Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Oregano-Öl dauerhaft?

  1. #1

    Registriert seit
    27.05.2021
    Ort
    NRW
    Beiträge
    154

    Oregano-Öl dauerhaft?

    Vor kurzem habe ich von einem erfahrenen Züchter den Tipp bekommen, Oregano-Öl DAUERHAFT ins Trinkwasser zu geben. Also wirklich jeden Tag. Das senke den ph-Wert und mache Krankheitserregern das Leben schwer.
    Was haltet Ihr davon?
    Ich bin ja bei sowas immer skeptisch, weil ich denke, dass es dann im Ernstfall nicht mehr hilft.
    Mich würden Eure Meinungen interessieren ...

  2. #2
    Avatar von Neuzüchterin
    Registriert seit
    05.07.2010
    Ort
    Im Haus neben dem Hühnerstall
    PLZ
    86
    Land
    Bayern
    Beiträge
    3.123
    Ich würds nicht machen.Ist eh zu teuer.Abwechseld mit Essig und Vitaminen wird das bei mir gemacht.Oder Hennengold wenns in der Mauser sind.Flüssiges Calcium gabs auch,als die viel Eier gelegt haben.

  3. #3
    Avatar von Angora-Angy
    Registriert seit
    08.03.2013
    Ort
    Witzleben
    PLZ
    99310
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    2.319
    Ich mache es nur kurweise. Auch Phytotherapeutika können an Wirkung verlieren, wenn man sie dauerhaft gibt.
    Hat er das vielleicht mit Apfelessig verwechselt, der die Wasserqualität länger erhalten soll?
    Liebe Grüße, Angela

  4. #4
    Avatar von giggerl07
    Registriert seit
    12.11.2015
    Ort
    Seidifarm
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    1.224
    bei mir gibts das nach Bauchgefühl einmal die Woche - in der Hitze eher weniger - da möchten die Damen ja doch etwas frisches drum gibts einen Schuß Zitronensaft oder Apfelessig
    die Kükis bekommen das aber regelmäßig zur Kokzidiosevorbeugung
    10,40 ZSeidi,USSilkie&Showgirl www.unsere-kleine-seidifarm.de
    0,15 AppenzellerSpitzhaube,Araucana,Sumatra;Blumenhuhn, EasterEgger
    Maran,Lachs


  5. #5

    Registriert seit
    07.04.2015
    PLZ
    08xxx
    Beiträge
    897
    Küken bekommen es bei mir täglich ins Trinkwasser. Oreganoöl wirkt meines Wissens nach hauptsächlich gegen Kokzidien. Das sind kleine Einzeller, die den Darm schädigen können. Nebenwirkungen sind mir nicht aufgefallen, Probleme mit Kokzidien hab ich keine.

    Erwachsene Tiere haben gegen diese Einzeller eine gewisse Immunität. Die brauchen das nicht. Wenn ich allerdings die Jungtiere bei den Alten integriere, dann hat das Trinkwasser dort auch für kurze Zeit das Öl drin.

  6. #6
    Bio- Nerd
    Registriert seit
    28.03.2010
    PLZ
    5...
    Beiträge
    18.286
    Der meinte mit Sicherheit Apfelessig- den gibt man auch ins Wasser, damit sich in der Tränke keine Algen etc. bilden.

    Was den Oregano angeht, kann man auch ohne weiteres den ganz normalen gerebelten (das Gewürz) geben. Gibt es als Kiloware ganz günstig bei Wurstgewürz- Verkäufern auf ebay. Davon alle Tage/ Wochen nach Gefühl eine Handvoll ins Weichfutter, und alles ist prima. Auch bei Küken kann man das ohne weiteres machen, hilft ebenso gut.
    Kokzidien gehören übrigens zur normalen Flora des Verdauungstrakts, der je nach Abschnitt von verschiedenen Varianten besiedelt wird. Sind also soweit nichts ungewöhnliches oder schlimmes an sich, problematisch wird es nur, wenn die falschen Varianten an die falsche Stelle geraten und dort zu viel werden. Etwa wenn Küken was vom Boden picken, wo auch nur Kotstaub oder - krümel sind und sie das mit aufnehmen.
    Habe gerade 1000 Kalorien verbrannt- Pizza im Ofen vergessen...

  7. #7
    Avatar von Angora-Angy
    Registriert seit
    08.03.2013
    Ort
    Witzleben
    PLZ
    99310
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    2.319
    ...oder frischen. Das Zeug wächst wie Unkraut, auch im Kübel aufm Balkon. Voll winterhart. Und wenn es blüht, eine wahnsinnige Bienenweide.
    Liebe Grüße, Angela

  8. #8

    Registriert seit
    27.05.2021
    Ort
    NRW
    Beiträge
    154
    Themenstarter
    Er meinte nicht Apfelessig sondern wirklich Oregano-Öl. Er hat mir die Flasche sogar gezeigt und sagte, man müsse es TÄGLICH geben, um von der positiven Wirkung zu profitieren. Es senke den ph-Wert und das sei das Entscheidende gegen die Krankheitserreger.

  9. #9
    Bio- Nerd
    Registriert seit
    28.03.2010
    PLZ
    5...
    Beiträge
    18.286
    Ja, aber Öl schwimmt doch oben- welchen Sinn hätte denn das in einer Stülptränke *am Kopf kratz'* ?
    Geändert von Okina75 (15.08.2022 um 14:12 Uhr)
    Habe gerade 1000 Kalorien verbrannt- Pizza im Ofen vergessen...

  10. #10
    Avatar von Angora-Angy
    Registriert seit
    08.03.2013
    Ort
    Witzleben
    PLZ
    99310
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    2.319
    Zitat Zitat von Okina75 Beitrag anzeigen
    Ja, aber Öl schwimmt doch oben- welchen Sinn hätte denn das in einer Stülptränke ?
    Oreganoöl ad us. vet. ist mit einem Emulgator vermischt, der die Einmischung ins Trinkwasser ermöglicht. Es schäumt beim Einfüllen und riecht nach Schaumbad , wenn der Schaum sich gelöst hat, sieht man dem Wasser nichts an.
    Liebe Grüße, Angela

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Dauerhaft Durchfall
    Von Eumelchen im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 02.03.2021, 09:51
  2. küken 2 tage alt piepst dauerhaft
    Von kirsten v. im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19.07.2018, 11:46
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.06.2011, 14:46
  4. Masthühner dauerhaft halten?
    Von stali2000100 im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 07.03.2010, 10:04
  5. Dauerhaft aggressive Hennen
    Von Dat Kücki im Forum Verhalten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.06.2005, 20:59

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •