Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Ausnahme v. d. Tötung nach § 20 GeflPestSchV

  1. #1
    Avatar von Jussi
    Registriert seit
    19.04.2010
    Beiträge
    4.771

    Ausnahme v. d. Tötung nach § 20 GeflPestSchV

    Hallo liebe Hüfo-Gemeinde,

    ist hier zufällig jemand, der sich damit auskennt, bzw. hat hier schon einmal jemand einen Antrag auf solch eine Ausnahmegenemigung gestellt? Ich bin schon seit Wochen am hin und her überlegen, ob wir das machen sollen. Unsere Augsburger Erhaltungszucht fällt sicher in die "besonderen Einrichtungen" hinein, aber ob das tatsächlich genehmigt werden würde...? Und wenn ja, unter welchen Auflagen? Dann müssten wir sicher zig mal Beprobungen aller Einzeltiere durchführen lassen und natürlich auch bezahlen.

    Ich bin jetzt einfach mal gespannt auf Eure Meinungen/Erfahrungen dazu.
    Gefiederte Grüße von den 15,25 unserer super tollen schwarzen Augsburger und 3/4 Augsburgerin Henny!
    Instagram: @augsburgerhuhn_erhaltungszucht

  2. #2
    Avatar von Orpington/Maran
    Registriert seit
    07.06.2012
    PLZ
    1
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    7.660
    Momentan leider ohne Hühner

  3. #3
    Avatar von Jussi
    Registriert seit
    19.04.2010
    Beiträge
    4.771
    Themenstarter
    Danke Dir, ja, ich glaube, das habe ich schon mal in einer FB-Gruppe gelesen. Letztlich wird es vermutlich eh von jedem Amtsveterinär individuell gehandhabt... Interessiert hätte es mich, ob jemand schon einmal so einen Antrag gestellt hat, oder jemanden kennt, und ob der dann auch genehmigt wurde...?
    Gefiederte Grüße von den 15,25 unserer super tollen schwarzen Augsburger und 3/4 Augsburgerin Henny!
    Instagram: @augsburgerhuhn_erhaltungszucht

  4. #4
    Regimegegner Avatar von sm20
    Registriert seit
    24.07.2020
    Beiträge
    697
    Jussi, mit so einem Antrag lieferst Du dem Staat unnötig sehr detaillierte Info zu Deinem Nachteil. Ein eigener Notfallplan, wie die Tiere am Tag X für Dritte unauffindbar sind, nützt Dir mehr.
    Garten ohne Hühner ist wie Baum ohne Ast.

  5. #5
    Moderator Avatar von zfranky
    Registriert seit
    14.06.2014
    Ort
    Essen
    Beiträge
    15.350
    Sehe ich genau so...

  6. #6
    Avatar von Yokojo
    Registriert seit
    14.11.2013
    Ort
    Heidelberg
    Land
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    2.456
    Zitat Zitat von zfranky Beitrag anzeigen
    Sehe ich genau so...
    Aber fränky!
    Das ist gegen das Gesetz!

  7. #7
    Avatar von Jussi
    Registriert seit
    19.04.2010
    Beiträge
    4.771
    Themenstarter
    Danke Euch für Eure Meinungen.
    Gefiederte Grüße von den 15,25 unserer super tollen schwarzen Augsburger und 3/4 Augsburgerin Henny!
    Instagram: @augsburgerhuhn_erhaltungszucht

  8. #8
    Avatar von Yokojo
    Registriert seit
    14.11.2013
    Ort
    Heidelberg
    Land
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    2.456
    Zitat Zitat von Jussi Beitrag anzeigen
    Danke Dir, ja, ich glaube, das habe ich schon mal in einer FB-Gruppe gelesen. Letztlich wird es vermutlich eh von jedem Amtsveterinär individuell gehandhabt... Interessiert hätte es mich, ob jemand schon einmal so einen Antrag gestellt hat, oder jemanden kennt, und ob der dann auch genehmigt wurde...?
    Man sollte doch nach den letzten 3 Jahren wissen wie der Hase läuft, im großen und ganzen gibt's da keine Kompromisse!
    Ob du hinterher den Schaden hast, interessiert keinen mehr.....

  9. #9

    Registriert seit
    23.09.2021
    PLZ
    26xxx
    Land
    Niedersachsen
    Beiträge
    96
    Eine Strategie, bei der die eigenen Hühner einen Ausbruch der Vogelgrippe "überleben" könnten, wäre die anfallenden Eier so zu lagern, dass man sie zur Brut nehmen könnte. Wenn der schlimmste Fall aufträte, dann hätte man die nächste Generation bereits im Keller. Das hat der youtuber Dinosauer mal auf seinem Kanal vorgeschlagen. Auch wenn dabei immer noch Details zu bedenken sind finde ich den Vorschlag überlegenswert.

  10. #10
    Avatar von hirsch
    Registriert seit
    12.12.2018
    PLZ
    66
    Land
    RLP
    Beiträge
    6.006
    Ich wohne in der Nähe von Frankreich. Als vor Jahrzehnten hier die Vogelgrippe war und alle Hühner per Verordnung in den Stall mussten, liefen sie ein paar Kilometer weiter in Frankreich weiter auf der Gasse herum und niemand störte sich daran.
    Gruss Rainer
    1,8 Vorwerk, 0,1 Hybrid

    "Das Glück unserer Hühner hängt vom Mensch ab der darüber bestimmt"

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Petition zur Überprüfung der GeflPestSchV- Aufhebung der generellen Stallpflicht..
    Von Nicolina im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.12.2016, 10:47
  2. Anmeldung und Tötung von Amtswegen
    Von Gockie2012 im Forum Dies und Das
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 12.06.2015, 21:48
  3. Antrag auf Ausnahme von der Tötung gem. Art. 13 der Richtlinie 2005/94/EG
    Von Redcap im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 12.01.2015, 08:10
  4. Tierisch über Breker geärgert, Ausnahme oder Regel?
    Von Fraukie im Forum Dies und Das
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.01.2013, 21:02
  5. "Zuständige Behörde" in GeflPestSchV?
    Von fuxi im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.08.2009, 18:09

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •