Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Halbes "Windei" seit über 1 Monat bei "ansonsten" gesunder 2 Jahr alter Marans Henne!

  1. #1

    Registriert seit
    23.05.2020
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    11

    Halbes "Windei" seit über 1 Monat bei "ansonsten" gesunder 2 Jahr alter Marans Henne!

    Hallo Forum, ich bin langsam mit meinem Latein am Ende. Ich habe zwei 2 Jahr alte Marans Hennen und eine davon legt nun schon seit über einem Monat halbe Windeier (Siehe Bilder). Die Marans Henne um die es geht hat schon seit Anfang an sehr große Eier gelegt, öfters auch mit vielen dunklen Kalkablagerungen an der Eispitze, das Ei an sich war aber ansonsten immer fest und nicht brüchig. Jetzt finden wir aber jedes mal wenn sie ein Ei legt (ca. alle 2 Tage) ein zermatschtes Ei im Nest. Ab und zu haben wir ein nicht zerbrochenes.
    Alle meine Hennen bekommen Grit zur freien Verfügung, haben viel Grünes zur freien Verfügung und bekommen eine abwechslungsreiche Ernährung.
    Die Henne setzt unauffälligen Kot ab, der Kamm ist rot, nicht blass oder irgendwie auffällig. Sie ist aktiv, kein husten oder niesen und sehr neugierig.
    Das einzige Problem ist das Ei, ich habe ein wenig Bedenken das dies nicht auffhört.

    Weiß vielleicht jemand was das Problem sein könnte oder wie ich das Problem beheben kann?

    Die Bilder:



  2. #2
    Avatar von catrinbiastoch
    Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    6.817
    Bei mir hilft da immer sehr schnell der gute alte Lebertran ! Manche hier im Forum geben auch ein künstliches Präparat aus Dund K Vitaminen . Der beste Mineralspender sind zerkleinerte Eischalen von Huhn und Wachtel ! Alles Gute , Catrin
    " Wenn auf der Erde die Liebe herrschte , wären alle Gesetze entbehrlich ! " Aristoteles

  3. #3
    Avatar von Neuzüchterin
    Registriert seit
    05.07.2010
    Ort
    Im Haus neben dem Hühnerstall
    PLZ
    86
    Land
    Bayern
    Beiträge
    3.044
    Veruch doch mal flüssiges Calcium im Wasser.

  4. #4
    Avatar von Quarkkuchen
    Registriert seit
    01.01.2022
    Beiträge
    535
    Zitat Zitat von Tenma Beitrag anzeigen
    hat schon seit Anfang an sehr große Eier gelegt
    Unsere Hennen mit solch einer Disposition haben (besonders gute Futterverwerter?) immer stark auf eine zu reichhaltige Kombination Protein (Methionin) + Fett in der Nahrung reagiert (etwa Mehlwürmer), vielleicht kannst Du beides (vor allem das Fett) etwas reduzieren?
    Siehe dazu auch mal hier: https://www.huehner-info.de/forum/sh...=1#post2062703
    und die folgenden Beiträge von Maethy.
    Die Schalendrüse wird offenbar mit der Zeit durch Lipideinlagerungen in der Funktion eingeschränkt (während der Mauser wird diese erneuert!), es muß also nicht ein Calciummangel allein die Ursache sein.

Ähnliche Themen

  1. HILFE "Henne quält sich mit Windei"
    Von domaene24 im Forum Dies und Das
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.11.2020, 21:30
  2. Henne hat seit Monaten immer "Landebahn" am Po - trotzdem keine Krankheit??
    Von Hobbyhuhn2013 im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 10.04.2016, 19:43
  3. Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 17.12.2014, 22:33
  4. Wie ist die Brut bei euch dieses Jahr "ausgefallen"-Hahn/Henne
    Von hühnersindcool im Forum Dies und Das
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 22.06.2014, 12:09

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •