Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Thema: 1 schnelle Hilfe: 8 Wochen altes Kücken apathisch und auffällig!

  1. #1
    Avatar von Weißnase
    Registriert seit
    06.03.2021
    Beiträge
    860

    1 schnelle Hilfe: 8 Wochen altes Kücken apathisch und auffällig!

    Hallo zusammen,
    von jetzt auf gleich verhält sich der 8 Wochen alte Orloff anders! Aphatisch, läuft seltsam, zitterte...
    Sprich - irgendwas ist! Rannte mit zu den Körnern, hat dann aber nur eins gepickt...

    Was mache ich als 1. Hilfe - über Nacht rein, Wärme? Oder mit den Geschwistern im Stall lassen?

    Er war bis grade ganz normal mit dem Trupp unterwegs. Ich bin mit sowas noch wirklich unerfahren. Und natürlich fahre ich morgen zum TA. Aber was mach ich jetzt sofort?

  2. #2
    Avatar von Weißnase
    Registriert seit
    06.03.2021
    Beiträge
    860
    Themenstarter
    Da er es grad nicht mal auf eine Stange mit 10 cm Höhe geschafft hat, hab ich ihn reingeholt. Natürlich ruft er seine Geschwister... Hat aber auch getrocknete Larven gepickt. Denke wenn es dunkel ist wird er schlafen.

    Mach ich das Richtige?

    Beim Gehen "marscheirt" er - also hebt die Beine ganz weit hoch. Ich hab echt Angst vor Marek!

  3. #3
    Moderator Avatar von Lisa R.
    Registriert seit
    13.06.2015
    Ort
    Palatinate
    PLZ
    *****
    Beiträge
    16.630
    Mach Dich mal nicht verrückt. Er wird schon schlafen.

    Du kannst ihm Eifutter machen, wenn er noch selbst frißt. Oder ein rohes Eigelb mit etwas Traubenzucker mischen, evtl. nimmt er das lieber und er hat auch noch Flüssigkeit.
    Morgen siehst Du, ob es ihm besser geht. Vielleicht hat er sich an irgendwas den "Magen verdorben".

    Ich drücke fest die Daumen. Toitoitoi
    Die Frau Werwolf sagt: "Des g'hööööööört so !!!
    --------------------------------------------

  4. #4
    Avatar von Sterni2
    Registriert seit
    09.06.2012
    Ort
    Salzkammergut
    Land
    Österreich
    Beiträge
    8.562
    Lass auf jeden Fall den Kot auf Wurmeier untersuchen und nimm ein Vitaminpräparat - zumindest Vit. B - mit. Das ist fürs Nervensystem wichtig. Oft kennen sich Tierärzte mit Hühnern leider nicht so aus.

  5. #5
    Avatar von Weißnase
    Registriert seit
    06.03.2021
    Beiträge
    860
    Themenstarter
    Ok Danke! Vitamin B hab ich sogar noch hier. Werd ich ihm morgen früh mit Ei geben. Er hat sich jetzt in die Nähe der Rotlichtlampe gelegt (er kann auch davon weg) und ruft auch nicht mehr! Ich werd die Lampe aber über Nacht ausmachen. Will die Bude nicht abfackeln... Leg ihm ne Wärmflasche hin oder irgenwo hab ich noch nen snuggle safe...

  6. #6
    Avatar von Weißnase
    Registriert seit
    06.03.2021
    Beiträge
    860
    Themenstarter
    Sieht nich gut aus - sitzt nur noch auf dem Po und frisst auch nicht. Bin dann gleich beim TA.

  7. #7
    Avatar von Gubbelgubbel
    Registriert seit
    13.04.2020
    PLZ
    37xxx
    Beiträge
    2.112
    Ich drücke die Daumen!
    Buntes Hühner-Allerlei: 0,2 vorwerk, 0,1 araucaner, 0,2 barnevelder, 0,1 zwergbrahmamix, 0,2 Seidenhuhn, 1,0 chabo, 0,1 leghorn ex., 0,4 bartzwergmixe, 2,1 oliv/grünlegermixe, 0,1 Marans 0,1 australorpmix

  8. #8

    Registriert seit
    29.09.2019
    PLZ
    6xxxx
    Land
    Hessen
    Beiträge
    2.262
    Ich drück auch ganz fest die Daumen!
    [B]
    Mich findet man nicht bei Facebook
    Ich brauche auch kein Instagram!
    Ich hab das HüFo und das reicht

  9. #9
    Avatar von Sulmtaler forever
    Registriert seit
    06.07.2019
    Beiträge
    1.332
    Wie geht es dem Kleinen jetzt? Was sagt der Tierarzt? Ich weiß jetzt wirklich auch nicht was da los ist.
    LG
    Astrid

  10. #10
    Avatar von Weißnase
    Registriert seit
    06.03.2021
    Beiträge
    860
    Themenstarter
    Na ja, kann man ja auch nicht wissen

    Also, TA hat mehr Hoffnung als ich - kann natürlich Marek sein, aber sieht nicht eindeutig danach aus. Das Sitzen auf den Fersen sagt sie, ist allgemeine Schwäche. Im Kropf war ein wenig Futter drin. Er hat was bekommen (in der Aufregung hab ich wieder vergessen zu frage - glaube es war Metacam mit was anderem gemischt. Ich kann jederzeit, auch außerhalb der Sprechstunde kommen.

    Ich hab jetzt Eigelb mit Traubenzucker gefüttert. 4 ml, zwischendurch mal ne Haferflocke mit reingedrückt, in das Schnäbelchen. Wie viel und wie oft soll er bekommen? Bin heute glücklicherweise zuhause...
    Ich kenn Zwangsfütterung nur von Kaninchen und die müssen ja ständig was bekommen wegen der Darmtätigkeit. Wie ist das bei Huhns? (Das Füttern an sich war einfacher als beim Kaninchen!)

    Danke fürs Daumen drücken!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 3 1/2 Wochen altes Küken schlapp
    Von Coco2011 im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 09.05.2021, 23:45
  2. 6 Wochen altes Küken verstorben
    Von omsig im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.12.2020, 15:58
  3. 4 Tage altes Küken auffällig
    Von pantoffelmieze im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 13.01.2013, 22:05
  4. 2 wochen altes küken tot
    Von brahma-züchter im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 01.08.2012, 21:33
  5. Gut 2monate altes Kücken kräht
    Von Colombina im Forum Verhalten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.06.2009, 22:10

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •