Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36

Thema: ameisenplage, fliegende und nicht fleigende :(

  1. #1

    Registriert seit
    28.04.2005
    Beiträge
    60

    ameisenplage, fliegende und nicht fleigende :(

    hallihallo,

    was kann ich gegen unsere ameisenplage tun, sind milliarden fliegende ameisen und auch ein paar krabbelnde zu sehen , rund um den hühnerstall, sobald ich die tür morgens aufmache, bin ich voll von denen, man kann sich gar nicht mehr im auslauf oder in der nähe des stalls aufhalten
    gift sprühen, gießen, streuen kommt weger der hühnis ja nicht in frage..., ein nest ist nicht auszumachen, habe heute 5 stunden alles umgegraben, um den bau zu finden, aber es krabbelt über all, nichts auszumachen, daher können wir nicht den bau vernichten

    was kann ich tun, sonst sind die viecher bald im haus und es ist drauusen schon unerträglich, die kinder mögen nicht mehr in die sandkiste, unsere sitzecke wurde umverlegt, mag schon gar nicht mehr eier holen gehen....

    was ist von den biologische sachen schädlich für hühner?

    helfen gegen ameisen soll eine mischung aus honig und hefe 1:1, da die ameisen ihre brut damit füttern und diese dann platzt.

    reiner natron verstreuen

    zimt verstreuen,
    lorbeeröl in schälchen aufstellen,
    zitronenmelisse

    was kann ich tun und was hlft?

    lg sandra

  2. #2
    Gast
    Registriert seit
    13.02.2005
    Beiträge
    11.123
    Probiers erstmal mit der Hefe-Zucker Lösung ...

  3. #3
    Avatar von kajosche
    Registriert seit
    14.03.2005
    PLZ
    84
    Land
    Niederbayern
    Beiträge
    4.681
    holdrio

    fressen deine hühner die ameisen nicht ? bei mir suchen und finden schon die glucken mit ihren küken jeden noch so kleinen ameisenhaufen und plündern diesen.

    grüße
    verkaufe Altsteirer Bruteier, viele verschiedene Farben.

  4. #4

    Registriert seit
    28.04.2005
    Beiträge
    60
    Themenstarter
    hallihallo,

    klar fressen die hühner welche, aber es sind milliarden und da es überwiegend welche mit flügeln sind, sitzen diese auf den bäumen, bänken , tisch, an der wand ... und da fressen die hühner sie halt nicht und die ameisen sind irgendwie überall, auch ausserhalb des hühnerauslaufs....

    im frühjahr hatten wir schon mal zwei tage viele viele fliegende ameisen auf hochzeitsflug und man konnte zwei tage gar nicht zur sitzecke hingehen und die kiddies konten nicht zum spielbereich, aber jetzt ist es unerträglich

    habe schon überlegt, abends wenn die hühner im stall sind, was brennbares auf die ganzen ameisen zu schütten und sie anzuzünden um erstmal die meißten loszusein, aber mit feuer ist es mir zu gefährlich, aber alles biologische ist für die hühnis bestimmt auch nicht gut, da sie es ja auch fressen würden, meine sind soooooo neugierig und machen vor nichts halt

    und die chemische keulen kommen ja wegen der hühnis auch nicht in frage...
    lg sandra

  5. #5
    Avatar von Logofff
    Registriert seit
    08.03.2005
    Beiträge
    549
    Draussen ist übel. Aber die fliegenden A. sind ja eh nicht lange unterwegs.
    Ein heisser Tipp von MonaLisa war das Backpulver mit Puderzucker vermischt. Allerdings wirkt das nur ne gewisse Zeit, dann sind die Ameisen wieder da. Ist unschädlich für Hühner, falls sie mal drankommen sollten. Packs einfach verteil um den Stall unter kleine Pappschachteln, sodass die Krabbler rankommen, die Hühner es aber nicht gleich umgraben.
    Und wie schon an anderer Stelle erwähnt, Kieselgur in grober Körnung mögen sie auch nicht (das ist meine Erfahrung mit Wohnungsameisen!)

    Logofff mit 3 f

  6. #6
    backpulver ist ne super lösung. die funktioniert prima. was auch funktioniert und recht einfach ist, ist gründlich zu wässern. so hab ich die lästigen viecher in meinem gemüsebeet vertrieben bekommen. richtig wasser drauf und das problem sollte sich von selbst lösen.

  7. #7
    Auch bei uns war diese Invasion von Flugameisen; wir hatten allerdings Hilfe von unseren -im Winter mit lecker Futter bestochenen- Meisen und sonstigen Wildvögeln. Sah auf dem Rasen aus, als ob Kohlmeisens ein Familientreffen mit Büffet gemacht hätten.
    Um uns zu schützen habe ich die folgenden Mittelchen, das erste ist vorbeugend und das Zweite für "danach"
    Im Gegensatz zu "Azaron" und Konsorten WIRKT das Zeug wenigstens zuverlässig!
    Ach ja: ist auch vollständig auf pflanzlicher Basis hergestellt und wirkt -die Nachsorge!- auch gegen Brennesseln- und Quallenbisse.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Du kannst NIE so dumm DENKEN, wie Hühnerhalter sich verhalten können!


    Jetzt hab ich endlich meinen eigenen Gockel im Avatar!
    Eulenspiegelei ist mein "Ding"! Danke an den freundlichen "Erkenntnishelfer"!

  8. #8
    Avatar von Carsten
    Registriert seit
    14.02.2005
    Ort
    südliches Niedersachsen
    Beiträge
    1.045
    Die geschlechtsreifen Tiere mit den Flügeln verschwinden nach ein paar Tagen von ganz alleine wieder!

    Backpulver ist ansonsten nicht verkehrt!
    Trage Dein Kreuz, das Dir auferlegt, aber lasse Dich nicht kreuzigen.
    Sei Deines Wertes bewußt!

  9. #9

    Registriert seit
    05.04.2005
    PLZ
    019..
    Land
    D
    Beiträge
    1.357
    Ja - die fliegen halt weg - sie schwärmen. Günstiger ist, schon vor dem Schwärmen Gegenmassnahmen zu treffen. Hühner fressen Ameisen und deren Eier, nur ein Übermaß bringt Verdauungsstörungen bis zu leichten Veriftungserscheinungen. Der Eiweißanteil in den Eiern führt, glaube ich, dazu. Aber die schlauen Hühnis wissen das...
    noch: http://de.wikipedia.org/wiki/Ameisen

    Gruss Werner
    Hühner sind nicht dumm, ihnen fehlt nur die Logik !!!

  10. #10

    Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    9
    Original von Arne
    Um uns zu schützen habe ich die folgenden Mittelchen, das erste ist vorbeugend und das Zweite für "danach"
    Hallo Arne,
    auch wir sind z.Zt. von wahrscheinlich Millionen fliegenden Ameisen überfallen worden.
    Der Witz ist, auch noch im Schlafzimmer,wahrscheinlich unter dem Fundament durch. Nach 2 Tagen war der Spuk wieder zu Ende, da wohl die Kleinen gerade geschlüpft waren und von den Muttertieren angeführt wurden.

    Nun zu den von Dir gepriesenen Mittelchen. Wo kann man die erwerben ? Zoohandel, Apotheke, Obi oder wo ?
    Wäre für eine Antwort dankbar.

    Gruss
    Mieze
    Was Du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen.

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. fliegende Hühner
    Von pollin im Forum Der Auslauf
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.06.2011, 20:56
  2. Ameisenplage
    Von sissi80 im Forum Der Auslauf
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 08.06.2010, 11:24
  3. Suche nicht-fliegende Hühner
    Von röwi im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 24.11.2009, 19:52
  4. Fliegende Amrocks?
    Von chookie im Forum Verhalten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.08.2009, 08:59
  5. Fliegende Gänse
    Von Markus69 im Forum Gänse
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 09.01.2008, 23:39

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •