Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Fragen zur Vererbung / Vererbungslehre

  1. #1
    Ei-like ! Avatar von ~Lucille~
    Registriert seit
    09.03.2018
    Beiträge
    4.043

    Fragezeichen Fragen zur Vererbung / Vererbungslehre

    Dies soll ein allgemeiner Faden sein, wenn Fragen zur Vererbung / Vererbungslehre auftreten.
    Nicht nur speziell für reinrassige Tiere, sondern auch für Mixe.

    Falls falsch platziert, bitte verschieben.

    Bei meiner Frage geht es um die Ständerfarbe, explizit um die Entstehung grüner Ständer.
    Ich habe in meiner bunten Truppe nur eine einzige Henne mit grünen Ständern laufen.
    Sie ist eine Orloff-Mixhenne.
    Nun treten bei meinen diesjährigen Naturbruten bereits das zweite Mal grüne Ständer auf, obwohl ich ziehmlich sicher bin, von betreffender Henne kein Ei mit untergelegt zu haben.
    Zudem trägt sie Bart, der sich mWn doch eigentlich dominant vererbt ?

    Die einige Henne mit grünen Ständern:


    Mein derzeitigen Hähne Lord (Mix) und ein reinrassiger Ga:


    Die betreffenden beiden Küken:

    Nr. 1 knapp neun Wochen alt
    Es trägt keinen Bart, hat einen relativ dunklen Oberkopf und grüne Ständer.


    Nr.2 gerade 4 Wochen alt
    Hier scheint mir der Ga-Hahn der Vater zu sein, die Ständer sind aber grün.
    Ein Ei der betreffenden Henne mit grünen Ständern war definitiv nicht mit eingelegt.


    Die anderen Ständerfarben in meiner Truppe sind gelb, fleischfarbig, einige haben auch dunkle Anflüge von schwarz (Marans sk) und Mixe.

    Wenn also in irgendeiner Kombination der Ga-Hahn mit seinem schwarz grüne Ständer bei Mixen vererbt, wie geht das ?
    Bei Küken Nr.1 ist der Ga-Hahn aber definitiv nicht beteiligt. Wenn hier also uU die Henne mit grünen Ständern die Mutter sein sollte (was ich nicht glaube), wieso trägt es dann keinen Bart ?

    Ich bin leider eine Niete was Vererbung angeht, lerne aber gerne dazu.
    Vielleicht kann mir jemand was dazu sagen.
    Wer Angst vor Hühnern hat, hat keine Eier !
    LG Lucille

  2. #2
    Avatar von Gubbelgubbel
    Registriert seit
    13.04.2020
    PLZ
    37xxx
    Beiträge
    3.821
    Also wenn ich mich richtig erinnere dann besteht die Farbe der Läufe aus mehreren Schichten. In jedem Fall die ober- und Unterhaut. Für richtig gelbe Läufe braucht es den Faktor w UND den unterdrückungsfaktor Id. Der wird geschlechtsgebunden vererbt (Die Henne hat den Faktor also entweder oder nicht, der Hahn kann auch mischerbig sein). Fehlt der dann kann in der Oberhaut schwarz ausgebildet werden und bei gelber Unterhaut werden die Beine grün (küken1) bei weißer Unterhaut werden sie blau(Küken2). Um es jetzt genauer zu sagen müsste man sich noch die Sohlenfarbe ansehen.
    Ich kann dir die Seiten aus dem Chicken extremes fotografieren.
    Buntes Hühner-Allerlei: 0,2 Vorwerk, 0,1 Araucaner, 0,1 Barnevelder, 0,1 Seidenhuhn, 0,1 Leghorn ex., 0,4 Bartzwergmixe, 1,8 große Mixe, 0,1 Marans, 1,1 Stoapiperl 0,3 kleine Schwedenmixe 1,0 Chabo

  3. #3
    Avatar von Gubbelgubbel
    Registriert seit
    13.04.2020
    PLZ
    37xxx
    Beiträge
    3.821
    Und zum Bart. Wenn sie ein Mix ist dann ist sie ja auch schon mischerbig? Dann kann beim Mix mit einem Bartlosen sowohl ein kleiner Bart als auch bartlos rauskommen. Hab ich hier auch Rumlaufen. Mutter bärtig, Vater bartlos Töchter: 1x kleiner Bart, 1x bartlos
    Buntes Hühner-Allerlei: 0,2 Vorwerk, 0,1 Araucaner, 0,1 Barnevelder, 0,1 Seidenhuhn, 0,1 Leghorn ex., 0,4 Bartzwergmixe, 1,8 große Mixe, 0,1 Marans, 1,1 Stoapiperl 0,3 kleine Schwedenmixe 1,0 Chabo

  4. #4

    Registriert seit
    27.05.2023
    Ort
    30min.von Köln
    PLZ
    516
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    1.325
    Dürfte ich hier morgen ein Bild reinstellen?
    Da sind die Läufe nämlich grau und gelb.
    "Wer lieben möchte muss geduldig sein." "Behandle andere wie du selbst behandelt werden möchtest." "Rechtschreibfehler aufgrund eines Tippfehlers, die nicht bewusst geschehen reduzieren den Wert eines Menschen nicht. "
    Bestand: 1.5

  5. #5
    Avatar von cairdean
    Registriert seit
    13.08.2008
    Beiträge
    2.237
    Guck mal, hier haben wir auch schon mal drüber gesprochen: https://www.huehner-info.de/forum/sh...3%A4nderfarbe/

    Wirklich ein spannendes Thema. Okinas Beobachtung zur Ständerfarbe seiner Buschhuhnmixe deckt sich ja mit dem, was ich bei backyardchicken zur geschlechtsgebundenen Vererbung der Fibromelanosis gelesen habe. Ich bin schon sehr gespannt, wie sich das bei meinen Mixen mit dem Ga H‘Monghahn verhält.
    Liebe Grüße

    Jassi

  6. #6

    Registriert seit
    27.05.2023
    Ort
    30min.von Köln
    PLZ
    516
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    1.325
    Zitat Zitat von cairdean Beitrag anzeigen
    Guck mal, hier haben wir auch schon mal drüber gesprochen: https://www.huehner-info.de/forum/sh...3%A4nderfarbe/

    Wirklich ein spannendes Thema. Okinas Beobachtung zur Ständerfarbe seiner Buschhuhnmixe deckt sich ja mit dem, was ich bei backyardchicken zur geschlechtsgebundenen Vererbung der Fibromelanosis gelesen habe. Ich bin schon sehr gespannt, wie sich das bei meinen Mixen mit dem Ga H‘Monghahn verhält.
    Meintest du mich?
    Ich meinte Läufe, die "gemischt", nämlich grau gelb. Nach unten mehr gelb und davor grau, keine Mischung davon sondern recht klare Abtrennung.
    Oder steht da solch einem Fall da auch was zu?
    "Wer lieben möchte muss geduldig sein." "Behandle andere wie du selbst behandelt werden möchtest." "Rechtschreibfehler aufgrund eines Tippfehlers, die nicht bewusst geschehen reduzieren den Wert eines Menschen nicht. "
    Bestand: 1.5

  7. #7
    Moderator Avatar von Kleinfastenrather
    Registriert seit
    06.02.2013
    Ort
    Wo die Wälder noch Rauschen
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    5.390
    Hi Lucille!

    Wo fangen wir an...

    Gubbelgubbel hat es schon richtig beschrieben. Grün ist eine Kombination aus gelben und blauen Läufen. Bedenken muss man das gelb rezessiv ist, also auch verdeckt getragen werden kann. Blaue Läufen können dazu noch von Sperberung, mottled etc. unterdrückt werden.
    Heißt ein Tier kann theoretisch die Gene für grüne Läufe tragen, hat aber gelbe Läufe da sich das schwarze Pigment nicht ausbilden kann.
    Lord ist ja gesperbert, und hat vermutlich deswegen keine grünen Läufe. Seine Mutter hatte blaue Läufe, welche mischerbig für gelb waren, das wäre also passend.
    Mit seinem Bruder habe ich dieses Jahr das selbe Phänomen. Also einige Küken mit grünen Läufen, obwohl ich so keine Henne mit grünen Läufen bei ihm laufen habe.

    Bart vererbt sich dominant, das sagt man so. Es ist vielleicht etwas irreführend, denn von der Vererbung her ist es egal ob etwas rezessiv oder dominant ist. Dominante Eigenschaften zeigen sich jedoch immer, wenn sie genetisch vorhanden sind, also mischerbig, heißt auf einem der zwei Allele eines Genes, oder reinerbig, auf beiden Varianten eines Genes.

    PS: Das Küken ist eine Henne.

    Bei dem Ga´Hmong Küken vermute ich das es letztendlich blaue Läufe hat, auch wenn sie jetzt noch gelblich erscheinen. Zumindest habe ich noch keine grünläufigen Ga´Hmong gesehen, die müssten jedoch existieren wenn der Hahn mischerbig für gelb wäre.
    Ein komplexes Problem hat keine einfache Lösung.

  8. #8
    Avatar von Tibi
    Registriert seit
    19.09.2022
    PLZ
    29..
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    2.075
    Vererbt ein Mixhahn aus Lavender Araucana Henne und Kraienköppe Hahn die Blaue Eierschale?
    Grüße Tina


  9. #9
    Avatar von cairdean
    Registriert seit
    13.08.2008
    Beiträge
    2.237
    Statistisch gesehen nur an 50% seiner Nachkommen. Die Eierschalenfarbe ist kein geschlechtsgebundener Vererbungsgang, da läuft es folglich genauso, wie wenn es eine F1 Tochter aus Lavenderaraucana x Kraienkopp wäre. Diese Henne würde zwar grüne Eier legen, weil das Gen für die grünen Eier dominant ist, aber ihre Töchter wiederum nur zu 50%.
    Liebe Grüße

    Jassi

  10. #10
    Avatar von Tibi
    Registriert seit
    19.09.2022
    PLZ
    29..
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    2.075
    Danke Jassi....dann kann ich bei der Vermittlung des Hahns nicht sagen, dass er türkise Eier vererbt.
    Grüße Tina


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Genetik Fragen zur Vererbung Länge Krähruf und Nackthalsigkeit.
    Von Sandschak im Forum Fragen zu Mixen und Wirtschaftsgeflügel
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.03.2024, 23:33
  2. seidenfiedrige Seramas - Fragen zur Vererbung?
    Von Stachli im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.01.2023, 11:09
  3. Fragen zur Vererbung
    Von Joachim04 im Forum Dies und Das
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.12.2015, 06:48
  4. Fragen zur Vererbung
    Von marterhund im Forum Züchterecke
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.11.2010, 11:43
  5. An die Experten: Vererbungslehre-Fragen!
    Von twiety im Forum Züchterecke
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 05.09.2009, 09:17

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •