Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Wärmestrahler im Auslauf

  1. #1
    Avatar von Olileu
    Registriert seit
    17.12.2009
    Ort
    Hübingen
    PLZ
    56412
    Land
    Deutschland, Westerwald
    Beiträge
    25

    Wärmestrahler im Auslauf

    Hallo liebe Hühnerfreunde,

    ich bin stolzer Besitzer von 1,6 Golden Sebrights.
    Die Tierchen habe ich jetzt bereits seit einigen Monaten und bisher keine Probleme.

    Da ich aber im Westerwald wohne mache ich mir Sorgen um die Winter-Temperaturen.

    Ich habe also im Auslauf einen Wärmestrahler installiert, von dem meine Mädels und ihr Chef total begeistert sind. Obwohl der Auslauf zum Garten offen ist, bleiben Sie nun lieber in der Nähe des Heiz-Strahlers...

    Nun sagte mir ein Nachbar, dass das den Hühnchen gar nichts gutes tue und ich das Risiko einginge, dass die Hunis sich eine Lungenentzündung wegen der Temperaturwechsel holen.

    Kann dies jemand bestätigen, oder wiederlegen?

    Wo ich gerade dabei bin:

    In meinem Zwerghuhnstall habe ich eine 60W Infrarot-Folie an die Decke montiert. Diese heizt nicht die Luft, was für die Hunis ja nicht so gut sein soll, sondern über Wärmestrahlung die im Strahlungsbereich befindlichen Körper (um 6-8 Grad). Das mache ich schon seit einigen Wochen ohne Probleme und die meiste zeit dürfte ich somit Frostfrei sein.

    Kann diese Heizung ggf. ein Problem sein?
    Hat jemand Erfahrung damit?

    Vielen Dank für Eure Rückmeldungen!

    Gruß

    Oliver

  2. #2

    Registriert seit
    10.10.2009
    Beiträge
    361

    re

    ich habe zwar nicht dasselbe gflügel wie du,
    aber ich habe shcon gehört, dass das mit dem temperatur wechsel alles andere als gut ist!
    also cih würde es lassen.
    außerdem ist es ja uach pure engergieverschwendung!

  3. #3

    Registriert seit
    13.09.2009
    Beiträge
    346

    RE: re

    also der Wärmestrahler ist echt übeflüssig.
    Deutsche Langschan schwarz
    mfG

  4. #4
    Avatar von nupi2
    Registriert seit
    13.10.2007
    PLZ
    06198
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    3.471
    Hallöchen,

    also mit diesen Wärmequellen tust Du Deinen Hühnis nicht unbedingt einen Gefallen. Hühner können mit Kälte sehr gut umgehen, solange die Luftfeuchtigkeit stimmt und keinen Zug bekommen. Das heißt, Du kannst die Wärmequellen ganz beruhigt ausschalten.

    Der stete Temperaturwechsel schadet eher, als das er was nutzt.

    Selbst im letzten Winter, der ja wirklich strenge Fröste hatte, haben meine Chicks ohne jegliche zusätzliche Wärmequelle überstanden.

    Entwöhne Deine Tiere langsam......nicht sofort die Wärme abstellen....nicht das sie schon durch diesen Wechsel krank werden.

    Liebe Grüße

    Nicole

    Und wenn Du glaubst es geht nicht mehr kommt irgendwo ein Hühnchen her

  5. #5
    Rassegeflügelzüchter Avatar von danstar
    Registriert seit
    02.11.2008
    PLZ
    30880
    Beiträge
    2.642
    HI,
    nicht nur dass du deinen Hühnern damit evtl. schaden könntest. Denke doch bitte auch an die Umwelt und nicht zuletzt an deine Stromrechnung.
    Tränken frostfrei halten: JA
    Hühnern den Popo wärmen: NEIN
    MfG Daniel

    Welsumer (rrhf), Zwergwelsumer (rrhf), Zwergpaduaner (gsg, blau), Bielefelder, Zwergsundheimer

  6. #6
    Chicken Man ! Avatar von Weyz
    Registriert seit
    28.09.2009
    Land
    Hessen
    Beiträge
    2.962
    Jau Olileu, da schiesst Du über das Ziel hinaus.

    Erstens sollte seit Kopenhagen jedem klar sein, dass wir unseren Planeten MIT Menschen nur erhalten können, wenn wir mit jeglicher Energieanwendung auf die Bremse treten. Man muss jetzt wirklich nachdenken, wo man Strom verbläst, auch wenn es "nur" 60 Watt in der Stunde sind.

    Und zweitens kommt dazu noch die Tatsache, dass Du Deinen Huhnis keinen Gefallen damit tust.

    Das hast Du sicher alles nicht gewollt, sonst hättest Du ja nicht hier gefragt. Und so eine eindeutige Antwort aus vielen Stimmen bekommt man hier zwar gratis, aber garnicht so oft.

    Also alles Gute in den Westerwald! Kühle Deine Hühner langsam ab, etwa die Lampe jeden Tag etwas höher hängen und dann bald verschwinden lassen. Nicht dass sie bei einer ruckartigen Änderung noch in den Eiervollstreik gehen. Das wäre ja ein schöner Dank, was?
    Wer will, dass die Welt bleibt wie sie ist,
    der will nicht dass sie bleibt
    Atomkraft? Nein Danke!

  7. #7

    Registriert seit
    05.02.2009
    Ort
    zu Hause
    Beiträge
    45

    RE: Wärmestrahler im Auslauf

    Unser Hühnervolk kommt mit Kälte besser klar als mit heissen Temperaturen im Sommer, das sollte man sich vor Augen halten.
    Ein gut belüfteter aber zugfreier Stall mit einer stets trockenen, dicken Einstreu, läßt so schnell nichts an die Tiere herankommen. Wichtig sind eisfreie Tränken, weil die Tiere, in dem sie viel Trinkwasser zu sich nehmen ihren Wärmehaushalt stabil halten.
    Zusätzliche Wärmequellen im Stall oder gar im Auslauf schaden mehr als sie nützen würden!


    Faverolle

Ähnliche Themen

  1. Auslauf
    Von *Goldi* im Forum Verhalten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.10.2011, 11:33
  2. Küken ohne Wärmestrahler?
    Von Nic_77 im Forum Wachteln
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 29.08.2010, 12:48
  3. Auslauf
    Von WilliWutz im Forum Dies und Das
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.08.2010, 20:08
  4. Auslauf
    Von gregor313 im Forum Der Auslauf
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.05.2009, 11:41
  5. Auslauf
    Von hühnerkolle im Forum Der Auslauf
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.11.2008, 23:24

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •