Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Straßenlaterne

  1. #1
    Avatar von Burgel
    Registriert seit
    20.05.2022
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    9

    Straßenlaterne

    Hallo ihr Lieben,

    meine Wachtelvoliere steht eigentlich gut geschützt an unserem 1,80m hohen Zaun im Garten.
    Doch leider haben wir auf der Straße davor eine Straßenlaterne stehen. Mir ist nun aufgefallen, dass trotz Dach und einseitig angebrachter OSB-Platte nachts Licht von der Straßenlaterne einfällt.
    Stört das den Biorhythmus der Wachteln? Es gibt auch dunkle Bereiche, aber nachts sollte es vielleicht lieber komplett dunkel sein?

    Würde mich sehr freuen, falls jemand etwas dazu weiß

    Liebe Grüße
    Burgel

  2. #2
    Avatar von Burgel
    Registriert seit
    20.05.2022
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    9
    Themenstarter
    Ach so, ich könnte natürlich die 20 - 30cm Höhendifferenz zwischen Voliere und Zaun auch noch mit OSB-Platte dicht machen, aber dann fehlt der feine kleine Streifen Sonnenlicht in der Voliere ganz vorn für die Pflanzen und zum Sonnenbaden.

  3. #3
    Avatar von Gubbelgubbel
    Registriert seit
    13.04.2020
    PLZ
    37xxx
    Beiträge
    2.094
    Hallo!
    Ich hab keine Ahnung von Wachteln, aber hast du denn Mal nach gesehen, ob sie nachts wach sind? Ich kann mir schlecht vorstellen, dass die Laterne so hell ist dass sie den Rhythmus stört, würde aber eben einfach schauen ob die Tiere Aktiv wirken.
    Buntes Hühner-Allerlei: 0,2 vorwerk, 0,1 araucaner, 0,2 barnevelder, 0,1 zwergbrahmamix, 0,3 Seidenhuhn, 1,0 chabo, 0,1 leghorn ex., 0,2 bartzwergmixe, 2,1 oliv/grünlegermixe, 0,1 Marans 0,1 australorpmix

  4. #4
    Avatar von chtjonas
    Registriert seit
    26.09.2020
    Ort
    Córdoba
    PLZ
    5158
    Land
    Argentinien
    Beiträge
    2.229
    Ich sehe das auch entspannt, solange die Lampe nicht voll den Stall erleuchtet.

    Ich hatte zur Aufzucht meiner Wachtelküken eine Rotlichtlampe verwendet. Somit war es in der Box auch nachts nicht völlig dunkel. Sie hatten aber ein Pappkartonhäuschen, in das sie sich zurückziehen konnten, wenn sie es ganz dunkel haben wollten.
    Ich hatte öfter mal kontrolliert. Es gab immer einige, die im Häuschen, im Dunkeln schliefen, und andere davor.

    Ich denke, völlig stockdunkel braucht es für einen gesunden Schlaf nicht zu sein - dann doch lieber tagsüber ein bisschen Sonnenlicht in der Voliere.
    Wilde Mischungen. "Alttruppe" 1,3 und "Jungtruppe" 1,4
    LG Christina

    "Life is what happens while you are busy making other plans." (John Lennon)

  5. #5
    Avatar von Quarkkuchen
    Registriert seit
    01.01.2022
    Beiträge
    441
    In dichbesetzten kommerziellen Ställen wird oft ein Lichtlein angelassen, um zu verhindern, daß durch die Scheinwerfer eines vorbeifahrenden Automobils oder dergleichen unvermutet Panik entsteht.
    Für Kleinvögel in Volierenhaltung wird das auch empfohlen, um der Verletzungsgefahr bei plötzlichem Herumfliegen im Komplettdunklen vorzubeugen.

  6. #6
    Avatar von Burgel
    Registriert seit
    20.05.2022
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    9
    Themenstarter
    Vielen Dank für Eure Antworten

    Bisher werden sie wach, sobald ich in den Garten komme, daher kann ich noch gar nicht sagen ob sie gut schlafen.
    Werde das aber versuchen im Blick zu haben.

    Ich habe jetzt erstmal entschieden, alles so zu lassen. Zwei Hennen haben auch schon begonnen zu legen, da konnte ich gestern sogar life dabei sein und auch den Laut hinterher gut hören.

    Legen die Hennen von der Optik her immer gleiche Eier? Wenn es so bleibt wie bisher kann ich die Eier total gut der jeweiligen Henne zuordnen.

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •