Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 35

Thema: H5N1 in Federn

  1. #21

  2. #22

    Registriert seit
    17.02.2005
    PLZ
    53...
    Land
    RP
    Beiträge
    586
    Original von gsgs
    Fachmann ist z.B. hier:

    http://birdflueconomics.blogspot.com...n-if-ever.html
    Der ist tatsächlich ein ausgewiesener Fachmann - und schreibt (natürlich viel besser begründet als ich das könnte) exakt das, was ich sage: bisher alles nur Ratespiele. Er schreibt allerdings auch, dass die notwendigen Daten vorhanden wären, um es besser zu machen, und das man den Versuch machen sollte - aber eben nicht, dass es bereits eine statistisch brauchbare Schätzung gibt. Ein Fachmann fordert, in Coproduktion zwischen Experten mehrerer Fachrichtungen einen VERSUCH zu unternehmen, und da bildest Du Dir ein, Deine Angabe "7%" wäre etwas anderes als statistischer Unfug?

    Noch ein kleiner Tipp: lies die Artikel, mit denen Du glaubst mich widerlegen zu können lieber vorher, und stelle sicher, dass Du sie auch verstanden hast. Von Statistik verstehe ich allemal genug, um zu merken, wenn Du mir mit Halbverdautem kommst.

    Hans-Christoph

  3. #23

    Registriert seit
    28.06.2007
    Beiträge
    1.182
    Themenstarter
    na dann sag doch mal, was du von Statistik verstehst.

    M.Steele selber gibt doch 20% (fuer 2006) auf seiner Seite.
    Auch statistischer Unfug ?
    Schreib ihm doch und erzaehl's ihm.
    Solange es nichts besseres gibt, die Experten sich zurueckhalten,
    ist das das beste was verfuegbar ist.

    Noch ein kleiner Tipp : geh doch etwas mehr auf den
    Sachverhalt ein anstatt nur Beleidigungen anzuhaeufen.
    Zitate, Quellen, Links und so.

    http://www.setbb.com/fluwiki2/viewfo...forum=fluwiki2

  4. #24

    Registriert seit
    17.02.2005
    PLZ
    53...
    Land
    RP
    Beiträge
    586
    Original von gsgs
    Noch ein kleiner Tipp : geh doch etwas mehr auf den
    Sachverhalt ein anstatt nur Beleidigungen anzuhaeufen.
    Zitate, Quellen, Links und so.
    [/URL]
    Das Zitat habe ich sogar noch einmal wiederholt. Auf den Sachverhalt bin ich doch wohl ziemlich klar eingegangen, und in dem zitierten Artikel steht nix von Prozentsätzen. Alles klar?

    Hans-Christoph

  5. #25

    Registriert seit
    28.06.2007
    Beiträge
    1.182
    Themenstarter
    nun, M.Steele bestaetigt in email, dass er es fuer wichtig haelt, dass Experten ihre subjektive
    Wahrscheinlichkeitsabschaetzungen zur Pandemiegefahr geben.
    Er will sie nur nicht so draengen ("push"), wie ich.
    Er verdeutlichte und untermauerte das, indem er seine eigene Abschaetzung
    von 20% fuer 2006 gab.
    Obwohl diese Zahl nicht sehr stark recherchiert war (meine 7% fundieren auf
    mehr Forschung und Erkenntnis, denk ich) gibt er sie dennoch, um zu demonstrieren
    dass es wichtig ist, hier Zahlen zu nennen.



    http://www-stat.wharton.upenn.edu/~s...y%20Models.htm

  6. #26

    Registriert seit
    17.02.2005
    PLZ
    53...
    Land
    RP
    Beiträge
    586
    Original von gsgs
    nun, M.Steele bestaetigt in email, dass er es fuer wichtig haelt, dass Experten ihre subjektive
    Wahrscheinlichkeitsabschaetzungen zur Pandemiegefahr geben
    Um es mal ganz klar zu sagen: damit hat er ganz sicher nicht die Ratespiele dilettierender Laien gemeint. Du bist nach Deinen eigenen Angaben KEIN solcher Experte, auch wenn Du Dich gern als solcher aufplusterst. Wer ein Diplom (in welchem Fach auch immer) und Schreiberei in Internetforen als "eigene wissenschaftliche Qualifikation" ausgibt, hat keine. Dafür braucht es etwas mehr. "Forschung" hast Du auch ganz offensichtlich nicht betrieben - was Du meinst, ist "Recherche". Das ist was anderes

    Hans-Christoph

    P.S. Bevor Du mir wieder "Beleidigung" vorwirfst, weil ich Dir die wissenschaftliche Qualifiation abspreche - lies doch mal die Diplomordnung Deines Faches, und vergleiche sie mit der Promotionsordnung. Vielleicht wird Dir dann der Unterschied klar

  7. #27

    Registriert seit
    28.06.2007
    Beiträge
    1.182
    Themenstarter
    J Vet Med Sci. 2009 Nov;71(11):1549-51.
    Zoonotic Risk for Influenza A (H5N1) Infection in Wild Swan Feathers.
    Yamamoto Y, Nakamura K, Yamada M, Ito T.
    National Institute of Animal Health.
    We examined whooper swans naturally infected with avian influenza virus (H5N1) to evaluate the possible zoonotic risk of swan feathers. Viruses were isolated from feather calami. Immunohistochemical testing revealed that virus antigens were present in the feather epidermis and feather follicle wall epidermis of some feathers. RT-PCR and genetic sequencing using paraffin sections of swan feathers confirmed the presence of avian influenza virus (H5N1) in the feather tissue. These results indicate that the feathers could have the risk for zoonotic infection from infected wild swans.
    PMID: 19959912 [PubMed - in

    --------------------------------


    Wir prüften Singschwäne natürlich mit Vogelgrippe-Virus (H5N1) infiziert, um die mögliche Gefahr von Zoonosen durch Schwanenfedern bewerten. Viren wurden von Feder calami isoliert. Immunhistochemische Prüfung ergab, dass Virus-Antigene in der Epidermis und Feder Follikelwand Epidermis einiger Federn anwesend waren. RT-PCR und der genetischen Sequenzierung unter Verwendung von Paraffinschnitten Schwanenfedern bestätigten das Vorhandensein des Vogelgrippevirus (H5N1) in dem Feder Gewebe. Diese Ergebnisse zeigen, dass die Federn das Risiko für Zoonosen von wilden Schwäne infiziert haben könnten.

  8. #28
    Avatar von vogthahn
    Registriert seit
    20.11.2006
    Ort
    auf dem Dorf
    PLZ
    08
    Land
    Vogtland
    Beiträge
    8.464
    gsgs, willste Dir nicht langsam mal ein anderes Hobby suchen?

    mit der Vogelgrippe hats nicht geklappt mit dem Weltuntergang, mit der Schweinegrippe siehts auch mau aus
    Die besten Ärzte der Welt sind
    Dr. Diät, Dr. Ruhe und Dr. Fröhlich.

    Jonathan Swift

  9. #29
    Avatar von Klausemann
    Registriert seit
    13.02.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    8.718
    Wie ich gestern die Decke tapezierte hörte ich im Radio: "Die Geflügelseuche hat Deutschland wieder erreicht" . Irgendwas mit Routineuntersuchung in Massentierstallungen. Ich habe es leider nicht richtig mit bekommen . Komischer Weise ist nichts darüber zu finden in Google News, im Web oder sonst wo.

    Soll mir auch recht sein .
    Fuck Terrorism

  10. #30
    EnteGansundSchwan Avatar von Lexx
    Registriert seit
    04.11.2005
    Ort
    83... bavarian Sibiria
    Beiträge
    10.482
    War falscher Alarm http://www.dernewsticker.de/news.php?id=156973&i=jimojd Schätzungsweise hat bei der "60 aus wasweißichwievielen-Beprobung" ein Schnelltest ein falsch positives Ergebnis geliefert. Kommt immer mal wieder vor, so alle 5000-10.000 Proben ist ein Test fehlerhaft.

    Das mit den Federn ist auch ein alter Hut *gääääääähn*, nicht umsonst gehören die zu den Geflügelprodukten, die unter die Handelsrestriktionen fallen.

    liebe Grüsslis... Lexx
    So we're different colours and we're different creeds
    And different people have different needs
    It's obvious you hate me though I've done nothing wrong
    I've never even met you, so what could I have done?


Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. H5n1
    Von Benedikt im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 16.05.2008, 17:35
  2. Vogel-H5N1 und Menschen-H5N1 in Indonesien
    Von gsgs im Forum H5N1 - die wissenschaftliche Ecke
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.07.2007, 09:30
  3. H5N1 bei Hunden
    Von Sarcelle im Forum H5N1 - die wissenschaftliche Ecke
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.07.2007, 09:28
  4. H5N1 in Togo
    Von chook im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.06.2007, 09:30

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •