Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31

Thema: Welche Rasse für Anfänger

  1. #1
    Avatar von Akis
    Registriert seit
    04.05.2005
    Beiträge
    1.158

    Fragezeichen Welche Rasse für Anfänger

    Manche haben ja schon gelesen, das ich nächstes Jahr auch gerne Gänse haben möchte, oder Enten? Bin da noch total unschlüssig.

    Nun würde ich gerne wissen, ob es Gänse oder flugunfähige Enten gibt, die besonders für Anfänger geeignet sind? (wäre mein erstes nichthuhniges Geflügel)

    Gibt es auch Rassen die besonders "leise" sind?

    Kann ich die dann bei meinen Hühnern mitlaufen lassen? (Sind nur 200m2)

    Wäre über Antworten dankbar!
    Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken

  2. #2
    Avatar von odranoeL
    Registriert seit
    20.10.2006
    Beiträge
    4.744

    RE: Welche Rasse für Anfänger

    Hallo Akis,
    junge junge viele Fragen.
    Ich würde zwar Enten und Hühner zusammen laufen lassen, jedoch getrennt unterbringen. Du hast ja gesehen, wie ich die Tiere hier halte.
    Cayugaenten sind sehr leise. Man hört sie nicht, vielleicht mal das schnabbeln.
    Warzenenten sind auch sehr leise.
    Warzenenten müßten die Flügel gestutzt bekommen, da sie wenn sie "flügge" sind, schon Flugversuche unternehmen. Cayugaenten braucht man nicht zu stutzen, aber ein Teich wäre sehr gut - das sollten sie schon haben.
    Yugis sind sehr schöne Tiere - ich finde sie auch lustig im Benehmen, gerade wenn sie verliebt sind.
    Warzenenten können gut Brot fangen, das macht mir Spaß dabei zuzusehen.
    Wenn Du magst, kannste einen Erpel, der Fehlfarben hat, von mir haben und ich geb Dir eine Ente noch dazu. Das wären die Warzis in braunwildfarbig, die Du schon gesehen hast. Der Erpel ist ein richtig süßer Knuffel - wenn ich komme, ist der gleich am Tor und wartet auf sein Brot.
    Wenn Du noch Fragen hast, kann es sein, dass ich heut abend dann antworte.
    Ganz liebe Grüße
    Füge dich der Zeit, erfülle deinen Platz und räum ihn auch getrost: Es fehlt nicht an Ersatz!

  3. #3
    Avatar von odranoeL
    Registriert seit
    20.10.2006
    Beiträge
    4.744

    RE: Welche Rasse für Anfänger

    Hey Akis,
    bei Gänsen bin ich überfragt - obwohl ich ja welche habe.
    Bei mir machen sie alle Krach.
    Höckergänse machen sehr viel Krach, aber auch meine Leinegänse machen Krach. Man sagt Toulouser seien still, das kann ich nicht bestätigen. Die sind auch zeitweise sehr laut - aber leiser als die anderen.
    In der Brutzeit müßten die allerdings wirklich alleine im Stall sein, da es vorkommen kann, dass Du nicht mehr in die Nähe darfst. Das kommt auf die Rasse an. Allerdings habe ich bei meinen diese Erfahrung nicht gemacht, gelesen habe ich es hier im Forum schon oft. Vielleicht kann Dir conny da weiterhelfen, die hat viel Erfahrung mit Gänsen.
    Füge dich der Zeit, erfülle deinen Platz und räum ihn auch getrost: Es fehlt nicht an Ersatz!

  4. #4
    Avatar von Akis
    Registriert seit
    04.05.2005
    Beiträge
    1.158
    Themenstarter
    Es wär ja erst nächstes Jahr soweit. ich werde jetzt erstmal nach den genannten Rassen googlen und mal schauen was ich so finde.
    Ich möchte ja Enten ODER Gänse, nicht beides zusammen. Soviel Platz hab ich ja auch nicht.
    Einen Teich zu machen ist kein Problem, wozu haben wir den einen Bagger, Radlader und co, das sollte problemlos umzusetzen sein, ohne große Mühe.

    Die lautstärke ist für mich schon relativ wichtig, wegen meiner tierlieben Nachbarn!
    Die haben sich das ja auch anders vorgestellt, als sie ihr Stadtleben eingetauscht haben gegen das ruhige Landleben, wo mein seine Rentenzeit verbringen kann

    Und nun wohnen sie neben uns! Die Hunde bellen, Kaninchen stinken, Hühner gackern und nachts singt der Kater seine Lieder!
    Ja, ja... wir sind wohl die schlimmsten Nachbarn, die man sich vorstellen kann!

    Ich freue mich, wenn ich heute abend noch ein paar nützliche Tip´s von dir bekomme! Bis später! Gruß Alex!!
    Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken

  5. #5

    Registriert seit
    11.07.2007
    Beiträge
    462

    laute Gänse??

    Also ich hab 3 Gänse, die im Mai geschlüpft sind...
    Sie sind extrem ruhig, schnattern nur, wenn ich sie aus Versehen zu arg bedränge. Sonst hört man gar nichts von denen.
    Allerdings weiß ich die Rasse nicht, sie sind schneeweiß und ziemlich groß... Hab sie von einem Kollegen geschenkt bekommen, der zu guten Bruterfolg hatte :-)) Sie kommen aber im Winter in die Röhre...

  6. #6
    Moderator Avatar von conny
    Registriert seit
    15.02.2005
    PLZ
    173xx
    Land
    Brandenburg/Uckermark
    Beiträge
    11.604
    Hi Alex,

    wenn sich deine Nachbarn schon über Kaninchen aufregen *Kopfschüttel, dann rate ich dir von Gänsen gänzlich ab. Nicht umsonst hat man früher Gänse als Ersatz von Hofhunden gehalten . Ich kenne keine Rasse, die keinen Lärm macht, die einen mehr, die anderen weniger.

    Dann lieber Enten. Flugenten (Warzenenten) haben mehrere Namen, so z. B. auch Stummenten und diesen Namen tragen sie zu Recht. Vom Erpel hört man nur ein heiseres Krächzen, wenn überhaupt und dann meistens in der Balzzeit, die Ente "quickt" höchstens und das auch noch sehr leise, da können sich deine Nachbarn nicht beschweren. Es gibt sie in vielen, schönen Farbschlägen.

    Wasser zum Baden und Schwimmen ist für mich bei Wassergeflügel ein Muss, auch wenn die einschlägige Literatur bei Warzenenten meint, man könne darauf verzichten . Man kann Enten und Hühner zusammen laufen lassen, aber da sollte das Areal schon sehr groß sein, da Enten mit Wasser unheimlich herumsauen und Hühner mögen keine vermatschten Ausläufe. Auch was Futter angeht, haben Enten und Hühner doch in einem gewissen Maße andere Ansprüche. Ich plädiere immer dazu, jeder Art ihren eigenen Bereich zu schaffen, im Auslauf und im Stall. Schon so manches Huhn ist in einem Teich ertrunken, von Küken ganz zu schweigen. Allein schon des Wasssers im Teich wegen, was von Enten schnell verkotet wird und die Hühner nicht davon abhält, daraus zu trinken, sollten Enten ein eigenes Reich haben, Krankheiten können sich ansonsten schnell ausbreiten.
    Man kann dem Leben keine Tage geben, aber dem Tag mehr Leben





  7. #7
    Avatar von odranoeL
    Registriert seit
    20.10.2006
    Beiträge
    4.744
    Hallo Akis
    conny ist gerade on. Frage sie mal wegen der Gänse, aber Gänse machen in meinen Augen schon Lärm, und die Kuhfladen der Gänse sind ein Tickchen größer als die der Enten.
    Die Fladen müßtest Du dann gut absammeln regelmäßig.
    Aber wenn der Platz bei Dir nicht groß ist, wären Gänse eher ungeeignet, da sie ja viel Weidefläche brauchen. Ich würde Dir dann eher zu Enten raten.
    Yugis sind am besten finde ich und sehr edle Tiere.

    So wie conny meint, ist das am besten.
    Stummenten sind toll, Yugis sind auch stumm.
    Bei Fragen nachher dann.
    LG
    Füge dich der Zeit, erfülle deinen Platz und räum ihn auch getrost: Es fehlt nicht an Ersatz!

  8. #8
    Avatar von Akis
    Registriert seit
    04.05.2005
    Beiträge
    1.158
    Themenstarter
    das mit den "Stummenten" wäre ja dann genau das richtige für mich! Werde mir das mal überlegen!
    bei mir müssten die bei den Hühnern mitlaufen... das ist natürlich doof.

    Kacke sammeln brauch ich nicht! ich nehme abends immer meine Hunde mit, wenn ich zu den Hühnern gehe, die fressen immer die Scheiße!!! sind ganz wild drauf! Da bleibt für mich nix über zum absammeln!!

    Ich werde mir das nochmal überlegen mit den Enten...
    Werde meinen Mann mal nach seiner Meinung fragen... nächste Woche... :P
    Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken

  9. #9

    Registriert seit
    11.07.2007
    Beiträge
    462

    Uärghhhs!!

    Das ist aber keine artgerechte Ernährung für Hunde.... würd ich meinem niemals erlauben!!

  10. #10
    Avatar von Akis
    Registriert seit
    04.05.2005
    Beiträge
    1.158
    Themenstarter
    ich weiß wohl, aber meine Hunde müssen sich ja nicht nur von Hühnerkacke ernähren! Ich müsste sie schon an den Zaun binden, damit sie das unterlassen!
    DIe Kaninchensch...e fressen sie auch immer vom Rasen. Ich kann sie ja nicht den ganzen Tag einsperren.
    Glaube mir, meinen Hunden geht es gesundheitlich sehr gut, werden regenmäßig geimpft und entwurmt und durchgecheckt.
    Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. welche Zwerghühner sind für Anfänger geeignet?
    Von Küken75 im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 10.12.2011, 12:08
  2. Welche Hühnerrasse für uns Anfänger?
    Von Cathrin22 im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.09.2010, 18:23
  3. Welche Hühnerrasse für einen Anfänger?
    Von Pasakeller im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.05.2010, 07:38
  4. Rasse für Anfänger
    Von Hühnerolaf im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.03.2009, 06:47
  5. Welche Hühner für Anfänger!!!
    Von opbaer1 im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.07.2005, 16:03

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •