Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 45

Thema: Glucke kurz vor Schlupf umsetzen?

  1. #1

    Registriert seit
    20.09.2022
    Beiträge
    14

    Glucke kurz vor Schlupf umsetzen?

    Hallo,

    ich habe aktuell eine Glucke sitzen. Anfangs dachte ich, sie würde sich vor dem Hahn verstecken, da es in der Gruppe etwas zickereien gab (wurden erst ein paar Tage vorher zusammen gesetzt).

    Diese eine Dame war schon immer etwas speziell. Da spielen die hormone verrückt 😀 erst hat sie ab und zu gekräht dann hat sie sich mit allen Hähnen angelegt und nun will sie auch noch brüten.

    Habe versucht sie umzusetzen, aber sie will wirklich nur das eine legenest. Hab dann mal unbefruchtete eier vor sie gelegt, welche sie auch direkt untergeschoben hat. Somit war mir klar, sie möchte unbedingt brüten. Nach 2 Tagen habe ich die eier gegen Bruteier getauscht und nun sitz sie da. Sie verteidigt ihr Nest vor den anderen, allerdings habe ich etwas bedenken vor dem schlupf. Wenn alles nach Plan läuft, werden die kleinen morgen oder übermorgen schlüpfen.

    Ich würde die henne nun gern umsetzen, aber wie? Hat da jemand eine Idee, wie ich am besten vorgehe, damit sie auch ihr neues nest akzeptiert. Ich will sie ungern bei den anderen belassen, vor allem ist der Stall nicht kükensicher.

    Die Jahreszeit ist natürlich nun nicht sehr optimal. Muss ich mir sorgen machen oder wird die henne ausreichend wärme abgeben?

    Gebt ihr in der Naturbrut spezielles futter sobald die kleinen geschlüpft sind?


    Danke schonmal.

  2. #2
    Avatar von Haitu
    Registriert seit
    05.09.2009
    Ort
    Ahütte
    Land
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    1.315
    Erst schlüpfen lassen und dann umsetzen.
    Sind die Kleinen erst einmal da, sind nur noch sie interessant, wo das dann stattfindet, ist dann egal.
    Ich gebe eine Mischung von Junghennenfutter und Kükenfutter, da ist für jeden was dabei.
    Gruß aus der Kalkeifel

  3. #3
    Avatar von nero2010
    Registriert seit
    21.02.2014
    Beiträge
    5.048
    Glucke und Küken schadet Kükenfutter nicht, gerade die Kleinen brauchen jetzt genügend Eiweiß zum wachsen , die Glucke kann es auch vertragen. Ansonsten wird sie ihnen in paar Tagen zeigen was brauchbar ist und was nicht .
    Junghennenfutter hat in dieser Lebensphase zu wenig Protein.
    Umsetzen würde ich auch wie Haitu empfohlen hat
    Geändert von nero2010 (21.09.2022 um 14:54 Uhr) Grund: Nachtrag

  4. #4

    Registriert seit
    10.05.2012
    Ort
    Gleichen
    PLZ
    37130
    Beiträge
    546
    Hallo, erstmal in Ruhe schlüpfen lassen. Da Umsetzen am besten abends in der Dunkelheit. Erst die Küken in das neue Nest, dann die Glucke hinterher. Als Starterfutter bekommen meine gekochtes Ei, dazu gehackte Kräuter, vor allem Brennnessel. Aufpeppen mit etwas Bierhefe und 1 Schss Öl.
    Gute Nerven und gesunden Schlupf!!
    Lb Gruß von Helga

  5. #5

    Registriert seit
    10.02.2022
    PLZ
    82...
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    122
    Ich schließe mich Haitu an. Wenn so bald Schlupftermin ist, dann haben sich die Küken im Ei ausgerichtet und das ein oder andere vielleicht schon angepickt. Falls die Möglichkeit besteht, kannst du das Nest für die anderen Hühner "absperren".
    Wenn der Schlupf vorbei ist, setzt du Glucke und Küken gemeinsam um. Praktisch ist, wenn du das Nistmaterial in ein Kisterl/ Schälchen (Rand nicht zu hoch damit die Küken später raus und rein kommen!) gibst, das du dann einfach ins neue Zuhause rüber heben kannst. Mit Kisterl im Transportkarton kann beim Umsetzen auch kein Küken aus dem Nest purzeln.
    Meine Glucke frisst am Anfang das Kükenfutter mit, ein paar Tage später kannst du ihr auch etwas "eigenes" Futter geben. Ist aber nicht zwingend nötig (meine Glucken fanden das Kükenfutter immer interessanter, vor allem, wenn gekochtes Ei mit drin war).
    Wenn du keine weiteren Küken (z.B. aus paralleler Kunstbrut) dazu setzt, sollte die Glucke alle wärmen können. Falls du später den Eindruck haben solltest, dass nicht mehr alle Küken unter ihr Platz haben (weil zu schnell gewachsen), dann kannst du immer noch eine zusätzliche Wärmequelle (Platte oder Lampe) anbieten.
    Gut Schlupf!

  6. #6

    Registriert seit
    13.04.2018
    Ort
    Schwabenländle
    PLZ
    70
    Land
    D
    Beiträge
    374
    Als ich eine Glucke im Stall hatte, habe ich ihr einen Bereich mit Draht abgesperrt, guten Schlupf!

  7. #7
    Avatar von Sterni2
    Registriert seit
    09.06.2012
    Ort
    Salzkammergut
    Land
    Österreich
    Beiträge
    8.673
    Würd ich auch so machen. Wichtig: Sie dürfen nicht aus dem Nest fallen können, das musst du gut absichern.

    Ratten dürfen auch keinen Zugang haben, die kommen bei 2cm Schlitz schon rein. Danach umsetzen war bei mir auch tagsüber nie ein Problem, weil sie ja nur bei den Küken sein will. Sollte noch 1-2 Eier da sein, in denen sich nichts regt, kann man sie zur Not auch schon umsetzen und diese noch mitgeben, wenn man nicht sicher ist ob sie noch schlupfen könnten. Küken dürfen keinen Zugang zu offenen Wasserschalen haben, Ertrinkungsgefahr. - Nur so Spender mit dünnem Wasserkanal oder sonst genug Steine in die Wasserschüssel, damit keins drin untergehn kann.

    Weiß jetzt nicht wie groß die Henne ist und wieviele Eier sie hat, aber die Temperatur sollte kein Problem sein, wenn sie alle abdecken kann.

    Gut Schlupf!

    (selber würde ich so spät nicht mehr brüten lassen, spätestens Ende Juli. - Damit die sich noch gut anfressen können im Garten mit Grünzeug und Insekten. Da musst du halt für gehaltvolles Futter sorgen - und auch dafür dass sie trotzdem bald ins Freie kommen, damit sie keinen Sonnenmangel haben)

  8. #8

    Registriert seit
    20.09.2022
    Beiträge
    14
    Themenstarter
    Erstmal danke für die zahlreichen Antworten.

    Ich habe zum Glück schon ein paar mal erfolgreich Gebrütet. Allerdings immer als Kunstbrut. Ich habe zwar immer gehofft das ich eine Glucke bekomme, aber die Zeit ist nun sehr ungünstig gewählt. Ich habe viel probiert, aber sie hat sich einfach nicht vom brüten abbringen lassen. Aber ich freue mich natürlich trotzdem sehr darüber. Schließlich ist eine Naturbrut nochmal was anderes als eine Kunstbrut.

    Dann werden die kleinen von mir ebenfalls Kükenfutter bekommen. Ich war nur der Annahme das die Glucke sich um die futtersuche kümmert. Sprich z.b das Futter etwas zerkleinert. Schließlich gibt es in der Natur ja auch kein Kükenkorn. Aber natürlich möchte ich es der Dame so einfach wie möglich machen. Die Brut ist anstrengend genug.

    Sie hat von mir nur 8 Eier bekommen. Es ist eine Sperber Henne, die eher etwas kleiner als die anderen Tiere ist. Ab und zu saß sie etwas ungünstig im Nest, wodurch 1 Ei nicht richtig bedeckt war. Ansonsten macht sie aber ihre Aufgabe gut.👍

    Ich hab mal zusätzlich den Inkubator laufen und bereite auch mal die Wärmeplatte vor. Aber dank eurer Hilfe bin ich da zuversichtlich, das sie auch alleine klar kommt ;-)

    Meine einzige Sorge war die Steile Treppe in den außenbereich. Ich hab jetzt mal die Glucke im hinteren Bereich vom Stall "eingesperrt". Kurz vor dem Schlupf wird sie doch sicher kaum mehr aufstehen, oder?. Sie kann sich natürlich noch bewegen und hat auch Zugang zu Futter und Wasser, aber eben für die kurze Zeit keinen Freigang.

    Ratten hatte ich bisher in keinem Stall. Aber Mäuse versuchen häufig in den Stall zu kommen.
    Geändert von ChickenDad (22.09.2022 um 18:04 Uhr)

  9. #9

    Registriert seit
    10.02.2022
    PLZ
    82...
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    122
    Das klingt doch ganz gut! Wärmeplatte und Inkubator als "Rückfallebene" sind immer gut. Meine Glucken haben den Küken das Futter eher "vorgelegt", zerkleinert eigentlich nicht. Nicht wundern, wenn es etwas dauert bis die Glucke aufsteht -schließlich könnte ja noch was schlüpfen Wenn du das Futter und Wasser in Reichweite stellst, dann können sich die früher geschlüpften Küken schon mal bedienen. Ich würde etwas warten, bis du alle nach draußen lässt, nachdem es ja schon etwas kälter ist (zumindest bei uns). Und erst mal nur bei gutem Wetter!

  10. #10

    Registriert seit
    20.09.2022
    Beiträge
    14
    Themenstarter
    Ein Küken ist gestern Abend geschlüpft. Seither nichts mehr.

    Ein 2. hat den Schlupf nicht Überstanden, die Henne hat das Ei aussortiert und dieses war nun auch schon total kalt...gegen 11 war ich zuletzt bei der glucke, jetzt kurz nach 3 liegt das ei vorne. War aber sogar fast offen und der dottersack auch nahezu komplett eingezogen.

    Auf den restlichen 6 eiern sitz sie noch drauf und schiebt sich die Eier auch immer wieder ordentlich unter. Merkt die Glucke ob die Eier Befruchtet sind?

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Glucke Wasser kurz vor dem Schlupf
    Von Krümel668 im Forum Naturbrut
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 23.06.2021, 12:19
  2. Glucke kurz vor Schlupf noch umsetzen?
    Von CSHuhn im Forum Naturbrut
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.05.2018, 13:53
  3. Glucke frisst Eier kurz vor Schlupf
    Von Samayra im Forum Naturbrut
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.05.2017, 21:28
  4. Glucke kurz vor Schlupf ins Nest ge....
    Von Crazynaddl im Forum Das Brutei
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 14.05.2016, 01:25
  5. Glucke 8 Tage vor Schlupf umsetzen
    Von Birgit-20 im Forum Naturbrut
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.05.2009, 18:48

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •