Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Verhalten Eulenbarth-Henne... hat jemand eine Idee?

  1. #1

    Registriert seit
    19.01.2019
    Ort
    Trier-Saarburg
    PLZ
    54439
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    2

    Lampe Verhalten Eulenbarth-Henne... hat jemand eine Idee?

    Hallo, seit Februar bin ich stolzer Besitzer von 2 Eulenbarth-Hennen, geschlüpft 2021. Eine kam schon etwas verschnupft, habe mit Vit. ADEC von Röhnfried und Viruvetsan behandelt. Sie ist zur Zeit brütig und schnupft wieder ab und an. Zusätzlich kratzt sie sich, wenn sie das Nest verlässt, auffallend oft am Kopf und verneigt sich ständig bzw. läuft rückwärts . Aus meiner Sicht ist sie das rangniederste Huhn, also frage ich mich ob das Unterwerfungsgesten sind oder ob das Ganze im Zusammenhang mit dem Niesen und Schnupfen zu sehen, und ein Tierarzt aufgesucht werden müsste ?

  2. #2
    Avatar von Neuzüchterin
    Registriert seit
    05.07.2010
    Ort
    Im Haus neben dem Hühnerstall
    PLZ
    86
    Land
    Bayern
    Beiträge
    2.940
    Ich mein das rückwärtslaufen ist Unterwerfung.
    Das kratzen eher nicht.Hast du auf Parasiten geschaut?Wie ist der Ernährungszustand?Möglich das der Rotz irgendwo festsitzt im Kopf und sie versucht ihn durch Kratzen los zu werden.
    Ein Tierarzt kann nicht schaden.Lieber eimal zu oft als zu wenig .

  3. #3

    Registriert seit
    14.10.2016
    Beiträge
    13.190
    Ist denn da wer dem sie sich unterwerfen muss?
    Macht sie das wenn du sie rausholst und zwischen die anderen stellst?
    1 Wyandottenhahn splash (2021), 0,17 gr. Wyandotten gold schwarzges. (2019/2020), 3 Hennen g weiß u. g blau (16.04.2021), 3 Hennen g weiß und g blau (03.07.2021), 2 Grün- und 3 Rotleger

  4. #4
    Bio- Nerd Avatar von Okina75
    Registriert seit
    28.03.2010
    PLZ
    5...
    Beiträge
    18.156
    Das hat mit Unterwerfung nix zu tun, sondern die hat eher ein Nervenproblem.
    Ich meine vor Jahren mal hier im Forum gelesen zu haben, dass das mit Wurmbefall zusammen hängen kann, oder mit Vitamin (B)- Mangel (durch die mögliche Verwurmung oder auch nur so). Quäle mal die Suchfunktion mit "Henne läuft rückwarts" oder ähnlich, da findet sich bestimmt so einiges.
    Wenn sie verschnupft ist, ist vllt. auch der Tränengang bissel mit entzündet/ verstopft, was dann schon eine Sinusitis wäre.

    Ich würde sagen, lass' sie mal kein pures Wasser mehr trinken, sondern braue ihr einen steifen Tee aus Salbei, Thymian und Kamille, und gib' Vitamin B dazu- die Kapseln aus dem Discounter reichen völlig, und da öffnest Du eine und streust es ihr über das Futter, dass in dem Fall auch mal etwas Feuchtfutter sein kann, wenn Du das nicht ohnehin schon gibst. So kriegt man die Schnupferigkeit bekämpft, und den mutmaßlichen Vitaminmangel auch. Das Glucken ist sehr energie- intensiv, da reicht es dann an anderen Ecken manchmal nicht mehr, auch noch das Immunsystem hoch zu halten.

    Und wenn die Küken dann da und etwa ein/ zwei Wochen alt sind, kannst Du auch mal entwurmen (natürlich nur die Alttiere).
    Habe gerade 1000 Kalorien verbrannt- Pizza im Ofen vergessen...

  5. #5
    Avatar von nero2010
    Registriert seit
    21.02.2014
    Beiträge
    4.810
    Sehe das auch so wie Okina, Unterwerfung ist das nicht .Gib Vitamine allgemein , A Mangel kann Schnupfen auslösen.
    Und unbedingt Milbenkontrolle im Brustnest / Stall.

  6. #6

    Registriert seit
    19.01.2019
    Ort
    Trier-Saarburg
    PLZ
    54439
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    2
    Themenstarter
    Hallo an Alle, danke für Eure Antworten. Es sind definitiv Parasiten im Spiel. Am Kopf habe ich abgebrochene Federkiele entdeckt.Das könnte das Kratzen am Kopf erklären,oder? Habe gestern Abend die Henne mit Kieselgur und Verminex behandelt.
    Falls es keine Unterwerfungsgesten sind, habe ich auch gestern schon mal angefangen zum ADEC noch Vit. B für das Nervensystem dazu zu geben.
    Gefüttert wird normalerweise Legemehl, Körnermischung, und Salat, Obst und ab und an Quark und Haferflocken und Mehlwürmer.
    Den Tee werde ich heute Abend noch zubereiten!
    Merci für Eure Tipps, ich denke damit krieg ich das ganze in den Griff

  7. #7
    Avatar von Sterni2
    Registriert seit
    09.06.2012
    Ort
    Salzkammergut
    Land
    Österreich
    Beiträge
    8.613
    Würde auch schätzen, dass sie etwas am Kopf irritiert und sie vielleicht davor zurückweichen will. Oder es wegkratzen will. - Ob das nun Parasiten sind oder ob sie Druck oder Kitzeln oder so was wegen der Verkühlung verspürt ... wär alles denkbar.
    Alles Gute der Barthenne!
    LG Sterni

Ähnliche Themen

  1. Hat jemand eine Idee was das ist?
    Von Herr.lich im Forum Dies und Das
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.05.2020, 21:51
  2. Hahn oder doch Henne? Jemand eine Idee?
    Von Lisa28 im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.05.2020, 08:01
  3. Henne verliert Auge,hat jemand noch eine Idee?
    Von Gina2 im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 14.01.2011, 19:16
  4. hat da jemand eine gute idee??
    Von jeoe79 im Forum Innenausbau
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 25.02.2010, 16:22
  5. hat vielleicht Jemand eine Idee
    Von Nati im Forum Rund ums Ei
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.11.2008, 19:57

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •