Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 33

Thema: Falsches Oreganoöl?

  1. #21
    Cowgirl Avatar von Rohana
    Registriert seit
    13.04.2017
    Ort
    Oberpfalz
    PLZ
    93
    Beiträge
    3.859
    Kannst du dir einen Reim drauf machen warum ein paar Inhaltsstoffe gesondert aufgeführt sind?

  2. #22

    Registriert seit
    01.11.2019
    Beiträge
    1.733
    Habe mir die Fläschchen noch mal genauer angesehen und äußere folgende Vermutung: es ist Oreganöl, dem (warum auch immer) natürliche Duftöle hinzu gefügt worden ist. Ob ich es so den Chicks anbieten würde? Vermutlich eher nicht.
    Ich gehöre zur Mehrheit, aber ich schweige nicht.

  3. #23
    Avatar von Dyshof-Jo
    Registriert seit
    11.12.2018
    Ort
    Aargau
    Beiträge
    473
    Zitat Zitat von Rohana Beitrag anzeigen
    Kannst du dir einen Reim drauf machen warum ein paar Inhaltsstoffe gesondert aufgeführt sind?
    Nehme an wegen irgendwelchen Vorschriften und um die Leute erforlgreich zu verwirren

    Unten Daten zu reinsten Oreganoöl aus meiner Publikation. Wie gesagt: Ein ätherisches Oel besteht aus vielen unterschiedlichen Molekülen mit für den Laien irreführen Namen. Wenn da Thymol steht heisst das nicht das Thymianöl reingemischt wurde.....

    Oreganum
    Product %
    Carvacrol 60-80
    p-Cymene 5-10
    γ-Terpinene 5-10
    Thymol 1-5
    Linalool 1-5
    β-Caryophyllene 1-5
    Myrcene 1-5
    α-Pinene 1-5
    α-Terpinene 1-5
    Geändert von Dyshof-Jo (06.07.2022 um 09:55 Uhr)
    Liebe Grüsse, Jo

  4. #24
    Cowgirl Avatar von Rohana
    Registriert seit
    13.04.2017
    Ort
    Oberpfalz
    PLZ
    93
    Beiträge
    3.859
    Was ist mit Citral, Geraniol und Eugen... dingens? Nicht so viel drin? Ich denke wirklich Aufklärung würde in diesem Fall nur ein Schreiben an den Hersteller bringen. Der weiss es, wir raten hier (manche mehr, manche weniger qualifiziert )

  5. #25
    Avatar von Dyshof-Jo
    Registriert seit
    11.12.2018
    Ort
    Aargau
    Beiträge
    473
    Nehme an, ja. Ich habe natürlich nur die häufigsten Komponenten gelistet. Citral etc. sind vermutlich deklarationspflichtig, deshalb werden sie explizit aufgeführt
    Wenn der Hersteller 100% natürliches Oreganoöl draufschreibt, wird er auch keine andere Antwort geben.
    Liebe Grüsse, Jo

  6. #26

    Registriert seit
    10.02.2022
    PLZ
    82...
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    46
    Am Sachverhalt ändert es nicht viel, allerdings steckt der Teufel bei Inhaltsstoffdeklarationen im Detail -also genau lesen, was denn nun draufsteht. Aufgeführt ist: Oreganoöl, KOMMA, Linalool, KOMMA, Geraniol KOMMA, usw. Das bedeutet, dass diese Duftstoffe zugesetzt wurden.
    Wären sie nur aus Allergiegründen aufgelistet und natürlich im Oreganoöl enthalten, dann würde die Formulierung lauten "kann (Spuren von) Geraniol usw. enthalten".
    Wie gesagt, am Inhalt des Fläschchen ändert es nichts. Die Duftstoffe wurden halt (vermutlich in geringem Anteil) zugesetzt, damit es besser riecht. (Geraniol etc ist in vielen Kosmetikprodukten, Deos enthalten). Die Hühner wird es vermutlich nicht umbringen, und du gibst ja nicht das ganze Fläschchen in die Tränke.
    Als Verbraucher rätselt man dann, ob sich die 100% jetzt auf den Oreganoanteil oder das "natürliche Öl" bezieht. Und "natürlich" ist nicht "naturidentisch" usw.
    Ich persönlich ärgere mich halt drüber, wenn bei einer "Putenwurst" nur ca. 60% Putenfleisch enthalten sein muss (der Rest, der nicht Wasser, Stabilisator usw. ist, ist dann i.d.R. Schweinefleisch).
    Warum der Industrie also nicht ein Schnippchen schlagen, für knapp 7 Euro 500g Oregano (Gewürz) kaufen, und das Öl ansetzen? Das ergibt für zehn bis fünfzehn Euro (mittlerweile ist ja das Öl die teuere Komponente ) verdammt viel Oreganoöl Das übrige Oreganogewürz kann man ja auch so ins Futter geben, oder einen Tee aufblühen.

  7. #27
    Cowgirl Avatar von Rohana
    Registriert seit
    13.04.2017
    Ort
    Oberpfalz
    PLZ
    93
    Beiträge
    3.859
    Langsam, Schäfchenzähler. Ätherisches Oregano-Öl, durch Wasserdampfdestillation gewonnen, hat gar nichts mit einem in Öl eingelegten Oreganokraut zu tun.

    Wenn die Inhaltsstoffdeklaration sagt 100% reines ätherisches Oreganoöl, kann da schlechterdings was zugesetzt sein. Allerdings fällt ein Duftstoff nicht unter die Lebensmittel-Kennzeichnungsverordnung, da es nunmal kein Lebensmittel ist, und warum sollten nicht Allergene gekennzeichnet werden müssen?

    Zu deiner Putenwurst gibt es ganz bestimmte Vorschriften die regeln was drin sein darf, was wann wie auf der Verpackung namentlich aufgeführt werden muss etc: Lebensmittel-Kennzeichnungsverordnung bzw. mittlerweile die Lebensmittel-Informationsverordnung (https://de.wikipedia.org/wiki/Lebens...ungsverordnung) und das Deutsche Lebensmittelbuch (https://www.bmel.de/SharedDocs/Downl...zeFleisch.html). Es gibt im Land der unendlichen Bürokratie wirklich nichts, was nicht irgendwie geregelt wäre

  8. #28
    Grottenolm Avatar von Mietze
    Registriert seit
    06.08.2009
    Beiträge
    3.278
    Warun muß es überhaupt Öl sein? Ich gebe Oregano frisch aus dem Garten oder getrockneten Oregano ins Weichfutter. Kokzidose hatte ich in all den Jahren noch nie.
    Liebe Grüße Mietze

    Bunt gemischte Hennentruppe: Orpington, Blumenhühner, Sundheimer, Bielefelder Kennhuhn, Mixe aus was weiß ich nicht und Chef der Mädels ist ein Orpi/Blumenhahn

  9. #29
    Avatar von Bohus-Dal
    Registriert seit
    07.05.2009
    Land
    Schweden
    Beiträge
    14.632
    Themenstarter
    Ist ja interessant hier, danke. Ich habe zwar Oregano im Garten und habe früher immer Tee gemacht, dann wurde mir aber gesagt, daß das vielleicht gar nicht der richtige ist, verschiedene Sorten haben nicht alle gleich viele Wirkstoffe. Also lasse ich ihn jetzt den Schmetterlingen stehen, sinnlosen Tee aufbrühen mag ich nicht. Meine Küken haben normalerweise auch keine Kokzidien, auch ohne Oregano. Aber falls doch mal was sein sollte, wollte ich halt gerne was garantiert Wirksames dahaben.
    Mixe 2,11,2; Dals-Pärlhöna 0,2; Marans 0,1; Buschhuhn 1,1; Warzenente 1,3; Katze 2,0

  10. #30

    Registriert seit
    10.02.2022
    PLZ
    82...
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    46
    Also, Rohana, so weit muss ich dir recht geben. Das durch Wasserdampfdestillation gewonnene Öl ist reines ätherisches Öl. Wenn ich Kräuter in Öl einlege, dann bekomme ich einen ätherischen Auszug (also ätherisches Öl, das in dem von mir verwendeten Öl "gelöst" ist).
    Wollte ich die gleich hohe Wirkstoffkonzentration erreichen, dann müsste ich den öligen Auszug höher dosieren. Das enthaltene ätherische Oreganoöl sollte aber mehr oder weniger identisch sein.
    Jetzt kann man drüber streiten, was denn nun besser ist, ein kalt hergestellter Auszug oder ein durch Wasserdampfdestillation gewonnenes reineres Öl. Je nachdem, bei welcher Temperatur ich das Öl gewinne, sind unterschiedliche Anteile von Nebenbestandteilen (z.B. andere ätherische Öle) enthalten, da sich kleinere Moleküle bereits bei niedrigeren Temperaturen lösen, die größeren dann vermehrt bei höheren.
    Im medizinischen Bereich werden halt meist alkoholische Auszüge verwendet (für Medikamente, die eingenommen werden -aber du willst ja keine betrunkenen Hühner ) oder ölige Auszüge (für Heilsalben). Obs dran liegt, daß es besser ist als Wasserdampfdestillation, oder obs einfach traditionelle Gründe hat, kann ich nicht beantworten.
    Ich kenne Wasserdampfdestillation nur aus der Kosmetik. Oder für die von mir verwendeten Lösemittel (Balsamterpentinöl, Lärchenterpentin, Spieköl und Orangenterpen)

    Ich denke halt, warum kompliziert machen, wenns auch einfach geht Wenn die TE frisches Oregano im Garten hat, suuuper! Wäre für mich im Sommer Mittel der Wahl. Wenn ich nicht sicher bin, obs auch ein "origanum vulgaris" oder eine andere Unterart ist, dann könnte ich im Zweifelsfall auch mehr davon geben. Vermutlich ist frisches Kraut sowieso wirksamer als getrocknetes usw.
    Entscheidend ist vermutlich nur, daß der therapeutische ätherische Oreganoölanteil vorhanden ist. Überdosieren dürfte schwierig werden
    Falls hier jemand im HüFo eine Dissertation schreiben möchte -das wäre doch mal ein spannendes Thema

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Oreganoöl für Küken
    Von Schnisa im Forum Spezialfutter
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.10.2020, 19:20
  2. Athina Oreganoöl
    Von GokGok im Forum Hühner-Medizin
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.04.2016, 20:23
  3. Oreganoöl wie füttern?
    Von Katti im Forum Zusatzfutter
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.09.2014, 03:14
  4. Wurmkur mit Oreganoöl
    Von hagu82 im Forum Hühner-Medizin
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.03.2014, 14:37

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •