Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 29 von 29

Thema: LED-Lampen, wieder einmal

  1. #21

    Registriert seit
    27.08.2022
    PLZ
    93...
    Land
    Bayern
    Beiträge
    55
    Zitat Zitat von Arno Beitrag anzeigen
    Die Amazonbewertungen würden mich zweifeln lassen. Ich hatte bei meinen damaligen Experimenten auch rausgefunden, daß die bei den gängigen Dimmern zum Einsatz kommende PhasenANschnittsteuerung bei Spar- und/oder LED-Lampen nicht zu einem brauchbaren Ergebnis führt, es braucht eine PhasenABschnittssteuerung wie bei dem von mir genannten Bausatz.

    Ups. die Amazonbewertungen hab ich übersehen, dann kann man das Teil wohl knicken, wäre ja zu schön - einfach gewesen.

  2. #22

    Registriert seit
    23.09.2021
    Beiträge
    32
    Danke für die detaillierte Info von Euch.

    Ich habe mich auch länger damit beschäftigt und konnte nichts finden, was zu bauen ich mir selber zugetraut hätte. Nun läuft hier im Stall der Poultry Light Manager von JOST. Das funktioniert seit einem Jahr ohne jegliche Probleme, bin zufrieden.

    Beste Grüße

  3. #23
    Avatar von Jensman
    Registriert seit
    17.05.2018
    Ort
    Delligsen
    PLZ
    31073
    Beiträge
    239
    Also ich habe einen der bereits angesprochenen 2Kanal Aquarium Dimmer im Einsatz. Den betreibe ich über die Solaranlage, läuft aber auch mit Netzteil auf 230v.
    funktioniert 100%ig. Nachteil ist, dass man die vorhandenen Lamoenfassungen - so wie eigentlich gewünscht - nicht nutzen kann, sondern man muss z. B. LED Stripes als leuchtmittel verwenden (oder andere dimmbare LED Lampen mit 12)

    Aber das ist dann auch kein Problem die zu installieren ��
    YouTube : https://www.youtube.com/c/JensmanandtheHuhns

  4. #24
    Avatar von Jensman
    Registriert seit
    17.05.2018
    Ort
    Delligsen
    PLZ
    31073
    Beiträge
    239
    Nachtrag : Vielleicht wäre das hier was für euch. Soll per App auch als Tageslichtsteuerung funktionieren. Habe ich aber noch nicht getestet. Vorteil wäre, dass die Lampe in die alten Fassungen geschraubt werden kann.

    Fitop Alexa Glühbirne Smart Lampe E27, WLAN Lampe LED Kompatibel mit Alexa/Google Home, 9W, Dimmbar Warmweiß-Kaltweiß und Mehrfarbige Birne, Kontrolle durch APP, Kein Hub Benötigt, 2 Stück https://www.amazon.de/dp/B083443K8N/...ing=UTF8&psc=1
    YouTube : https://www.youtube.com/c/JensmanandtheHuhns

  5. #25
    Avatar von Gecko
    Registriert seit
    01.03.2022
    Ort
    Münsterland
    Land
    NRW
    Beiträge
    386
    Themenstarter
    Danke für eure Recherchen!

    Leider bin ich nicht so elektrotechnisch firm, dass ich die Schaltpläne nachbauen könnte, aber interessant!

    Bei der "Alexa-Birne" sehe ich nicht eindeutig, ob die automatisch dimmen kann bzw. man da sowas wie Zeitprogramme einstellen kann. Zwei weitere Fragezeichen: Offenbar braucht man dafür vor Ort Wlan, habe ich leider nicht im Stall. Und, ob so eine Birne annähernd flimmer- und flackerfrei ist, möchte ich auch bezweifeln. Müsste wirklich mal jemand testen - kann was sein oder totaler Reinfall.

    Bei der "DimmZeitschaltuhr" schrecken mich schon die Beschreibungstexte ab: "Super Produkt für Tauben oder Reptilien, als ob Tauben-Reptilien kaufen könnte", "Für Profis und Anfänger Abenteuer mit Reptile, Aquarium oder Voliere . Das Produkt ist der neue Standard in Aquarium, Terrarium, Voliere als Grundausstattung eingestuft.". So vertrauenselig bin ich nicht, dass ich unseren Hühner das "Abenteuer" zumuten möchte.
    Und die eine Abbildung zeigt ja deutlich durchgestrichene Spar- und LED-Lampen.

    Die Jost-Version scheint mir seriös und funktionabel, nur das Hin und Her mit erst Trafo auf 12 V und dann Schaltrelais für 230 V (und das dann wohl nicht dimmbar) ist wenig praktikabel. Wer neu baut und auf 12 V geht, ok, aber dann kommt noch der hohe Preis hinzu. Wenn jemand 50 oder 100 oder mer Hühner hat und sowieso tausende investiert, mag das ok sein, aber für 7 Tiere - ??

    Nun, warten wir ab, was noch kommt; wäre klasse, wenn ihr hier weiter postet, wenn ihr einen Lösungskandidaten findet.
    1,6 Vorwerk

  6. #26
    Avatar von nero2010
    Registriert seit
    21.02.2014
    Beiträge
    5.377
    Habe gerade im Hemel Shop einen Dimmer 230V entdeckt. (Aro 210) , ob der brauchbar ist für unsere Zwecke ?
    Kann leider nicht verlinken.

  7. #27
    Avatar von Gecko
    Registriert seit
    01.03.2022
    Ort
    Münsterland
    Land
    NRW
    Beiträge
    386
    Themenstarter
    Zitat Zitat von nero2010 Beitrag anzeigen
    Habe gerade im Hemel Shop einen Dimmer 230V entdeckt. (Aro 210) , ob der brauchbar ist für unsere Zwecke ?
    Kann leider nicht verlinken.
    Danke, hab mal geschaut. Erster Google-Versuch: Nur diese Seite hier gefunden...
    Ich nehme an, Du meinst das hier bei anderem Anbieter (dort mehr technsiche Angaben):
    https://www.muehle-gladen.de/ziervoe...-aro-2010.html
    Ja, sowas wäre das Richtige.
    Wenn, ja wenn nicht abgesehen vom exorbitanten Preis, umständlichen Anschlüssen und "nicht lieferbar":
    Das arbeitet ganz offenbar auch noch mit der alten Technik, also für Glühbirnen mit Phasenanschnittsteuerung, daher der Hinweis "Nicht alle dimmbaren LEDs sind kompatibel. Bei manchen bleibt eine Restleuchtkraft von bis zu 5%, obwohl diese ausgeschaltet sein sollte" (hat wohl was mit Mindestlast zu tun, das Ding will halt 100 Watt dimmen, nicht 9), und dann kommt die Befürchtung hinzu, dass so sub-optimal gedimmte LEDs flackern und flimmern werden.
    Das sind natürlich weitgehend (begründete) Vermutungen aufgrund der mageren technischen Angaben, solang das niemand getestet hat...
    Aber immerhin, mit mehr Geräte-Kandidaten schärft sich der Blick auf mögliche Probleme und die nötigen Anforderungen!
    1,6 Vorwerk

  8. #28
    Avatar von nero2010
    Registriert seit
    21.02.2014
    Beiträge
    5.377
    Ja, den meinte ich.

  9. #29

    Registriert seit
    15.04.2019
    Beiträge
    1
    Zitat Zitat von Gecko Beitrag anzeigen
    Jein. Lange frustierende Sache.
    Die Suche nach einer Lösung für echtes zeitgeschaltetes Dimmen bei 230V habe ich aufgegeben, die einzige Lösung wäre das undokumentierte und sauteure Teil bei Birdking gewesen.
    Bei Eierschachteln habe ich 3x nachgefragt, wie das denn mit dem Dimmen und der Zweikanalschaltuhr funktionieren soll und woher ich letztere bekommen kann.
    Zitat von der Website: "In Verbindung mit Dimmer und einer geeigneten 2-Kanal Zeitschaltuhr (Zubehör) kann mit diesen LED Leuchten also sogar der Sonnenauf- und -untergang simuliert werden, damit die Hühner auch in Herbst und Winter trotz künstlicher Beleuchtung sanfte und unbelastende Übergänge erleben. "
    Erste Antwort:
    "Sie können eine 2-Kanal-Zeitschaltuhr, oder einen Dimmer im Baumarkt kaufen. Die Artikel haben wir nicht im Sortiment."
    Aha. Das hilft nun gar nichts. Wieso "oder", und was soll es mir bringen, zwei Geräte zu schalten - ich möchte doch automatisch EINE Lampe DIMMEN.
    Sucht man nach Zeitschaltuhr mit Dimmer findet man stets nur welche mit Dämmerungsschalter (abgesehen von Aquarientechnik). Das ist aber nun nicht dasselbe, im Gegenteil.
    Als zweite Antwort bekam ich aus die Frage, wo man denn so eine "2-Kanal Zeitschaltuhr" bekommt, den Ergebnislink einer Google-Suche als "Kaufhilfe" zugeschickt! Das ist schon dreist. Als wenn man nicht selbst googlen könnte! Und die Ergebnisse sind zudem wertlos; es waren ausschließlich(!) Geräte für Hutschienen/Schaltkästen, nichts was man an einer Steckdose / in einem Hühnerstall verwenden könnte. Und im Baumarkt, wie behauptet, bekommt man solche Geräte auch nicht.
    Ich habe dann nochmal genauer formuliert und es nochmal versucht:
    a) Wozu brauche ich eine Zweikanal-Schaltuhr, wenn ich *eine* 1 Lampe als Sonnenaufgangs-Simulation dimmen möchte? (Welchen Sinn hat der zweite Kanal?)
    b) Wie soll eine Schaltuhr, die nur an-aus schaltet, einen normalen Dimmer dazu bringen, rauf- oder runterzudimmen?
    Keine Antwort von Eierschachteln mehr, auch auf zweifache Nachfrage nur verstocktes Schweigen.
    Ich habe daraufhin auf eine Bestellung verzichtet.
    (Zudem hatte man mir versichert, ab Oktober gäbe es dort auch flackerfreie LED-Röhren und anderes Zubehör. Das gibt es bis heute nicht, dafür ist war die flacherfreie LED-Birne dann über Wochen auch nicht mehr lieferbar...)

    Und habe das jetzt so gelöst, ohne Automatik-Dimmen:
    Zwei identische flackerfreie LED-Birnen in stalltauglichen IP66-Gehäusen, beide per Stecker an Billig-Zweitschaltuhren in einer Verteilerleiste mit Schutzschalter in einem (Staub-/Spritzwasser)geschützen Kasten.
    Die eine schaltet die Tagezeit-Verlängerung (derzeit von 16:00-18:00, muss halt immer mal angepasst werden). Die andere hat zusätzlich einen Dimmer davor, der fest auf ca 25% Licht eingestellt ist und 15 Min. vor der Abschaltung des anderen Lichtes angeht und 15 Min. danach aus (also derzeit 17:45-18:15). Das ist dann die "Dämmerung" von 15 Min und die Hühner kennen das nun und sind rechtzeitig auf der Stange.
    Kosten gesamt um 30 € inkl. der LEDs, und funktionabel.
    Nur halt kein echtes "sanftes" Dimmen.

    Hoffe, das hilft und erklärt es.
    Und falls doch noch jemand eine praktikable und bezahlbare Automatik-Dimm-Methode für 230 V Steck im Stall findet, rüste ich gerne um...!
    Ich weiß, ich antworte auf einen ca. zwei Monate alten Beitrag. Aber dieser Thread wird ja sicher auch in Zukunft noch gelesen werden. Ich möchte berichten, dass sich die bei Eierschachteln verkaufte Birne mit einem "Shelly Dimmer 2" (hoffentlich auch für Hühner) flimmerfrei dimmen lässt. Ich habe diesen heute erfolgreich verbaut und getestet.

    Der Shelly Dimmer 2 ist ein kleines Gerät, welches eigentlich hinter Lichtschalter montiert wird, um dann im Haus Licht zu dimmen. Eingerichtet wird es per WLAN. Man kann im Shelly Dimmer verschiedene Zeitprogramme schalten und für jedes Programm genau definieren, mit wie viel Prozent gedimmt werden soll. Sommer- und Winterzeit werden auf Wunsch automatisch angepasst. Der Shelly Dimmer 2 lässt sich zudem problemlos in diverse Hausautomatisierungslösungen integrieren (bei mir Home Assistant). So kann man dann auch verschiedene Dienste im Hühnerreich wie Licht, Weidezaungerät, Kameras, Tränkenwärmer und Klappe zentral steuern. Die Kosten liegen aktuell bei rund 30 Euro + Zubehör. Vor einem Jahr konnte man diese Geräte noch für unter 20 Euro bekommen.

    Folgende Nachteile sind zu berichten:
    - Der Shelly Dimmer 2 ist kein Gerät für den elektrisch unbefugten Laien. Man muss die 230V-Verkabelung selbst korrekt vornehmen und wissen was man tut, damit Mensch und Huhn am Leben bleiben.
    - Das Gerät ist für den Verbau hinter Lichtschaltern gedacht und nicht outdoortauglich. Ich habe dies damit gelöst, dass es in einer für meinen Einsatzort geeigneten Abzweigdose verbaut habe.
    - Das Dimmen funktioniert nur bis etwas unter 10% mit der Lampe von Eierschachteln. Darunter bleibt die Lampe aus.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.05.2014, 21:36
  2. wieder einmal Wachtelfutter
    Von keferl im Forum Wachteln
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.03.2013, 12:16
  3. Wieder einmal Seidenhühner?Seidenhahn???
    Von Sunny_70 im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 05.10.2009, 16:20
  4. Wieder einmal Thema "Durchfall"
    Von glaubel im Forum Hühner-Medizin
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 20.04.2008, 20:07

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •