Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 39

Thema: Meine Nachbarn werden durch das Gegacker meiner Hennen wach!

  1. #1
    Avatar von labschi
    Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    4.558

    Meine Nachbarn werden durch das Gegacker meiner Hennen wach!

    Hallo!
    Nun habe ich schon aus Rücksicht keinen Hahn, jetzt stört das Gegacker meiner 3 Zwerg-Seidi-Hennen!

    Meine Nachbarin fragte mich vorhin, warum die jetzt morgens so laut sind, sie wäre schon 2 x davon wach geworden. Am Wochenende lasse ich sie erst so zwischen 08.00 und 09.00 Uhr morgens raus, so daß sie dann schon am gackern sind, wenn ich komme. Es wird ja nun auch früher hell. Ich kann das nicht verstehen! Das erste Düsenflugzeug, was hier morgens drüber fegt, stört anscheinend keinen, aber das Gegacker von 3 Hühnern.

    Erst mal bin ich da nicht so drauf eingegangen und sagte meiner Nachbarin nur, daß die Hühner natürlich am liebsten mit dem ersten Tageslicht raus wollen. In der Woche muß ich um 07.00 Uhr aus dem Haus und lasse sie natürlich dann schon früh raus, so daß das Gackern wohl nicht auffällt. Morgen werde ich mich erst mal schlau machen, wie das hier mit der Hühnerhaltung gehandhabt wird (wollte ich ja schon lange machen). Vielleicht kann ich ihr dann anders gegenüber treten.

    Was meint ihr, wie mache ich das am besten beim Amt? Soll ich gar nicht verraten, daß ich schon Hühner habe und so tun, als wolle ich mir gern welche zulegen und mich deshalb erkundigen? Wenn es nicht erlaubt ist, muß ich meiner Nachbarin gegenüber natürlich ganz kleine Brötchen backen.

    Ach Mensch. Daß man aber auch immer irgendeinen Sch... an der Backe hat!

    Würde mich über Eure Meinungen freuen!

    LG
    Labschi

  2. #2

    Registriert seit
    20.05.2008
    Beiträge
    645
    Das stimmt !!
    Du musst bei der Gemeinde nachfragen letzten Samstag hat sich auch einer über unser Hähnchen aufgeregt und gesagt wir sollen ihn abschaffen.
    Der Hammer morgens strört er nicht mittags !!!
    Ich glaub aber der meint das Gegagger der Hühner.
    Er wohnt ziemlich weit weg und die Reihenhäuser die am Grundstück grenzen haben alle nichts gegen den Hahn und wollen auch das er bleibt .
    Der Herr bei der Gemeinde sagte wir sind gemeldet als Nebenerwerbslandwirt ,das Grundstück wird landwirtschaftlich genutzt(Schafe) und wir dürfen Hühner und Hahn halten.

    Ah als der Nachbar kam meinte Männe er richtet es aus die Hühner wären meine und gingen ihn nix an e

    Über was manche sich aufregen ist unglaublich...

    LG Güggel

  3. #3
    Avatar von Tobi1992
    Registriert seit
    15.08.2008
    PLZ
    956..
    Land
    Nördliche Oberpfalz
    Beiträge
    1.999
    Hallo!

    Nun ich würd so tun, als ob ich mich erst mal erkundigen wollte...und auch wenns verboten sein sollte, was ich ganz stark bezweifel, weil hobbyhaltung ist eig fast überall erlaubt soweit ich weis, dann braucht das doch die nachbarin nicht zu wissen...was sie nicht weis, macht sie nicht heiß...so lange sie nicht sagt ich geh aufs amt oder so würd ich sie eig reden lassen und mir iwas einfallen lassen, womit du ihr kontra geben kannst, so ungefähr ich werd auch wach wenn von euch jemand die tür zuschlägt oder so
    Lg Tobias

    Das Leben ist wie eine Hühnerleiter, meistens zu kurz und oftmals beschissen

  4. #4
    Avatar von labschi
    Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    4.558
    Themenstarter
    Ich kann mir auch nicht vorstellen, daß es hier verboten ist. Wir haben in der Nähe einen Bauernhof und zur anderen Seite so ca. 200 bis 300 m Luftlinie hält jemand Perlhühner und anderes Geflügel. Die höre ich ab und zu auch, wenn der Wind günstig steht. Der einzige Unterschied ist nur, daß das eben freistehende Häuser mit großen Grundstücken sind. Wir dagegen wohnen in einem Reihenhaus mit kleinem Grundstück.

    Aber ich werde erst mal so tun beim Amt, als hätte ich noch keine Hühner. Bin schon ganz gespannt, was die sagen. Das wird gleich Morgen nach der Arbeit mein erster Gang: zum Amt!

    Nein der Nachbarin werde ich nichts sagen. Ich würde mich nur eben sehr viel besser fühlen, wenn ich wüßte, woran ich bin.

    Danke für Eure Meinungen!

    LG
    Labschi

  5. #5
    Avatar von Gina2
    Registriert seit
    03.06.2008
    PLZ
    99
    Land
    Thüringen
    Beiträge
    859
    Vielleicht kannst du die Nachbarin ab und zu mit einer Packung Eier bestechen.Letztens schrieb sowas jemand hier im Forum und es hat wohl funktioniert.
    Aber im Ernst, es ist doch echt abartig, wenn die Leute sich auf dem Dorf über ein paar Hühner aufregen. Hoffentlich kriegen die nicht noch Recht. Ich wünsch dir alles Gute!
    Bei uns leben in der näheren Umgebung 4 Hähne. Wenn die einmal anfangen, sich einen guten Tag zu sagen, dann sind alle wach. Die hören auch so schnell nicht wieder auf. Ich höre da zu gerne zu, weil jeder seine eigene Stimme hat. Unsrer hat die Schrägste.
    Bis jetzt hat sich auch noch keiner beschwert. Und unsere angrenzende Nachbarin ist auch ein bischen schwerhörig. (Außerdem wird sie auch immermal bestochen!)

  6. #6
    Avatar von Tobi1992
    Registriert seit
    15.08.2008
    PLZ
    956..
    Land
    Nördliche Oberpfalz
    Beiträge
    1.999
    Musst uns dann gleich bescheid geben
    Lg Tobias

    Das Leben ist wie eine Hühnerleiter, meistens zu kurz und oftmals beschissen

  7. #7
    Avatar von labschi
    Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    4.558
    Themenstarter
    Ja, ich werde Euch berichten. An eine Eier-Bestechung habe ich auch schon gedacht. Aber irgendwie sehe ich das nicht ein. Ich bin echt ein rücksichtsvoller Mensch und habe immer zugesehen, daß hier keiner durch mich oder meine Tiere belästigt wird. Vor der Anschaffung der Hühner habe ich alle näheren Nachbarn gefragt, ob es o.k. ist ohne Hahn. Täglich sammel ich ein bis zweimal die Köttelchen auf, damit es nicht riecht oder Fliegen kommen. Den Stall reinige ich auch täglich. Und wenn bei denen Kinder zu Besuch sind, dürfen die auch meine Hühner angucken oder mal streicheln. Daher ärgere ich mich und werde die Eier-Bestechung nur in Betracht ziehen, wenn ich hier wirklich keine Hühner halten darf.

    Vielen Dank für die Anteilnahme und das Daumendrücken!

    LG
    Labschi

  8. #8
    Avatar von K1rin
    Registriert seit
    11.02.2005
    PLZ
    73614
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    5.006
    Rein rechtlich betrachtet:

    Sind Zwergseidis überhaupt Hühner?

    Kleine Hunde (kleiner als Dackel) werden vor einem Richter wie Meerschweinchen angesehen. So dürfen Mieter auch mit einem Hundehaltungsverbot diese Minihunde haben.

    So stellt sich mir die Frage:

    Sind Zwergseidis nicht Ziervögel - gleich wie Papagei, Nyphensittich oder sonstige Ziervögel?
    Lieben Gruß
    Karin

  9. #9
    Avatar von Litizicke
    Registriert seit
    13.02.2005
    Beiträge
    1.692
    Mach doch am Wochenende auch den Stall früh auf, dann sind die Hühner ruhig und der Nachbar kann schlafen, was hält dich davon ab?


    Gruß Sabine
    Einen richtigen Abschied erkennt man daran, daß er nicht mehr weh tut

  10. #10
    Ich hab auch so einen Kasper als Nachbarn, der hat ein Grundstück von velleicht 1000m² (so wie wir) und setzt seine "Nachkriegsbaracke" direkt an die Grundstücksgrenze, regt sich dann über 3 Bäume/Sträucher auf, die dort seit über 30 Jahren stehen und ihm das Licht nehmen (von heute auf morgen), sitzt aber immer unter der Markise, sitzt den ganzen Tag auf der Terrasse und stört sich an .. den Hähnen dem Gegackere, ... ...

    und das bei einem Grundstück, daß extra von der Stadt als Grundstück mit Kleintierhaltung ausgewiesen ist. Was soll man da noch sagen, es ärgert ihn halt, daß er es nicht kaufen konnte, weil wir schneller waren. ...
    Wollen wir hoffen, daß er tatsächlich auf die Nutzung keinen Einfluß nehmen kann. Jetzt haben wir schon 2 Hähne wieder weggegeben, dann werden natürlich die Rangordnungen neu ausgekämpft und ausgekräht, .. nun denn ...

    bin bloß gespannt, wann ihn auch noch das Gesumme der Bienen stört.
    LG
    orpi

    Hobbyimkerei und -geflügelhaltung Binder :P
    Der Tradition verbunden, der Natur verpflichtet.

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hilfe! Welches Tier zieht die Gedärme meiner Hühner durch die Kloake?
    Von Neohühnermama im Forum Fuchs du hast das Huhn gestohlen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 24.02.2011, 09:31
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.08.2007, 12:22
  3. meine Nachbarn machen Druck
    Von Klicka im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.04.2006, 22:47
  4. Wann werden meine Hennen glukig??
    Von Momo im Forum Naturbrut
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.09.2005, 11:43

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •