Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Wer hat Erfahrung mit Puten als Glucke fr Hhnerkken?

  1. #1
    Avatar von Jochen-Bauer
    Registriert seit
    04.04.2022
    Beitrge
    39

    Wer hat Erfahrung mit Puten als Glucke fr Hhnerkken?

    Gestern sind bei unseren beiden Puten die ersten Hhnerkken geschlpft. Da wir nicht mit einem Schlupf gerechnet hatten und schon auf der Suche nach fremden Kken waren stehen wir nun etwas unvorbereitet da. Die Damen fhren zusammen mit dem Puter die kleinen durch den groen Auslauf, beschtzen und warnen.
    Doch was fressen sie? Der Auslauf ist riesig, komplett begrnt und sicherlich artenreich. Doch reicht das aus? Es gab den ganzen Tag keinen Futterspender der in Kkenhhe lag. Wir haben dann direkt Krnerfutter im Auslauf verteilt. Morgen werden wir Kkenfutter kaufen und in gerechten Hhen zur Verfgung stellen.

    Wie geht es weiter? Hat jemand Tipps? Sind Puten berhaupt richtig geeignet fr die Aufzucht von Hhnerkken? Die Ernhrungsgewohnheiten sind ja gerade in Bezug auf die Menge von aufgenommenen Grnfutter schon unterschiedlich (Puten fressen deutlich mehr Gras)


    Danke an alle und liebe Gre!


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  2. #2
    Avatar von chtjonas
    Registriert seit
    26.09.2020
    Ort
    Crdoba
    PLZ
    5158
    Land
    Argentinien
    Beitrge
    2.232
    Herzlichen Glckwunsch zum Schlupf!


    Aber mchtest Du uns vielleicht mal aufklren, wie es denn zu diesem unerwarteten Glck kam?


    Wieviele sind es denn?

    Also erstmal Kkenstarter zur Verfgung stellen ist schon mal 'ne gute Idee. Und wenn die den ersten Tag ohne Futterspender in Kkenhhe berlebt haben, werden die sich wohl auch weiter durchpicken.

    Ich habe ja mit Puten gar keine Erfahrung, schon mal gar nicht als "Hhnereltern", aber wenn die sich (und auch noch gemeinsam) kmmern, ist doch schon mal sehr gut.

    Ich wrde weiter gut beobachten und einen "Plan B" in der Hinterhand haben, falls es doch Probleme gibt.
    Wilde Mischungen. "Alttruppe" 1,3 und "Jungtruppe" 1,4
    LG Christina

    "Life is what happens while you are busy making other plans." (John Lennon)

  3. #3
    Avatar von Mara1
    Registriert seit
    23.11.2012
    Land
    Ungarn
    Beitrge
    9.337
    Erfahrung mit Putenglucken hab ich nicht, wir haben nur Hhner.

    Futterspender in Kkenhhe - du kannst auch als erste Notlsung einfach etwas flaches, z.B. einen Pappkarton, auf den Boden legen und da etwas Futter drauf streuen. Einfach auf den Boden im Auslauf verteilen wrde ich das Futter nicht. Was nicht gleich gefressen wird fngt dann schnell an zu schimmeln und herumliegendes Futter lockt auch Ratten und Muse an.

    Kkenstarter anbieten ist sicher nicht falsch, aber Kken mit Hhnerglucke fressen eigentlich nur das, was die Glucke ihnen als frebar anzeigt. Da sehe ich ein Problem. Wenn sie die Pute als ihre "Mama" ansehen und die Pute den Kkenstarter nicht frit, werden es wahrscheinlich die Kken nicht anrhren.

    So ganz verstehe ich nicht, wie das bei euch gelaufen ist mit dem vllig berraschenden Schlupf. Die Puten haben 3 Wochen lang gebrtet, und dann seid ihr total berrascht, da da Kken schlpfen?

  4. #4
    Avatar von Jochen-Bauer
    Registriert seit
    04.04.2022
    Beitrge
    39
    Themenstarter
    Dann will ich nochmal etwas aufklren, hatte gestern Abend erstmal alles von der Seele geschrieben damit ich so schnell wie mglich handeln kann falls es noch weitere Ideen oder nderungsvorschlge gibt.

    Wir halten mehrere Gruppen auf unterschiedlichen Weiden.
    Neben unserem Zuchtstamm Bresse 9:1 und unserer bunten Truppe 10:1 mit mobiler Weidehaltung und mobilem Stall gibt es noch eine kleine Gruppe Puten (2:1) welche spter als Schutz vor Greifvgel integriert werden sollen. Die Tiere kamen Anfang des Jahres zu uns und sollten sich erstmal an uns gewhnen. Da wir mit Puten noch keine Erfahrung hatten wollten wir erstmal schauen wie sie das Gehege annehmen, welche Prferenzen sie zum schlafen vorziehen und wie das ganze Putenleben eben so abluft

    Putendame 1 kam vor einem Jahr mit Puter als Jungtier zu uns. Der Puter hatte laut Zchter wohl einen Genfehler weshalb er auch nach einigen Monaten verstarb. Die Dame alleine unter den Hhnern halten hat zwar funktioniert, war aber ein trauriger Anblick da Puten ganz anders als Hhner kommunizieren und sie eben auch keinen wirklichen Hahn hatte. Unser Althahn der bunten Truppe ist ein sehr groer Marans in Schwarz-Silber aber leider nicht an Puten interessiert. Da die Pute kurz nach Beginn ihrer ersten Legeperiode anfing sich sehr seltsam zu verhalten (ablegen vor unseren Fen mit einem sehr speziellen Gerusch und aufgesperrten Schnabel) konnten wir heraus finden das sie getreten werden wollte um mit einer Brut zu beginnen. Anfangs hat es gereicht die Dame wie der Hahn das tut etwas an den Flgeln nach unten zu drcken, leicht zu wackeln und etwas Druck um den Schwanzansatz auszuben. Sie stand auf, schttelte sich und ging zufrieden ihres Weges. Nach einigen Tagen hat sie wohl bemerkt das wir wohl doch kein Puter sind und wieder damit begonnen. Sie lag also stndig auf dem Bauch und wartete vergeblich auf einen Puter.
    Also kam ein Brutpaar Rotflgelputen zu uns. Es ging ihr nach kurzer Zeit deutlich besser, mehr Putengerusche, aufgeweckter. Zufriedener. Als die beiden Damen dann noch mit der Brut begonnen hatten, haben wir uns sehr gefreut. Nun also zu dem Teil:
    Da wir oft bei den Tieren sind und viel beobachten, waren wir uns sehr sicher das die Puteneier unbefruchtet sind, hatten wir nach einer Woche Hhnereier dazu gelegt. Wurden problemlos angenommen. Nun war es so, das immer wenn ich nach den Tieren geschaut habe die beiden Nestdamen unterwegs waren. Gras fressen, Sand Baden. Das Leben genieen. Hand aufs Ei > kalt.
    Also waren wir recht sicher das es nichts wird, hatten schon Ausschau nach Kken bei anderen Zchtern gehalten.
    Durchleuchten zeigte zwar anfangs eine Befruchtung an, in der letzten Woche war aber keinerlei Bewegung mehr im Ei zu sehen + es gab 2 angepickte Eier welche wir entsorgt und untersucht haben welche einen nur sprlich ausgebildeten Embryo mit frchterlichem Gestank beinhalteten.

    So waren wir also gerade dabei Kken zu finden damit die beiden aufhren knnen bzw. nicht nochmal drei Wochen sitzen mssen.

    Jetzt stapfen die Kken mit zwei Mttern und dem Puter durchs Gras und erfreuen sich hoffentlich des Lebens. Und wir stehen eben etwas unvorbereitet da

    Haben Futter auf einer sehr flachen Schale angeboten, ebenso Wasser. Nur fressen und trinken die Mtter eben nicht davon, daher mache ich mir etwas Sorgen wie sie da durch kommen. Kkenfutter wird jetzt direkt besorgt.

    Danke euch fr die schnelle Antwort!

  5. #5
    Moderator Avatar von sil
    Registriert seit
    27.12.2007
    PLZ
    94
    Land
    Bayern
    Beitrge
    9.047
    Ich habe keinerlei Erfahrung zu der bei euch vorhandenen Konstellation, knnte mir aber vorstellen, da Puten genau wie Hhnerglucken "wissen", da der Nachwuchs deutlich mehr Eiwei z.B. bentigt als erwachsene Tiere und deswegen auch gezielt Futterquellen zeigen, die genau diesen Bedarf decken. Da Puten- wie Hhnerkken in Kunstbrut im Zweifel auch mit dem selben Starterfutter gro werden, werden wohl auch von Puten gefhrte Hhnerkken mit dem, was ihnen die Putenmama zeigt, gro. Voraussetzung ist selbstverstndlich, da der Auslauf auch in jeder Hinsicht gengend hergibt.
    "alles zuwider dem Menschen. auf den ckern wchst das Gras und auf den Wiesen steht nichts." (sagte ein alter Bauer mal)

  6. #6
    Avatar von Mara1
    Registriert seit
    23.11.2012
    Land
    Ungarn
    Beitrge
    9.337
    Bei der Trnke mut du aufpassen, da die Kken nicht drin ertrinken knnen. Das passiert bei frisch geschlpften ganz leicht. Also nimm z.B. einen kleinen Futternapf, leg einen Stein rein, so da auen herum nur ein schmaler Rand mit Wasser bleibt, damit kein Kken hineinfallen kann.

    Fressen deine Puten Getreide? Dann knntest du z.B. etwas Weizenkrner in den Kkenstarter mischen und versuchen, ob die Pute dann davon frit. Vielleicht bietet sie das dann ihren Kken an und sie erwischen so auch etwas von dem Starterfutter. Wenn sie es mal kennen fressen sie es auch von allein. Meine zumindest machen das so.

  7. #7
    Avatar von Jochen-Bauer
    Registriert seit
    04.04.2022
    Beitrge
    39
    Themenstarter
    Kleines Update:

    Die Puten fhren die Kken gemeinsam, der Puter luft ebenfalls dauerhaft mit und passt auf.

    Die Kken entwickeln sich super, hab das Getreide wie empfohlen mit Kkenfutter ergnzt und sie fressen ohne Probleme.
    Von ertrinkenden Kken wird man immer viel gewarnt, passiert ist das aber noch niemandem den ich kenne, je mehr ich die Naturbrut beobachte umso mehr wird einem klar das Kunstbrut einfach nicht das wahre ist. Die glucken haben schon am zweiten Tag auch bei Regen mit den Kken auf der Wiese geschlafen, die Kken sind von Anfang an in den groen Futtertrog gesprungen wenn die Mutter dort gefressen hat und in smtlichen Trnken ist kein Kken ertrunken
    Auch das die Kken eventuell Sand fressen knnten und dann verhungern war kein Problem.

    Danke fr die schnellen Antworten


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  8. #8
    Avatar von Sterni2
    Registriert seit
    09.06.2012
    Ort
    Salzkammergut
    Land
    sterreich
    Beitrge
    8.560
    Offene Wassergefe sind wohl Gefahr! Ich kenne mehrere bei denen das passiert ist!

  9. #9

    Registriert seit
    21.11.2005
    Ort
    Wichtelheim
    PLZ
    12345
    Land
    Deutschland
    Beitrge
    3.714
    Mir ist auch schon mal ein lteres Kken in einem nach heftigem Regenguss gefllten Eimer ertrunken, der vor der Scheune, nicht im Auslauf stand. Vor dieser Gefahr warnen die Hennen nicht.
    Liebe Gre aus Wichtelheim!

    Sonja

  10. #10
    Avatar von Jochen-Bauer
    Registriert seit
    04.04.2022
    Beitrge
    39
    Themenstarter
    Ein gefllter Eimer is definitiv eine groe Gefahr, aber aus Eimern knnen ja nichtmal Brahma trinken. Unsere Gefe find Schalen oder Schsseln. Hab jetzt noch einen Backstein rein gelegt und damit ein Holzbrett befestigt.

hnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.04.2022, 21:30
  2. Glucke brtet Puten aus.
    Von schmoetzi im Forum Naturbrut
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.07.2018, 17:40
  3. puten betuben - wer hat erfahrung?
    Von kaktussnake im Forum Das Suppenhuhn
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.09.2013, 15:02
  4. Narragansettfarbige Puten, wer hat Erfahrung?
    Von hagen320 im Forum Puten
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 24.10.2012, 19:51
  5. 1es Hhnerkken
    Von S. Pargel im Forum Kunstbrut
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.03.2012, 07:48

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •