Seite 11 von 25 ErsteErste ... 78910111213141521 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 243

Thema: Immunsystem von Hühnern stärken

  1. #101
    Avatar von Quarkkuchen
    Registriert seit
    01.01.2022
    Beiträge
    446
    Zitat Zitat von Bohus-Dal Beitrag anzeigen
    Ich finde es total spannend und denke viel darüber nach, warum bei scheinbar gleichen Bedingungen manchmal die Erfahrungen so völlig unterschiedlich sind. Dabei denkt man wahrscheinlich gar nicht an so Sachen wie die Härte des Wassers, welche Kräuter da wachsen, wie unterschiedlich der Parasitendruck sein kann usw. usw. Von daher kann es auch sein, daß gute Tips, die bei dem einen geholfen haben, woanders gar nichts bringen.
    Genau, genau, genau!!!
    Und dann noch so unterschiedliche Hühner-Charaktere wie Hummels Schaufelbagger Mozzi und Prillan. Man hat eben doch nicht mit Kastenwagen aus der Volkswagenfabrik zu tun. Wenn man es schafft, ein feines Gespür für das alles zu entwickeln, läßt sich hier nochmal ein Unterschied machen zur Groß- und Massenhaltung, die das Befinden des einzelnen Tieres nicht mehr berücksichtigen kann, und preiseffektive Fertiglösungen braucht, statt mit realem Arbeitseinsatz morgens frischen Spitzwegerich zu häckseln. Insofern, selbst wenn die Wilde Hummel ihr Bakterienproblem nicht vollends lösen kann, war das auf dem Weg der Gespürbildung für die Zukunft keine unnütze Anstrengung.
    Und ich geh jetzt Spitzwegerich sammeln.

  2. #102

    Registriert seit
    01.02.2021
    PLZ
    22848
    Beiträge
    1.573
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Bohus-Dal Beitrag anzeigen
    Im Frühling könnte man vielleicht noch Bärlauch dazumachen? Du hast doch auch Ingwer gegeben, hast Du damit aufgehört?
    Pfefferminze essen meine überhaupt nicht, die wächst im Gehege und wird nicht angerührt.
    Portulak wurde noch nicht erwähnt glaube ich, der ja auch sehr gesund ist und u.a. viel Omega 3 enthält.
    Ich finde es total spannend und denke viel darüber nach, warum bei scheinbar gleichen Bedingungen manchmal die Erfahrungen so völlig unterschiedlich sind. Dabei denkt man wahrscheinlich gar nicht an so Sachen wie die Härte des Wassers, welche Kräuter da wachsen, wie unterschiedlich der Parasitendruck sein kann usw. usw. Von daher kann es auch sein, daß gute Tips, die bei dem einen geholfen haben, woanders gar nichts bringen.
    Bärlauch wächst hier leider nicht gut, seit Jahren päppele ich mühsam kleine Pflänzchen ohne großen Erfolg. Ich vermute aber, dass er wie Knoblauch und Zwiebel antibiotisch wirkt und von Leuten, die genug davon haben, gut verwendet werden kann. Irgendjemand schrieb auch mal im hüfo, sie müsse ihren Bärlauch verbarrikadieren wie Fort Knox, weil die Hühner ihn so gerne fressen.
    Mit Ingwer und Knoblauch habe ich nun erstmal aufgehört, weil Dorintia mal meinte, dass dauerhafte Gaben eher dazu führen, dass das Kroppzeug, das man bekämpfen will, resistent wird.
    Meine Hühner fressen fast alles lieber, wenn es im Blitzhacker gehackt wird, da geht dann auch Minze in Mischung mit anderen Sachen. Vogelmiere und Löwenzahn nehmen sie aber auch sehr gern im Ganzen zum Zupfen.
    Bei den kostbaren Kräutern ist es mir lieber, wenn sie gehackt komplett gefressen werden, als wenn die Hälfte nur aus der Raufe gezogen und auf dem Boden zertrampelt wird.
    Portulak überlege ich im sehr zeitigen Frühjahr im Hochbeet anzubauen.
    Ich kann mir auch gut vorstellen, dass unterschiedliche Tipps an verschiedenen Orten und bei verschiedenen Infektionen unterschiedlich gut wirken. Und nicht jedes Kraut wächst überall. Dafür ist es dann gut, eine Bandbreite zur Verfügung zu haben.
    0, 2 gr. Orpingtons, 0, 1 Mixe

  3. #103

    Registriert seit
    12.02.2015
    Land
    Hessen
    Beiträge
    426
    Wilde Hummel, wie viele Tiere hast du und wie alt sind sie? Sind alle von der Pseudomonas Infektion betroffen oder gibt es auch Tiere ohne Symptome?

    Viele Grüße

  4. #104

    Registriert seit
    01.02.2021
    PLZ
    22848
    Beiträge
    1.573
    Themenstarter
    Ich habe im Moment noch 4 Hennen, die 15 Monate und 13 Monate alt sind. Alle (auch noch ein weiterer Hahn und eine weitere Henne davor) waren von der Pseudomonasinfektion betroffen. Im Mai haben sie 3 Wochen Tetracyclin bekommen. Bei drei Tieren sind die Symptome danach wiedergekommen, bei einer Henne (Prillan) sind sie seitdem stabil verschwunden. Bei den drei Tieren, die wieder Symptome haben, haben zwei noch einen belegten Kamm (Mozzi und Bartie), der sich unter den immunstärkenden Maßnahmen spürbar gebessert hat, aber noch etwas belegt ist.
    Die dritte Henne (Kiwi) hat immer mal wieder etwas Durchfall, aber ihr Kamm ist nicht mehr belegt. Bei ihr könnte der Durchfall allerdings auch daran liegen, dass sie vor dem Tetracyclin noch eine Infektion mit einem anderen, Durchfall verursachenden Bakterium hatte. Möglicherweise ist bei ihr Pseudomonas verschwunden (weil der Kamm gut aussieht), aber das andere Bakterium wiedergekommen. Ich weiß auch gar nicht, ob Pseudomonas Durchfall verursacht.
    0, 2 gr. Orpingtons, 0, 1 Mixe

  5. #105
    Avatar von Quarkkuchen
    Registriert seit
    01.01.2022
    Beiträge
    446
    Zitat Zitat von Wilde Hummel Beitrag anzeigen
    Meine Hühner fressen fast alles lieber, wenn es im Blitzhacker gehackt wird
    Was für einen BLITZHACKER benutzt Du denn? Ich bin nämlich Handraspler und -schneider, weil meistens zu faul, die große elektrische Küchenmaschine zu installieren (die dann auch wieder zerlegt und gereinigt werden muß...). Eigentlich geht das ganz gut bei den Mengen, die ich normalerweise benötige, aber Löwenzahnblätter mit einer schnitthaltigen Schneiderschere zerklitzeln ist GEFÄHRLICHER, als man vermuten könnte - einmal aufgeschaut und schwups, fehlt was an der Fingerkuppe.

  6. #106
    Avatar von Gubbelgubbel
    Registriert seit
    13.04.2020
    PLZ
    37xxx
    Beiträge
    2.104
    Wir haben so ein Ding von WMF wo man an einer Schnur zieht. Geiles Teil! Ich hasse ja Zwiebeln schneiden, damit ist das ruckzuck und ohne geheule
    Buntes Hühner-Allerlei: 0,2 vorwerk, 0,1 araucaner, 0,2 barnevelder, 0,1 zwergbrahmamix, 0,2 Seidenhuhn, 1,0 chabo, 0,1 leghorn ex., 0,4 bartzwergmixe, 2,1 oliv/grünlegermixe, 0,1 Marans 0,1 australorpmix

  7. #107

    Registriert seit
    01.02.2021
    PLZ
    22848
    Beiträge
    1.573
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Quarkkuchen Beitrag anzeigen
    Was für einen BLITZHACKER benutzt Du denn?
    Ich benutze den hier:

    https://smile.amazon.de/gp/product/B...?ie=UTF8&psc=1

    Ich finde ihn mega praktisch, weil man ihn nicht zusammen- und auseinanderbauen muss. Man stellt den kleinen Motor einfach kurz auf den Deckel und nimmt ihn wieder ab. Die Glasschüssel kann auch in die Spülmaschine. Ich habe ihn für die Hühner angeschafft, benutze ihn aber nun auch gern im Haushalt, z.B. zum Zerkleinern von Rote Bete für Salat. Viel weniger Blutbad als mit der Reibe.

    Vorher hatte ich auch so ein Ding mit Schnur zum Ziehen, das hat aber vor den Mengen für unsere Hühner kapituliert, Feder gebrochen.
    Geändert von Wilde Hummel (28.06.2022 um 06:40 Uhr)
    0, 2 gr. Orpingtons, 0, 1 Mixe

  8. #108

    Registriert seit
    09.06.2020
    Ort
    Dalmatien
    Land
    Kroatien
    Beiträge
    1.038
    Zum zerkleinern von Kräutern für die Küken benutze ich einen Pizzaschneider.
    Wenn die Bande größer ist wird aus der Hand gefüttert. Wenn die Küken von klein auf damit aus der Hand gefüttert werden fressen die alles ohne es in feuchten Brei verstecken zu müssen. Auch Zwiebeln und Knoblauch fressen die, natürlich klein geschnitten, aus der Hand. Die ausgewachsenen klauen sich die Zwiebeln sogar und zerlegen sie selbst.
    Deutscher Auswanderer
    und die beste Ehefrau der Galaxis
    Grüßen aus Kroatien

  9. #109

    Registriert seit
    01.02.2021
    PLZ
    22848
    Beiträge
    1.573
    Themenstarter
    Ich habe meinen Küken gar nichts gehackt, sondern alles vom Büschel fressen lassen, aus der Hand oder aufgehängt. Vieles Grünzeug fressen sie heute noch gern aus der Hand oder der Raufe.
    Intensive Sachen wie Oregano, Minze, Zitronenmelisse, Ingwer fressen meine Hühner aber nicht gern pur (ich auch nicht, ich mag das auch lieber als Gewürz von weniger intensiven Substanzen).
    0, 2 gr. Orpingtons, 0, 1 Mixe

  10. #110
    Avatar von Bohus-Dal
    Registriert seit
    07.05.2009
    Land
    Schweden
    Beiträge
    14.642
    Was mir nicht aus dem Kopf geht (jedesmal wenn ich an der Pfefferminze im Garten vorbeigehe denke ich daran): Einerseits sagt man oft "die wissen schon was gut für sie ist". Was natürlich nicht in jedem Fall stimmt, es sind ja schon Hühner an Rhabarbervergiftung gestorben, man hört von Hühnern, die das Legefutter oder anderes Notwendiges verschmähen und sich lieber einseitig von Weizen ernähren usw. Aber ich glaube schon in manchen Fällen auch daran, wie z.B. bei Vogelmiere und Portulak. Woher weiß ich, warum sie Pfefferminze & Co meiden? Ist es ihnen nur zu scharf oder ist manches vielleicht nicht gut für sie? Und wenn ich das dann hacke und mit was Leckerem mische, essen sie es trotzdem. Da muß man sich schon sehr sicher sein, daß es gut für sie ist. Ingwer in rauhen Mengen und andere "Schocktherapien" fürs Immunsystem können ja auch beim Menschen einen kleinen, noch unentdeckten Tumor füttern. Seit ich davon hörte, bin ich etwas vorsichtig mit sowas geworden, man meint es gut und richtet am Ende Schaden damit an. Über Zitrusfrüchte und Zwiebeln für Hühner hört man auch so Gegenteiliges.
    Mixe 2,11,2; Dals-Pärlhöna 0,2; Marans 0,1; Buschhuhn 1,1; Warzenente 1,3; Katze 2,0

Seite 11 von 25 ErsteErste ... 78910111213141521 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.09.2015, 08:37
  2. Wie Immunsystem und Lunge von Kükenfrühchen stärken?
    Von mad chicken im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.03.2014, 22:10
  3. Abwehrkräfte stärken
    Von Trini im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 24.12.2011, 00:15
  4. Echinacea für das Immunsystem
    Von SetsukoAi im Forum Hühner-Medizin
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 12.09.2007, 12:21

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •