Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 23 von 23

Thema: Verdacht auf Sinusitis, Eulenkopf, Hühnerschnupfen oder Mykoplasmen?!

  1. #21
    Avatar von Schnappi66
    Registriert seit
    05.04.2020
    Ort
    wo sich Fuchs und Marder gute Nacht sagen.
    Land
    D
    Beiträge
    4.871
    Der Spruch ist super Miss Boogle!

    Für Euch beiden Quietschis freue ich mich sehr, daß ihr jetzt in so guten Händen seid und gute Hoffnung besteht. Alles Gute, gute Besserung und bitte weiter berichten.
    liebe Grüße
    Schnappi

  2. #22

    Registriert seit
    15.05.2022
    Beiträge
    7
    Themenstarter
    Leider muss ich euch mitteilen, dass Quietschi es nicht geschafft hat. Es wirkte alles gut und ich kann ehrlich gesagt die Ursache nicht ausmachen. Sie war fit, neugierig, hat gefressen, der Schnabel sah super aus, der Bubbel wurde kleiner und das Tier war immer besser drauf. Wir haben ein wenig zugefüttert, damit Quietschi wieder auf ihr altes Kampfgewicht kommt. Dann kam allerdings unser Baby, ich war im Krankenhaus und mein Mann natürlich mit den Gedanken auch ganz woanders.
    Als wir Sonntag nach Hause kamen, kam Quietschi noch an den Zaun gerannt und hat uns begrüßt und sie wirkte auch da noch immer total fit und sah gut aus. Montagmorgen kam mein Mann allerdings mit dem Vogel rein und sie war einfach nur abwesend, das Gesicht wirkte grau und es war kaum noch Leben in ihr. Sie war sehr kühl und laut meinem Mann vom Gewicht her sehr leicht. Ich habe sofort den Tierarzt angerufen und mich schweren Herzens verabschiedet. Es war eindeutig, worauf es hinauslaufen wird.
    Der Tierarzt hat es auch nur bestätigt, es gab die letzte Spritze und mein Mann hat sie bei uns im Garten vergraben.
    Quietschi war unsere Handaufzucht, unser "erstes Baby" und wir trösten uns mit dem Gedanken, dass sie auf unser "nächstes Baby" gewartet hat, bis sie in Ruhe gehen konnte.

    Ich bin sehr sehr traurig. Aber ich denke, dass es leider so besser ist. Auch wenn sie fit wirkte, war sie es wohl eindeutig nicht und wenn ich die letzten Monate so betrachte, hat sie sich einfach lange gequält.

    R.I.P meine kleine Diva, ich werde dich nie vergessen.

    IMG-20180523-WA0016.jpg

  3. #23
    Avatar von Blindenhuhn
    Registriert seit
    26.05.2014
    Land
    Österreichs Süden
    Beiträge
    21.502
    Das tut mir sehr leid! Lass dich mal drücken!
    Komm gut rüber ins Regenbogenland, Quietschi!
    LG Blindenhuhn
    1,1 Menschen, 0,1 Zwerg, 0,2 schwed. Isbar, 1,3 Mixe, 0,4 Sundheimer, 0,4 Plymouth rock gestreift, 0,7 CL und Mooshühner, 0,2 Legewachteln, 0,1 Wälderdackel; "Igel-allerlei Wissenswertes"

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Wer hatte (und wie?) bei einer Sinusitis Behandlung Erfolg?
    Von Mietze im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.11.2015, 10:29
  2. Sinusitis von Hevert bei Schnupfen
    Von Rath-Anhoven im Forum Hühner-Medizin
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 07.10.2015, 08:42
  3. Was ist passiert? Insektenstich, Sinusitis, Phlegmone?
    Von nbk im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 01.06.2015, 22:44
  4. Verdacht auf nervale Marek :-( Oder doch nur Vitaminmangel o.ä.?
    Von JanaMarie im Forum Ansteckende Krankheiten
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 17.10.2014, 20:27
  5. Letzter Versuch Sinusitis
    Von *Angela* im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.09.2014, 14:49

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •