Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24

Thema: Längliche Eier - schlüpft da was?

  1. #11
    Avatar von Schnappi66
    Registriert seit
    05.04.2020
    Ort
    wo sich Fuchs und Marder gute Nacht sagen.
    Land
    D
    Beiträge
    4.876
    Wenn du viele Eier im Brüter hast tut man Nichts, denn sobald du aufmachst gefährdest du alle anderen die bereits angepickt haben. Wenn es das erste angepickte Ei ist würde ich es nur so fixieren, daß das Loch oben ist und das Ei nicht mehr verdreht werden kann, oder wenn alle anderen geschlüpft sind und das Küken nach langer Zeit (Dottersack eingezogen!) sichtlich angeklebt und Eihaut zäh und hart ist, dann würde ich vorsichtig helfen.
    Ob sich das Küken gedreht hat siehst du dann sowieso erst, falls du von aussen in den Brüter sehen kannst, wenn es weit seitlich an ungewöhnlicher Stelle aufpickt. Wenn es das aber schon geschafft hat, dann bekommt es in der Regel auch dort schon Luft, auch ohne die Luftblase erwischt zu haben. Gefährlich wirds dann, wenn beim Fußball spielen andere das Ei so drehen, daß die Stelle unten zu liegen kommt und sie mit Resteiweiß usw. von innen her verklebt, meist dann auch gleich den Schnabel mit, und das Tier dann erstickt. Eine andere Gefahr besteht darin, daß das Küken, wenn es nicht in die Luftblase kommt, aus Sauerstoffmangel zu früh anpickt und der Dottersack noch nicht eingezogen ist. Bleibt es dann länger im Ei, bis das erledigt ist und die Eihäute sind nicht durch das gepickte Loch schon zu weit eingetrocknet, dann schlüpft es normal. Andere schlüpfen auch zum richtigen Zeitpunkt normal, hatte ich auch schon öfters.
    Solche Eier zu brüten ist halt ein wenig mehr Risiko, was man vermeiden kann, wenn man die nicht unbedingt mangels anderer Eier oder um bestimmte Linien zu erhalten, braucht.
    Wobei ich da aber eine Henne, welche immer so legt, egal wie ihr Futterzustand ist, nicht zur Vermehrung her nehmen würde, weil die Eiform ja auch vererbt werden kann falls sie nicht nur von zu fetten Hennen kommt.
    Geändert von Schnappi66 (24.06.2022 um 12:23 Uhr)
    liebe Grüße
    Schnappi

  2. #12

    Registriert seit
    25.06.2018
    Beiträge
    247
    Themenstarter
    Vielen Dank für eure Meinungen und Erfahrungen.
    Die Henne ist mittlerweile 4 Jahre alt und meine beste Glucke im Stall.
    Sie hat allerdings noch nie Ihre eigenen Eier gebrütet. Genau wegen der Vererbarkeit der Eiform zögere ich, wegen Ihrer Glucken Qualitäten würde ich gerne.
    wahrscheinlich habt ihr Recht, probieren geht über studieren. Ich überlege erst mal weiter …

  3. #13
    Avatar von Neuzüchterin
    Registriert seit
    05.07.2010
    Ort
    Im Haus neben dem Hühnerstall
    PLZ
    86
    Land
    Bayern
    Beiträge
    2.711
    Es kann auch in normalen Eiern vorkommen das Küken verkehrt herum drin liegen und so nicht schlüpfen.Kann man nix machen.

  4. #14
    Avatar von Schnappi66
    Registriert seit
    05.04.2020
    Ort
    wo sich Fuchs und Marder gute Nacht sagen.
    Land
    D
    Beiträge
    4.876
    Wenn das sonst ein gutes Tier ist, dann würde ich mal 3-4 Eier versuchen und es riskieren, aber merk dir dann die Küken und beobachte wie die später mal legen. Es muß ja auch nicht genetisch und vererbbar sein.
    liebe Grüße
    Schnappi

  5. #15

    Registriert seit
    25.06.2018
    Beiträge
    247
    Themenstarter
    Sollte ich je Eier von Ihr unterlegen melde ich mich hier und berichte mal

  6. #16
    Avatar von Schnappi66
    Registriert seit
    05.04.2020
    Ort
    wo sich Fuchs und Marder gute Nacht sagen.
    Land
    D
    Beiträge
    4.876
    Ja, mach das. Würde mich dann auch interessieren.
    liebe Grüße
    Schnappi

  7. #17

    Registriert seit
    19.06.2017
    Beiträge
    225
    Also, an meinen beiden länglichen Eiern können wir leider nichts mehr feststellen.
    Sie waren beide nicht befruchtet und wurden gestern aussortiert.
    Schade, wären Jerseys x Araucana geworden.

  8. #18
    Avatar von Schnappi66
    Registriert seit
    05.04.2020
    Ort
    wo sich Fuchs und Marder gute Nacht sagen.
    Land
    D
    Beiträge
    4.876
    Nicht zu traurig sein, wer weiß wozu es gut war. Vielleicht legt deine Henne bis zur nächsten Brut ja bauchigere Eier.
    liebe Grüße
    Schnappi

  9. #19

    Registriert seit
    19.06.2017
    Beiträge
    225
    Nein, meiner Tochter sind die Jerseys, die hätte gerne Küken von denen gehabt.
    Alle Zwerghühneier sind befruchtet.
    Wäre halt schon eine interessante Mischung gewesen.
    LG Ute

  10. #20
    Avatar von giggerl07
    Registriert seit
    12.11.2015
    Ort
    Seidifarm
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    912
    Ich habe ja Sumatras von Gackelei und die legen auch so längliche Eier und da habe ich eines in den Brüter und da ist ein gesundes Küken geschlüpft - ein kleines Nachthälschen (ich frage mich wie es mein Showgirlhahn auf die Sumatrahenne geschafft hat?)
    es ist topfit und unheimlich frech

    IMGP8074.JPG
    Geändert von giggerl07 (03.07.2022 um 10:12 Uhr)
    10,40 ZSeidi & Showgirl www.unsere-kleine-seidifarm.de
    1,15 AppenzellerSpitzhaube,Araucana,Sumatra;Blumenhuhn, CreamLegbar,
    Maran,Lachs;
    1,1 MEZK


Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Helle längliche Krabbeltiere
    Von crash3000 im Forum Parasiten
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.07.2020, 12:05
  2. Längliche Eier = zu dicke Henne?
    Von SalomeM im Forum Rund ums Ei
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.06.2020, 13:03
  3. eier angebrochen aber nichts schlüpft
    Von brahmasabi im Forum Naturbrut
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 22.06.2014, 10:00
  4. Längliche Eier!!
    Von Timo8883 im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.04.2009, 14:27
  5. Längliche Eier
    Von winetou im Forum Rund ums Ei
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.01.2008, 23:35

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •