Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 31 bis 37 von 37

Thema: Was macht ihr mit den getöteten Schnecken ?

  1. #31

    Registriert seit
    24.09.2018
    Beiträge
    1.112
    Dieses hoch spannende, fesselnde und ergreifende Thema halte ich in der allgemein geführten und insbes. argumentativ kommunizierten Art und Weise für geradezu prädestiniert um das Hüfo-Sommerloch zu befüllen.
    Tacheles Konversation kann zu Selbsterkenntnis führen

  2. #32

    Registriert seit
    12.12.2018
    PLZ
    66
    Land
    RLP
    Beiträge
    4.278
    Zitat Zitat von maethy Beitrag anzeigen
    Dieses hoch spannende, fesselnde und ergreifende Thema halte ich in der allgemein geführten und insbes. argumentativ kommunizierten Art und Weise für geradezu prädestiniert um das Hüfo-Sommerloch zu befüllen.
    Immerhin war es dann wenigstens dazu gut.
    Gruss Rainer

    1,6 Vorwerk, 0,2 Hybrid

  3. #33
    Avatar von Blindenhuhn
    Registriert seit
    26.05.2014
    Land
    Österreichs Süden
    Beiträge
    22.215
    Ich stell mir gerade die Schnecken mit Ohrmarken vor, wie Dumbo, der fliegende Elefant.
    LG Blindenhuhn
    1,1 Menschen, 0,1 Zwerg, 0,2 schwed. Isbar, 1,3 Mixe, 0,3 Sundheimer, 0,3 Plymouth rock gestreift, 0,7 CL und Mooshühner, 0,2 Legewachteln, 0,1 Wälderdackel; "Igel-allerlei Wissenswertes"

  4. #34

    Registriert seit
    09.06.2012
    PLZ
    4710
    Land
    Österreich
    Beiträge
    1.316
    Themenstarter
    Hab da jetzt noch eine Frage.
    Habe mal gehört oder gelesen, man solle im Herbst, wenn im Gemüsegarten alles geerntet ist, die Hühner mal reinlassen, die würde dann sämtliche Schneckeneier fressen und man hätte dann im nächsten Jahr keine so große Plage mehr.
    Stimmt das so und wenn ja, bis wann im Jahr muss ich die Hühner denn dannn im Gemüsegarten haben ?
    1,9,15 Altsteirer
    0,2 Seidenhuhn
    0,1 Alt-Seiden-Steirer

  5. #35
    Avatar von Irmgard2018
    Registriert seit
    04.05.2017
    Ort
    Fränkische Schweiz
    Land
    D
    Beiträge
    1.032
    Ich zerschneide die Schnecken auch.
    Und wer einmal Schwarzkopf im Bestand hatte (ich z.B.....), füttert ganz sicher nicht die Hühner mit Schnecken..... Die Viecher übertragen nämlich den Erreger.
    Bei den Eiern weiß ich es nicht, kann ich mir aber nicht vorstellen. Aber die Schnecken selber sind Überträger. Regenwürmer und Fliegen genauso, aber die kann ich nicht so einfach entfernen.... Ich kann meine Hühner nicht grundsätzlich daran hindern, Schnecken zu fressen, sonst müßte ich ständig auf Schneckensuche gehen, ab und an muß ich ja auch arbeiten... *hust...

    Aber in Schnecken-Hochzeiten (ich liebe dieses Wort *lach...) Gehe ich schon mal gegen Abend in den Garten, wenn sie alle aus ihren Verstecken kommen, und dezimiere gründlich. Ich scharre dann einfach etwas Erde darüber, in der Hoffnung, 24 Stunden später sind die weg - dann kann ich die Hühner auch wieder rauslassen.

    Ich hoffe halt, sie damit so weit zu dezimieren, daß die Hühner möglichst wenige erwischen, um das Risiko zu minimieren. Denn ich hatte diese drecks Krankheit dieses Jahr schon zum zweiten Mal drin. Wenn die Erreger einmal im Boden sind..... ;-(


    Zum Glück nur in der einen Voliere.....
    Geändert von Irmgard2018 (23.09.2022 um 08:50 Uhr)
    LG, Sylvia
    mit 2,0 DJT, 0,1 ZwPudel, 1,0 Sittich, 3,4 ZwAraucana, 0,2 ZwReichshuhn gsc, 0,1 ZwWelsumer, und 3,3,2 ZwBreda

  6. #36

    Registriert seit
    12.12.2018
    PLZ
    66
    Land
    RLP
    Beiträge
    4.278
    Zitat Zitat von Irmgard2018 Beitrag anzeigen
    Ich zerschneide die Schnecken auch.
    Und wer einmal Schwarzkopf im Bestand hatte (ich z.B.....), füttert ganz sicher nicht die Hühner mit Schnecken..... Die Viecher übertragen nämlich den Erreger.

    Aber in Schnecken-Hochzeiten........gehe ich schon mal gegen Abend in den Garten........und dezimiere gründlich. Ich scharre dann einfach etwas Erde darüber, in der Hoffnung, 24 Stunden später sind die weg - dann kann ich die Hühner auch wieder rauslassen.

    Wenn die Erreger einmal im Boden sind.....
    Von dem mal abgesehen, dass ich das zerschneiden von lebenden Schnecken nicht gut finde, halte ich dein Verhalten im Hinblick auf die Schwarzkopfkrankheit für geradezu förderlich. Die Hühner werden die verscharrten Schneckenreste finden und fressen oder der Erreger bleibt über Jahre im Boden.
    Damit hast du genau das Gegenteil von dem erreicht was du eigentlich verhindern wolltest.
    Gruss Rainer

    1,6 Vorwerk, 0,2 Hybrid

  7. #37

    Registriert seit
    10.02.2022
    PLZ
    82...
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    113
    @ Hühner-Rookie: ich denke, sobald und solange du nichts "schützenswertes" auf den Beeten hast, kannst du die Hühner drauf lassen. Die scharren gerne mal in der Erde, und fürs Staubbaden lieben sie es
    Ich lasse die Enten und Hühner gerne mal raus - und mein "Schneckenproblem" ist mittlerweile nicht mehr vorhanden. Wir haben die Enten seit knapp drei Jahren, die Hühner zwei Jahre. Nachdem unser Grundstück auf zwei Seiten durch einem kleinen Bachlauf (auf der einen Seite noch am Waldrand) begrenzt ist, waren zuvor immer extrem viele Schnecken da. Dieses Jahr habe ich nur gelegentlich bei Regenwetter ein paar gesehen.
    Schwarzkopfkrankheit wird laut Suchmaschine z.B. auch von Regenwürmern übertragen. Ich glaube, Enten sind nicht betroffen.

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

Ähnliche Themen

  1. So viel SChnecken
    Von dehöhner im Forum Der Auslauf
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 15.02.2017, 16:41
  2. Was tun gegen Schnecken?
    Von Lara44 im Forum Dies und Das
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 17.09.2015, 15:46
  3. laufenten und schnecken
    Von Watschelschweinchen im Forum Enten
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 01.09.2013, 11:53
  4. Streicherenten und Schnecken
    Von Naturi im Forum Enten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.04.2012, 23:13
  5. Null Schnecken im Auslauf....
    Von Entenfan im Forum Der Auslauf
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.06.2007, 17:15

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •