Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Thema: Huhn einfangen und halten

  1. #11

    Registriert seit
    03.05.2020
    Beiträge
    278
    Für wichtige Fälle habe ich einen plastikummantelten Drahthaken gebogen, mit dem man das Huhn am Fuß erwischen kann. So ähnlich wie die Hakenstöcke von Schäfern.
    Das ist nicht stressfrei und endet mit großem Gezeter, aber manchmal muss es eben sein.

    Gibt es als Fanghaken für Geflügel z.B. bei Amazon.

  2. #12

    Registriert seit
    07.06.2022
    PLZ
    21
    Beiträge
    23
    Themenstarter
    Puh, da hoffe ich mal, dass ich das nicht brauche. Hatte in anderen Threads auch schon vom Kescher gelesen, den hätten wir zur Not auch da.

  3. #13

    Registriert seit
    12.05.2019
    Ort
    Saarland
    PLZ
    66
    Beiträge
    1.039
    Ich habe für Notfälle auch einen Kescher, normal wird aber auch nachts von der Stange genommen.
    Bei einer Fangaktion am Tag hatte ich das Vertrauen meines Althahns verspielt. Das mache ich nicht mehr.
    Der hatte dann ab diesem Zeitpunkt immer vor mir gewarnt, Abstand genommen und die Hennen weggelockt.
    Konnte ich ihm noch nicht mal übelnehmen.

  4. #14
    Avatar von Quarkkuchen
    Registriert seit
    01.01.2022
    Beiträge
    534
    Zitat Zitat von Luise_2022 Beitrag anzeigen
    Ich denke, ich werde ein lockeres Übungsprogramm daraus stricken, ein paar mal die Woche mit Futter an Berühren gewöhnen, Geduld haben und im Hinterkopf das Wissen, dass ich sie immer Abends von der Stange pflücken kann, wenn wirklich etwas ist.
    So machen wir das immer mit den neuen, nach Möglichkeit täglich. Wenn man sich dabei vorsichtig bewegt und mit milder Stimme spricht (auch nicht unbedingt direkt anstarren am Anfang) geht das immer besser und irgendwann kommen sie von selbst. Sobald sie mit der Legereife anfangen, sich hinzuhocken, ist auch das "Einfangen" und Hochheben ein Kinderspiel.
    Wenn man dann noch ältere Hühner hat, die daran gewöhnt sind oder sich sogar gern auf den Arm nehmen lassen, wundert sich das Junghuhn und möchte natürlich auch dazugehören.
    An manchen Tagen habe ich alle Arme voll zu tun, die Knuddelwünsche zur Siestazeit im Terminkalender unterzubringen, da eifersüchteln die Tanten auch schon mal. Das Schneewittchen wartet jetzt immer abends an der Tür auf mich, um sich die manchmal rauhen Fußsohlen mit Ringelblumensalbe pflegen zu lassen.
    Also langfristig ist das gut investierte Zeit.

  5. #15

    Registriert seit
    07.06.2022
    PLZ
    21
    Beiträge
    23
    Themenstarter
    @mk4x: Ich hatte diese Befürchtung ja auch. Insbesondere meine eine Ramelsloher Henne, die von Anfang an zurückhaltend war, reagiert auf jede Aktion in ihre Richtung mit tagelanger Vorsicht.
    @Quarkkuchen: Das würde ich mir auch wünschen! Ich habe übrigens ein Schneeweißchen . Ringelblumensalbenfußpflege - sehr schön

  6. #16
    Avatar von Gitti
    Registriert seit
    10.03.2007
    Ort
    Prignitz
    PLZ
    169xx
    Beiträge
    570
    Hier auch, Abends von der Stange nehmen. Im Sommer ist es ja meistens noch hell genug, dafür habe ich einen 1m hohen "Hühnertisch" im Auslauf stehen. Da stelle ich sie drauf, das kennen sie nach kurzer Zeit schon und halten dann auch einigermassen still. Seitliches Hinlegen der Hühner kenn ich nicht und will ich auch nicht, das stelle ich mir für die Mädels stressig vor. Bei mir stehen sie mit dem Kopf zum linken Ellbogen, der Oberarm und meine linke Hand hindern sie an der Flucht. Festhalten muss ich aber nur neue Hühner.......
    Im Winter hole ich sie rein unter eine helle Lampe, damit man alles gut sehen kann.

    Tagsüber einfangen mit dem Kescher - damit habe ich mir eine ganze Generation Hühner verdorben. Der Hahn musste zum TA, also mit Kescher gefangen. Seitdem hatte er mir gegenüber totales Mißtrauen und hat das leider auch jahrelang allen Hennen vermittelt. Seitdem Herr Konstantin im Hühnerhimmel ist und der etwas naive Theo die Truppe führt, kommen die Mädels langsam auch tagsüber wieder zu mir und lassen sich sogar leicht anfassen....... nur kurz, aber mir reicht es.

    Deshalb würde ich den Kescher nur noch in absoluten Notfällen einsetzen - TA-Termine plane ich nach Stallruhe bzw sperre das entsprechende Huhn halt extra.
    Wie bei allem gilt: Übung macht den Meister - das größte Gegacker entsteht, wenn die Damen nach der Kontrolle feststellen, daß sich ein anderes Huhn auf ihren Platz gesetzt hat
    LG - Gitti mit Theo (Seidi/Cochin-Mix, 2021) Uschi (Wilder Mix 2014), Ginger (Lavender-A. 2017), Wilma (Z.Bielef. 2020), Kitty + Magda (Z.Mixe 2018 )

  7. #17

    Registriert seit
    07.06.2022
    PLZ
    21
    Beiträge
    23
    Themenstarter
    Danke auch für diese Erfahrungen. Ich habe die Befürchtung, dass die Ramelsloher mir "Vertrauensbruch" auch sehr lange nachtragen könnten. Die Cream Legbar Mixe sind generell zutraulicher und verfressener - die sehen mir mehr nach.

    Toll, wie ausführlich die Fragen von unerfahrenen Haltern beantwortet werden, das hilft mir sehr!

  8. #18
    Avatar von Bohus-Dal
    Registriert seit
    07.05.2009
    Land
    Schweden
    Beiträge
    14.818
    Also ich rufe das Huhn beim Namen, lasse es auf meinen Arm fliegen und greife es dann. Völlig freiwillig und streßfrei. Die wenigen, die das nicht machen (im Moment bei mir ein Hahn), jage ich dann auch nicht, sondern warte bis abends. Ansonsten kann man auch in die Hocke gehen, die Hühner aus der Hand füttern und dann auch die scheueren von vorne greifen, langsam und ruhig von unten her mit einer fließenden Bewegung. Wenn man erstmal die Beine gesichert hat, kann man es mit der anderen Hand am Flattern hindern. Nie von oben-hinten überfallen, da kriegen sie natürlich Angst, ist ja wie ein Habichtangriff. Oder man setzt sich hin und füttert sie auf dem Schoß, oder zu Beginn auf dem Boden sitzend auf den Beinen. So kann man ihnen langsam beibringen, sich anfassen und später auch greifen zu lassen. Also wenn man das will und die Zeit hat, können Hühner ungefähr wie Hunde werden. Die braucht man ja auch nicht mit dem Lasso zu fangen, sondern kann sie einfach bitten, herzukommen und sich anfassen zu lassen.

    Zitat Zitat von Luise_2022 Beitrag anzeigen
    Ich habe die Befürchtung, dass die Ramelsloher mir "Vertrauensbruch" auch sehr lange nachtragen könnten.
    Da gebe ich Dir recht. So zahm meine Ramelsloher war, versehentlich in die Enge getrieben explodierte sie förmlich, flog kreischend hoch und war überzeugt, man wollte sie ermorden. Bei denen hatte ich immer das Gefühl, alles Vertrauen war nur oberflächlich und mußte jeden Tag von vorne aufgebaut werden, es trat irgendwie kein dauerhafter Lerneffekt ein. Aber trotzdem, auch ein Ramelsloher Huhn kann auf seinen Namen hören, auf den Arm fliegen und sich streßfrei greifen lassen.
    Mixe 2,11,2; Dals-Pärlhöna 0,2; Marans 0,1; Buschhuhn 1,1; Warzenente 1,3; Katze 2,0

  9. #19
    Avatar von giggerl07
    Registriert seit
    12.11.2015
    Ort
    Seidifarm
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    979
    ich brauche mich nur mit ner Dose Mais in den Auslauf setzen - da könnte ich alle auf einmal fangen - sogar die scheueren Sumatras sind dann nicht mehr zu halten
    10,40 ZSeidi & Showgirl www.unsere-kleine-seidifarm.de
    1,15 AppenzellerSpitzhaube,Araucana,Sumatra;Blumenhuhn, CreamLegbar,
    Maran,Lachs;
    1,1 MEZK


  10. #20

    Registriert seit
    03.06.2021
    Beiträge
    297
    Bohus-Dal und Qaurkkuchen, ich bin gleichermaßen beeindruckt und neidisch!
    So ein Verhältnis mit den Hühnern stelle ich mir schon wirklich schön vor.

    Wir leben in friedlicher Co-Existenz.
    Sie haben keine Angst vor mir, fressen aus der Hand, finden anfassen aber nicht so gut.
    Abends von der Stange ziehen geht bei den meisten gut, bei 2 Mädels nicht so gut.
    Wenn wir tagaüber dran müssen, gilt Teamwork. Person 1 füttert eine Leckerei aus der Hand, Person 2 hebt das Huhn hoch. Die Hand wandert mit, es wird kurz weiter genascht und dann klappt das eigentlich ganz gut. Nach dem Absetzen gibt es noch mal kurz was aus der Hand und dann wird im Regelfall kein Groll gehegt.

    Wenn ich auf der Bank sitze um ihnen zu zu schauen wuseln sie mir alle um die
    Füße, es käme aber keine auf die Idee, mir auf den Schoss zu springen. Dafür, muss ich aber auch ganz ehrlich zugeben, beschäftige ich mich da viel zu wenig mit.
    0:4 Zwerg-Orpington bunt gemischt // 0:3 Zwerg-Wyandotten bunt gemischt // 0:1 Silverudds Bla // 0:1 Brahma // 2:2 Blümchen // 1:1 Marans // 0:4 Wachteln

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zwerg und normales Huhn zusammen halten?
    Von ARRAndy im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.03.2017, 10:26
  2. Zaun zu niedrig - wie Huhn wieder einfangen?
    Von Sprotte im Forum Der Auslauf
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 10.03.2012, 10:55
  3. Einfangen und Halten von Geflügel
    Von conny im Forum Verhalten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.06.2011, 19:08
  4. Huhn allein halten?
    Von Ninalein im Forum Verhalten
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.12.2009, 17:42
  5. huhn tod-wie "frisch" halten
    Von anja66 im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.11.2007, 11:15

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •