Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 27

Thema: Fuß gebrochen nach Greivogelangriff

  1. #11
    Avatar von Orpington/Maran
    Registriert seit
    07.06.2012
    PLZ
    1xxxx
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    6.942
    Leider ist Cortison sehr schlecht für Hühner, das schwächt für die nächsten 6 Monate die Abwehr, leider wissen das nur die wenigsten TÄ nur zur Info, sollte nochmal ein Notfall sein
    0,1 Augsburgerhuhn Mix 0,1 Zwerg Brahma 0,1 Deutsche Langschan/Bresse 0,1 Javaneser Zwerg/Araucana 0,3 Isbar 0,1 Lavender Araucana

  2. #12

    Registriert seit
    31.05.2022
    Beiträge
    13
    Themenstarter
    Oh okay, darauf werde ich achten, wenn ich morgen wieder zum TA fahre.

  3. #13
    Avatar von Orpington/Maran
    Registriert seit
    07.06.2012
    PLZ
    1xxxx
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    6.942
    Ich habe eine Fachärztin für Geflügelkunde, da ich in letzter Zeit häufig mit Hühnern bei ihr war, weiß ich das von ihr
    0,1 Augsburgerhuhn Mix 0,1 Zwerg Brahma 0,1 Deutsche Langschan/Bresse 0,1 Javaneser Zwerg/Araucana 0,3 Isbar 0,1 Lavender Araucana

  4. #14
    Avatar von Schnappi66
    Registriert seit
    05.04.2020
    Ort
    wo sich Fuchs und Marder gute Nacht sagen.
    Land
    D
    Beiträge
    4.913
    Hast du mal ein Foto? "Auf dem Ballen laufen " stelle ich mir schwer vor, wenn die Zehen nach hinten umgeknickt sind. Ballen ist ja unten am Fuß, da sind aber dann doch die Zehen wenn ich das richtig verstehe.
    Und das hört sich dann nicht unbedingt nach Bruch an. Vielleicht eher eine Bänder/Sehnengeschichte?
    In dem Fall fände ich sinnvoller, wenn sie, so viel sie selber will, laufen darf. Also am Ansatz der Zehen tapen nur die ersten Tage etwas Schmerzmittel, und dann laufen lassen. Dann auch vorsichtig mit Physioübungen anfangen. Bei extremer Ruhigstellung sehe ich die Gefahr, daß sich die Zehen sonst versteifen und evtl. in falscher Lage dann dauerhaft so bleiben weil sich die Sehnen verkürzen und so dann verhärten.
    Idealerweise würde man vorher durch röntgen eine Knochengeschichte ausschließen.
    liebe Grüße
    Schnappi

  5. #15
    Avatar von Sterni2
    Registriert seit
    09.06.2012
    Ort
    Salzkammergut
    Land
    Österreich
    Beiträge
    8.562
    Ich hätte auch gern ein Foto oder Filmchen gesehen, weil am Ballen laufen doch alle Hühner.

    Wenn es wirklich ein Bruch ist würde es bei mir auch Beinwell bekommen - in homöopathischer Form = Symphytum C30 zB. Und dazu Calc. phos. als Schüsslersalz täglich. Beschleunigt die Knochenheilung.

  6. #16

    Registriert seit
    31.05.2022
    Beiträge
    13
    Themenstarter
    Ja Ballen war ganz blöd ausgedrückt. Klar laufen da alle Hühner drauf
    Ich habe mal versucht ein Foto zu machen allerdings ist es zu groß um es hochzuladen, ich versuche es noch weiter. Sie biegt halt alle Zehen nach hinten und tritt mit dem Füßchen nicht wirklich auf. Die Schiene geht bis zum Anfang der Zehen. Als ich sie gefunden habe hat sie praktisch den kompletten Fuß nach hinten umgeknickt und ist auf dem Knochen (ist das evtl der Knöchel ?) gelaufen. Dort war beim TA auch eine Schwellung zu sehen aber nur minimal und keinerlei äußere Verletzungen. Ich gebe ihr weiterhin Traumeel und morgen kommt die Beinwell Salbe an.

  7. #17
    Avatar von Blindenhuhn
    Registriert seit
    26.05.2014
    Land
    Österreichs Süden
    Beiträge
    21.548
    Versuch doch, über picr.de das Bild hochzuladen. Da wird es automatisch forumsgenehm verkleinert.
    LG Blindenhuhn
    1,1 Menschen, 0,1 Zwerg, 0,2 schwed. Isbar, 1,3 Mixe, 0,3 Sundheimer, 0,4 Plymouth rock gestreift, 0,7 CL und Mooshühner, 0,2 Legewachteln, 0,1 Wälderdackel; "Igel-allerlei Wissenswertes"

  8. #18

    Registriert seit
    31.05.2022
    Beiträge
    13
    Themenstarter





    Ich hoffe es klappt

  9. #19

    Registriert seit
    14.10.2016
    Beiträge
    13.002
    Der obere Teil der Zehen/Krallen ist mit eingetapt. Muss das so? Das Huhn hat jetzt wenig Auftrittfläche. Mich wundert da ehrlich gesagt nicht das sie die Zehen einrollt, die Zehen können auch nicht abgespreizt werden.
    Geändert von Dorintia (01.07.2022 um 22:33 Uhr)
    1 Wyandottenhahn splash (2021), 0,17 gr. Wyandotten gold schwarzges. (2019/2020), 3 Hennen g weiß u. g blau (16.04.2021), 3 Hennen g weiß und g blau (03.07.2021), 2 Grün- und 3 Rotleger

  10. #20
    Bio- Nerd Avatar von Okina75
    Registriert seit
    28.03.2010
    PLZ
    5...
    Beiträge
    18.080
    Wenn sie die Zehen immer so einrollt, dann ist da eine Sehne oder ein Nerv beschädigt, und nichts gebrochen, denn sonst würde sie das Bein gar nicht belasten. Sollte mal ein definitiv vogelkundiger Tierarzt drauf schauen.
    Habe gerade 1000 Kalorien verbrannt- Pizza im Ofen vergessen...

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fuß gebrochen!
    Von Eva H. im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.07.2010, 15:03
  2. Zeh gebrochen?
    Von antje66 im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.11.2008, 21:24
  3. Fuß gebrochen
    Von Hühner-Mädel im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.02.2008, 18:42
  4. Fuß Gebrochen
    Von MAN im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 24.11.2007, 13:29
  5. Zeh gebrochen?
    Von Rosenkamm im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.09.2007, 16:01

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •