Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 47

Thema: Junghennen und Legenester

  1. #21

    Registriert seit
    27.05.2023
    Ort
    30min.von Köln
    PLZ
    516
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    1.239
    Zitat Zitat von Amasayda Beitrag anzeigen
    Also, wenn ich sie wirklich solange einsperren, dann muss ich wirklich was zur Beschäftigung machen.

    Ich hatte sie zwecks Gewöhnung an das Nest zusammen mit allen anderen letztens vier Tage in Stall und Voliere (kein Gartenauslauf), aber - wie beschrieben - legte sie dann zwei Mal in den Auslauf, nicht in den Stall.
    Mhm, dann ist Auslauf begrenzt wohl nicht wirklich hilfreich.
    Nur schlaftstall - kannst du die voliere nicht Deutlich begrenzen (dann nur noch 2qm). Mit breiteren, höheren Platten/brettern?.
    In nem absoluten Schlaf Stall die Hühnis zu halten stelle ich mir schwierig vor.
    Aber vielleicht könntet du die Klappe dauerhaft für 3-7tage geschlossen halten und sperrst die “problemhenne” mit ein-zwei anderen Kollegen zusammen aus.
    Da die anderen dann keinen Zugang haben würde vorm Stall/sehr in der Nähe dessen zwei oder drei lege Boxen/Katen mit Einstreu hinstellen.
    Allerdings wäre es halt mehr Aufwand - futter und wassser Beiden “Gruppen” zur Verfügung stellen und die “ausgesperrten” morgens immer rausssetzen und abends wieder reinsetzen bzw. Die Kappe abends öffnen, sodass die anderen wie gewohnt bei Dämmerung reingehen.
    Die brauchen dann logischerweise keinen begrenzten Auslauf.
    Wenn man es so aufwendig macht und nur wenige Hennen (nicht mehr als 3 oder 4) ganztägig im Stall sind, würde ich es 1-2Wochen durchziehen.
    Falls es dann immer noch Kein Erfolg zeigt weiß ich auch nicht weiter…
    Geändert von Helens huhniversum (20.12.2023 um 23:19 Uhr)
    "Wer lieben möchte muss geduldig sein." "Behandle andere wie du selbst behandelt werden möchtest." "Rechtschreibfehler aufgrund eines Tippfehlers, die nicht bewusst geschehen reduzieren den Wert eines Menschen nicht. "
    Bestand: 1.5

  2. #22

    Registriert seit
    26.11.2022
    Ort
    Münsterland
    PLZ
    48...
    Land
    nrw
    Beiträge
    2.396
    Zitat Zitat von Amasayda Beitrag anzeigen
    Also, wenn ich sie wirklich solange einsperren, dann muss ich wirklich was zur Beschäftigung machen.

    Ich hatte sie zwecks Gewöhnung an das Nest zusammen mit allen anderen letztens vier Tage in Stall und Voliere (kein Gartenauslauf), aber - wie beschrieben - legte sie dann zwei Mal in den Auslauf, nicht in den Stall.
    Toll, Du hast eine Voliere. Dann könntest du ein separates Außennest, so wie in dem Faden den ich dir verlinkt habe, aufstellen. Z.B. sowas:

    https://www.amazon.de/lionto-Kaninch...1zcF9hdGY&th=1

    https://www.amazon.de/Wiltec-Katzenh...07NFVTN2&psc=1

    https://www.amazon.de/Kerbl-81564-Ka...071ZSQT42&th=1

    Baue noch Beine drunter, fertig.

    Und dann läßt Du die Voliere ein paar Tage zu, so das sie nicht in den Garten oder Wald können.
    Geändert von Bea65 (20.12.2023 um 23:18 Uhr)
    Grüße Bea

    P.S. Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

  3. #23

    Registriert seit
    26.11.2022
    Ort
    Münsterland
    PLZ
    48...
    Land
    nrw
    Beiträge
    2.396
    Zitat Zitat von Amasayda Beitrag anzeigen
    Gibt's da Erfahrungswerte, wie hoch? Links an der Wand meines Stalls könnte ich vielleicht noch was anbringen, unten drunter steht die Tränke.
    Entweder ich organisiere mir so Pferdefuttertröge (ist es da egal, ob Eck-Varianten oder ganz normale?) oder mein Mann muss was bauen ;-)
    Zwischen 30 cm und 4 m ist alles möglich. Der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt.

    Mach beides, einen Trog im Stall und eine separates Nest in der Voliere. Und wenn Du dann die Voliere ein paar Tage geschlossen hälst, wird eines der neuen Nester angenommen werden, da bin ich sicher!!!
    Geändert von Bea65 (20.12.2023 um 23:28 Uhr)
    Grüße Bea

    P.S. Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

  4. #24

    Registriert seit
    26.11.2022
    Ort
    Münsterland
    PLZ
    48...
    Land
    nrw
    Beiträge
    2.396
    Achja, Übereckvariante und normaler Pferdetrog gehen beide. Suche dir aus, was am besten zu deinem Stall passt.
    Grüße Bea

    P.S. Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

  5. #25

    Registriert seit
    26.11.2022
    Ort
    Münsterland
    PLZ
    48...
    Land
    nrw
    Beiträge
    2.396
    Grüße Bea

    P.S. Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

  6. #26
    Avatar von Veni76
    Registriert seit
    06.11.2022
    Ort
    Niedersachsen
    PLZ
    21649
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    354
    Ich habe als Legenester einfach runde und eckige Mauerkübel genommen, vorne einen Zugang reingeschnitten und oben drauf ein Brett/Platte gelegt. Die kannst Du auch gut auf Ziegelsteine oder ähnliches stellen, kosten kaum was und die Hühner lieben sie.
    Gemischte Weibergruppe aus 6 Hobby-Hybriden (Blausperber, Königsberger, Bovan, Rhodeländer, Sussex) und 1 Marrans; unter der liebevollen Aufsicht eines Brahmahahns - 2 Hunde, 2 Katzen und 2 Versorger

  7. #27
    Avatar von chtjonas
    Registriert seit
    26.09.2020
    Ort
    Córdoba
    PLZ
    5158
    Land
    Argentinien
    Beiträge
    4.982
    Zitat Zitat von Veni76 Beitrag anzeigen
    Ich habe als Legenester einfach runde und eckige Mauerkübel genommen, vorne einen Zugang reingeschnitten und oben drauf ein Brett/Platte gelegt. ....
    Auch 'ne gute Idee!

    Ich nehme einfache Pappkartons in etwa der Größe, wie die grüne Plastebox der TE. Unten eine Lage Sand rein und oben drauf ein paar Hände voll Sägespäne, Heu oder getrockneten Bambusschnitt (hmmm ... den hat halt nicht jeder). Die Nester stehen bei mir auch unter dem Kotbrett.

    Periodisch wandert das Ganze dann in den Müll (bzw. Kompost, Kamin ...).

    Wenn ich die TE wäre, würde ich:

    1. mehrere Nester unter dem Kotbrett platzieren. Gerne mit unterschiedlichen "Füllungen".

    2. da jeweils ein paar Gipseier reinlegen

    3. die Nester höher stellen, damit der Abstand zum Kotbrett kleiner ist (z.B. auf Ziegelsteine)

    4. oder die Wände der Nester höher lassen. Geht bei Nutzung von Pappkartons halt problemlos. Die Seiten finde ich bei dem grünen Teil nämlich sehr niedrig, zumal das Kotbrett recht hoch erscheint.

    5. eine Art "Vorhang" vom Kotbrett runterhängen lassen. Besonders zur Seite der Hühnerklappe/des Stalleingangs würde ich einen Sichtschutz platzieren.
    Ich habe dafür schon Stücke alter Strandmatten, Strohrollos o.ä. benutzt. Habe auch schon passend "Klödderketten-Vorhänge" gebastelt ...

    Der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt.
    Geändert von chtjonas (21.12.2023 um 03:18 Uhr)
    "Rentnerpärchen" 1,1, gemischter "Jungtrupp mit Oma" 1,16 und 5 Seidies (2,3) - LG Christina

    "Life is what happens while you are busy making other plans." (John Lennon)

  8. #28

    Registriert seit
    19.11.2020
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    629
    Hallo!
    Also bei mir hat eine Henne auch ab und zu im Auslauf ihr Ei "verloren". Hat sich aber dann doch für eins der Nester entschieden......
    Ich habe (auch für Neuzugänge) dann zusätzlich ein Nest im Freien, neben dem Stall platziert. (Kleintier Haus, wie von Bea verlinkt)
    Von ein, zwei Hennen wird das im Sommer auch mal gerne genutzt.

    Abgesehen davon, legt ja erst ein Huhn bei Dir?
    Vielleicht schauts anders aus, wenn mehrere (hoffentlich ins Nest) legen.....Es sind ja doch immer die besetzten Nester am Schönsten😅

  9. #29
    Moderator Avatar von sil
    Registriert seit
    27.12.2007
    PLZ
    94
    Land
    Bayern
    Beiträge
    11.099
    Wenn eine Voliere vorhanden ist, dann bietet es sich doch an, den Stallknast durch die Voliere zu erweitern.
    Wenn die Dame weiterhin sich weigert, ein Nest im Stall anzunehmen, dann schaff ihr halt eine Alternative in der Voliere. Das ist immer noch besser als ein ganzes Grundstück nach dem gerade aktuellen Nest absuchen zu müssen.
    "alles zuwider dem Menschen. auf den Äckern wächst das Gras und auf den Wiesen steht nichts." (sagte ein alter Bauer mal)

  10. #30
    Avatar von morgan
    Registriert seit
    06.03.2021
    Beiträge
    909
    Zitat Zitat von Bea65 Beitrag anzeigen
    Als Milbennest jedenfalls hervorragend geeignet und dann viel Spaß beim Saubermachen.

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Eck- Legenester
    Von Rubin82 im Forum Innenausbau
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.07.2014, 00:00
  2. Legenester
    Von Schneeweißchen im Forum Umfragen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.06.2014, 23:45
  3. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 10.08.2011, 12:41
  4. Legenester
    Von hondo9294 im Forum Innenausbau
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.04.2011, 20:56
  5. Legenester
    Von Robinson im Forum Innenausbau
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.12.2008, 18:09

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •