Seite 14 von 15 ErsteErste ... 4101112131415 LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 142

Thema: artgerechter Auslauf

  1. #131
    Avatar von In(di)a
    Registriert seit
    08.03.2020
    PLZ
    06...
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    328
    @rosbert
    Schon alleine das du schreibst "los zu werden" anstatt zB "sie in ein liebevolles Zuhause zu vermitteln", denk da vielleicht mal drüber nach, warum du sie so gering schätzt.
    Deutet für mich daraufhin, dass du wenig/keine Sympathie für sie hegst.

    Als wir uns letztes Jahr dafür entschieden haben, ein paar Eier ausbrüten zu lassen, habe ich mir DAVOR überlegt, was wir mit den potentiellen Hähnen machen - ich hätte drei Hühnerbesitzer gehabt, die einen Hahn genommen hätten.
    Es waren dann drei Hähne & vier Hennen, zwei hat ein Hühnerhalter hier im Dorf genommen & einen haben wir dann doch behalten, obwohl wir ursprünglich keinen Hahn wollten.
    Wären es mehr geworden, hätte ich immer noch zwei weitere Plätze gehabt.
    Ansonsten hätte ich Fleischesser(Bekannte, Freunde, Nachbarn) mit Schlachterfahrung gefragt, ob sie sie als Nahrung möchten oder einen Wildpark/Auffangstation/Zoo.

    So hätte ihr (kurzes) Leben für mich wenigstens noch den Sinn gehabt, andere zu nähren, das wäre aber schon meine Notlösung gewesen - im Restmüll nutzt es nichtmals mehr Kleinstlebewesen etwas.

    Ich hatte die kleinen Kerlchen schon so ins Herz geschlossen, dass ich sehr viel Aufwand betrieben hätte, weitere passende Zuhause zu finden.

    Wenn dir das alles zu mühselig ist, würde ich dir empfehlen auf künftige Bruten zu verzichten & vielleicht ausgestalten Legehybriden einen weiteres Leben in Freiheit zu gönnen.
    Da könntest du wirklich etwas gutes tun.

  2. #132

    Registriert seit
    10.02.2022
    PLZ
    82...
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    46
    [QUOTE=rosbert;2083149]
    Wenn ich einen überdachten Auslauf will, kann der kaum groß genug sein, weil das nur mit kleinen Flächen geht. Du kannst keinen großen Auslauf überdachen mit einem Netz.

    Da muss ich jetzt widersprechen Geht schon, und haben wir mit 800 qm gemacht. (Wir haben es uns in der Oberpfalz am Hühnermobil abgeschaut ),
    Man braucht dazu ca. 300 Euro fürs Netz (bei Engel auf Rolle bestellt), etwa genauso viel fürs übrige Material und (gaaanz wichtig) einen lieben Ehemann, der schweißen kann
    Für alle, die es interessiert: Wir haben 3,50 lange Baustahlstangen besorgt und "Teller"/ Kappen (weiß grad nicht wie der Fachbegriff heißt). Ein, zwei Stangen werden in ca 5 cm lange Teile geschnitten, die Kanten geschliffen. Dann schweißt man die kleinen Stäbe mittig auf die konvexe Seite der Kappen. Erinnert an einen Kerzenhalter, nur dass die Wölbung auf der selben Seite ist wie der Dorn. Dann werden die langen Stangen auf die konkave Unterseite geschweißt.
    Mithilfe dieser Halter kann man das Netz bei großen Spannweiten zwischendrin auflegen, ohne das es verrutscht. Das Anfertigen der Stangen hat ca 3 Std. gedauert (zu zweit), dass Spannen des Netzes gut zwei Tage. Wir haben das Netz dann mit Kabelbindern am Zaun befestigt.
    Man kann gut drunter laufen, und auch der Hollerbusch kann noch ein bisschen in die Höhe wachsen.

    Für was das HüFo doch gut ist

  3. #133
    EI-genartig :) Avatar von Nicolina
    Registriert seit
    14.05.2012
    Ort
    Regenbogenbutterblümchenland
    PLZ
    25
    Beiträge
    16.755
    Zitat Zitat von zfranky Beitrag anzeigen
    (...)

    Wer derartig gesetzeswidrig Tierhaltung betreibt, disqualifiziert sich völlig und allumfassend.
    Aus dem "Fütterung und Ratten- Faden":
    Zitat Zitat von rosbert Beitrag anzeigen
    (...)Früher habe ich den Ratten mal mit einem Sperr auflauert oder mit Pfeil und Bogen versucht, was natürlich nicht wirklich geholfen hat. (...)
    Auch diese Praktik ist mehr als tierschutzrelevant!
    Und die Frage ist - wäre sie weiter betrieben worden, hätte sie denn "geholfen"?
    Liebe Grüße – Nic und die bunten Huschelhühner

    "#Birds aren’t real."
    PEACE

  4. #134
    EI-genartig :) Avatar von Nicolina
    Registriert seit
    14.05.2012
    Ort
    Regenbogenbutterblümchenland
    PLZ
    25
    Beiträge
    16.755
    Zitat Zitat von rosbert Beitrag anzeigen
    Gern. Morgen Tür auf, abends, wenn alle drin sind, Tür wieder zu ist aus meiner Sicht kein einsperren. Nachts sind Hühner gerne eingesperrt.

    Einsperren geht von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang. Einsperren ist relativ und hängt auch von der Größe der Umzäunung ab und von der Anzahl der Hühner. (...)
    Gut, dass das dann geklärt wäre. Denn wie bereits geschrieben wurde, wird von den Ratgebenden hier im Forum eben immer genau das deutlich gemacht.
    Zitat Zitat von rosbert Beitrag anzeigen

    Perspektivwechsel von den Bedürfnissen und Wünschen der Halter, die Eier und eine saubere Terasse haben wollen, hin zu dem, was die Hühner wollen. Morgen freuen sich meine besonders raus zu kommen, weil Futter nicht im Übernachtunsstall ist. Jetzt weiß ich nicht, ob sie frei sein genießen oder das Futter. Nach dem Fressen gehen sie jedenfalls nicht mehr rein.
    Eier erhält man in der Regel durch Hennenhaltung - egal ob gewollt oder nicht.
    Eine saubere Terasse kann durchaus auch gewollt sein, denn mir ist bisher nicht bekannt, dass ein artgerechter Auslauf auch die Verfügungstellung einer Terasse mit einbezieht.
    Die wenigsten Hühner suchen tagsüber den Stall auf, außer um dort in Ruhe ihre Eier legen zu können oder um zu fressen - wenn ihnen Futter außerhalb zur Verfügung steht - auch dafür nicht.
    Zitat Zitat von rosbert Beitrag anzeigen
    Um zu beobachten, was sie am liebensten tun, muss ich sie erstmal frei lassen und dann schauen, wie es klappt. Ich würde vorschlagen, die Stalltür beim ersten Ausflug erst am späten Nachmittag zu öffnen. Die ansetzende Dämmerung und Dunkelheit lässt den Hühner gar keine andere Möglichkeit, als wieder dort zu übernachten, wo es letzte Nacht auch sicher war. Die rennen nicht weg, sondern ziehen konzentrische Kreise um ihr zuhause. Ein Huhn bleibt da, wo es sich geschlafen hat und kehrt dahin zurück, wie auch sonst. Probiert es aus, dazu will ich aufrufen.
    Jetzt wird es etwas ... putzig^^. Denkst du wirklich, dass das eine neue und bisher (hier) unbekannte Eigenschaft der Hühner ist?
    Zitat Zitat von rosbert Beitrag anzeigen
    (...) Als würden die Hühner mir gehören und der Natur gebe ich nix ab, alles mir und meins. (..)
    Ja, die Hühner "gehören" dir- denn du hast sie dir vertraut gemacht.
    "Niemand hat sich euch vertraut gemacht und auch ihr habt euch niemandem vertraut gemacht. Ihr seid, wie mein Fuchs war. Der war nichts als ein Fuchs wie hunderttausend andere. Aber ich habe ihn zu meinem Freund gemacht, und jetzt ist er einzig in der Welt." Zitat aus "Der kleine Prinz"

    Wenn du der Natur etwas "abgeben" willst - solltest du keine Hühner als "Opfer" halten. Dann halte besser keine und füttere mit dem eingesparten Futter Wildvögel, die auch sehr interessant zu beobachten sind.


    Und ich hier halte meine Hühner im übrigen "frei" - kein Zaun - außer inzwischen zur wenig belebten Straße hin - kein Netz. Ich habe jedoch auch einfach das sehr große! Glück hier wirklich keine Verluste durch tierische Gefährder zu haben. Selbst ungewollt wild brütende Hennen haben das unbeschadet überstanden.
    Nie käme ich jedoch auf die Idee, das als ultima ratio zu verherrlichen, wenn ich eben dieses Glück nicht hätte.
    Dann hätte ich weniger Hühner und würde diesen einen gesicherten Bereich in angemessener Größe zur Verfügung stellen.
    Von meiner Seite ist nun alles gesagt.
    Liebe Grüße – Nic und die bunten Huschelhühner

    "#Birds aren’t real."
    PEACE

  5. #135
    Avatar von Angora-Angy
    Registriert seit
    08.03.2013
    Ort
    Witzleben
    PLZ
    99310
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    2.217
    Zitat Zitat von rosbert Beitrag anzeigen
    Klar, immer.
    Ich habe versucht, die Hähne los zu werden. Bei ebay-kleinanzeigen ging das nicht. Keiner wollte das tote Tier, ich wollte es auch nicht essen, es ist tot. Warum nicht Müll? Sag du mir wohin damit, bitte.
    Um geschlachtete Tiere abgeben zu dürfen, bedarf es einer ganzen Menge Genehmigung und baulicher Voraussetzungen. Dann ist es ein hochwertiges Lebensmittel, um das die Leute sich reißen werden. Zu versuchen jemandem ein geköpftes Tier anzudrehen ist ein sehr deutlicher Hinweis auf eine gewaltige Psychopathie. Dann gib sie lebend ab. Geschenkt zum großfüttern finden sie bestimmt Abnehmer.
    Liebe Grüße, Angela
    Zwerghühner ROCKEN!!!
    Wachteln, Kaninchen, Hunde, Katzen, Bienen - ich bin bekloppt...

  6. #136
    Cowgirl Avatar von Rohana
    Registriert seit
    13.04.2017
    Ort
    Oberpfalz
    PLZ
    93
    Beiträge
    3.859
    Don't feed the troll.

  7. #137

    Registriert seit
    01.11.2019
    Beiträge
    1.735
    136 Beiträge (mit diesem hier) innerhalb von 6 Tagen, fast 5.000 Hits. Ich denke, rosbert hat sein Ziel erreicht, Glückwunsch.
    Ich gehöre zur Mehrheit, aber ich schweige nicht.

  8. #138
    Avatar von Giesi_mi
    Registriert seit
    16.07.2013
    Ort
    Nord Ostwestfalen
    Beiträge
    1.918
    Zitat Zitat von Silmarien Beitrag anzeigen
    136 Beiträge (mit diesem hier) innerhalb von 6 Tagen, fast 5.000 Hits. Ich denke, rosbert hat sein Ziel erreicht, Glückwunsch.
    Ist das für Irgendetwas gut?
    LG Heike

    Alle Grausamkeit entspringt der Schwäche.
    Lucius Annaeus Seneca

  9. #139

    Registriert seit
    01.11.2019
    Beiträge
    1.735
    Entscheide du.
    Ich gehöre zur Mehrheit, aber ich schweige nicht.

  10. #140
    Avatar von Giesi_mi
    Registriert seit
    16.07.2013
    Ort
    Nord Ostwestfalen
    Beiträge
    1.918
    Deine Antwort hat mich zum Schmunzeln gebracht. Dachte schon, ich hätte mal wieder was nicht gepeilt.

    Ansonsten wohl Abendunterhaltung für manche, mit Chips und Schnäpschen, sei es gegönnt. Der Rest, krank
    LG Heike

    Alle Grausamkeit entspringt der Schwäche.
    Lucius Annaeus Seneca

Seite 14 von 15 ErsteErste ... 4101112131415 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.10.2020, 18:03
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.12.2015, 22:32
  3. neuer Auslauf und alten Auslauf wieder begrünen
    Von Hasentier1 im Forum Der Auslauf
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.04.2012, 20:12
  4. Fleisch aus artgerechter Haltung/Raum Hannover???
    Von Paultschi im Forum Das Suppenhuhn
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 18.04.2012, 21:26
  5. Huhn aus nicht artgerechter Haltung....
    Von brankalina18 im Forum Verhalten
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 01.12.2011, 16:31

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •