Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Thema: Lebt da was auf meinen Hühnern?

  1. #11

    Registriert seit
    14.10.2016
    Beiträge
    12.987
    An den Popo maximal, wenn dort starker Befall ist und kaum Federn um die Kloake, an andere Stellen kommt mir kein Ballistol mehr. Es kann zu Hautveränderungen führen.
    1 Wyandottenhahn splash (2021), 0,17 gr. Wyandotten gold schwarzges. (2019/2020), 3 Hennen g weiß u. g blau (16.04.2021), 3 Hennen g weiß und g blau (03.07.2021), 2 Grün- und 3 Rotleger

  2. #12

    Registriert seit
    01.01.2021
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    35
    Vorgestern Nacht habe ich diese Viecher auch im Stall rumrennen sehen...es waren richtig viele und sie sind wahnsinnig schnell...klein und schwarz, wie ein kleiner Punkt. An den Hühnern konnte ich sie nicht entdecken. Hab Kieselgur verstreut. Gestern waren sie schon deutlich weniger. (Nachts mit Taschenlampe die Wände abgeleuchtet)
    Heute hab ich ein Huhn auf den Arm genommen und zack laufen diese Viecher auch auf mir herum. Ich dachte Vogelmilben wären nicht übertragbar und größer, so auch die Federlinge. Hab nicht finden können, was das ist. Es soll aber weg ... ist eklig! Liebe Reeni, bist du diese Viecher losgeworden? Weißt du inzwischen, was das ist? Flügel haben sie keine. Sie sind auch nicht mal 1 mm groß.

  3. #13

    Registriert seit
    21.02.2014
    Beiträge
    4.631
    Hast du mal welche zerdrückt ? rot ?
    Kratzen sich die Tiere vermehrt ? besonders morgens ?
    Geändert von nero2010 (28.06.2022 um 06:50 Uhr) Grund: Nachtrag

  4. #14
    Avatar von Neuzüchterin
    Registriert seit
    05.07.2010
    Ort
    Im Haus neben dem Hühnerstall
    PLZ
    86
    Land
    Bayern
    Beiträge
    2.711
    Wenn die Milben frisch geschlüpft sind ,sind sie noch nicht mit Blut vollgesaugt.Dann sind die klein und dunkel und krabbeln auf auf Menschen.

  5. #15

    Registriert seit
    21.02.2014
    Beiträge
    4.631
    Zitat Zitat von Neuzüchterin Beitrag anzeigen
    Wenn die Milben frisch geschlüpft sind ,sind sie noch nicht mit Blut vollgesaugt.Dann sind die klein und dunkel und krabbeln auf auf Menschen.
    Sind die nicht erstmal hell bevor sie gesaugt haben ?
    Ich würde zur schnellen "Notlösung " zu Exzolt greifen.

  6. #16
    Avatar von Neuzüchterin
    Registriert seit
    05.07.2010
    Ort
    Im Haus neben dem Hühnerstall
    PLZ
    86
    Land
    Bayern
    Beiträge
    2.711
    ja,so grau halt.
    Oder Hs Bird Protect

  7. #17

    Registriert seit
    29.10.2020
    PLZ
    9
    Land
    Bayern
    Beiträge
    75
    Hallo Zusammen,

    ich hatte letzte Woche auch in der Nacht, als ich die Huhnis "ins Bett" gebracht habe, auch ein reges Wuseln über einem Legenest gesehen
    Am nächsten Tag hab ich gleich den Stall gesäubert und alles mit flüssiger Kieselgurmischung eingesprüht. Die Nester mit trockener Kieselgur besprüht und da, wo die Sitzstangen aufliegen auch ne dicke Schicht gepudert.
    Ich finde dennoch jeden Morgen an und unter den Stangen einige vollgesaugte Biester
    Wie lange leben denn die Biester? Huhnis habe ich abends (auf der Stange) eingepudert.
    Mir kommt es schon fast so vor, dass sie es sich "gemütlich" machen im Kieselgurhaufen unter den Stangen, weil ich dort morgens die Biester sehe und zerdrücke

    Habt Ihr noch Tipps, was ich noch machen kann?

  8. #18

    Registriert seit
    29.09.2019
    PLZ
    6xxxx
    Land
    Hessen
    Beiträge
    2.222
    Ich hab irgendwo mal gelesen, dass man das Kieselgur nicht zu dick auftragen soll.
    Also lieber nur eine Staubschicht statt einem Haufen!
    [B]
    Mich findet man nicht bei Facebook
    Ich brauche auch kein Instagram!
    Ich hab das HüFo und das reicht

  9. #19
    Avatar von Blindenhuhn
    Registriert seit
    26.05.2014
    Land
    Österreichs Süden
    Beiträge
    21.506
    Ja, das kenne ich auch so. Nur hauchdünn ausbringen. https://www.huehner-info.de/forum/sh...=1#post2052436
    Ansonsten abflämmen und wenn gar nichts hilft, Exzolt.
    LG Blindenhuhn
    1,1 Menschen, 0,1 Zwerg, 0,2 schwed. Isbar, 1,3 Mixe, 0,4 Sundheimer, 0,4 Plymouth rock gestreift, 0,7 CL und Mooshühner, 0,2 Legewachteln, 0,1 Wälderdackel; "Igel-allerlei Wissenswertes"

  10. #20

    Registriert seit
    29.10.2020
    PLZ
    9
    Land
    Bayern
    Beiträge
    75
    Ah, das wusste ich nicht.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was ist nur los mit meinen Hühnern?
    Von öpinscher im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 01.10.2013, 08:23
  2. Was fehlt meinen Hühnern?
    Von Tsion im Forum Zusatzfutter
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.06.2011, 20:19
  3. Was ist mit meinen Hühnern?
    Von Raschi im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.06.2011, 15:38
  4. Was ist mit meinen Hühnern los??
    Von Sunshine17 im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.10.2010, 19:20
  5. Problem mit meinen hühnern
    Von Saint6666 im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 19.11.2009, 18:09

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •