawlow-Hahn (ohne Protuberanz) verpaaren. Und als "Zusatz" mich in Verzwergen mit Javas versuchen.

    Im unteren Beitrag wird die Zwergform bereits in der zweiten Generation erreicht, wenn ich es richtig verstanden habe.
    Wie viele Generationen dauert "das richtige Aussehen"? Also Farbschlag ist nicht wichtig. Aber Körberbau und Befiederung wie bei Pawlows?

    Verpaare deine Zwerge mit der großen tollbunten Henne.
    Die F1 verpaarst du wieder untereinander.
    Daraus müssten dann Tiere fallen, die vital sind und Zwergform haben, und bei genügender Anzahl auch tollbunt.
    Diese müsstest du nochmals mit einem andern Zwergfarbschlag verpaaren und in der F2 wieder tollbunte und gute Zwergformen erhalten.
    Lieben Gruß, Roksi
    1,1 Maxi Homo Sapiens 2,2 Mini Homo Sapiens 2,1 Felis silvestris f. catus
    und die bunte Truppe 2,15

  10. #30
    Revolutionäre Zelle Avatar von Rackelhuhn
    Registriert seit
    27.03.2018
    Ort
    Teltow
    PLZ
    14513
    Beiträge
    1.019
    Ich kann Dir zwar nicht helfen, finde den Gedanken bei dieser Rasse aber echt interessant.

    Also gleich mal ein Abo setzen.
    Vorsicht: verhaltensoriginell

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •