Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Hahn - Trieb senken?

  1. #1

    Registriert seit
    27.04.2009
    Beiträge
    12

    Hahn - Trieb senken?

    Hallo,

    ich habe ein gewaltiges Problem mit meinem etwas über einem Jahr alten Brahmahahn (sein Vater war genauso).

    Er hat 10 Hennen 'zur Verfügung', hat aber seine ausgesuchten Lieblinge, die er ständig tritt. Eine Brahmahenne hat kaum mehr Federn auf der Stelle, auf der der 5kg schwere Gockel während des Tretens sitzt. Auch eine Australorpshenne mit ihren 5 Jahren hats ihm angetan - dabei ist sie ja schon etwas reifer und will eher ihre Ruhe haben... Die Hühner haben als Rückzug vor ihm einen Hänger im Auslauf stehen, der an einer Stelle so nieder ist, dass er nicht drunter kommt, sowie ihre Stangen, auf denen er sie auch in Ruhe lässt.

    An sich ist es ein lieber Hahn, kräht nicht viel, ist zum Menschen sehr brav und weicht eher aus, auch meinen beiden grossen Hunden kommt er lieber nicht quer. Aber eben seine Hühner...

    Nun meine Frage: gibt es etwas, das sein Libido etwas senkt? Er soll sein Schutzverhalten (Warnung vor Gefahren) unbedingt beibehalten, wir haben ihn vorwiegend wegen Habitproblemen. Seit wir ihn haben, haben wir wenigstens da keine Probleme mehr. Nur er soll nicht oder kaum mehr treten, Küken soll er sowieso keine zeugen. Sein Vater hat meine Australorpshenne schon mal die Seite mit dem Sporn aufgeschlitzt (TA sei dank alles wieder verheilt, nur seelisch hat sie was davon getragen).

    Gibt es eine Art 'Pille' für Hähne? Hilft eine Kastration? Gibt es pflanzliche Mittel?

    Ich hoffe mir kann hier jemand helfen...

    Edit: ich möchte natürlich tierschutzmäßig richtig für den Hahn entscheiden. Es geht mir um seine Hennen, die er so womöglich 'kaputt' macht. Mehr Hennen möchte ich eigentlich nicht, weil ich sonst Eier über Eier hab...

  2. #2

    Registriert seit
    17.04.2020
    Beiträge
    4
    Habe ein ähnliches Problem und würde sehr gerne mitlesen und bin gespannt auf Euren Rat!

  3. #3
    Avatar von Orpington/Maran
    Registriert seit
    07.06.2012
    PLZ
    15
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    6.106
    Was Testosteron senken kann sind Papayakerne , aber.... es geht eines mit dem anderen einher ; potenter Hahn, passt auf, nicht potenter Hahn, verzieht sich bei Gefahr..
    0,1 Schijndelaar weiss 0,3 Ayam Cemani fehlfarben 0,1 Augsburgerhuhn Mix 0,1 Zwerg Brahma 0,2 Deutsche Langschan/Bresse Mixe 0,1 Ungarn „Kreisch“ Henne Javaneser Zwerg/Araucana,0,1 deutsche Langschan 0,2 Orpingtons rebhuhnfarbig gebändert

  4. #4

    Registriert seit
    17.04.2020
    Beiträge
    4
    Hat jemand Erfahrung mit Mönchspfeffer als Globuli? Beim Recherchieren habe ich dazu etwas in diesem Zusammenhang gefunden, es ging da um „Naturkapaunisierung“ einer Herde Sulmtaler Hähne

  5. #5
    Erbsenzähler Avatar von eierdieb65
    Registriert seit
    07.02.2012
    Ort
    Niederösterreich
    Land
    Österreich
    Beiträge
    12.218
    Warum sollte reiner Zucker den natürlichen Fortpflanzungstrieb dämpfen?
    Naja manchmal wirkt es. Wenn der Hahn durch den Zucker so fett wurde, dass er nicht mehr auf die Henne kann.

    Willi
    Leben ist tödlich, hören sie sofort damit auf.

  6. #6

    Registriert seit
    07.04.2015
    PLZ
    08xxx
    Beiträge
    707
    Du könntest auch die Hennen schützen, indem du ihnen Hühnersättel gönnst. Ich habe selber keine Erfahrung damit. Sie sollen Schäden beim Treten gut vermeiden. Wenn es dir gelingt, seine Männlichkeit zu bremsen hast du evtl. das Habichtproblem wieder.

  7. #7
    Avatar von KleineGärtnerin
    Registriert seit
    04.04.2017
    Ort
    46...
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    179
    Zusätzlich kannst du die Sporen des Hahnes mit etwas groben Schmirgelpapier und Schleifklotz etwas abrunden und entschärfen. Die Hühnersättel sind wirklich sehr zu empfehlen und leisten bei mir auch hervorragende Dienste.
    große Wyandotten in silber-schwarzgesäumt und gelb-schwarzgesäumt

  8. #8

    Registriert seit
    24.04.2016
    Ort
    Hamburg
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    1.042
    Man könnte ihn kapaunisieren. Aber ich nehme an er soll ja potent sein. Seine Lieblingsfrauen wird man Ihm wohl nicht ausreden können, Hennensättel und Sporn - Entschärfung halte ich für das Sinnvollste.

  9. #9
    Moderator Avatar von zfranky
    Registriert seit
    14.06.2014
    Ort
    Essen
    Beiträge
    11.842
    Zitat Zitat von Landleben Beitrag anzeigen
    Man könnte ihn kapaunisieren.
    Das ist in Deutschland nicht legal.
    nach 20 Jahren endlich wieder Hühner, spontaner Bruteier-Kauf bei Ebay, geliefert in die Packstation, Oktober 2014 erste Naturbrut... ein bisschen Natur in der Stadt..

    Aktuell 2,15 New Hampshire, dazu Pferd, Katze und Bienen ...

  10. #10
    Avatar von Susanne
    Registriert seit
    15.02.2005
    PLZ
    76...
    Land
    Baden- Württemberg
    Beiträge
    5.326
    Ich habe Erfahrung mit Mönchspfeffer, aber nicht als Globuli, sondern als Tablette von Ratiopharm, ich glaube da sind 4 mg pro Tablette. Bei einem großen Hahn würde ich erst mal mit zwei Tabletten am Abend probieren, ggf. auch drei. Das sollte man aber dann täglich über längere Zeit machen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.03.2010, 17:34
  2. Bei Zuchtgänsen kein Zugvogel-Trieb mehr?
    Von Tucke im Forum Gänse
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.02.2010, 19:45
  3. Themperatur senken?
    Von hühnerfreund002 im Forum Kunstbrut
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.03.2009, 19:55
  4. Gipseier und Gerste bringen den Trieb???
    Von Rüdiger im Forum Naturbrut
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.04.2008, 21:54
  5. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 09.07.2006, 14:12

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •