Seite 8 von 8 ErsteErste ... 45678
Ergebnis 71 bis 77 von 77

Thema: Vogelgrippe Internationales 2023/2024

  1. #71

    Registriert seit
    26.11.2014
    Ort
    am Harz
    PLZ
    38315
    Beiträge
    3.072
    Themenstarter
    Auf Seeland, Dänemark hat es in den letzten Tagen eine Reihe von AI positiven Putenbeständen in der schon gut bekannten Region um Skælskør gegeben. Insgesamt waren zwischen dem 25.01. und dem 28.01., bei drei gemeldeten Betrieben, 77.000 Puten betroffen. Alle haben die gleiche Bauart und aus Meldungen früherer Jahren meine ich, das sie alle zur gleichen Integration gehören. Derr letzte Ausbruch in den Beständen wurde am 05.11.23 gemeldet. Ein weiterer Fall wurde am 04.02. weiter nördlich bei Ruds Vedby gemeldet. Hier sind 40.000 Tiere betroffen.
    https://foedevarestyrelsen.dk/dyr/dy...tuel-situation
    Herzliche Grüße vom Warnehof
    AI Karte 2023/24 https://www.google.com/maps/d/edit?mid=1B0AKmliEL-YJeoCjS7CeA06rCTReI9w&usp=sharing

  2. #72

    Registriert seit
    26.11.2014
    Ort
    am Harz
    PLZ
    38315
    Beiträge
    3.072
    Themenstarter
    Europa

    In Polen kommt es wieder vermehrt zu Bestandsfällen. Drei Putenmasten, zwei Entenmasten und eine gemischter Betrieb sind in den letzten 14 Tagen hinzu gekommen.

    Bulgarien hat eine weitere Ausbruchsserie. Dieses Mal um Bresowo herum. Seit Anfang Januar ist es dort zu 4 Bestandsausbrüchen gekommen. Dabei scheint es sich um Mularden (Foie gras?) zu handeln.
    https://www.24chasa.bg/bulgaria/article/16905334

    In Moldawien gab es sieben weitere bekanntgewordene Ausbrüche in privaten Kleinhaltungen.
    https://esp.md/ru/sobytiya/2024/02/0...tichego-grippa

    In Ungarn ist die Situation jetzt sehr ruhig. Mal sehen, wie es mit zunehmendem Rückzug wird.

    Russland meldet seit langem mal wieder Bestandsfälle. Der erste Fall, scheint eine Kleinhaltung nahe Rostow am Don zu sein. Die zweite habe ich in den Bereich Asien verschoben.
    https://volgodonsk.pro/2024/02/07/%D...%D0%BC-%D1%80/

    Neben einigen Einzelmeldungen von Wildvogelfunden, gibt es auch eine Meldung über Massensterben. Im Stadtpark von Nartkala am Kaukassus wurden eine größere Anzahl Krähen verendet gefunden und werden jetzt auf den Verdacht auf AI untersucht.

    In den Niederlanden ist es zwar relativ ruhig, aber trotzdem will man sich wohl für den nächsten „worst case“ rüsten. Das Agrarministerium sorgt sich darum, dass die AI auf Schweinebestände übergreifen könnte. Daher will man ein Monitoringsystem für Grippeviren in Schweinebeständen etablieren. Ebenfalls sollen wohl die rechtlichen Grundlagen für die Keulung von mit HPAI infizierten Schweinen geprüft werden.
    https://nos.nl/artikel/2506770-minis...ep-bij-varkens

    Italien hat einen ersten Verdachtsfall auf Tod durch AI. In Calabrien ist eine 50-jährige Frau wegen akuter Symptome ins Krankenhaus gegangen. Dort wurde die Verdachtsdiagnose AI gestellt. Allerdings wurde wohl die Behandlung zu spät begonnen, weshalb die Frau verstarb. Nun klagen die Angehörigen und es wurde eine Obduktion angeordnet.
    https://www.corrieredellacalabria.it...ti-tre-medici/

    Nicht alles ist AI, was Wasservögel tötet. In Kantabrien werden zur Zeit wieder größere Zahlen toter oder geschwächter Seevögel an den Stränden angespült. Diese Tiere heben nicht ausreichend Nahrung gefunden und verhungern, wie schon so oft von mir gemeldet. Daran dürfter die weiterhin viel zu hohe Wassertemperatur im Atlantik seinen Anteil haben.
    https://www.eldiariomontanes.es/cant...134956-nt.html

    In der Slowakei ist es innerhalb weniger Tage zu drei Ausbrüchen in Hühnerelterntierbeständen gekommen. Der erste Seuchenbestand liegt direkt an der Donau an der Grenze zu Ungarn. Auf der anderen Flußseite kam es Mitte/Ente Dezember 2023 bei Györ zu fünf gemeldeten Ausbrüchen in Putenbeständen. Ich vermute hier einen neuen Primäreintrag mit Verbreitung auf zwei weitere Stallanlagen des gleichen Unternehmens. Insgesamt sind hier 92.000 Elterntiere betroffen.
    https://www.startitup.sk/na-juznom-s...z-150-kurciat/
    https://www.trnavskyhlas.sk/c/36746-...vidaciu-chovu/


    Jetzt zum Schwerpunkt in Tschechien. Da geht zur Zeit einiges vor sich.

    Bereits am 24.01. wurde eine Entenmast der altbekannten Firma Perena in Lipoltice gekeult.
    https://pardubice.rozhlas.cz/v-lipol...hripka-8666442

    Am 30.01. wurde dann eine Broiler Elterntierhaltung mit 69.000 Tieren nahe Kosorin, Bezirk Pardubitz, gemeldet. Wenige Tage später kam eine weitere Broilerelterntierhaltung nahe Svitany hinzu. Hier waren es 22.000 Tiere. Beide Betriebe gehören dem gleichen Unternehmen.
    https://pardubice.rozhlas.cz/veterin...rat-na-9166279
    Video der Maßnahmen in Skleny. Hervorragende Bausubstanz.
    https://www.youtube.com/watch?v=6B4dOdVroLI

    Ob es einen Zusammenhang mit den zeitgleichen Ausbrüchen in den drei Elterntierbetrieben in der Slowakei gibt ist nicht klar.

    Und aktuell ist eine Entenmast mit 50.000 Tieren bei Valdikov in der Räumung. Das erste Foto des verlinkten zweiten Berichtes zeigt das ganze Elend der Keulung von industriellen Intensivhaltungen. Enten werden bekanntermassen in Container mit CO2 getötet, was für sich schon wiederlich ist. Hier scheint man zudem keine geeigneten Container für die Ententötung zu haben, also schmeißt man die Tiere in 5 cbm Mulden mit festem Deckel. Schlecht für die, die zuerst reinkommen. Das gepflegte Aussehen der Ställe passt da ins Bild. :-(
    Oh, und die offen gelagerten Strohballen im Video des dritten Beitrages sind eigentlich ein Offenbarungseid der Betriebsführung. Ein anderer Standort des hier betroffenen Mastunternehmens mit 12.000 Tieren war bereits vor einem Jahr betroffen.
    https://www.denik.cz/ekonomika/ptaci...-20240205.html
    https://www.ceskenoviny.cz/zpravy/ve...ik-dni/2475522
    https://www.idnes.cz/jihlava/zpravy/...a-zpravy_epsal

    Auch zwei private Haltungen bei Prag werden gemeldet. Hier sind 48 bzw. 16 Tiere betroffen.
    https://zemedelec.cz/veterinari-odha...ch-a-zajecove/
    Herzliche Grüße vom Warnehof
    AI Karte 2023/24 https://www.google.com/maps/d/edit?mid=1B0AKmliEL-YJeoCjS7CeA06rCTReI9w&usp=sharing

  3. #73

    Registriert seit
    26.11.2014
    Ort
    am Harz
    PLZ
    38315
    Beiträge
    3.072
    Themenstarter
    Asien

    Auf Sakhalin scheint die größte Legehennenanlage dort von AI betroffen zu sein. Der Staatsbetrieb "Ostrownaja" produziert Eier und an einem zweiten Standort Broiler. Im November 2022 war die Broilerhaltung bereits einmal betroffen. Damals konnte das Übergreifen auf die Legehennen verhindert werden.
    https://www.interfax-russia.ru/far-e...vo-veterinarii

    Bleiben wir gleich im Osten Russlands. In der Amurregion hält man es für eine gute Idee Krähen, Elstern und Spatzen auf AI zu testen.,
    https://ampravda.ru/2024/02/07/amurs...jayut-na-gripp

    Bleiben wir gleich in der Amurregion. Bei Chabarowsk gibt es einen Verdachtsfall in einer privaten Haltung.
    https://transsibinfo.com/news/2024-0...rovska-4991461

    In der Provinz Anhui, VR China, ist am 16.12.23 eine 63 jährige Frau an den Folgen einer AI Infektion gestorben. Das besondere hierbei ist, das sie eine Doppelinfektion zweier AI Stämme erlegen ist. Hierbei handelte es sich um H3N2 und H10N5.
    https://www.independent.co.uk/asia/c...-b2487822.html

    Auch H5N6 war wieder Ursache für einen Humanfall.
    https://www.cidrap.umn.edu/avian-inf...es-woman-china

    Kambodscha bleibt auch weiterhin nicht von Humanfällen verschont. Zwei neue Infektionen mikt H5N1 Clade 2.3.2.1c wurden bekannt.
    https://www.cidrap.umn.edu/avian-inf...flu-infections

    In Süd Korea hat die Ausbruchshäufigkeit stark abgenommen. Nur zwei zusätzliche Beständen wurden in den letzten 14 Tagen positiv festgestellt.

    Afrika

    Aus Niamey, Niger kommt ebenfalls die Meldung eines Bestandsfalles.
    https://www.alwihdainfo.com/Niger-un...ntent=cmp-true

    Auch Guinea bleibt nicht verschont. Hier sind 5.300 Hühner betroffen.
    https://guineenews.org/160236-2labe-...x-de-lelevage/
    Herzliche Grüße vom Warnehof
    AI Karte 2023/24 https://www.google.com/maps/d/edit?mid=1B0AKmliEL-YJeoCjS7CeA06rCTReI9w&usp=sharing

  4. #74

    Registriert seit
    26.11.2014
    Ort
    am Harz
    PLZ
    38315
    Beiträge
    3.072
    Themenstarter
    Europa:

    Nach langer Ruhephase gibt es wieder einen Fall in einer Legehennenhaltung in East Yorkshire, UK. 48.000 Tiere nahe der Küste zwischen Scarborough und dem Humber sind hier betroffen.


    Asien:

    Die bereits am 07.02. gemeldete Legehennenanlage auf Sachalin hat jetzt seinen Weg ins WAHIS gefunden. Es handelte sich hierbei um eine für russische Verhältnisse eher kleine Eierfabrik. Insgesamt sollen hier 294.478 Hennen Eier produziert haben, von diesen sollen etwa 107.082 Tiere vor der Keulung verendet sein. Man hatte wohl Probleme die Keulung zu organisieren, scheint mir.
    Herzliche Grüße vom Warnehof
    AI Karte 2023/24 https://www.google.com/maps/d/edit?mid=1B0AKmliEL-YJeoCjS7CeA06rCTReI9w&usp=sharing

  5. #75

    Registriert seit
    26.11.2014
    Ort
    am Harz
    PLZ
    38315
    Beiträge
    3.072
    Themenstarter
    Antarktis
    Eine weitere Vogelart ist jetzt von der AI betroffen. Auf Südgeorgien wurden jetzt die ersten infizierten Albatrosse gefunden.
    https://www.bas.ac.uk/media-post/avi...south-georgia/
    Herzliche Grüße vom Warnehof
    AI Karte 2023/24 https://www.google.com/maps/d/edit?mid=1B0AKmliEL-YJeoCjS7CeA06rCTReI9w&usp=sharing

  6. #76

    Registriert seit
    26.11.2014
    Ort
    am Harz
    PLZ
    38315
    Beiträge
    3.072
    Themenstarter
    Amerikas

    Mal eine kurze Story zu tausenden verendeten Schneegänsen in South-Dakota und über Vertrauenswürdigkeit von Quellen im Internet. Aufmerksam geworden über das unten verlinkte Video bin ich über eine bereits von mir im November 2023 als dubiose Quelle bezeichnete Anti-CCP Propagandistin. In dem begleitenden Artikel hieß es, dass tausende Gänse in Xijiang durch einen drastischen Temperatursturz auf nicht näher beschriebenen Seen verendet sind. Dort soll über Nacht ein Temperatursturz von 45°C auf -51°C eingetreten sein. Nicht das es im Norden der VRC in den letzten Monaten zu einigen heftigen Schnee- und Kälteeinbrüchen gekommen wäre. Aber das war schon heftig. Die Aufnahmen zeigen Gänse die quasi im Eis eingefroren sind. Ein Effekt, der Zweifel offen ließ. Kurz nach der Verbreitung meldete sich dann in Form von Herrn Kachelmann ein nicht ganz unbekannter Meteorologe zu Worte und erklärte anhand Karten und Datentabellen, dass das großer Quatsch wäre. Daraufhin kam nach etwas Recherche von dritter Seite des Rätsels Lösung, in Form eines Artikels aus den USA.

    Die Aufnahmen sind echt, es gab tausende verendete Schneegänse auf Teichen nur nicht in Xijiang, VRC, sondern in South Dakota, USA. Dort entdeckte ein Jäger Anfang Februar die besagte Szene. Es handelte sich um vermutlich im Dezember 2023 verendete Schneegänse die auch nicht erfroren waren, sondern an AI verendet sind. Man geht davon aus, das es dutzende vielleicht auch mehr Teiche gibt, die mit Kadavern übersät sind. Der Eindruck des Einfrierens kommt wohl durch schmelzenden und wieder gefrorenen Schnee zustande.

    Das klingt sehr nach der US Version des Massensterbens von Gänsen und Enten an den deutschen Nord- und Ostseeküsten in 2020/21.

    https://www.outdoorlife.com/conserva...en-lake-video/
    https://www.argoviatoday.ch/videos/j...et%3A156364921
    Herzliche Grüße vom Warnehof
    AI Karte 2023/24 https://www.google.com/maps/d/edit?mid=1B0AKmliEL-YJeoCjS7CeA06rCTReI9w&usp=sharing

  7. #77

    Registriert seit
    26.11.2014
    Ort
    am Harz
    PLZ
    38315
    Beiträge
    3.072
    Themenstarter
    Antarktis

    Jetzt ist auch auf dem antarktischen Kontinent #H5N1 HPAI bei Skuas festgestellt wurden.
    https://www.ciencia.gob.es/Noticias/...antartida.html
    Herzliche Grüße vom Warnehof
    AI Karte 2023/24 https://www.google.com/maps/d/edit?mid=1B0AKmliEL-YJeoCjS7CeA06rCTReI9w&usp=sharing

Seite 8 von 8 ErsteErste ... 45678

Ähnliche Themen

  1. Vogelgrippe 2023/2024 - was kommt da auf uns zu?
    Von Mary :-) im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 759
    Letzter Beitrag: 01.03.2024, 19:18
  2. Vogelgrippe 2023 Fragen und Antworten ot aus ...Was kommt da auf uns zu?
    Von Fiete im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.04.2023, 13:55
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.11.2011, 11:34

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •