Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 31

Thema: Zwiebeln und Knoblauch bei Erkältung, Dosierung

  1. #21

    Registriert seit
    09.06.2020
    Ort
    Dalmatien
    Land
    Kroatien
    Beiträge
    991
    Wir schneiden erst den Knoblauch klein und die Mädels streiten sich darum. Nach dem Knoblauch gibt es die klein geschnitten Zwiebeln. Wir müssen aufpassen das alle etwas abbekommen. Erst Zwiebeln und dann Knoblauch funktioniert nicht, da bleibt der Knoblauch liegen. So füttern wir auch Oregano vor anderem Grünzeug. Mischen ist bei unserer Bande nicht nötig, die fressen uns alles aus der Hand.
    Deutscher Auswanderer
    und die beste Ehefrau der Galaxis
    Grüßen aus Kroatien

  2. #22
    Avatar von chtjonas
    Registriert seit
    26.09.2020
    Ort
    Córdoba
    PLZ
    5158
    Land
    Argentinien
    Beiträge
    2.130
    Zitat Zitat von Quarkkuchen Beitrag anzeigen
    ...Wilhelm Bauer erwähnt in "Superfood für Hühner" einen Auszug aus gehackten Zwiebeln mit Zucker ...
    So hat meine Mutter uns schon vor über 60 Jahren mit "natürlichem" Hustensaft behandelt.

    Damals hieß das aber noch nicht "Superfood" ... und schon mal gar nicht für Hühner.
    Wilde Mischungen. "Alttruppe" 1,3 und "Jungtruppe" 1,4
    LG Christina

    "Life is what happens while you are busy making other plans." (John Lennon)

  3. #23

    Registriert seit
    02.02.2020
    Beiträge
    156
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Dorintia Beitrag anzeigen
    Ich meinte das auch eher allgemein.

    Konntest du denn bzgl. des Stalles schonmal gucken?
    Wir hatten tatsächlich Milben.
    Nicht in großen Mengen, aber ich hab natürlich behandelt.
    Nächsten Dienstag nochmal, dann sollte Ruhe sein.
    Sehr sehr guter Tipp, vielen Dank.

  4. #24

    Registriert seit
    14.10.2016
    Beiträge
    12.866
    Und wie steht es um die Belüftung?

    Ich hab hier auch immer mal ein paar Milben, aber davon erkältet sich hier kein Huhn.
    1 Wyandottenhahn splash (2021), 0,17 gr. Wyandotten gold schwarzges. (2019/2020), 3 Hennen g weiß u. g blau (16.04.), 3 Hennen g weiß und g blau (03.07.), 2 Grün- und 3 Rotleger

  5. #25
    Avatar von Quarkkuchen
    Registriert seit
    01.01.2022
    Beiträge
    325
    Zitat Zitat von Dorintia Beitrag anzeigen
    Die Grammatik ist etwas "umständlich".
    Ja, das kann sein, ich schwurble ja hier meistens während meiner Abkühlzeit nach dem Rad- oder Lauftraining - da sieht man mal, was der viele Sauerstoff anrichtet.


    Zitat Zitat von chtjonas Beitrag anzeigen
    Damals hieß das aber noch nicht "Superfood" ... und schon mal gar nicht für Hühner.
    Meine Großeltern nannten das "Arme-Leute-Essen", gabs bei ihnen nur noch für die blauen Deutschen Riesen, die dann mit Speckklößen zubereitet wurden. Die resultierenden Blutdruckwerte haben eigentlich auch nur den Herrn Doktor verunsichert.


    Fienchen, auf Deine berechtigte Ausgangsfrage nach der Dosierung von Zwiebeln und Knoblauch kann ich letztlich nichts Genaueres finden, als wir hier schon angesammelt haben - ich vermute also, die Omi vom Happy Huhn Robert hat das früher so gemacht, Professor Mulligan es dann während seines Alpenurlaubs bei den Eingeborenen gesehen und schließlich während des 12. Weltkongresses der Geflügelernährung über ein Bier den Fachkollegen berichtet, und seitdem dreht sich die Copy&Paste-Spirale. Meine Hühner mögen Zwiebeln jedenfalls, lassen auch was übrig, wenn es ihnen zu viel wird, und seit ich von der Sache mit der Blutveränderung "gehört" habe, gebe ich Zwiebel und Knoblauch nicht sehr oft. Im Auslauf stehen allerdings Senfpflanzen, Kapuzinerkresse etc., zumindest ist den Hühnern da eine Eigendosierung möglich, also auch das Aufhören, bevor der Po brennt.

    Dorintias Belüftungs-Anregung möchte ich noch ankreuzen - derzeit muß ich, obwohl es plötzlich gar nicht mehr soo warm ist, nachts die Tür vom Hühnerhaus zur Voliere offenlassen; das ist sonst nur im Hochsommer nötig, aber irgendwie steht andernfalls dieser Tage die Luft dick, wenn ich morgens reinkomme. Die Damen sind auch an die Hitze noch nicht so ganz gewöhnt, sie laufen ja auch immer noch im Wintermantel rum.

  6. #26
    Avatar von zickenhuhn
    Registriert seit
    08.11.2012
    Ort
    RLP
    PLZ
    5
    Land
    deutschland
    Beiträge
    2.537
    Durch die Milben wird die Abwehrkraft des Tieres geschwächt.Und je nach dem wie groß der Milbendruck ist,bzw. wie geschwächt das Immunsystem dadurch ist,reicht kurz einmal Durchzug und das Tier hat sich erkältet.Nicht die Milben,sondern durch die Milben kann es schon zu Anfälligkeiten kommen.Wobei ich anmerken muss,das ich mykloplasmose im Bestand habe,dadurch eh schon anfällige Tiere

  7. #27
    Avatar von Quarkkuchen
    Registriert seit
    01.01.2022
    Beiträge
    325
    Nun kann ich den geneigten Lesern, die bis hierhin durchgehalten haben, doch noch ein paar Bollen vorwerfen (kleingehackt habe ich sie aber noch nicht):

    # Zwiebel (Allium cepa) und Knoblauch (Allium Sativum) als Futterzusatz (hauptächlich in Pulverform), s. Tabelle 1 wegen der jeweils verwendeten Mengen:
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6940947/

    # Zwiebelpulver und Extrakte mit genauen Angaben der verwendeten Mengen in Bezug auf die Futtermenge und die beobachteten Auswirkungen auf Immunsystem und Wachstum:
    https://www.researchgate.net/publica...CTION_A_REVIEW

    bemerkt u.a. "...its positive effect seemed to disappear when the supplementation levels are too high."
    ----> weniger ist mehr.

    # Herstellung eines Extraktes aus roter Zwiebel und die Wirkung gegen Vogelgrippe (LPAI) und Newcastle-Krankheit:
    https://www.easpublisher.com/get-articles/1551

    # Eine Abnahme der Leukozyten wurde hier nicht gefunden:
    https://www.frontiersin.org/articles...20.582612/full

  8. #28

    Registriert seit
    02.02.2020
    Beiträge
    156
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Dorintia Beitrag anzeigen
    Und wie steht es um die Belüftung?

    Ich hab hier auch immer mal ein paar Milben, aber davon erkältet sich hier kein Huhn.
    Ein Fenster ist immer auf, den Rolladen der Hühnerklappe lassen wir jetzt nur so weit zu wie die kleinen Schlitze noch auf sind.

  9. #29

    Registriert seit
    14.10.2016
    Beiträge
    12.866
    Was heißt denn Fenster auf? Richtig komplett auf oder gekippt? Und wie groß? Wie groß ist der Stall? Wieviele Hühner drin?

    Rollladen Hühnerklappe ... wie muss man sich das vorstellen? War der vorher komplett zu?
    Kannst du da nicht spät abends reingehen um evtl. Schwüle selbst zu prüfen?
    1 Wyandottenhahn splash (2021), 0,17 gr. Wyandotten gold schwarzges. (2019/2020), 3 Hennen g weiß u. g blau (16.04.), 3 Hennen g weiß und g blau (03.07.), 2 Grün- und 3 Rotleger

  10. #30
    Avatar von Quarkkuchen
    Registriert seit
    01.01.2022
    Beiträge
    325
    Zitat Zitat von Fienchen Beitrag anzeigen
    Ein Fenster ist immer auf, den Rolladen der Hühnerklappe lassen wir jetzt nur so weit zu wie die kleinen Schlitze noch auf sind.
    Ein Rollladen als Hühnerklappe - das ist aber wirklich keine schlechte Idee!

    Hast Du den Schnupfen denn schon in den Griff bekommen?

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Pflanzliches Antibiotika aus Zwiebeln
    Von pumuckl17 im Forum Ansteckende Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.02.2019, 16:48
  2. Zwiebelringe oder Zwiebeln ????
    Von fritzian im Forum Zusatzfutter
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.01.2013, 08:27
  3. Möhren, Zwiebeln und Co.
    Von Murmeltier im Forum Parasiten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.04.2010, 15:30
  4. Zwiebeln und Knoblauch
    Von Tertulla im Forum Zusatzfutter
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.08.2005, 15:32
  5. Zwiebeln giftig
    Von cornelia steiner im Forum Zusatzfutter
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 10.05.2005, 08:19

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •