Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Winterauslauf

  1. #1
    Avatar von lohad
    Registriert seit
    18.09.2021
    Land
    Schweden
    Beiträge
    89

    Winterauslauf

    Wie macht ihr das im Winter mit Euern Hühnern? Bleiben sie im Stall oder gehen sie auch raus bzw lasst ihr sie raus?
    Letztes Jahr im Winter hab ich die Klappe eigentlich jeden Tag auf gemacht, aber die Hühner sind trotzdem meist drin geblieben. Gerade wenn Schnee lag so gab es eigentlich nur ein Huhn was mal eine kurze Runde draussen gedreht hat, die anderen sind dann gar nicht erst raus gegangen.
    Ich hatte letzten Winter dann auch ein paarmal mit erkälteten Hühnern zu tun.

    Aktuell überlege ich, die Klappe nur bei schönem Wetter zu öffnen. Bisher hab ich auch wieder jeden Tag auf gemacht, aber letzte Woche hatte ich wieder ein erkältetes Huhn was jetzt wieder fit ist. Heute ist hier richtiges Schmuddelwetter mit Regen und Temperaturen bei 1 bis 2 Grad, ab Mittwoch ist Schnee angesagt.

    Wie macht ihr das?

  2. #2

    Registriert seit
    14.10.2016
    Beiträge
    13.447
    Nach Möglichkeit Schnee räumen, zumindest ein paar Wege, und den Hühnern die Wahl lassen. Ich hab aber auch eine überdachte Voliere, die Hühner können also an die frische Luft.
    1 Wyandottenhahn splash (2021), 0,17 gr. Wyandotten gold schwarzges. (2019/2020), 3 Hennen g weiß u. g blau (16.04.2021), 3 Hennen g weiß und g blau (03.07.2021), 2 Grün- und 3 Rotleger

  3. #3

    Registriert seit
    12.12.2018
    PLZ
    66
    Land
    RLP
    Beiträge
    4.565
    So wie Dorintia mache ich das auch. Wenn es regnet oder schneit bringe ich sie in die überdachte Voliere. Unter dem Stelzenstall habe ich noch eine windgeschützte Ecke eingerichtet, dort halten sie sich dann oft auf. Erkältungen hatte ich noch nicht.
    Gruss Rainer

    1,6 Vorwerk, 0,1 Hybrid

  4. #4
    Avatar von Bohus-Dal
    Registriert seit
    07.05.2009
    Land
    Schweden
    Beiträge
    15.026
    Raus mit den Hühnern an die frische Luft! Meine haben im Stall kein Futter und Wasser, da bleibt ihnen nichts übrig. Man kann ihnen draußen auch Beschäftigung bieten wie Mohrrüben oder Weißkohl. Direkt am Stall ist das große überdachte Sandbad, und sie können auch unter den Stall und haben noch einen überdachten Windschutz, zusätzlich räume ich ihnen ein paar Wege, man kann auch Asche, Erde oder Stroh auf den (festgetrampelten oder verharschten) Schnee streuen. Ich glaube überhaupt nicht an eine reine Stallhaltung. Wenn zuviel im Stall rumgelungert wird, scbmeiße ich sie auch mal raus und mache eine Weile die Klappe zu. Bei extremer Kälte oder Schneesturm ist es ja noch verständlich, wenn sie zu Stubenhockern werden, da muß man sie dann notfalls mal im Stall beschäftigen, da stelle ich auch mal das Wasser dichter ran. Im Winter ist es kahler, sie fühlen sich ungeschützter gegen den Habicht, ich baue ihnen in Stallnähe Deckung auf, z.B. aus Tannenzweigen.
    Mixe 2,11; Dals-Pärlhöna 0,2; Marans 0,1; Buschhuhn 1,1; Warzenente 1,3; Katze 2,0

  5. #5

    Registriert seit
    01.11.2019
    Beiträge
    1.969
    Hier gibt es bei Usselswetter Futter und Wasser sowohl im Stall als auch draußen (wettergeschützt). Die Chicks haben die freie Wahl, wo sie sich lieber aufhalten. Es ist ein ständiger Wechsel zwischen drinnen und draußen. Für mich sind Hühner auch Draußen-Tiere, trotzdem wird ein windgeschützter, trockener Bereich gerne angenommen.

  6. #6

    Registriert seit
    18.10.2022
    Beiträge
    152
    Meine Hühner dürfen immer raus und gehen auch raus. Nur die Araucaner bleibt manchmal drinnen, alle anderen sind eigentlich immer draußen, egal welches Wetter. Im Sommer bei starkem Gewitter mit Sturm hatte ich richtig "Angst" um sie, die waren halt trotzdem draußen. Könnte ja irgendo ein Wurm auftauchen oder so.
    Ich mache nur den Auslauf deutlich kleiner, aber das hat eher etwas mit mir als Pfleger zu tun als mit den Hühnern. Bei dem Matsch, und das Gehege ist Hanglage, lieg ich dauernd wie ein Käfer auf dem Rücken, wenn ich den Zaun kontrolliere. Daher alles etwas kleiner und begehbar.
    Habe ein Stall auf Stelzen, darunter ist es trocken und auch zugfrei, da machen sie ihre Siesta, auch die geliebte Eibe habe ich ihnen im Wintergehege gelassen, sowie ein paar Unterstände gebaut. Um den Stall herum streue ich Sägespäne und Mulch auch eher für mich als für die Hühner, damit ich überall gut ran komme trotz Matsch.
    Ich kann nicht erkennen, ob die Tiere lieber in Sägespänen als im Matsch laufen, sie sind eigentlich im ganzen (überschaubaren) Außengehege zugange. Am liebsten eben unter der Eibe oder dem Stall wenn sie ruhen oder auf den Unterständen. Gerade die mausernden Hühner scheinen eine Vorliebe für erhöhte Positionen zu haben und trotz fehlender Federn (die Silverudd ist förmlich explodiert, war fast nackig) sitzen sie im Regen oben auf den Dächern.

    Ich gebe den Hühnern im Winter ein bisschen kräftigeres Futter und mische Vitamine und Bierhefe mit rein. Das scheint sie vor Erkältungen zu schützen. Zudem halte ich den Stall penibel trocken. Alles feuchte Zeug kommt schnell raus.

  7. #7

    Registriert seit
    11.09.2022
    Beiträge
    13
    Unsere Hühner dürfen immer nach draußen, was sie auch gerne nützen. In jedem Bereich des Auslaufs gibt es allerdings auch Stellen die draußen, aber unter Dach, also geschützt sind. Da wir Hanglage haben, ist unter den Ställen jeweils Platz im Trockenen, das nutzen die Hühner tagsüber lieber als reinzugehen. Es gibt schon auch charakterliche Unterschiede. Unsere Orpingtons gehen morgens als letzte raus und abends, mittlerweile nachmittags, als erste wieder rein

  8. #8
    Avatar von Gubbelgubbel
    Registriert seit
    13.04.2020
    PLZ
    37xxx
    Beiträge
    2.664
    Wenn's Doll geschneit hat schippen wir einen Weg vom Stall zum schuppen und streuen Späne drauf. Ein Teil der Hühner geht trotz Schnee auf Tour, die anderen schmollen im Schuppen
    Buntes Hühner-Allerlei: 0,2 vorwerk, 0,1 araucaner, 0,2 barnevelder, 0,1 zwergbrahmamix, 0,2 Seidenhuhn, 1,0 chabo, 0,1 leghorn ex., 0,4 bartzwergmixe, 1,5 grünlegermixe, 0,1 Marans 0,1 australorpmix 0,2 stoapiperl

  9. #9
    Avatar von nero2010
    Registriert seit
    21.02.2014
    Beiträge
    5.377
    Bevor hier nicht Schnee geräumt wurde und zwar mindestens bis zum Unterstand verlassen meine Großen den Stall nicht 1cm.
    Die Zwergseidenhühner stampfen auch so raus

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.11.2019, 18:17
  2. Unser neuer Hühnerstall mit Winterauslauf
    Von Sabine Charlotte im Forum Das Hühnerhaus
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.11.2011, 17:09

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •